Jump to content

Ziemlich beste Freunde Seth & Larbi - Die Geschichte des Jahres 2016


Yahya
 Share

Recommended Posts

  • Administrator
Yahya

Vielleicht sind wir ein wenig spät mit dieser wundervollen Geschichte, aber wer sie noch nicht kennt, der sollte sich ein paar Minuten Zeit nehmen für die schönste Story aus dem noch jungen Jahr 2016. Eine Geschichte von zwei Männern aus den Vereinigten Staaten, die aus verschiedenen Welten stammen und durch das Schicksal zueinander gefunden haben.

"Einen Tag wie diesen erlebt man nur einmal in seinem Leben"

Diesen Satz schrieb der US Amerikaner Seth Jones am Montag über die Sozialen Netzwerke - Er befand sich in Rabat, Marokko und er wurde Zeuge von dem Happy End einer traurigen Geschichte - der Geschichte des Marokkaners Larbi Assaoui.

Aber der Reihe nach. Wir gehen in das Jahr 2012 nach Nashville, USA. Seth Jones, ein junger Amerikaner, war gerade dabei seine Rosen im Garten zu bewässern, als Larbi Assaoui an seinem Haus vorbeikommt und bemerkt, dass Seth Jones seine Gartenarbeit nicht richtig ausführt.

Jones: "Dieser Unbekannte (Larbi) beobachtete mich während ich meine Rosen bewässerte und teilte mir in direkter Art und Weise mit, dass ich einen schrecklichen Job mache und, dass meine Rosen bald verenden, wenn ich sie so weiter gießen würde. Ich nahm seine Hilfe und seine Ratschläge an und wir kamen ins Gespräch."

Larbi kam daraufhin öfter bei Seth Zuhause vorbei und half ihm bei seiner Gartenarbeit. Jones erkannte recht schnell, dass Larbi nicht nur ein sehr armer Mann und zudem auch noch obdachlos war - tatsächlich war sein einziges Hab und Gut sein kleiner Hund. Trotzdem wurden die zwei Männer gute Freunde. Zwei Freunde, die nicht unterschiedlicher hätten sein können.

Larbi Assaoui wurde in Taza, Marokko geboren und verbrachte seine Kindheit und Jugend ebenfalls in Taza. Er heiratete  in Marokko, doch seine Frau verließ ihn mit dem gemeinsamen zweijährigen Sohn. Kurz darauf verstarb Assaouis Vater an Magenkrebs. Zwei Schicksalsschläge, die dazu führten, dass Larbi Assaoui depressiv wurde. Um sich von diesen Ereignissen zu erholen beschloss Larbi am amerikanischen Feiertag "Thanksgiving" seine Schwester, die damals in den Vereinigten Staaten, Kentucky studierte, zu besuchen. Das war im Jahre 1989.

In den Staaten angekommen, verfolgte Larbi Assaoui weiterhin das Pech. In Nashville fiel er auf einen Betrüger rein, der ihn von Anfang an ausnutzte. Larbi arbeitete für den Kriminellen, erhielt kein Gehalt und auch die von ihm versprochene Aufenthaltsgenehmigung wurde nie beantragt.

Doch damit nicht genug, der Betrüger stahl seine Identität und beging mehrere Verbrechen unter seinem Namen und so landete Larbi für neun Monate in einem amerikanischen Gefängnis. Während seines Gefängnisaufenthalts verlor er den Kontakt zu seiner Schwester, sowie zu seiner Verwandtschaft in Marokko. Seine Papiere und sein ganzes Hab und Gut verlor er bei einem Hausbrand und irgendwann im Laufe der Zeit wurde er trotz vieler kleinerer Jobs obdachlos. Der amerikanische Traum wurde für Larbi Allaoui zu einem amerikanischen Alptraum.

So (über-)lebte Larbi Allaoui 25 Jahre in den Staaten. Bis zu jenem Tag, als er die Straße hinunter lief und an einem Haus vorbei kam, wo er aus dem Augenwinkel erkannte, dass der junge Mann, der gerade seine Rosen bewässerte, dies so falsch machte, dass er nicht einfach daran vorbei laufen konnte...

Gerührt und betroffen von Larbis Geschichte beschloss Seth Jones seinem Freund zu helfen und seinen Wunsch zu erfüllen: Eine Reise nach Marokko, um seine Familie wiederzusehen. Aber auch das war nicht einfach. Larbi Alaoui besaß keinerlei Papiere mehr. Auch hier war jede Menge Geduld und Bürokratie notwendig, inklusive eines Fluges zur marokkanischen Botschaft nach New York. Nach zwei Jahren und laut eigener Aussage von Seth Jones "einer Finanzspritze für die marokkanischen Behörden" erhielt Larbi Alaoui neue Papiere.

In seinem Facebook Eintrag schreibt Seth Jones: "Nach 26 Jahren Jahren in den Staaten betrat Larbi Alaoui an einem Sonntag Nachmittag das Flugzeug nach Marokko. Heute sah ich wie er von seiner Schwester empfangen wurde. Sie umarmten sich das erste Mal seit Thanksgiving 1989."

Noch überwältigender war es, als Larbi seine Mutter wieder traf.

"Ich sah ihn weinend in den Armen seiner Mutter, die bereits Jahre zuvor äußerte, dass ihr letzter Wunsch sei ihren Sohn zu sehen bevor sie sterben würde. Ich habe gesehen wie er (Larbi) seine Neffen und Nichten traf... Es war, vorsichtig formuliert, überwältigend."

Und so nimmt das Leben von Larbi eine neue Wendung. Wir wünschen ihm viel Glück. Noch steht nicht fest, ob Larbi in Marokko bleiben wird oder ob er wieder in die Staaten möchte. Wie auch immer er sich entscheiden sollte, wir wünschen ihm und Seth Jones alles Gute für die Zukunft. Abschließen möchten wir mit den Worten von Seth Jones, der zeigt, dass eine Sekunde Menschlichkeit das komplette Leben eines Menschen beeinflussen können.

"Einen Tag wie diesen erlebt man nur einmal in seinem Leben. Ich danke Gott dafür, dass ich ein miserabler Gärtner bin."

image.png
Larbi als junger Mann kurz nach seiner Ankunft in Amerika

image.png

Das erste Wiedersehen mit der Schwester in Rabat

image.png

Larbi und seine Mutter. Ein Wiedersehen nach 26 Jahren.

image.png

Seth Jones & Larbi Alaoui

image.png

  • Love 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share



  • Who's Online (See full list)

    • hm12
    • Magrebain
    • Donna_
    • Sultana29
    • Guest_
    • Samira0
    • Reem
    • SucheSie2021
    • Yasminbluete
    • Faithfull
    • Namir_FFM
    • Romello
    • Samira_el
    • Marokkaner_85
    • Aesma
    • sun-m
    • Akila
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy