Jump to content

Mann...Alkohol


Ana456
 Share

Recommended Posts

  • Mitglied
Ana456

Salam alaikom,

Ich versuche mich kurz zu halten. 

Mein mann und ich haben vor über 7 Jahren geheiratet, vor der Geburt unseres Kindes (5 Jahre)war alhamdulillah eigentlich alles ganz harmonisch gewesen. Ich war Allah sehr dankbar ihn als Mann zu haben. 

Nach der Geburt unseres Kindes hat er sich plötzlich total verändert.  Wir haben täglich gestritten und haben dann auch sehr schnell den Respekt voreinander verloren. 

Ich muss sagen, dass Allah uns alhamdulillah ein tolles und gesundes Kind geschenkt hat,was aber sehr eigen war und noch teilweise ist. Sie hat die ersten 2 Jahre so gut wie gar nicht geschlafen und war tagsüber nur am schreien. Wir haben uns als Paar total verloren,  es ging nur noch um sie, draußen hatten wir alle Blicke auf uns ,da sie sich nie beruhigen ließ, was sehr zu Streit zwischen uns führte ,da wir ständig angespannt waren und nie einer Meinung waren.

Unser Alltag drehte sich nur um das Kind, wir konnten keine Aktivitäten unternehmen ohne dass unsere süße nicht hysterisch am schreien war. Wir sind meistens zerstritten von Ausflügen zurück oder haben uns schon draußen getrennt. Gemeinsames friedliches sitzen hat nicht geklappt, da unsere süße ständig Aufmerksamkeit wollte und sie dann auch sofort bekam 

Der kinderarzt hatte uns schon gewarnt dass wir uns als Paar nicht verlieren sollen,da es meistens passiert, wenn eltern eltern sogenannter willenstarker schreikinder sind.

Wir hatten irgendwann eine hass-liebe .Wir konnten nicht mehr miteinander und auch nicht ohne irgendwie. 

Wir haben irgendwann so schlimm noch gestritten, dass er dann tatsächlich über Tage die Wohnung verließ.  Was alles irgendwie noch schlimmer gemacht. 

Ich war sauer,weil er mich/uns im Stich gelassen hat und er weil ich ihn "krank" machen würde.

Er hat sich immer mehr verändert,  wurde aggressiv und hat gefallen gefunden ,seine eigene Wohnung dann irgendwann zu haben.er war launisch, depressiv,alles war schlimm...hat nur negativ gesprochen, andere beneidet und sogar ein "mashaallah " hätte ihn auf die Palme im falschen Moment bringen können.

Er hat auch seine Gebete angefangen zu vernachlässigen und fing an Alkohol schön zu reden.

Irgendwann sah der Kontakt so aus,dass er täglich kam,bis die kleine schlief und dann ging

Aber auch in der Zeit kamen wir nicht auf einem Nenner.

Wobei wir auch gute Momente hatten und wenn dann war es wirklich sehr schön und wie in den ersten Jahren .

 

Er zog irgendwann wieder ein und auch da war er sehr launisch. Er hat aufgehört zu arbeiten und schlief bis 14uhr und kam auch spät nach Hause. 

Wobei ich sagen muss, dass er zwar bis 14 uhr schlief aber sobald er wach war Teilweise komplett den Haushalt geschmissen hatte und erst raus ging wenn die kleine schlief, aber dann tatsächlich sehr spät wieder kam,wenn ich schon schlief.

Für mich war es manchmal wie in einer wg...wir haben nur funktioniert.  Er hat geputzt,ich gekocht...und im Hintergrund unsere süße die ständig am stänkern war.

In der Zeit hatten wir einen so schlimmen Streit,der eskaliert ist und wir dann erstmal über Monate auf Abstand gingen. 

Auch zu seiner Tochter 

Wir haben uns dann wieder vertragen...dann wieder getrennt. 

Das ging die letzten zwei Jahre immer so.

Jetzt sind wir aktuell seit mehr als einem halben Jahr getrennt und in der Zeit hat er auch unser Kind nicht gesehen.

Zwar hat er sich bei mir immer wieder gemeldet, aber auch seine Nachrichten waren sehr launisch. Mal liebt er mich und in der nächsten Nachricht war ich der Teufel. Dann will er zurück und in der nächsten Nachricht würde er lieber im Gefängnis leben.

 

Vor dem letzten Streit, hatte sein Freund meiner Familie erzählt, dass er ein Alkoholproblem hat und dazu auch noch andere Sachen nehmen würde. 

Ich muss sagen, dass ich persönlich bis dahin nie etwas in der Richtung mitbekommen habe 

Ich habe ihn dann darauf angesprochen und er hat es irgendwann zugegeben...er hat viel geweint.  Und hatte mich dann auch sogar danach öfters leider betrunken angerufen...und mich überzeugen wollen dass ich es doch akzeptieren soll und er dann in Küche heimlich trinken kann.

 

Was für mich natürlich nicht in Frage kommt. Irgendwann habe ich ihn dann soweit bekommen dass er eingewilligt hat eine Therapie zu machen. 

Es kam leider nie dazu, da wir halt kurz davor den letzten großen Streit hatten. 

Aber auch so war er immer hin und her...mal hat er hilfe gewollt, dann wieder es verharmlost.

 

Ich bin sehr traurig, da ich weiß wie schön es war und auch seine guten Eigenschaften noch gut erinnere und meine Fehler kenne und sehe.

Das Problem ist dass er sich in den letzten zwei Jahren sehr viele schlimme Sachen geleistet hat...öffentliche Streitigkeiten mit meiner Familie..Beleidigungen, Drohungen und vor allem dass er mich und die kleine so oft im Stich gelassen hat.

 

Meine Familie ist absolut gegen ihn und Glauben nicht dass er sich nur auf Grund seiner Sucht so verändert hat ,sondern sind überzeugt dass er charakterlich einfach so ist und er nur keine lust auf uns hat, und er seine Freiheit möchte. 

 

Meine Tochter vermisst ihren Vater und fragt fast täglich nach ihm. Ich vermisse meinen guten,alten Mann auch.

Ich weiß auch,dass ein Neustart mit kind schwer für mich ist.

Ich bin noch keine 30 und möchte ungern meiner Tochter einen fremden Mann zumuten, falls überhaupt jemand mich Kind mit guten abischten akzeptiert. 

Aktuell würde es mir auch schwer fallen auf ihn zu zugehen, da er neuerdings sogar öffentlich mit Alkohol in der Hand spazieren geht und mich und die kleine dann öfters bewusst ignoriert. Und meine Eltern lachen mich schon aus,dass ich überhaupt darüber nachdenke. 

Link to comment
Share on other sites

  • Mitglied
Ana456

Ich weiß jetzt nicht,ob ich abschließen soll..mein Kind ohne Vater groß wird oder ob ich nochmal Kraft soll um ihm zu helfen

Link to comment
Share on other sites

  • Mitglied
Daenerys Targaryen

Liebe Ana,

 

sehr sehr schwieriges Thema und leider ist jeglicher Tipp von uns fremden nicht hilfreich.

Ich würde für die Familie kämpfen, ABER in deinem Fall ist dein Mann ein Süchtiger. Es gibt nichts schlimmeres als ein Familienoberhaupt, der trinkt und spielt.

 

Ich wünsche dir viel Kraft.

 

Mach Dua.

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • Mitglied
sun-m

Hole dir eine professionelle Hilfe.

Ihr seid einfach beide von dem "Schreikind" überfordert. Was eigentliches ganz normales für so eine Situation. Er braucht dich, genau wie das Kind. Unterstützung von der Familie und Freunde ist notwendig. Es wird schon.

  • dislike 1
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • Mitglied
Hay_at
vor 2 Stunden schrieb Bruder74:

Wenn es bisher nicht gescheitert ist, dann spätestens jetzt. 

Eheberatung MarocZone 😅

Holt Euch lieber professionelle Hilfe, oder wendet Euch an euren Familien.

Hahahahahahaha oh ja 👍 

Link to comment
Share on other sites

  • Mitglied
Hay_at
vor 4 Stunden schrieb Charles_Ingalls_1:

Salam alaikum 

Du schreibst das er dich Mal beschimpft und Mal liebt. Das kannst du positiv betrachten. Denn aus der Fassung bringen können nur Menschen, die einem viel bedeuten. Umgekehrt würde es dir nicht gefallen, wenn er bei allem was du sagst gelassen reagieren würde und dir sogar die Scheidung anbieten würde damit du mit jemand anderen glücklich sein kannst. 

Aus deinen Zeilen liest man, das du ihn willst. 

An deiner Stelle würde ich ihn nicht mehr verärgern und den Graben zwischen euch nicht noch tiefer legen. Er braucht jetzt deine Unterstützung und volle Aufmerksamkeit. Auch außerhalb eurer Krise musst du das beibehalten. 

Sicherlich hat er auch Fehler gemacht und seinen Teil zu der Situation beigetragen.  Aber deine Fehler haben ihn in die Liebenden Arme von Alkohol und Drogen getrieben. Manchmal können solche Fehler auch in den Suizid treiben. Wo Gefühle im Spiel sind muss man höllisch aufpassen. Das gilt für den Mann, wie für die Frau. 

Ich kann mir nicht vorstellen, das ein glücklich verheirateter Familien Vater, lieber in seine eigene Wohnung zieht, den Drogen und Alkohol verfällt, statt wie ein Löwe seine Familie zu versorgen. 

So hast du ihn auch nicht kennen gelernt. 

Zwei Tipps möchte ich dir mit auf den Weg geben: Erstens: ich beobachte oft wie unsere Landsleute in De zwischen zwei Welten leben. Einerseits islamisch und marokkanisch traditionell andererseits westlich. Diese beiden Lebensstile sind nicht miteinander kombinierbar. Zumal unsere Religion und Kultur uns ganz andere Werte vermitteln, als die des Westens. 

Der zweite und beste Ratschlag würde dir schon gegeben. Löst eure Probleme unter euch islamisch in der Familie. Nimmt euch ein Imam hinzu der euch inshaAllah versöhnt. 

Ich denke das wird zwischen euch wieder werden inshaAllah. Ich wünsche es euch vom Herzen zumal die Ehe im Islam heilig ist und ihr ein gemeinsames Kind habt. 

Ich mache dua für euch. 

 

 

 

 

 

 

 

Entschuldige aber was du da teilweise ansprichst, kann doch nicht dein Ernst sein 

Jeder Mensch ist für sein handeln selbst verantwortlich. Für seine Sucht ist er ganz alleine verantwortlich oder ging sie trinken und kiffen als sie nicht mehr konnte? Verantwortung ggü einem Kind sieht halt anders aus soviel zum Ehemann/Vater. 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • Mitglied
Hay_at
vor 2 Stunden schrieb Charles_Ingalls_1:

Doch das ist mein voller ernst. Man sieht es überall in der Gesellschaft. Du erwähnst die Verantwortung gegenüber Kindern. Soweit ich weiß hast du selber welche. Respekt das du deiner Verantwortung für deine Kinder gerecht wirst und dabei jede Menge Zeit für MarocZone hast😊

was Du nicht alles weißt, du übertriffst dich jedes Mal aufs neue 🤷🏻‍♀️🤦🏻‍♀️ 

Und danke für deine überaus fürsorgliche Art und die Berechnung meiner Bildschirmzeit auf MZ, aber geh doch bitte lieber mit den Aliens spielen. Bin sicher die haben noch so einige Messages für dich 😂

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share



  • Who's Online (See full list)

    • Riffiya
    • Nadoria09
    • sun-m
    • Muskelkater
    • Lolly
    • SoufianNrw
    • Faithfull
    • Sonne44
    • Haaanan
    • DerPfleger
    • Samira0
    • Unbekannt35m
    • Miss_Namenlos
    • Namir_FFM
    • Romello
    • Marocchiller10
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy