Jump to content

Das kleinere Übel wählen ...


Aggelamusch
 Share

Recommended Posts

  • Mitglied
Epikureer

Aber wählen müssen wir? was? ... wir müssen GaR nichts....
Politiker kommen und gehen aber die Spaltung der Bevölkerung und das angst verbreiten bleibt .... und wird stärker je näher die nächsten Wahlen rücken ... islamisten hier Rechtsradikale Dort .... Corona Überall ....
Wenn Wahlen etwas ändern würden .... wären diese schon längst verboten...

 

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
Aggelamusch
vor 8 Stunden schrieb Epikureer:

Aber wählen müssen wir? was? ... wir müssen GaR nichts....
Politiker kommen und gehen aber die Spaltung der Bevölkerung und das angst verbreiten bleibt .... und wird stärker je näher die nächsten Wahlen rücken ... islamisten hier Rechtsradikale Dort .... Corona Überall ....
Wenn Wahlen etwas ändern würden .... wären diese schon längst verboten...

 

 

ja wählen müssen wir um z B  möglichst viele Gegenstimmen zur AfD zu erreichen damit die nicht zu stark werden

Wer nicht wählt wird möglicherweise dann von Leuten regiert die noch dümmer sind als er selbst.

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
naranja

2 Fragen, die ich mir immer mal gestellt habe:

Werden die Menschen vor den Wahlen so manipuliert, dass die Mehrheit, genau die Partei wählt, die die "Elite" vorgesehen hat

oder passiert es andersherum:

und zwar --> Egal, was das Volk wählt, es entscheidet nie das Volk, sondern die "Elite" , indem die Wahlergebnisse manipuliert werden. Eins von beiden, wenn nicht sogar Beides! 

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
HijabHunter
vor 13 Minuten schrieb naranja:

2 Fragen, die ich mir immer mal gestellt habe:

Werden die Menschen vor den Wahlen so manipuliert, dass die Mehrheit, genau die Partei wählt, die die "Elite" vorgesehen hat

oder passiert es andersherum:

und zwar --> Egal, was das Volk wählt, es entscheidet nie das Volk, sondern die "Elite" , indem die Wahlergebnisse manipuliert werden. Eins von beiden, wenn nicht sogar Beides! 

Ich ergänze mal deine Fragen um eine weitere. Könnte Putin bei einer Wahlmanipulation dahinter stecken? 

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
naranja

Ich finde alle Parteien schrottig und die AFD am schrottigsten. Die Grünen sind Verräter. 

Es gibt nur eine Parteie, die meine Sympathie genießt:

Team Todenhöfer 

Team Todenhöfer äußert sich sehr positiv über den Islam. Ich mag den Todenhöfer und finde es schade, dass der nicht mehr in der Partei drin ist. Die sind leider klein von der Anz. der Mitglieder her und ich hoffe, dass die ganz viele Stimmen kriegen.

Die sind u.a. auch gegen die direkte und indirekte Impfpflicht, was ich toll finde und erfüllen die Kriterien der Freiheit und meine.

Bei der Partei dieBasis weiß ich leider nicht, wie die zum Islam stehen. Daher werde ich die doch nicht wählen.

 

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
naranja
vor 15 Minuten schrieb HijabHunter:

Ich ergänze mal deine Fragen um eine weitere. Könnte Putin bei einer Wahlmanipulation dahinter stecken? 

Das ist alles Ablenkung, dieses ständige Gerede über Putin und Erdogan. Was interessiert sich der Putin für Deutschland. 

Deutschland ist einfach nur neidisch, weil die Russen ihre eigene Politik vertreten und auf die Türken sind die auch neidisch. Deutschland kann seine Interessen nicht so vertreten.

Putin und Erdogan sind starke Politiker. 

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
naranja

Aus dem Wahlprogramm v. Team Todenhöfer über den Islam:

"Der Koran versteht sich als das „Neueste Testament“ der gleichen abrahamitischen Botschaft. Auch der wachsende anti-islamische Rassismus ist ein Zeichen trauriger Ignoranz. Die europäische Zivili- sation hat starke islamische Wurzeln. Wer den acht Jahr- hunderte dauernden positiven Einfluss der islamischen Hochkultur auf die erst spät aufblühende europäische Zivilisation leugnet, zeigt nur, dass er Jahrhunderte europäischer Geschichte nicht kennt, verschweigt oder verdrängt. Ein „Beauftragter gegen Islamfeindlichkeit“ könnte einen wichtigen Beitrag zur Überwindung der im Westen oft peinlichen Unkenntnis der muslimischen Kultur und zum inneren Frieden leisten. Wir fordern Respekt gegenüber allen Menschen - egal ob mit oder ohne Mig- rationshintergrund. Um sich selbst zu lieben, muss man niemanden hassen."

Die kriegen meine Stimme!

Ich hoffe die werden wachsen und bleiben nicht so klein.

 

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
Koriander
vor 4 Stunden schrieb Abraham:

Ja was gibt's?

Du bist nicht gemeint hier geht es um Allahs Botschaften. 

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
Koriander
vor 5 Stunden schrieb naranja:

Aus dem Wahlprogramm v. Team Todenhöfer über den Islam:

"Der Koran versteht sich als das „Neueste Testament“ der gleichen abrahamitischen Botschaft. Auch der wachsende anti-islamische Rassismus ist ein Zeichen trauriger Ignoranz. Die europäische Zivili- sation hat starke islamische Wurzeln. Wer den acht Jahr- hunderte dauernden positiven Einfluss der islamischen Hochkultur auf die erst spät aufblühende europäische Zivilisation leugnet, zeigt nur, dass er Jahrhunderte europäischer Geschichte nicht kennt, verschweigt oder verdrängt. Ein „Beauftragter gegen Islamfeindlichkeit“ könnte einen wichtigen Beitrag zur Überwindung der im Westen oft peinlichen Unkenntnis der muslimischen Kultur und zum inneren Frieden leisten. Wir fordern Respekt gegenüber allen Menschen - egal ob mit oder ohne Mig- rationshintergrund. Um sich selbst zu lieben, muss man niemanden hassen."

Die kriegen meine Stimme!

Ich hoffe die werden wachsen und bleiben nicht so klein.

 

Meine Stimme hat er!
Die Partei "Team Todenhöfer – Die Gerechtigkeitspartei" (Team Todenhöfer) wurde im November 2020 gegründet. Der Namensgeber Jürgen Todenhöfer fungiert zugleich als Spitzen- und Kanzlerkandidat. 

Todenhöfer gehörte zwischen 1972 und 1990 als Abgeordneter der "Christlich Demokratische Union Deutschlands" (CDU) dem Deutschen Bundestag an und war unter anderem entwicklungspolitischer und abrüstungspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Ende 2020 kündigte er nach langjähriger Mitgliedschaft seinen Austritt aus der CDU sowie eine Parteineugründung an. Ausschlaggebend für seinen Schritt waren nach eigenen Angaben insbesondere die Unzufriedenheit mit der Wirtschaftspolitik der CDU und die kategorische Ablehnung von Auslandseinsätzen der Bundeswehr. 

Dementsprechend ist die Beendigung aller Auslandseinsätze der Bundeswehr eine Kernforderung der Partei Team Todenhöfer. Politikerinnen und Politiker, die für militärische Interventionen stimmen, sollen laut Parteiprogramm "vier Wochen mit an die Front", Verwundete betreuen oder ihre eigenen Kinder in den Einsatz schicken. Darüber hinaus möchte die Partei Waffenexporte in Krisengebiete unter Strafe stellen. 

Die Amtszeit von Abgeordneten und Mitgliedern der Regierung will Team Todenhöfer auf zwei Legislaturperioden begrenzen und ein Verbot von Parteispenden erwirken, die 5.000 Euro übersteigen. Weitere Ziele der Partei sind die Reduzierung der Stellen im Öffentlichen Dienst - auf lange Sicht - um ein Drittel und die Durchsetzung von Steuerentlastungen. So sollen beispielsweise die Grunderwerbs- und Kirchensteuer abgeschafft und die Grundsteuer gesenkt werden. 

Im Bereich der Migrations- und Flüchtlingspolitik spricht sich die Partei dafür aus, die Nachbarstaaten von Krisenländern bei der Unterbringung und Versorgung von Asylsuchenden großzügig zu unterstützen und gleichzeitig selbst weniger Flüchtlinge aufzunehmen. Personen mit Bleibeperspektive soll nach kanadischem Vorbild ein Pate zur Seite gestellt werden, der ihnen bei der Integration behilflich ist. Bei "schweren Verstößen" ausländischer Zuwanderer könne dagegen "notfalls die Ausweisung" erfolgen. 

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
Ayyuhhb
vor 23 Stunden schrieb Abraham:

Ich weiß, wollte sie nur ärgern 😂😂😂

Konntest du dich nicht Ibrahim nennen🙄

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share



  • Who's Online (See full list)

    • Schlahbi
    • Jin
    • Nadia1983
    • Tayla
    • El-Hoceimo
    • Gecko
    • Chadaoui
    • Baluuu
    • Tareq
    • Modalisa
    • Zorro78
    • Seginus
    • Teekanne
    • Rif-boy
    • LiWo
    • nabil321
    • Assia-NDR
    • Y_1999
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy