Jump to content

Die Plandemie nimmt weiter Fahrt auf: Ungeimpften droht bei Quarantäne Lohnausfall


Koriander
 Share

Recommended Posts

  • Mitglied
Koriander

https://www.google.de/amp/s/www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/jens-spahn-ungeimpften-droht-bei-quarantaene-lohnausfall-a-a8dbcc69-e183-4061-9bc6-a447b477e372-amp

Spahn erhöht Druck auf

Verweigerer Ungeimpfte droht bei Quarantäne Lohnausfall

Wer durch amtliche Quarantäne nicht arbeiten kann, bekommt bislang Lohnersatz – unabhängig vom Impfstatus. Das könnte sich bald ändern.

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sich der »Bild« zufolge für einen Wegfall der Lohnersatzleistungen bei ungeimpften Arbeitnehmern in Quarantäne ausgesprochen. Nach Angaben des Ministers liegt die Verantwortung dafür zwar bei den Bundesländern. Er könne es aber sehr gut nachvollziehen, wenn ungeimpfte Arbeitnehmer keinen Anspruch auf Lohnfortzahlung hätten, falls sie in Quarantäne müssten.

Bisher sehen die Regelungen des Infektionsschutzgesetzes vor, dass Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bei Verdienstausfällen durch Quarantäne Anspruch auf Lohnersatzzahlungen haben – unabhängig davon, ob sie geimpft sind oder nicht. Jedoch lassen die Regelungen Spahn zufolge auch die Möglichkeit zu, dass dieser Anspruch entfallen könne – wenn eine Impfung die Quarantäne vermeidbar gemacht hätte.

Seine Aussage begründet Spahn mit den hohen Kosten: »Am Ende sind es die Steuerzahler, die die Lohnersatzleistung finanzieren – für jemanden, der sich hätte impfen lassen können.« Durch Lohnfortzahlungen sind den Ländern nach Angaben der »Bild« in den vergangenen eineinhalb Jahren Kosten von rund 458 Millionen Euro entstanden, wovon ein Großteil auf Nordrhein-Westfalen (120 Millionen Euro) und Bayern (83 Millionen Euro) entfalle.

Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz kündigen an, Entschädigungen für Ungeimpfte einzustellen

Bisher haben zwei Bundesländer angekündigt, künftig keine Entschädigungen mehr für Ungeimpfte zu zahlen, wie der SWR berichtet: In Baden-Württemberg könnte das bereits ab dem 15. September gelten, Rheinland-Pfalzhat es für den 1. Oktober angekündigt. Den Informationen der »Bild« zufolge, müssen auch in Hessen Ungeimpfte davon ausgehen, künftig keinen Anspruch mehr auf Entschädigungen zu haben. Viele Landesregierungen hätten noch nicht über eine solche Regelung entschieden.

Kritik an Spahns Vorstoß kommt von SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach. Er halte Lohnabzüge wegen Quarantäne für falsch. »Nicht alle Ungeimpften sind Querdenker, viele haben wir mit unserer Kampagne einfach noch nicht erreicht«, so Lauterbach auf Twitter

 

 

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
naranja

Auf der Seite, auf der ich das vorhin gelesen habe,

...hieß es auch:

 "Am Ende sind es die Steuerzahler, die die Lohnersatzleistung finanzieren "

Und dann direkt danach

"Die Impfung hingegen ist kostenlos"🤦🏻‍♀️

Und zu guter letzt "Spahn betont, dass das alles freiwillig sei und niemand gezwungen werden soll"

Alles rein widersprüchlich.

Dann wollte ich keine weiteren News mehr lesen.😁

 

 

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
Koriander
vor 9 Minuten schrieb DerProfessor:

Die CDU lässt aber auch wirklich nichts anbrennen...

Die SPD ist auch nicht besser. Die Unterschieden sich hinsichtlich Pest oder Cholera.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
Koriander
vor 2 Minuten schrieb naranja:

Auf der Seite, auf der ich das vorhin gelesen habe,

...hieß es auch:

 "Am Ende sind es die Steuerzahler, die die Lohnersatzleistung finanzieren "

Und dann direkt danach

"Die Impfung hingegen ist kostenlos"🤦🏻‍♀️

Und zu guter letzt "Spahn betont, dass das alles freiwillig sei und niemand gezwungen werden soll"

Alles rein widersprüchlich.

Dann wollte ich keine weiteren News mehr lesen.😁

 

 

Wenn man jemanden mit einer Pistole am Kopf dazu bringt sein Vermögen zu überschreiben, wäre das legal, oder eine Straftat. 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
DerProfessor
vor 7 Minuten schrieb Koriander:

Die SPD ist auch nicht besser. Die Unterschieden sich hinsichtlich Pest oder Cholera.

Da teile ich deine Meinung bedingungslos.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
naranja
vor 2 Stunden schrieb Koriander:

Wenn man jemanden mit einer Pistole am Kopf dazu bringt sein Vermögen zu überschreiben, wäre das legal, oder eine Straftat. 

Du meinst illegal.😅

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
Koriander
vor 1 Stunde schrieb naranja:

Du meinst illegal.😅

Da steht doch wäre das legal oder eine Straftat. 

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...
  • Mitglied
naranja

🐷🤮

Willkürlich sind die Regelungen bereits deshalb, weil sie für Geimpfte - die ebenfalls andere infizieren können - nicht gelten.

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share



  • Who's Online (See full list)

    • Lionheart
    • Es war einmal
    • Seginus
    • Tkubaht
    • Ehab_
    • Samir___
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy