Jump to content

Corona Pandemie Fake? oder doch etwas dran?


Abraham
 Share

Recommended Posts

  • Mitglied
Abraham

Assalam Ualaikum,

Die Corona Pandemie begleitet uns nun knapp 1,5 Jahre. Es hat sich einiges seit dem geändert. Die Masken sind zu unseren täglichen Accessoires geworden. In Windeseile haben einige Biotec Firmen Impfstoffe entwickelt und die Begriffe PCR und RNA sind in aller Munde. 

Was haltet ihr von dem Ganzen?? Hat hier der Mensch seine Finger im Spiel?? Wie funktioniert der Impfstoff und wie sicher ist dieser? Wie Aussagekräftig sind die Tests inklusive Antigen Test? Schützen die Masken Überhaupt gegen Viren? Schreibt hier eure Meinung (bitte sachlich) über alle die Dinge, die mit Corona im Zusammenhang stehen. 

Meine Tante soll laut ärztlicher Aussage in Marokko vor einigen Wochen an Corona erkrankt sein. Der Arzt hatte jedoch kein Test gemacht sondern nur anhand der Symptome festgestellt, das es sich um Corona handelt. Die Symptome, die meine Tante geschildert hat waren: Gliederschmerzen, Rückenschmerzen sowie Atemnot und Müdigkeit. Mit einfacher Medizin sowie gesunder Ernährung, die der Arzt verordnete ist meine Tante nach ca. 3 Wochen Vollständig genesen. Ich muss dazu sagen, das meine Tante ein sehr schwaches Immunsysteme hat. Schon als kleiner Junge erzählte mir meine Mutter sie sei krank. Sie ist seit dem ich denken kann schon zisch mal an irgendetwas erkrankt. Bei dem Arzt handelt es sich um ein klassischen Dorf Arzt, den man auch mit Hühner bezahlen kann, wenn man knapp bei Kasse ist, aber kompetent genug um gegen Corona zu helfen. 

Meine Meinung: In dieser angeblichen Pandemie sind sehr viele Widersprüche und ungereimtheiten vorhanden. Zum einem ist der erste Corona Fall ende Januar 2020 in München aufgetreten. Gegen März 2020 ist die Pandemie Weltweit ausgerufen worden und die meisten Länder sind in den Lockdown gegangen. Das lässt nur den Schluss zu, das Virus verbreitet sich rasant. Rasant genug in wenigen Wochen die ganze Welt zu befallen, aber nicht schnell genug um beispielsweise ein Bundesland oder nur eine Mittelgroße Stadt innerhalb Deutschlands vollständig zu befallen und das 1,5 Jahre später. 

Wenn man das Virus mit anderen Viren vergleicht, dann scheint Corona nach Lust und Laune verschiedene Symptome und Krankheitsverläufe zu verursachen, bis hin zu keinen Symptomen und Krankheit. Mir persönlich sind keine Viren bekannt die ähnlich vorgehen wie Corona. Ein Virus benötigt den Wirt ( in diesem Fall unsere Zellen) Um sich darin zu vermehren. Das machen alle Viren, da sie keinen eigenen Stoffwechsel besitzen. Wieso sollte Corona da anders sein? Außer jemand ist Immun und hat genug Antikörper gegen das Virus. Bei Covid 19 handelt es sich um ein neuartiges Virus innerhalb der Corona Familie, woher sollte also die Immunität kommen, bei denen ohne Symptome bzw. Krankheit?? Korrigiert mich wenn ich falsch lege. 

Eines möchte ich nicht unerwähnt lassen: Mir gehts um die Begriffe PCR und RNA. Nicht alles was man im Zusammenhang mit der Corona Pandemie liest und hört, steht auch zwangsläufig damit im Zusammenhang. Das wäre ja so, als wenn ich als Pandemie Leugner behaupten würde es gebe keine Krankenhäuser oder Krankenhäuser seien, quatsch weil ich das Wort im Zusammenhang mit Corona lese oder höre. 

Die PCR wurde von Karry Mullis 1983 erfunden und 1993 bekam er den Nobelpreis für Chemie. Diese Verfahren wird seit über 30 Jahren dazu genutzt Nukleinsäuren zu vervielfältigen und funktioniert ganz gut. Bis die Medien im Zusammenhang mit der Corona Pandemie, den Begriff missbraucht haben und die Laien mit ihren Berichten völlig hinters Licht geführt haben. Ich möchte diese geniale Erfindung wieder ins rechte Licht rücken. Bei den sogenannten PCR Tests handelt es sich in Wahrheit um RT-qPCR Tests. Das ist eine PCR mit dem Zusatz die vervielfältigte Nukleinsäure zu detektieren. 

RNA sind kleine Nukleinsäuren die verschieden Aufgaben im Körper übernehmen. Diese stehen auch nicht zwangsläufig mit Corona im Zusammenhang. 

So nun könnt ihr hier sachlich Eure Meinung Kundtun.

Asslam Ualaikum

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
Sarahlina89

also ich kann nur aus eigener erfahrung sprechen,ich hatte mich leider mit Covid 19 nachweisbar infiziert und bin dann an der englischen Mutation erkrankt. es war nicht schön und ich habe jeden Tag mit mir gekämpft ins Krankenhaus zu gehen oder nicht,denn ansonsten wird man ja nur eingesperrt und bekommt auch keine Medikamente. kein Mensch durfte zu mir kommen drei Wochen lang Diese total isolation hat mir genuso zu schaffen gemacht. Manchmal hatte ich auch richtig angst,aber ich weiß nicht,um es mal ehrlicherweise zu sagen,ob nicht diese ewige panikmacherei (auch durchs gesundheitsamt,die jeden Tag sagten,ich solle mal abwarten,ob es nicht noch schlimmer wird)das ganze nicht schlimmer machte,als es in meinem Fall war. ich hatte anscheinend einen milden verlauf,der mir persönlich aber schon zu schaffen machte. Mein geruchs und geschmacksinn kam nach 14 tagen wieder,abgenommen habe ich 8 Kilo.Habe keine Folgeschäden ,es geht mir wieder gut. Also den Virus gibt es definitiv und er ist schlimmer als eine normale Grippe,denn auch bei mir legte dieser sich auf die Lunge und das Gefühl keine Luft zu kriegen ist nicht schön. Was nun die Maßnamen betrifft,die getroffen wurde ,zweifle ich schon. Wir hatten alle Masken an in der kita,die Person,die mich infizierte sogar FFp2,haben abstand gehalten und trotzdem wurden wir angesteckt...Ein Arzt hatte mir danach gesagt,dass wenn man sehr lange in einemRaum mit einer infizierten Person ist,auch die FFP 2 nicht mehr viel nützen würden....???? WTF?  hmmmm.....Sinnfrage stelllt sich mir schon so langsam...

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
LiWo
vor einer Stunde schrieb Sarahlina89:

also ich kann nur aus eigener erfahrung sprechen,ich hatte mich leider mit Covid 19 nachweisbar infiziert und bin dann an der englischen Mutation erkrankt. es war nicht schön und ich habe jeden Tag mit mir gekämpft ins Krankenhaus zu gehen oder nicht,denn ansonsten wird man ja nur eingesperrt und bekommt auch keine Medikamente. kein Mensch durfte zu mir kommen drei Wochen lang Diese total isolation hat mir genuso zu schaffen gemacht. Manchmal hatte ich auch richtig angst,aber ich weiß nicht,um es mal ehrlicherweise zu sagen,ob nicht diese ewige panikmacherei (auch durchs gesundheitsamt,die jeden Tag sagten,ich solle mal abwarten,ob es nicht noch schlimmer wird)das ganze nicht schlimmer machte,als es in meinem Fall war. ich hatte anscheinend einen milden verlauf,der mir persönlich aber schon zu schaffen machte. Mein geruchs und geschmacksinn kam nach 14 tagen wieder,abgenommen habe ich 8 Kilo.Habe keine Folgeschäden ,es geht mir wieder gut. Also den Virus gibt es definitiv und er ist schlimmer als eine normale Grippe,denn auch bei mir legte dieser sich auf die Lunge und das Gefühl keine Luft zu kriegen ist nicht schön. Was nun die Maßnamen betrifft,die getroffen wurde ,zweifle ich schon. Wir hatten alle Masken an in der kita,die Person,die mich infizierte sogar FFp2,haben abstand gehalten und trotzdem wurden wir angesteckt...Ein Arzt hatte mir danach gesagt,dass wenn man sehr lange in einemRaum mit einer infizierten Person ist,auch die FFP 2 nicht mehr viel nützen würden....???? WTF?  hmmmm.....Sinnfrage stelllt sich mir schon so langsam...

Gott sei Dank bist du wieder gesund.

Ich hatte bisher alhamdulilah kein Corona, aber vor einigen Jahren eine (richtige) Grippe. Die Symptome waren fast identisch: massive Gliederschmerzen, Fieber, Geschmacks- und Geruchsempfinden quasi weg. Ich kann mich erinnern, dass ich auch nur schwer atmen konnte, aber ich hatte keine Atemnot. Die Bronchien saßen irgendwie zu....

Auch ich lag 14 Tage und konnte nicht aufstehen, war 2 oder 3 Tage im Krankenhaus, danach ging es bergauf.

Bei mir fing es mit einer Rachenentzündung an, danach Erkältungssymptome mit Kopschmerzen und Fieber und wurde von Tag zu Tag schlimmer.

Nach 3 Wochen konnte ich wieder arbeiten gehen, aber ich war massuv geschwächt, dass ich nicht einmal die Türen aufbekam. Ich musste beim Öffnen meine ganze Körperkraft einsetzen.

Nach 4 Wochen ging es mir wieder so gut, dass ich mich als gesund einstufen konnte. Der Körper hat sich danach super regeneriert. 

 

Zurück zu Corona... wenn ich die oben geschilderten Symptome betrachte, sind diese Corona-Symptomen ähnlich... der einzige Unterschied: Corona verbreitet sich unter der Bevölkerung schneller und es sterben wahrscheinlich (deshalb?) mehr Menschen daran. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
Abraham
vor einer Stunde schrieb Sarahlina89:

also ich kann nur aus eigener erfahrung sprechen,ich hatte mich leider mit Covid 19 nachweisbar infiziert und bin dann an der englischen Mutation erkrankt. es war nicht schön und ich habe jeden Tag mit mir gekämpft ins Krankenhaus zu gehen oder nicht,denn ansonsten wird man ja nur eingesperrt und bekommt auch keine Medikamente. kein Mensch durfte zu mir kommen drei Wochen lang Diese total isolation hat mir genuso zu schaffen gemacht. Manchmal hatte ich auch richtig angst,aber ich weiß nicht,um es mal ehrlicherweise zu sagen,ob nicht diese ewige panikmacherei (auch durchs gesundheitsamt,die jeden Tag sagten,ich solle mal abwarten,ob es nicht noch schlimmer wird)das ganze nicht schlimmer machte,als es in meinem Fall war. ich hatte anscheinend einen milden verlauf,der mir persönlich aber schon zu schaffen machte. Mein geruchs und geschmacksinn kam nach 14 tagen wieder,abgenommen habe ich 8 Kilo.Habe keine Folgeschäden ,es geht mir wieder gut. Also den Virus gibt es definitiv und er ist schlimmer als eine normale Grippe,denn auch bei mir legte dieser sich auf die Lunge und das Gefühl keine Luft zu kriegen ist nicht schön. Was nun die Maßnamen betrifft,die getroffen wurde ,zweifle ich schon. Wir hatten alle Masken an in der kita,die Person,die mich infizierte sogar FFp2,haben abstand gehalten und trotzdem wurden wir angesteckt...Ein Arzt hatte mir danach gesagt,dass wenn man sehr lange in einemRaum mit einer infizierten Person ist,auch die FFP 2 nicht mehr viel nützen würden....???? WTF?  hmmmm.....Sinnfrage stelllt sich mir schon so langsam...

Mit Atemnot zuhause rum sitzen, stelle ich mir ziemlich un human vor. Ja die Masken schützen oder sollten Schützen deshalb weil sich die Viren beim Ausatmen in den Aerosolen befinden (kleine Tröpschen die nicht klein genug sind um die Poren der Maske zu durchdringen) Das Virus selbst ist viel zu klein um an den Poren der Masken zurück gehalten zu werden. 

Ich denke das hier die Psyche auch eine sehr große Rolle spielt. Wenn man so isoliert ist/war wie du nimmt das einem auch sehr viel Lebensfreude bzw. Lebensqualität weg, das wiederum wirkt sich negativ auf den Körper und die Genesung aus.

Viren gibt es, das hat auch keiner abgestritten nur in meinen Augen bei weitem nicht so gefährlich, das es diese ganzen Maßnahmen rechtfertigt. 

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
Nonchalance

Alles erlogen und erstunken. Die Lüge ist so dreist, dass man die Wahrheit nicht ertragen kann, und deshalb lieber der Lüge glaubt. Möge Allah alle Teilhaber an dieser gewaltigen Lüge im Diesseits und Jenseits zu den Verlierern gehören lassen. 

  • dislike 1
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
Sarahlina89
vor einer Stunde schrieb LiWo:

Gott sei Dank bist du wieder gesund.

Ich hatte bisher alhamdulilah kein Corona, aber vor einigen Jahren eine (richtige) Grippe. Die Symptome waren fast identisch: massive Gliederschmerzen, Fieber, Geschmacks- und Geruchsempfinden quasi weg. Ich kann mich erinnern, dass ich auch nur schwer atmen konnte, aber ich hatte keine Atemnot. Die Bronchien saßen irgendwie zu....

Auch ich lag 14 Tage und konnte nicht aufstehen, war 2 oder 3 Tage im Krankenhaus, danach ging es bergauf.

Bei mir fing es mit einer Rachenentzündung an, danach Erkältungssymptome mit Kopschmerzen und Fieber und wurde von Tag zu Tag schlimmer.

Nach 3 Wochen konnte ich wieder arbeiten gehen, aber ich war massuv geschwächt, dass ich nicht einmal die Türen aufbekam. Ich musste beim Öffnen meine ganze Körperkraft einsetzen.

Nach 4 Wochen ging es mir wieder so gut, dass ich mich als gesund einstufen konnte. Der Körper hat sich danach super regeneriert. 

 

Zurück zu Corona... wenn ich die oben geschilderten Symptome betrachte, sind diese Corona-Symptomen ähnlich... der einzige Unterschied: Corona verbreitet sich unter der Bevölkerung schneller und es sterben wahrscheinlich (deshalb?) mehr Menschen daran. 

ja ich sage auch grippeähnlich,allerdings hatte ich immer Untertemparatur durchgehend . ich hab nur gefroren,hatte nie Fieber. aber wie du schon sagst,die Ansteckung scheint HIER den Unterschied zu machen (sehr ansteckend trotz FFP 2 masken) und jeder hat einen anderen Verlauf,deswegen denke ich schon,das das ausrufen einer pandemie richtig war.allerdings halte ich auch nicht alle massnahmen für sinnvoll ,soviel steht fest.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
Sarahlina89
vor 50 Minuten schrieb Nonchalance:

Alles erlogen und erstunken. Die Lüge ist so dreist, dass man die Wahrheit nicht ertragen kann, und deshalb lieber der Lüge glaubt. Möge Allah alle Teilhaber an dieser gewaltigen Lüge im Diesseits und Jenseits zu den Verlierern gehören lassen. 

nö. so kannst du das nicht sagen. ich bin ja ein gutes beispiel,ich lebenoch,aber wieviele sind dran gestorben? Im pflegeheim,wo mieneMutter ist,sind im November  2/3 der leute daran erkrankt. dieser Virus ist extrem ansteckend und bei einigen eben hochgefährlich und die muss man ja auch mitschützen.

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
Abraham

Wenn man sich die Übertragungswege sowie die von Liwo geschilderten Symptome anschaut und mit einem ganz normalen Influenza Virus vergleicht, so sehe ich keinen einzigen Unterschied, außer das die Medien Krampfhaft versuchen die Situation als besonders gefährlich dar zu stellen.

 Seit 2018 bin ich aus beruflichen Gründen viel unterwegs in De. 2 Mal umgezogen und pendel zwischen NRW und Hessen hin und her. Bei der ganzen Panikmache in den Medien müsste ich längst tot sein😊 

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
LiWo
vor 1 Stunde schrieb Nonchalance:

Alles erlogen und erstunken. Die Lüge ist so dreist, dass man die Wahrheit nicht ertragen kann, und deshalb lieber der Lüge glaubt. Möge Allah alle Teilhaber an dieser gewaltigen Lüge im Diesseits und Jenseits zu den Verlierern gehören lassen. 

Was ist denn "die" Wahrheit?

 

Fakt ist ja, dass Menschen daran sterben können und es auch tun. Fast jeder hat in seinem Bekanntenkreis mind. 1 Todesfall selbst erlebt. 

  • Thanks 1
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
LiWo
vor 50 Minuten schrieb Sarahlina89:

ja ich sage auch grippeähnlich,allerdings hatte ich immer Untertemparatur durchgehend . ich hab nur gefroren,hatte nie Fieber. aber wie du schon sagst,die Ansteckung scheint HIER den Unterschied zu machen (sehr ansteckend trotz FFP 2 masken) und jeder hat einen anderen Verlauf,deswegen denke ich schon,das das ausrufen einer pandemie richtig war.allerdings halte ich auch nicht alle massnahmen für sinnvoll ,soviel steht fest.

Ich hatte auch die ganze Zeit gedacht, dass ich kein Fieber habe, da ich diese für Fieber typischen roten Bäckchen nicht hatte und sich mein Kopf kühl angefühlt hat. Im Kranjenhaus ging es mir in der Nacht immer schlechter und die Nachtschwester hat dann endlich Fieber gemessen (davor kam keiner auf die Idee) und hat festgestelkt, dass ich schon/noch 39,8  hatte. Danach gab sie mir fiebersenkende Medis und ab da ging es mir besser. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
Sarahlina89
vor 3 Minuten schrieb LiWo:

Ich hatte auch die ganze Zeit gedacht, dass ich kein Fieber habe, da ich diese für Fieber typischen roten Bäckchen nicht hatte und sich mein Kopf kühl angefühlt hat. Im Kranjenhaus ging es mir in der Nacht immer schlechter und die Nachtschwester hat dann endlich Fieber gemessen (davor kam keiner auf die Idee) und hat festgestelkt, dass ich schon/noch 39,8  hatte. Danach gab sie mir fiebersenkende Medis und ab da ging es mir besser. 

okay.....nee ich hab schon fieber gemessen und hatte echt untertemperatur zwei wochen. fand das total komisch bis mir jemand dassselbe  bereichtet hatte,der auch eine covidinfektion hatte.es läuft  anscheinend sehr unterschiedlich ab

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
Sarahlina89
vor 19 Minuten schrieb Abraham:

Wenn man sich die Übertragungswege sowie die von Liwo geschilderten Symptome anschaut und mit einem ganz normalen Influenza Virus vergleicht, so sehe ich keinen einzigen Unterschied, außer das die Medien Krampfhaft versuchen die Situation als besonders gefährlich dar zu stellen.

 Seit 2018 bin ich aus beruflichen Gründen viel unterwegs in De. 2 Mal umgezogen und pendel zwischen NRW und Hessen hin und her. Bei der ganzen Panikmache in den Medien müsste ich längst tot sein😊 

also das gefühl keine luft zu kriegen hatte ich noch nie vorher in meinem leben. DAS alleine macht vielerorts den Unterschied zu einer normalen Grippe aus. Der Virus geht auf die Lunge . Bei dem einen endet es sogar tödlich oder aber am beatmungsgerät  und darüber kann man nachlesen wie schlimm das für den betreffenden werden kann. Sei einfach froh,dass es dich nicht erwischt hat.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
vor 5 Stunden schrieb Sarahlina89:

also das gefühl keine luft zu kriegen hatte ich noch nie vorher in meinem leben. DAS alleine macht vielerorts den Unterschied zu einer normalen Grippe aus. Der Virus geht auf die Lunge . Bei dem einen endet es sogar tödlich oder aber am beatmungsgerät  und darüber kann man nachlesen wie schlimm das für den betreffenden werden kann. Sei einfach froh,dass es dich nicht erwischt hat.

Es gibt eine Menge Gründe weshalb man Atemnot bekommt. Eine häufige Ursache ist Asthma bzw. wenn die Bronchien kurzzeitig verengt sind. Das ist nicht seit Corona so. Andere Viren verursachen auch unter anderem Atemnot. Ich frage mich warum man da nicht schon eher solche Maßnahmen zum Schutz aller ergriffen hat?

Diese ganze Corona Pandemie dient dazu den Zerfall des Wirtschaftssystems mit den Lockdown zu rechtfertigen. Andernfalls müsste man zugeben, das das Zinssysteme zum scheitern verurteilt wäre und die Banken hätten schwierigkeiten den Kopf aus der Schlinge zu ziehen.

Aber jeder hat seine Meinung dazu und das ist auch gut so😊

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

  • Mitglied

Von Prof. S. Bhaakdi (Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie) 

Premiere am 03.07.2021

In der 59. Sitzung des Corinna Ausschuss kommt es zu einer Überraschung. Im Gespräch mit Prof. S. Bhaakdi (Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie) erzählt dieser während der 59. Sitzung im Ausschuss über neue ganz aktuelle Erkenntnisse, die so in der Öffentlichkeit noch nicht bekannt sind. S. Bhaakdi revidiert sogar einiger seiner vorherigen Aussagen, die er in der Vergangenheit getätigt hatte. Es ist alles noch viel schlimmer als zunächst angenommen ...

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
Sarahlina89
vor 10 Stunden schrieb Abraham:

Es gibt eine Menge Gründe weshalb man Atemnot bekommt. Eine häufige Ursache ist Asthma bzw. wenn die Bronchien kurzzeitig verengt sind. Das ist nicht seit Corona so. Andere Viren verursachen auch unter anderem Atemnot. Ich frage mich warum man da nicht schon eher solche Maßnahmen zum Schutz aller ergriffen hat?

Diese ganze Corona Pandemie dient dazu den Zerfall des Wirtschaftssystems mit den Lockdown zu rechtfertigen. Andernfalls müsste man zugeben, das das Zinssysteme zum scheitern verurteilt wäre und die Banken hätten schwierigkeiten den Kopf aus der Schlinge zu ziehen.

Aber jeder hat seine Meinung dazu und das ist auch gut so😊

ich hatte vorher und nachher kein Asthma. Das trat während der covidinfektion auf. basta.Es gibt immer gründe warum man irgendwas nicht glauben will anscheinend. ich habe keinen Grund ,irgendetwas zu erfinden. entweder du glaubst es oder nicht. 

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
vor 2 Stunden schrieb Sarahlina89:

ich hatte vorher und nachher kein Asthma. Das trat während der covidinfektion auf. basta.Es gibt immer gründe warum man irgendwas nicht glauben will anscheinend. ich habe keinen Grund ,irgendetwas zu erfinden. entweder du glaubst es oder nicht. 

Ich habe nicht gesagt, das ich dir nicht glaube, sondern das Atemnot auch durch anderes verursacht werden kann und somit diese ganze Panikmache und Maßnahmen völlig überzogen sind. 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share



  • Who's Online (See full list)

    • Fatima90
    • rawdaw_reload
    • Lotusbluete
    • Glades
    • Sarah_88
    • Maghreb-löwe
    • Driffa
    • Electro
    • Chips
    • TalentlessW84
    • Kemal
    • Midina
    • Sofia_
    • Moi
    • geier
    • Billo
    • ItjisenNarif
    • Faisal_
    • Flufi
    • VitaminD
    • Khalido
    • Bouffi
    • Sapereaude
    • Koriander
    • Gretchen
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy