Jump to content

Vorschlag: Flüchtlinge von Palästinenser-Demo sollen abgeschoben werden


topten
 Share

Recommended Posts

  • Mitglied
topten

Berlin. CSU-Politiker Alexander Dobrindt fordert, dass Asylbewerber und -bewerberinnen, die sich antisemitisch äußern und verhalten, aus Deutschland abgeschoben werden: „Wer Israel das Existenzrecht abspricht, antisemitische Parolen skandiert, Hass gegen Juden verbreitet und zu Gewalt aufruft, hat sein Schutzrecht verwirkt und muss unser Land verlassen“, sagte er der Bild am Sonntag.

Die Aussagen des CDU-Landesgruppenchef stehen im Zusammenhang mit Anti-Israel-Demonstrationen in Nordrhein-Westfalen. Die Bild am Sonntag zitiert einen Sprecher des NRW-Innenministeriums, nach dem „einige Asylbewerber“ unter den Tatverdächtigen seien. Für diese würden „aufenthaltsbeendende Maßnahmen wie zum Beispiel Abschiebungen“ in Betracht gezogen werden.

 

https://www.rnd.de/politik/anti-israel-demos-dobrindt-fordert-abschiebungen-von-antisemitischen-asylbewerbern-5NS4U4M3YNUXX3Q6ZVUZMAM24M.html

  • Confused 1
Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
RifArjas

Schade, dass solche Drohungen ins Nichts führen. Bis dieser Entwurf/ Gesetzt verabschiedet wird, sind die meisten radikalen Flüchtlinge bereits deutsche Staatsbürger😎

Ich bin der festen Überzeugung, dass man NIEMALS die Hand die einen füttert schaden sollte. 

Wir alle haben eine demokratische und soziale Verpflichtung. Denn nur so Funktions das System. 

Unsere Eltern haben sich diesen Status in diesem Land mit sehr viel Schweiß erarbeitet. Darauf können wir stolz sein. 

 

Also weg damit!!!!!!! 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
DiabloRe

Die zwei schlimmsten importieren Antisemiten sind Adolf H....und Alice Weidel.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
DiePerserin

Ein schmaler Grad.....wo fängt angeblicher „judenhass und antisemitismus“ an? Ich sehe das kritisch.....einige der Asylbewerber handeln hier immer wieder mit Drogen oder begehen kriminelle Handlungen und sitzen einfach ihre Zeit in Gefängnissen (wenn überhaupt) ab und bei angeblichen Parolen etc. Wird man abgeschoben? Mit welchem Maß wird hier gemessen oder sieht das nicht nach Show aus um den Lakaien Israels zu gefallen? 

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
RifArjas
vor 4 Stunden schrieb LiWo:

Und was machen die mit deutschen Antisemiten? 🤔

Tja, das ist immer noch ihr Heimatand. Daher muss dieses leider geduldet werden. 

Oder ein internationales unabhängiges Straflager in Sebirien eröffnen. 

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
RifArjas
vor einer Stunde schrieb DiePerserin:

Ein schmaler Grad.....wo fängt angeblicher „judenhass und antisemitismus“ an? Ich sehe das kritisch.....einige der Asylbewerber handeln hier immer wieder mit Drogen oder begehen kriminelle Handlungen und sitzen einfach ihre Zeit in Gefängnissen (wenn überhaupt) ab und bei angeblichen Parolen etc. Wird man abgeschoben? Mit welchem Maß wird hier gemessen oder sieht das nicht nach Show aus um den Lakaien Israels zu gefallen? 

Drogelverkauf kann als "Körperverletzung" geahndet werden. Der Antisemitismus jedoch ist die Frucht von Völkermorde. 

Daher sollten wir aus der Geschichte lernen und es stets eine Mahnung sehen. 

Und dass ein importiertes Lumpenpack sich dieses in einem demokratischen Land erlaubt, muss unterbunden und mit sofortiger Abschiebung geahndet werden. 

Meine Meinung 

  • Confused 1
Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
RifArjas
vor einer Stunde schrieb Propolis:

Deutschland hat doch nichts zu melden, in diesem Fall. Die wollten die Juden weg haben. Dass die sich überhaupt groß äußern und andere verurteilen, finde ich total unpassend. Gerade im Hinblick darauf, dass die jetzt schon wieder versuchen eine Minderheit zu unterdrücken.

Ich verurteile jede Art von Gewalt, egal von wem ausgehend. Die Leidtragenden sind nämlich immer unschuldige Kinder, Frauen und Männer, die nichts mit der Politik zu tun hat.

Ich kann jeden Palästinenser verstehen, der sich aufregt, denn immerhin hat man ihm einfach sein Land weg genommen. Das Unrecht haben alle Länder geschehen lassen.

Ich kann mich noch an einen Beitrag erinnern, den ich vor paar Wochen hier gelesen habe und der stammt von dir. Da ging es um die Umbenennung alter Städte im Rif usw.. Das fandest du nicht schön und hast dich darüber etwas ausgelassen. So und noch viel viel schlimmer, geht es den Palästinensern.

Ja und da wundern wir uns tatsächlich, warum die Palästinenser emotional reagieren. Schaut euch doch mal die Geschichte an...

Die Deutschen möchte ich mal sehen, wenn die aus Deutschland vertrieben werden oder darf ich einfach der Brigitte um die Ecke ihr Haus klauen? Da wäre aber was los. Ich könnte das aus religiösen und moralischen Gründen nicht tun, selbst wenn es von heute auf morgen mir die Regierung erlauben würde.

Ich denke die Sache ist die: Jeder sieht die Ungerechtigkeit und weiß um die Bescheid. Es traut sich nur keiner wirklich sich dazu zu bekennen, da es nämlich DIE sind, die mit von der Partie sind und  ganz oben in der Liga mitspielen und bestimmen, wie der Hase laufen soll. 

Wer wirklich gegen Gewalt und Ungerechtigkeit ist, sollte doch auch sehen, was Ungerechtigkeit überhaupt ist. Ich kann doch jetzt auch nicht die nächste Bank ausrauben.

Israel hat hochmoderne Waffen, die sind kampftechnisch viel besser ausgerüstet. Da müsste sich eigentlich jeder auf der Welt einmischen und sich dagegen aussprechen, dass so ein kleiner Streifen, wie Gaza unterdrückt wird. Das ist doch kein Verhältnis, man schaue sich alleine nur an, wie das Land aufgeteilt ist...Die Ungerechtigkeit spricht doch schon seit Jahren Bände.

Warum sind denn hier so viele Flüchtlinge...Die wären hier nicht, wenn man einfach mal deren Länder in Ruhe gelassenen hätte.

Baraka Allahu feek für deine sehr gelungene Ausführung. 

1.) ich kann mich daran erinnern, dass ich Beiträge bezüglich der Umbenennung von Rif Städte verfasst habe. Evtl. liegt hier eine Verwechslung vor. 

2.) mir ging es lediglich um die gewalttätigen Flüchtlinge, die das Fremdeigentum ihres Zufluchtslandes beschädigen. 

Und dieses  Gesindel muss halt weg!!!!! 

Du würdest es auch nicht akzeptieren, wenn sich in deinen eigenen Räumlichkeiten Gäste wie Dreckssäue verhalten, oder? 

 

Der Palästina /Israel Konflikt ist sehr kompliziertnund für Normalos nicht durchschaubar. 

Daher lassen wir uns meiner Meinung nach lediglich von unsereren Emotionen und Sympathien für Palästina leiten. 

Mir persönlich geht Palästina am Allerwertesten vorbei. 

Es gibt nämlich genug andere Länder die wahre Probleme haben. Wie z. B Hungersnöte. Und das immer noch im Jahre 2021. 

Ps : Der Konflikt möchte von den mächtigen Ländern nicht gelöst werden. Sonst wäre es schon längst passiert.

 

So, ich habe fertisch 

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
LiWo
vor 9 Stunden schrieb RifArjas:

Tja, das ist immer noch ihr Heimatand. Daher muss dieses leider geduldet werden. 

Oder ein internationales unabhängiges Straflager in Sebirien eröffnen. 

*zensiert*

Es geht doch um den Strafbestand und dieser sollte doch für alle gleich bestraft werden, sonst würde man ja mit zweierlei Maß messen.

Die Medien tun so als gäbe es den Antisemitismus nur unter den Ausländern.  Dem ist aber de facto nicht so und anstatt hier Sündenböcke zu generieren, sollte man das Problem beim Schopfe packen und mit dem richtigen Strafmaß bestraften.

 

Ein anderes Thema in diesem Zusammenhang: Jegliche Kritik an der POLITIK Israels wird als Antisemitismus bezeichnet und im Keime erstickt, was total daneben ist.

Kein Land darf ohne jegliche Kritik Kinder quälen, foltern und in Gefängnisse stecken, außer Israel!

Kein Land lässt seine Bürger ungestraft auf Raubzug gehen. Wo, bitte schön, ist es erlaubt, anderen Haus und Grundstück wegzunehmen?!

 

Und wer das kritisiert, wird als Antisemitist bezeichnet. Völliger Schwachsinn!

 

In Marokko leben zig Juden Seite an Seite mit Muslimen und keiner hat es je gewagt, das Leben des anderen in irgendeiner Weise einzuschränken. Es sind eben Marokkaner mit unterschiedlichen Religionen, aber alle Parteien leben gleichberechtigt.

Warum kann Israel das nicht?

 

  • Sad 1
  • Like 2
Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
Renaissance
vor 38 Minuten schrieb LiWo:

Warum kann Israel das nicht?

Bonjour Madame Defizit,

können und wollen sind 2 verschiedene Schuhe ...

 Beispiel: Ich stehe auf dich 🥰 ... und möchte dich sofort heiraten ... aber wenn ich die verbale und nonverbale (flirtende) Kommunikation mit @geier sehe, kann ich dir in Anbetracht dieser Umstände überhaupt nicht trauen ... 

Stimmt ... Ich kann Dir überhaupt nicht trauen ... Du bist mir zu emanzipiert. 🥰

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
FreshPrince
vor einer Stunde schrieb LiWo:

*zensiert*

Es geht doch um den Strafbestand und dieser sollte doch für alle gleich bestraft werden, sonst würde man ja mit zweierlei Maß messen.

Die Medien tun so als gäbe es den Antisemitismus nur unter den Ausländern.  Dem ist aber de facto nicht so und anstatt hier Sündenböcke zu generieren, sollte man das Problem beim Schopfe packen und mit dem richtigen Strafmaß bestraften.

 

Ein anderes Thema in diesem Zusammenhang: Jegliche Kritik an der POLITIK Israels wird als Antisemitismus bezeichnet und im Keime erstickt, was total daneben ist.

Kein Land darf ohne jegliche Kritik Kinder quälen, foltern und in Gefängnisse stecken, außer Israel!

Kein Land lässt seine Bürger ungestraft auf Raubzug gehen. Wo, bitte schön, ist es erlaubt, anderen Haus und Grundstück wegzunehmen?!

 

Und wer das kritisiert, wird als Antisemitist bezeichnet. Völliger Schwachsinn!

 

In Marokko leben zig Juden Seite an Seite mit Muslimen und keiner hat es je gewagt, das Leben des anderen in irgendeiner Weise einzuschränken. Es sind eben Marokkaner mit unterschiedlichen Religionen, aber alle Parteien leben gleichberechtigt.

Warum kann Israel das nicht?

 

Weil Geld die Welt regiert.

Leider.

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
Pocahontas85

Gerne wird  Antizionismus mit Antisemitismus gleichstellt. Was ich gerade in  den Medien beobachte ist, dass sie jeden Einwand gegen die Politik Israel als antisemitsich verkaufen wollen und uns eine neue Definition aufzwingen wollen.  Somit wird jeden Kritik delegementiert.Viele Artikel die ich zu diesem Thema gelesen haben, beginnen ihre Kritik immer mit einer Erklärung/Rechtfertigung. Langsam reicht es doch, dass Deutschland sich rechtfertigen muss!

Vielleicht ist es aber auch ganz geschickt, von Juden( ich rede nicht von DEN Juden, sondern von einigen, kann auch sein, dass sie die Mehrheit bilden)sich als Opfer darzustellen, somit machen sie sich zwar manchmal zum Opfer( Angriffe von jüdisch aussehenden Menschen gibt es und die dürfen wir auch nicht verharmlosen), aber dadurch gewinnen sie auch international den Opferschutz-Status.

Ich könnte zu diesem Thema noch weit ausholen, dass der jüdische Einfluss sehr groß ist. Judenfeindliche Äußerungen werden geandet, wieso gilt es nicht für jegliche ausländerfeidliche Aussagen.

Gott sei dank gibt es aber auch die (anderen )Juden, die sich für die Palästinenser und gegen die israelische Besatzungspolitik setzen- dabei wären wir wieder beim Thema Pauschalisierungen, bringt rein gar nichts. Es führt nur zur Spaltung. Aber leider kriegen wir diese Seite der Medaille seltener zu sehen und zu hören. Man möchte also ganz bewusst ein bestimmtes Meinungsbild fördern.

 

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
LiWo
vor 35 Minuten schrieb Pocahontas85:

Gerne wird  Antizionismus mit Antisemitismus gleichstellt. Was ich gerade in  den Medien beobachte ist, dass sie jeden Einwand gegen die Politik Israel als antisemitsich verkaufen wollen und uns eine neue Definition aufzwingen wollen.  Somit wird jeden Kritik delegementiert.Viele Artikel die ich zu diesem Thema gelesen haben, beginnen ihre Kritik immer mit einer Erklärung/Rechtfertigung. Langsam reicht es doch, dass Deutschland sich rechtfertigen muss!

Vielleicht ist es aber auch ganz geschickt, von Juden( ich rede nicht von DEN Juden, sondern von einigen, kann auch sein, dass sie die Mehrheit bilden)sich als Opfer darzustellen, somit machen sie sich zwar manchmal zum Opfer( Angriffe von jüdisch aussehenden Menschen gibt es und die dürfen wir auch nicht verharmlosen), aber dadurch gewinnen sie auch international den Opferschutz-Status.

Ich könnte zu diesem Thema noch weit ausholen, dass der jüdische Einfluss sehr groß ist. Judenfeindliche Äußerungen werden geandet, wieso gilt es nicht für jegliche ausländerfeidliche Aussagen.

Gott sei dank gibt es aber auch die (anderen )Juden, die sich für die Palästinenser und gegen die israelische Besatzungspolitik setzen- dabei wären wir wieder beim Thema Pauschalisierungen, bringt rein gar nichts. Es führt nur zur Spaltung. Aber leider kriegen wir diese Seite der Medaille seltener zu sehen und zu hören. Man möchte also ganz bewusst ein bestimmtes Meinungsbild fördern.

 

 

 

Mein Reden!

 

Ich persönlich kritisiere immer die israelische (Siedlungs-)Politik und niemals die jüdischen Menschen an sich und in der EU-Politik wird jegliche Kritik gegen ISRAEL als Antisemitismus verkauft... ganz bewusst manipulierend.

 

 

  • Love 1
  • Like 2
Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
LiWo
vor 1 Stunde schrieb Renaissance:

Bonjour Madame Defizit,

können und wollen sind 2 verschiedene Schuhe ...

 Beispiel: Ich stehe auf dich 🥰 ... und möchte dich sofort heiraten ... aber wenn ich die verbale und nonverbale (flirtende) Kommunikation mit @geier sehe, kann ich dir in Anbetracht dieser Umstände überhaupt nicht trauen ... 

Stimmt ... Ich kann Dir überhaupt nicht trauen ... Du bist mir zu emanzipiert. 🥰

Genau über dieses bewusste Wollen, eine Ethnie auszulöschen, rede ich.

 

Und zu dem Rest: Du hast es richtig erfasst. Trau mir einfach nicht und denke nicht einmal ansatzweise darüber, dass irgendetwas anderes (als eine hohe und dicke Wand) zwischen uns sein könnte.

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
DiabloRe
vor 2 Stunden schrieb LiWo:

*zensiert*

Es geht doch um den Strafbestand und dieser sollte doch für alle gleich bestraft werden, sonst würde man ja mit zweierlei Maß messen.

Die Medien tun so als gäbe es den Antisemitismus nur unter den Ausländern.  Dem ist aber de facto nicht so und anstatt hier Sündenböcke zu generieren, sollte man das Problem beim Schopfe packen und mit dem richtigen Strafmaß bestraften.

 

Ein anderes Thema in diesem Zusammenhang: Jegliche Kritik an der POLITIK Israels wird als Antisemitismus bezeichnet und im Keime erstickt, was total daneben ist.

Kein Land darf ohne jegliche Kritik Kinder quälen, foltern und in Gefängnisse stecken, außer Israel!

Kein Land lässt seine Bürger ungestraft auf Raubzug gehen. Wo, bitte schön, ist es erlaubt, anderen Haus und Grundstück wegzunehmen?!

 

Und wer das kritisiert, wird als Antisemitist bezeichnet. Völliger Schwachsinn!

 

In Marokko leben zig Juden Seite an Seite mit Muslimen und keiner hat es je gewagt, das Leben des anderen in irgendeiner Weise einzuschränken. Es sind eben Marokkaner mit unterschiedlichen Religionen, aber alle Parteien leben gleichberechtigt.

Warum kann Israel das nicht?

 

Was ist eigentlich schlimmer: Missbrauch von Kindern oder Juden raus rufe?

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
DiabloRe

Die Antisemiten sitzen doch im Bundestag....AFD 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share




  • Who's Online (See full list)

    • Sami_
    • Naddel
    • Midina
    • Amal_1
    • LiWo
    • Romello
    • Bubblegumbio
    • Dami
    • nur zum Unterhalten
    • Kemal
    • Sofia_
    • Mrs1979
    • Mz33
    • Fatima90
    • Douniya
    • VitaminD
    • Zaz_Louz
    • Sapereaude
    • geier
    • Driffa
    • Nadja96
    • Mohamedffm
    • Electro
    • Lala-Nervensäge
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy