Jump to content
×
×
  • Create New...

Kanzlerkandidatur 2021


Recommended Posts

  • Mitglied
Pocahontas85

Seit gestern stehen für die Bundestagswahl die Kanzlerkandidaten der 3 großen Parteien fest.

CDU/CSU: Armin Laschet

SPD: Olaf Scholz

Grünen: Annelena Baerbock

Was hält ihr davon das eine Mutter von 2 jungen Kinder als Kanzlerkandidatin antritt? Liegt die Erziehung der Kinder nicht in der Hand einer Frau oder sollte man im 21. Jh aufhören mit den Rollenverteilungen?

 

Link to post
Share on other sites

  • Replies 47
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • FreshPrince

    11

  • Pocahontas85

    10

  • HarteNuss1

    6

  • Koriander

    6

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Die Chancen für eine grüne Regierung stehen nicht schlecht. Das bedeutet für uns!  Mehr Geld für Harzis, Grundsicherung, Rentengleichheit, Steuererhöhung  Tempolimit 130 Auto fahren wird Sau

Ich würde die Grünen wählen und somit soll Sie Kanzlerin werden, Frauen machen es einfach besser und sind intelligenter den Schweinebacken die Affären machen mit Ihren Söhnen den ist nicht zu trauen.

Die Parteien wollen nicht unsere Erde und unsere Gesundheit schützen, sondern lediglich deren Macht stärken, nicht mehr und nicht weniger.

Posted Images

  • Mitglied
geier
vor einer Stunde schrieb Pocahontas85:

Seit gestern stehen für die Bundestagswahl die Kanzlerkandidaten der 3 großen Parteien fest.

CDU/CSU: Armin Laschet

SPD: Olaf Scholz

Grünen: Annelena Baerbock

Was hält ihr davon das eine Mutter von 2 jungen Kinder als Kanzlerkandidatin antritt? Liegt die Erziehung der Kinder nicht in der Hand einer Frau oder sollte man im 21. Jh aufhören mit den Rollenverteilungen?

 

Ich weiß nicht was ich davon halten soll, aber ich weiß, dass sie Kanzlerin wird. 

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
LiWo
vor 1 Stunde schrieb Pocahontas85:

Seit gestern stehen für die Bundestagswahl die Kanzlerkandidaten der 3 großen Parteien fest.

CDU/CSU: Armin Laschet

SPD: Olaf Scholz

Grünen: Annelena Baerbock

Was hält ihr davon das eine Mutter von 2 jungen Kinder als Kanzlerkandidatin antritt? Liegt die Erziehung der Kinder nicht in der Hand einer Frau oder sollte man im 21. Jh aufhören mit den Rollenverteilungen?

 

Ich sehe das erst einmal als positiv, weil das Altbekannte ...ja eben schon bekannt ist.

Ich weiß jetzt nicht, wie alt ihre Kids sind. Ich denke, ab einem gewissen Alter können Kinder schon mehrere Stunden ohne mütterliche Fürsorge klar kommen; es ist nicht immer negativ zu betrachten. 

Vielleicht schafft sie es ja, wegen der eigenen Erfahrungen, Ansätze zu liefern, wie Mütter Beruf und Familie unter einem Hut kriegen können. Viele Mütter müssen (!) ja arbeiten gehen, da der Mann zu wenig verdient oder sie alleinerziehend sind. In der Hinsicht muss sich einiges verändern. 

 

So pauschal kann man nicht sagen, es sei generell gut oder schlecht. 🤷🏻‍♀️

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Koriander
vor 2 Stunden schrieb Pocahontas85:

Seit gestern stehen für die Bundestagswahl die Kanzlerkandidaten der 3 großen Parteien fest.

CDU/CSU: Armin Laschet

SPD: Olaf Scholz

Grünen: Annelena Baerbock

Was hält ihr davon das eine Mutter von 2 jungen Kinder als Kanzlerkandidatin antritt? Liegt die Erziehung der Kinder nicht in der Hand einer Frau oder sollte man im 21. Jh aufhören mit den Rollenverteilungen?

 

Die Chancen für eine grüne Regierung stehen nicht schlecht. Das bedeutet für uns! 

Mehr Geld für Harzis, Grundsicherung, Rentengleichheit, Steuererhöhung 

Tempolimit 130 Auto fahren wird Sau teuer.

Tüten und Strohhalme aus Plastik werden verboten. 

Fliegen wird teurer, Bahnfahren günstiger.

Erhöhung des CO2-Preises auf pro Tonne Kohlendioxid. 

Autofahren wird eingeschränkt

Der Atombonus, fällt weg Strom wird teurer. 

Auf uns kommt eine kleine Ökodiktatur zu. 
 

Eine Rollenverteilung gibt es im Feminismus nicht, heutzutage bleiben die Erzeuger zuhause und die Frau hat die Hosen an.
Wenn man sich die Gesellschaft anschaut ist in den letzen 2 Jahrzehnten eine abnorme Gesellschaft entstanden. Die Erziehung in den meisten Haushalten übernimmt gänzlich die Schulen, oder Kitas. Es werden gefügige steuerbare Menschen herangezogen und die Gesellschaft merkt das nicht. In 30 Jahren gibt es hauptsächlich nur noch willenlose Geschöpfe auf dieser Welt. 

  • Like 3
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Pocahontas85
vor einer Stunde schrieb LiWo:

Vielleicht schafft sie es ja, wegen der eigenen Erfahrungen, Ansätze zu liefern, wie Mütter Beruf und Familie unter einem Hut kriegen können. Viele Mütter müssen (!) ja arbeiten gehen, da der Mann zu wenig verdient oder sie alleinerziehend sind. In der Hinsicht muss sich einiges verändern. 

Der Job ist nicht zu vergleichen mit einem normalen Stelle, wo du nach Feierabend nichts mehr mit der Arbeit zu tun hast.

Als eine alleinerziehende Mutter weiß ich, dass  man beides unter einen Hut bringen kann. Manchmal etwas schwieriger, aber dann ist da das schlechte Gewissen einer Mutter, das an einem nagt, wenn man eigentlich nicht so viel Kraft hat ein warmes Mittagessen vorzubereiten, zum Spielplatz zu gehen, nach den Hausaufgaben zu schauen und Abend immer noch ein Buch vorzulesen. Aber es ist eben keine 40h/Woche oder eine Stelle, die du in teilzeit bekleiden kannst.

So ein Job wäre defenitiv nicht mit meinem Gewissen zu vereinbaren,weil wir doch als Mütter eine gewisse Verantwortung gegenüber unseren Kindern haben.

vor 58 Minuten schrieb Koriander:

Eine Rollenverteilung gibt es im Feminismus nicht, heutzutage bleiben die Erzeuger zuhause und die Frau hat die Hosen an.
Wenn man sich die Gesellschaft anschaut ist in den letzen 2 Jahrzehnten eine abnorme Gesellschaft entstanden. Die Erziehung in den meisten Haushalten übernimmt gänzlich die Schulen, oder Kitas. Es werden gefügige steuerbare Menschen herangezogen und die Gesellschaft merkt das nicht. In 30 Jahren gibt es hauptsächlich nur noch willenlose Geschöpfe auf dieser Welt.

ich möchte eigentlich keine Feminismusdebatte auslösen. Wir Frauen wurden ja nicht danach gefragt, ob wir es(Gleichberechtigung) wollen. Heutzutage ist es einfach normal als Frau geworden, zu studieren oder eine Ausbildung zu machen und mit Kindern zu arbeiten, weil es eingentlich auch von Männern( vieleicht nicht von allen) erwartet wird. Hausfrauen wurden von ihren Männern jahrzehnte herabgeschätzt, "du bist doch nur zu Hause". Wir Frauen sind fast gezwungen worden, diese Rolle, die wir heute annnehmen um es den Männern zu beweisen. Es sind nicht nur Frauen schuld!!

Meine größte Befürchtung ist, dass Baerbock es als Bundeskanzlerin schaffen wird. Es wurde ja schon große Vorarbeit geleistet, mit den Fridays for Future- Kampagne, die zwar etwas in Vergessenheit geraten ist. Aber alleine zur Erreichung der Klimasziele, wurden in den letzten Jahren schon so viel Gehirnwäsche betrieben, das wir was tun MÜSSEN. In Großstätten merkt man ja schon den Einfluss, der Besitz eines Autos ist fast ein Luxusgut. Parken ist teurer geworden, aus Autoparkplätzen werden Grünflächen oder Fahrradwege. Die 5€/l wird kommen.

Den Olaf Scholz können wir wahrscheinlich abschreiben, wir werden in den nächsten Wochen bestimmt brisanten Infos über die Wirecard erfahren, die Infos gibt es zwar schon, aber dafür hat sich bislang noch keiner Interessiert.

In meinen Augen hat der Laschet in dieser Krise Stärke gezeigt. Er hat versucht immer einen anderen Kurs zu fahren, als der Rest.. zu Beginn der Krise mit der Heinsberg/Gangelt-Studie und zuletzt mit Lockerungen durch Corona-Tests. Jedoch wurde er von Merkel, öffentlcih dermaßen kritiesiert, dass er einen Rückzieher machen musste. Aber wenn ich mir die Meinungen in meinem Umfeld und in den Medien anhöre, hat er verloren

 

 

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
FreshPrince
vor 5 Stunden schrieb Pocahontas85:

Seit gestern stehen für die Bundestagswahl die Kanzlerkandidaten der 3 großen Parteien fest.

CDU/CSU: Armin Laschet

SPD: Olaf Scholz

Grünen: Annelena Baerbock

Was hält ihr davon das eine Mutter von 2 jungen Kinder als Kanzlerkandidatin antritt? Liegt die Erziehung der Kinder nicht in der Hand einer Frau oder sollte man im 21. Jh aufhören mit den Rollenverteilungen?

 

Die Frau ist gerade mal 40, ihre Kinder sind Baujahr 2011 und 2015, und die soll es mit einem Erdogan, Putin etc. aufnehmen können? Ist zum Scheitern vorgeplant, des Weiteren funktioniert Politik nicht nur, indem man alles „grün“ macht, die Auswirkungen davon hat @Korianderschon dargelegt.

Unabhängig vom Geschlecht, alle Kanzlerkandidaten sind in meinen Augen nicht geeignet, Laschet ist wie die Fahne im Wind und hat vom Tuten und Blasen keine Ahnung, Scholz wird zum Verhängnis, dass der SPD ein richtiges Profil fehlt und er als Schuldenmacher einen schlechten Ruf hat.

Meine Prognose besagt, dass es wieder wie in den letzten Jahren sehr schwierig wird, eine Regierungsmehrheit zu bilden, so guter letzt bleibt nichts anderes übrig als eine große Koalition mit einem Laschet als Kanzler, weil man ihn im „Hintertürchen“ bestimmt so wie jetzt auch geschehen bei der Aufstellung als Kanzlerkandidaten.

 

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
HarteNuss1

Ich würde die Grünen wählen und somit soll Sie Kanzlerin werden, Frauen machen es einfach besser und sind intelligenter den Schweinebacken die Affären machen mit Ihren Söhnen den ist nicht zu trauen. Bei Laschet merkt man sofort das er es nicht drauf hat. 

  • Haha 1
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
HarteNuss1

Alleine wegen der Klimakatastrophe sollte man Grün wählen !! 

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
LiWo
vor 40 Minuten schrieb HarteNuss1:

Alleine wegen der Klimakatastrophe sollte man Grün wählen !! 

Welche denn?

  • Love 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
LiWo
vor einer Stunde schrieb Propolis:

Welcher Mann soll die Frau ernst nehmen, in so einer Position.... Gerade die ü50 Jährigen Männer, nehmen solche Frauen nicht ernst.

Man hat uns , die gesamte Menschheit richtig reingelegt...  Wann haben Frauen nach "Emanzipation" geschrien... Das ist nur eine Lüge der Politik. Dieses Bild wurde alleine nur erschaffen, um mehr Steuergelder einzunehmen und damit man die "Familie" als solche schwächt. Einzelne Individuen sind besser manipulierbar..

Mal abgesehen davon, ob sie nun Kinder hat oder nicht, frage ich mich so oder so, wie es eine Frau schafft so ein Amt zu bedienen bzw... es auszuhalten. Frauen sind von Natur aus emotionaler... Die gehen eher an solchen Positionen kaputt. Es sei denn es handelt sich um Frauen, die generell schon ihre wahre Natur aufgegeben haben und gefühlskalt sind. Uns Frauen gehen viele Dinge schneller nahe... Da braucht man schon ein gaaaaaaaaaannnnzzzz dickes Fell in dieser Leistungsdruckorientierten Gesellschaft...😭😭😭😭😭 

Das tut uns doch nicht gut...diese Belastung.... und heute spüre ich die wieder so extrem....😭😭😭😭😭 

Dieser ganze Stress täglich auf der Arbeit... Das glaubt mir doch kein Mensch, das ist der Wahnsinn und das ohne Kinder und Ehemann... 

Ich beobachte bei den Männern, dass die sich nicht selber unter Druck setzen, sondern wenn, dann unter Druck gesetzt werden und dennoch es nicht so an sich heran lassen. Was machen wir Frauen? Wir setzen uns selber unter Druck, ohne dass es jemand tut. 

Komische Gesellschaft. 

Eine Frau ist nicht dafür erschaffen 40 Stunden in der Woche in einem Unternehmen zu werkeln, weil das emotional eine viel zu große Belastung ist. Sie braucht Harmonie und Liebe um sich herum... So geht es vielen Frauen, nur einige sprechen nicht darüber und tun nach Außen hin "stark" .

Eine Frau möchte immer, dass alles bereinigt ist in ihrem Umfeld. Es ist schwierig mit emotionalen Situationen umzugehen. 

Es gibt auch immer noch viele Männer, die Frauen nicht ernst nehmen ( Männer ü50) hauptsächlich. 

Ich beobachte das doch bei mir im Unternehmen. Ich bin in meinem Team die einzige Frau und die, die die beste Leistungsbeurteilung hat. Ich komme generell nicht damit klar, wenn ungeklärte Dinge in meinem Bereich sind und achte immer darauf, dass alles glatt läuft... Meine männlichen Kollegen hingegen, die lassen innerhalb ihrer Bereiche ständig irgendwelche Dinge liegen und kommen damit klar... Das belastete die emotional überhaupt nicht. Das kann eskalieren bis sonst wohin.. Das juckt die nicht... Mich würde es alleine schon stressen, wenn ich wüsste, dass da etwas noch offen wäre.

Ich habe auch mit anderen Frauen geredet, denen es auch so gut. Natürlich ist eine Frau stark, aber nach außen hin und in der Umsetzung... aber zu welchem Preis... Es kostet uns emotional sehr viel Kraft.

Ich für meinen Teil weiß, wenn ich mal Ehemann und Kinder habe, möchte ich nicht nur Kinder in die Welt setzen, sondern die selber erziehen und mich die meiste Zeit an Ihnen erfreuen und nicht andere... Das kann doch nicht angehen, dass ich Geburtsschmerzen ertragen werde, damit letztendlich andere die erziehen können. Da würde es für mich nicht in Frage kommen mehr als 20 Std. die Woche zu arbeiten. Alles andere wäre Selbstmord.  Ich rede jetzt von denen, die es sich aussuchen könnten... Natürlich weiß ich, dass es leider auch viele gibt, die aufgrund ihrer Lage dazu gezwungen sind.

Mein Fazit: Man kann in der heutigen Zeit an der Rollenverteilung schrauben, wie man möchte, die Natur ist nicht änderbar. Eine Frau bleibt emotional, sehnt sich danach beschützt zu werden und findet die meiste Erfüllung darin, wenn sie sich voll und ganz auf Ihre Kinder hauptsächlich fokussieren kann und nur wenige Stunden am Tag arbeitet, in Teilzeit. Selbst die Teilzeitkräfte sind bei uns schon mehr als überfordert.  Emotionen, natürliche Prozesse lassen sich nicht abschalten.  Uns tut ein Umfeld gut, das auf Harmonie und sehr viele Liebe basiert... Alles andere, diese Härte, dieser Leistungsdruck usw.. Das ist nicht schön..

 

Du sagst es!

Die meisten Frauen wollen gar nicht leistungsorientiert arbeiten, können es aber vielfach besser. Nur irgendwann machen sie schlapp, weil der Leistungsdruck sie auslaugt. Männer können dies kompensieren, indem sie sich besser distanzieren können oder eben nicht danach streben, alles perfekt zu machen. 

 

Wenn es nach mir ginge, würde ich gar nicht arbeiten. 😷

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
HarteNuss1

Welche, dann nimmt mal die Rosarote Brille runter und schaut euch die Weltmeere an mit Plastik und Müll, oder wie vor Wenigen Wochen Schnee im April fast März. Jede Familie besitzt 2- 4 Autos wohin ?  Und das sind nur ein paar Beispiele. 

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Pocahontas85
vor einer Stunde schrieb HarteNuss1:

Alleine wegen der Klimakatastrophe sollte man Grün wählen !! 

Durch die Wahl der Grünen wird die Welt auch nicht Grüner. Deutschland hat das Klimaabkommen von Paris unterzeichnet und einen Klimaplan erstellt um die globalen Erwärmung unter die 2°C zu halten, d.h. Grün zu sein ist Ziel aller 3 Parteien.

Die größten Umweltsünder bei Co2-Ausstoss weltweit sind China mit mehr als 30% und Amerika mit 15% der Gesamtemission. Und das schlimmste ist China genießt trotz Weltwirtschaftsmacht noch den Status als "Entwicklungsland" (den sie übrigens nicht so schnell ändern möchte) Sonderrechte im Bezug auf das Klimaankommen, das heisst die können ruhig weiter machen. 

Und Warum ist China so dreckig, weil wir Menschen vom Konsum nicht genug kriegen, wir wollen immer den neusten Fernseher und das neuste Handy und für unseren Kinder kaufen wir am Liebsten Billigschrott von Action, weil wir uns nicht mehr leisten können. Die Kinder werden schon dazu erzogen, immer jedes Spielzeug zu bekommen, wor erziehen uns schon die nächste Konsumgesellschaft und wundern uns warum unsere Welt kaputt gehen.

Ich denke ökologischer als irgendein grüner Bundestagsabgeordnete, meine Geschwister nennen mich Ökotante, aber würde niemals Grün wählen. Fang bei dir selber an, ökologischer zu denken im Alltag:

•Indem du auf Sachen verzichtet die du vielleicht gar nicht brauchst

•versuche zu Fuß zu gehen, statt das Auto zu benutzen. 

• kauf nichts abgepacktes und am Besten Regionale Produkte 

• versuch Lebensmittelreste zu vermeiden .....

Ich möchte dir nur sagen, wir müssen uns von Politiker nicht immer als diktieren zu lassen, das Gleicht nämlich einer Diktatur.

Übrigens fordern Sie die Energiewende egal um welchen Preis, vergessen das viele Existenzen verloren gehen, wegen Jobverlust. Eine Energiewende durch den Kohleausstieg darf nicht abrupt passieren.

 

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
FreshPrince
vor 19 Minuten schrieb HarteNuss1:

Welche, dann nimmt mal die Rosarote Brille runter und schaut euch die Weltmeere an mit Plastik und Müll, oder wie vor Wenigen Wochen Schnee im April fast März. Jede Familie besitzt 2- 4 Autos wohin ?  Und das sind nur ein paar Beispiele. 

Und wenn die Grünen in DEUTSCHLAND regieren, dann schmeißt WELTWEIT keiner mehr Müll ins Meer?

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
FreshPrince
vor 15 Minuten schrieb Pocahontas85:

Durch die Wahl der Grünen wird die Welt auch nicht Grüner. Deutschland hat das Klimaabkommen von Paris unterzeichnet und einen Klimaplan erstellt um die globalen Erwärmung unter die 2°C zu halten, d.h. Grün zu sein ist Ziel aller 3 Parteien.

Die größten Umweltsünder bei Co2-Ausstoss weltweit sind China mit mehr als 30% und Amerika mit 15% der Gesamtemission. Und das schlimmste ist China genießt trotz Weltwirtschaftsmacht noch den Status als "Entwicklungsland" (den sie übrigens nicht so schnell ändern möchte) Sonderrechte im Bezug auf das Klimaankommen, das heisst die können ruhig weiter machen. 

Und Warum ist China so dreckig, weil wir Menschen vom Konsum nicht genug kriegen, wir wollen immer den neusten Fernseher und das neuste Handy und für unseren Kinder kaufen wir am Liebsten Billigschrott von Action, weil wir uns nicht mehr leisten können. Die Kinder werden schon dazu erzogen, immer jedes Spielzeug zu bekommen, wor erziehen uns schon die nächste Konsumgesellschaft und wundern uns warum unsere Welt kaputt gehen.

Ich denke ökologischer als irgendein grüner Bundestagsabgeordnete, meine Geschwister nennen mich Ökotante, aber würde niemals Grün wählen. Fang bei dir selber an, ökologischer zu denken im Alltag:

•Indem du auf Sachen verzichtet die du vielleicht gar nicht brauchst

•versuche zu Fuß zu gehen, statt das Auto zu benutzen. 

• kauf nichts abgepacktes und am Besten Regionale Produkte 

• versuch Lebensmittelreste zu vermeiden .....

Ich möchte dir nur sagen, wir müssen uns von Politiker nicht immer als diktieren zu lassen, das Gleicht nämlich einer Diktatur.

Übrigens fordern Sie die Energiewende egal um welchen Preis, vergessen das viele Existenzen verloren gehen, wegen Jobverlust. Eine Energiewende durch den Kohleausstieg darf nicht abrupt passieren.

 

 

Gut zusammen gefasst Ökotante,

den größten CO2-Ausstoß weltweit produzieren Flugzeuge, aber wer will weniger verreisen? 
Der Mensch ist ein Konsument und das Streben nach „weniger ausgeben“ ist ein natürliches Bedürfnis, das wird schwierig zu ändern.

Vor Allem bringt es gar nichts, wenn in einem Teil der Welt alles auf grün umgestellt wird, während in anderen Teilen der Welt alles verdreckt wird, du hast es gut zusammen gebracht.

Um aber wieder auf das Thema zurückzukommen, Frauen sollten sich auf das konzentrieren, was sie am besten können😊

Amy Sedaris Cooking GIF by truTV’s At Home with Amy Sedaris

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
HarteNuss1
vor 12 Minuten schrieb FreshPrince:

Und wenn die Grünen in DEUTSCHLAND regieren, dann schmeißt WELTWEIT keiner mehr Müll ins Meer?

Das natürlich nicht, aber in Deutschland den Anfang setzen ist der erste Schritt zur Besserung;-)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Who's Online (See full list)

    There are no registered users currently online

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy