Jump to content
×
×
  • Create New...

Der Countdown läuft


Recommended Posts

  • Mitglied
Funara_Tha9ar9aschschschsc
vor 28 Minuten schrieb Propolis:

wenn es wenigstens sauber abgeklebt wäre, aber da ist so ein langes, großes, festes Wundpflaster drauf. 🤭

 

Ich liebe deine Mama, sie erinnert mich an meine. ❤

  • Love 1
Link to post
Share on other sites

  • Replies 75
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • LiWo

    16

  • FreshPrince

    15

  • Mia78

    14

  • Propolis

    11

Top Posters In This Topic

Popular Posts

wenn es wenigstens sauber abgeklebt wäre, aber da ist so ein langes, großes, festes Wundpflaster drauf. 🤭  

In genau einer Woche (13.04.) beginnt Inscha Allah der heilige Monat Ramadan. Ein sehr wichtiger Monat für alle Muslime, der bereits das zweite mal unter Pandemie Bedingungen stattfindet. Das bedeutet

A ya lala yama ino... 😱 Was ist hier mit dem Thread geschehen über Nacht... 😞  So ab jetzt herrscht hier aber Ordnung, sonst gibt es Ärger !!!😡 Zurück zum Thema: Harira, knackiger Salat m

  • Mitglied
vor 4 Stunden schrieb Propolis:

wenn es wenigstens sauber abgeklebt wäre, aber da ist so ein langes, großes, festes Wundpflaster drauf. 🤭

 

Das Familienministerium verschickt bis zu fünf gratis Webcamsticker.

Sieht dann nicht mehr so hässlich aus und man kann  bei Bedarf durch ein Schieber die Linse freilegen und wieder verschließen.

https://www.bundesregierung.de/breg-de/service/publikationen/webcamsticker-karte-stop-geheim--727972

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
vor 10 Stunden schrieb Propolis:

Ich habe gerade noch eine tolle Idee:

@Koriander gibst du uns einen Kurs im Ramadan auf MZ?😊 

Lass dir etwas einfallen Bruder! 

Salam @Propolis ich bin selbst in einer Lernphase und versuche meinen Lernprozess zu optimieren, in dem ich versuche diesen Ramadan mit weniger Sünden erfolgreich zu beenden. Ich denke das sollte das Ziel jedes einzelnen Muslim sein. 
 

Ich habe letztes Jahr fast das komplette Tarawih Gebet in der Moschee gebetet und hoffe das ich dieses Jahr mit den wenigen Menschen die sich getraut haben erneut diese Gelegenheit bekomme. In der Gemeinschaft ist es was anderes, als wenn man alleine seine Gebete betet. 
 

Möge Allah die Gebete und das Fasten aller Muslime annehmen. 

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
vor 15 Stunden schrieb Bouffi:

Wie wird es eigentlich in Marokko gehandhabt? Gibt es diesmal dort Tarawih in Moscheen?

Das wird wohl kaum möglich sein, da in Marokko eine nächtliche Ausgangsganssperre besteht und nun zu Ramadan um eine Stunde vorgezogen wurde, somit greift die Ausgangssperre schon bei MahgrebAthan.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
vor 9 Stunden schrieb Koriander:

Salam @Propolis ich bin selbst in einer Lernphase und versuche meinen Lernprozess zu optimieren, in dem ich versuche diesen Ramadan mit weniger Sünden erfolgreich zu beenden. Ich denke das sollte das Ziel jedes einzelnen Muslim sein. 
 

Ich habe letztes Jahr fast das komplette Tarawih Gebet in der Moschee gebetet und hoffe das ich dieses Jahr mit den wenigen Menschen die sich getraut haben erneut diese Gelegenheit bekomme. In der Gemeinschaft ist es was anderes, als wenn man alleine seine Gebete betet. 
 

Möge Allah die Gebete und das Fasten aller Muslime annehmen. 

 

Walaikum Salam,

Masha'Allah, mögest du auch in diesem Jahr und den darauffolgenden Jahren die Möglichkeit kriegen im Ramadan täglich Tarawih in der Gemeinschaft beten zu dürfen.

Möge Allah dich, uns und alle Muslime weltweit darin unterstützen und es uns allen einfach machen unsere guten Ziele zu erreichen und uns vor Sünden fernhalten.

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
vor 13 Stunden schrieb Amarousch:

Ich werde dieses Jahr wohl wieder den größten Teil des Ramadan nutzen müssen um den deutschen zu vermitteln, dass wir immer noch nichts trinken dürfen. 

Echt du gibst dir noch diese Mühe, das habe ich vor langer Zeit aufgegeben. Ich provoziere durch übersetzte Antworten und führe ihnen manchmal vor Augen wie dumm ihre Fragen sind. Manchmal sage ich auch einfach nur „nur die Harten kommen in den Garten“ und schweige. Oder sowas wie „ dafür braucht man eben Willensstärke und die hat nicht jeder“. 
Das neuste: ich mache Intervallfasten, ist total im Trend 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
vor 44 Minuten schrieb Mia78:

Echt du gibst dir noch diese Mühe, das habe ich vor langer Zeit aufgegeben. Ich provoziere durch übersetzte Antworten und führe ihnen manchmal vor Augen wie dumm ihre Fragen sind. Manchmal sage ich auch einfach nur „nur die Harten kommen in den Garten“ und schweige. Oder sowas wie „ dafür braucht man eben Willensstärke und die hat nicht jeder“. 
Das neuste: ich mache Intervallfasten, ist total im Trend 


Ich binde es nie jemandem auf die Nase, wenn ich faste. Man merkt es mir auch nicht an.
 
Da handhabst du es ähnlich, wie ich, mit den Antworten.

Warum trinkst du nicht? Meine Antwort: "Weil ich nicht trinken möchte, ich brauche das nicht.". 

Wenn jemand mir Fleisch anbietet, sage ich: "Nein danke, ich esse kein Fleisch".

Da kommen nämlich dann keine nervigen Fragen, das wird so akzeptiert. Sobald man aber sagt "aus religiösen Gründen"... kommen diese typischen Fragen, die auf was ganz anderes abzielen.

Ich erkläre mich fast nie, denn ich habe herausgefunden, dass man in der Arbeitswelt einfach oft in solchen Sachen sich die ganzen Fragen erspart, wenn man einfach freundlich sagt "...weil ich nicht möchte"... Damit signalisiert man seinem Gegenüber, dass man doch als Mensch die Wahl hat, zwischen "wollen" und "nicht wollen" und es keiner Begründung Bedarf. Da fragt nie jemand nach... So einfach kann es sein. Sofern es sich dabei um Dinge handelt, die nichts mit der Arbeit an sich zu tun haben, sondern es um Privates oder Freizeit/Unternehmungen geht.

Eine der nervigsten Diskussionen, die ich mal geführt habe:

Mein Teamleiter hat mir mal erzählt, dass ihn die Arbeit fix und fertig macht, er nicht mehr kann und wollte wissen, wie ich das schaffe... woher ich die Kraft nehme und trotzdem strahle.. Er sah aus, wie eine leere Hülle und er tat mir leid... 

Dann erzählte ich ihm, dass ich Kraft aus meinem Glauben schöpfe und darin den größten Halt finde... Ich habe ihm vom Islam erzählt und gefragt, ob er an Gott glaubt. 

Daraufhin meinte er, dass er selber überhaupt nicht an Gott glaubt. Das wäre ihm zu abstrakt und er wäre Atheist... Meine Frage, ob er denn tatsächlich an nichts glauben würde, beantwortete er damit, dass er an Aliens 👽 glaubt..

Ich dachte zuerst ich hätte mich verhört oder er macht nur Spaß, aber der fing an ernsthaft darüber zu sprechen... Er meinte, es gebe ja mehrere Filme darüber und er denkt schon, dass die, die Macht haben und uns irgendwann beherrschen werden... 

Ich dachte mir nur "studiert, intelligent, erwachsener & anständiger Familienvater, findet es zu abstrakt an Gott zu glauben, aber glaubt natürlich an Aliens" An Aliens zu glauben erschien ihm real und nicht abstrakt...🤦‍♀️ So von wegen, die würden sich oben befinden und kommen irgendwann auf die Erde, um die für sich zu beanspruchen... Ich habe mich versucht schnell aus dieser Diskussion zu lösen..

Ich dachte wirklich, ich wäre im falschen Film. Ich finde es immer sehr sehr schade, wenn gut herzige Menschen nicht den Weg zu Allah finden...Traurig.  Genau wegen solchen Sachen, meide ich gerne solche Gespräche.


 

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
vor 3 Stunden schrieb Mia78:

Echt du gibst dir noch diese Mühe, das habe ich vor langer Zeit aufgegeben. Ich provoziere durch übersetzte Antworten und führe ihnen manchmal vor Augen wie dumm ihre Fragen sind. Manchmal sage ich auch einfach nur „nur die Harten kommen in den Garten“ und schweige. Oder sowas wie „ dafür braucht man eben Willensstärke und die hat nicht jeder“. 
Das neuste: ich mache Intervallfasten, ist total im Trend 

Du wirkst unfreundlich 

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
vor 5 Stunden schrieb Propolis:


Ich binde es nie jemandem auf die Nase, wenn ich faste. Man merkt es mir auch nicht an.
 
Da handhabst du es ähnlich, wie ich, mit den Antworten.

Warum trinkst du nicht? Meine Antwort: "Weil ich nicht trinken möchte, ich brauche das nicht.". 

Wenn jemand mir Fleisch anbietet, sage ich: "Nein danke, ich esse kein Fleisch".

Da kommen nämlich dann keine nervigen Fragen, das wird so akzeptiert. Sobald man aber sagt "aus religiösen Gründen"... kommen diese typischen Fragen, die auf was ganz anderes abzielen.

Ich erkläre mich fast nie, denn ich habe herausgefunden, dass man in der Arbeitswelt einfach oft in solchen Sachen sich die ganzen Fragen erspart, wenn man einfach freundlich sagt "...weil ich nicht möchte"... Damit signalisiert man seinem Gegenüber, dass man doch als Mensch die Wahl hat, zwischen "wollen" und "nicht wollen" und es keiner Begründung Bedarf. Da fragt nie jemand nach... So einfach kann es sein. Sofern es sich dabei um Dinge handelt, die nichts mit der Arbeit an sich zu tun haben, sondern es um Privates oder Freizeit/Unternehmungen geht.

Eine der nervigsten Diskussionen, die ich mal geführt habe:

Mein Teamleiter hat mir mal erzählt, dass ihn die Arbeit fix und fertig macht, er nicht mehr kann und wollte wissen, wie ich das schaffe... woher ich die Kraft nehme und trotzdem strahle.. Er sah aus, wie eine leere Hülle und er tat mir leid... 

Dann erzählte ich ihm, dass ich Kraft aus meinem Glauben schöpfe und darin den größten Halt finde... Ich habe ihm vom Islam erzählt und gefragt, ob er an Gott glaubt. 

Daraufhin meinte er, dass er selber überhaupt nicht an Gott glaubt. Das wäre ihm zu abstrakt und er wäre Atheist... Meine Frage, ob er denn tatsächlich an nichts glauben würde, beantwortete er damit, dass er an Aliens 👽 glaubt..

Ich dachte zuerst ich hätte mich verhört oder er macht nur Spaß, aber der fing an ernsthaft darüber zu sprechen... Er meinte, es gebe ja mehrere Filme darüber und er denkt schon, dass die, die Macht haben und uns irgendwann beherrschen werden... 

Ich dachte mir nur "studiert, intelligent, erwachsener & anständiger Familienvater, findet es zu abstrakt an Gott zu glauben, aber glaubt natürlich an Aliens" An Aliens zu glauben erschien ihm real und nicht abstrakt...🤦‍♀️ So von wegen, die würden sich oben befinden und kommen irgendwann auf die Erde, um die für sich zu beanspruchen... Ich habe mich versucht schnell aus dieser Diskussion zu lösen..

Ich dachte wirklich, ich wäre im falschen Film. Ich finde es immer sehr sehr schade, wenn gut herzige Menschen nicht den Weg zu Allah finden...Traurig.  Genau wegen solchen Sachen, meide ich gerne solche Gespräche.


 

Mit Atheisten zu diskutieren ist echt anstrengend manchmal sie widersprechen sich oft selbst. 
 

Das schrägste Gespräch was ich hatte war über eine drohende Zombie Apokalypse. Auch nicht wirklich was handfestes 🤨

  • Haha 3
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
vor 2 Minuten schrieb LiWo:

Mich fragt keiner, warum ich faste...🤷🏻‍♀️

Du Glückliche 👍🏻. Seit ich keine Kollegen mehr habe und selbstständig arbeite, nerven mich nur noch wenige wegen des Themas. Aber mein Bruder arbeitet mit vielen Rassisten und den hat das genervt. Der hat dann ein paar klare Ansagen gemacht und seitdem lassen die ihn in Ruhe.

@geier das ist keine Unfreundlichkeit das nennt man Klartext reden und drauf pfeifen was andere von einem denken. Eine der Freuden des älter werdens 😁😁

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
vor 8 Minuten schrieb Mia78:

Du Glückliche 👍🏻. Seit ich keine Kollegen mehr habe und selbstständig arbeite, nerven mich nur noch wenige wegen des Themas. Aber mein Bruder arbeitet mit vielen Rassisten und den hat das genervt. Der hat dann ein paar klare Ansagen gemacht und seitdem lassen die ihn in Ruhe.

So richtig genervt hat mich bisher niemand.

Eine Kollegin meinte einmal zu mir, als sie hörte, dass ich faste: "Was?! Wie bekloppt muss man sein, um freiwillig zu hingern?!"

Ich habe ihr damit geantwortet: "Längst nicht so bekloppt, um eine Sache zu verurteilen, die man nicht kennt!" 

Danach war die Sache geklärt. 🤷🏻‍♀️

 

Ich mache das Fasten nie zum Thema. Die Kollegen informiere ich, wenn es sein muss und Kunden und Vertragspartner wissen es nicht. 

 

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
FreshPrince
vor einer Stunde schrieb LiWo:

So richtig genervt hat mich bisher niemand.

Eine Kollegin meinte einmal zu mir, als sie hörte, dass ich faste: "Was?! Wie bekloppt muss man sein, um freiwillig zu hingern?!"

Ich habe ihr damit geantwortet: "Längst nicht so bekloppt, um eine Sache zu verurteilen, die man nicht kennt!" 

Danach war die Sache geklärt. 🤷🏻‍♀️

 

Ich mache das Fasten nie zum Thema. Die Kollegen informiere ich, wenn es sein muss und Kunden und Vertragspartner wissen es nicht. 

 

Was verkaufst du denn deinen Kunden?

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
vor einer Stunde schrieb LiWo:

So richtig genervt hat mich bisher niemand.

Eine Kollegin meinte einmal zu mir, als sie hörte, dass ich faste: "Was?! Wie bekloppt muss man sein, um freiwillig zu hingern?!"

Ich habe ihr damit geantwortet: "Längst nicht so bekloppt, um eine Sache zu verurteilen, die man nicht kennt!" 

Danach war die Sache geklärt. 🤷🏻‍♀️

 

Ich mache das Fasten nie zum Thema. Die Kollegen informiere ich, wenn es sein muss und Kunden und Vertragspartner wissen es nicht. 

 

Gut gekontert 👍 man muss nicht mit einem Schild rumlaufen, aber ich verstecke mich auch nicht. Aber Unwissenheit hat noch nie jemanden gehindert sich zu äußern. Im Moment sind eh alle mit Corona und Impfen und meckern beschäftigt, das ist echt angenehm.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy