Jump to content
×
×
  • Create New...

Warum verlässt man sich nicht (mehr) auf die Eltern?


Recommended Posts

  • Mitglied
Propolis

Salam aleikum,

ich weiß nicht, wie es früher war, aber von meinen Verwandten her weiß ich,
dass es so war, dass man früher sich mit seinen Eltern abgesprochen hat,
wenn es darum ging, einen geeigneten Menschen zu heiraten.

Heute ist das eher so, dass man die Eltern raushalten möchte.
Man möchte als Mann selber suchen und als Frau gefunden werden und die Eltern werden erst dann ins Spiel gebracht, wenn man eigentlich schon den Entschluss gefasst hat zu heiraten. Man winkt sofort ab, wenn die Eltern einen Namen erwähnen, ohne, dass man überhaupt die Person kennt. Man geht irgendwie automatisch davon aus, dass das nichts für einen sei. 

Eltern trauen sich auch gar nicht sich einzumischen oder sehen es nicht mehr als ihre Aufgabe an. 

Dabei ist es die Aufgabe der Eltern, darauf acht zu geben, dass man in gute Hände kommt. Eltern warten in der heutigen Zeit eher, bis der Sohn oder die Tochter dann jemanden nach Hause bringt.
Niemand hat so viel Lebenserfahrungen, wie unsere Eltern und niemand kennt einen so gut. Aus dem Grund, sehe ich da eigentlich viel mehr die Eltern in der Verantwortung.

Unsere Eltern leben sehr lange in Deutschland, kennen die Verwandtschaft, kennen anständige Menschen und da sollten wir uns ruhig mehr auf die verlassen und sie ins Gespräch mit einbeziehen. Oft sind wir erstaunt darüber, welche Kontakte da zu Stande kommen. Eltern kennen Diamanten, die man nicht einfach so auf der Straße findet, denn immerhin haben die auch einen hohen Anspruch. Die wissen, worauf es wirklich ankommt im Leben.

Aus dem Grund, möchte ich einen Appell an alle Söhne und Töchter richten, mehr eure Eltern in jegliche Situation eures Lebens einzubeziehen.

Ich muss sagen, immer wenn ich mal einen Ratschlag gebraucht habe (z.B. Studium, Arbeit) und mich gefragt habe, wer mir einen guten Ratschlag geben kann, es sich oft automatisch so ergeben hat, dass dann mein Vater den besten Ratschlag für mich hatte.  Wo ich mich dann auch geschämt habe, dass ich ihn nicht einfach direkt gefragt habe.  Ist es nicht so, dass man heute eher dazu neigt seine Freunde zu fragen, anstatt direkt mit den Eltern zu sprechen.

Ich denke wir trauen allg. unseren Eltern sehr wenig zu, wenn es darum geht, richtige Entscheidungen zu treffen. Wir denken nur, weil die das Schulsystem hier nicht besucht haben oder älter sind, dass die dann auch nicht den besten Ratschlag für uns hätten. So nach dem Motto "Deren Generation ist ja anders, die brauchen wir nicht fragen".
Was wir aber vergessen: Unsere Eltern haben Lebenserfahrungen, kennen uns und lieben uns! 

Ich finde junge Menschen sollten sich nicht von der heutigen Lebensweise beeinflussen lassen, sondern sollten sich immer hinterfragen, was das Ziel der Gesellschaft ist und ob wir tatsächlich  die selben Ziele verfolgen. Man sieht oft in Serien, Filmen, dass es "in Mode" ist, die Eltern als "uncool" zu bezeichnen und aus dem Leben rauszuhalten.  Das alles ist gewollt, damit man junge Menschen mehr beeinflussen kann. 

  • Love 1
  • Like 2
Link to post
Share on other sites

  • Replies 82
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Nonchalance

    19

  • FreshPrince

    12

  • Lionheart

    9

  • Propolis

    6

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Salam aleikum, ich weiß nicht, wie es früher war, aber von meinen Verwandten her weiß ich, dass es so war, dass man früher sich mit seinen Eltern abgesprochen hat, wenn es darum ging, einen g

Das ist genau das, was uns die "moderne" Gesellschaft immer wieder versucht vorzugaukeln. Überleg doch mal, über den Islam reden Nicht-Muslime auch so und sagen, dass die Religion "altmodisch" ist. Wi

Du denkst vollkommen in die falsche Richtung. Es geht darum, das Potential für sich zu nutzen, das da ist. Ich habe mich schon mal, in einer Situation z.b. wieder gefunden, wo ich nicht wusste, was ic

Posted Images

  • Mitglied
Ehab_
vor 3 Minuten schrieb Propolis:

Salam aleikum,

ich weiß nicht, wie es früher war, aber von meinen Verwandten her weiß ich,
dass es so war, dass man früher sich mit seinen Eltern abgesprochen hat,
wenn es darum ging, einen geeigneten Menschen zu heiraten.

Heute ist das eher so, dass man die Eltern raushalten möchte.
Man möchte als Mann selber suchen und als Frau gefunden werden und die Eltern werden erst dann ins Spiel gebracht, wenn man eigentlich schon den Entschluss gefasst hat zu heiraten. Man winkt sofort ab, wenn die Eltern einen Namen erwähnen, ohne, dass man überhaupt die Person kennt. Man geht irgendwie automatisch davon aus, dass das nichts für einen sei. 

Eltern trauen sich auch gar nicht sich einzumischen oder sehen es nicht mehr als ihre Aufgabe an. 

Dabei ist es die Aufgabe der Eltern, darauf acht zu geben, dass man in gute Hände kommt. Eltern warten in der heutigen Zeit eher, bis der Sohn oder die Tochter dann jemanden nach Hause bringt.
Niemand hat so viel Lebenserfahrungen, wie unsere Eltern und niemand kennt einen so gut. Aus dem Grund, sehe ich da eigentlich viel mehr die Eltern in der Verantwortung.

Unsere Eltern leben sehr lange in Deutschland, kennen die Verwandtschaft, kennen anständige Menschen und da sollten wir uns ruhig mehr auf die verlassen und sie ins Gespräch mit einbeziehen. Oft sind wir erstaunt darüber, welche Kontakte da zu Stande kommen. Eltern kennen Diamanten, die man nicht einfach so auf der Straße findet, denn immerhin haben die auch einen hohen Anspruch. Die wissen, worauf es wirklich ankommt im Leben.

Aus dem Grund, möchte ich einen Appell an alle Söhne und Töchter richten, mehr eure Eltern in jegliche Situation eures Lebens einzubeziehen.

Ich muss sagen, immer wenn ich mal einen Ratschlag gebraucht habe (z.B. Studium, Arbeit) und mich gefragt habe, wer mir einen guten Ratschlag geben kann, es sich oft automatisch so ergeben hat, dass dann mein Vater den besten Ratschlag für mich hatte.  Wo ich mich dann auch geschämt habe, dass ich ihn nicht einfach direkt gefragt habe.  Ist es nicht so, dass man heute eher dazu neigt seine Freunde zu fragen, anstatt direkt mit den Eltern zu sprechen.

Ich denke wir trauen allg. unseren Eltern sehr wenig zu, wenn es darum geht, richtige Entscheidungen zu treffen. Wir denken nur, weil die das Schulsystem hier nicht besucht haben oder älter sind, dass die dann auch nicht den besten Ratschlag für uns hätten. So nach dem Motto "Deren Generation ist ja anders, die brauchen wir nicht fragen".
Was wir aber vergessen: Unsere Eltern haben Lebenserfahrungen, kennen uns und lieben uns! 

Ich finde junge Menschen sollten sich nicht von der heutigen Lebensweise beeinflussen lassen, sondern sollten sich immer hinterfragen, was das Ziel der Gesellschaft ist und ob wir tatsächlich  die selben Ziele verfolgen. Man sieht oft in Serien, Filmen, dass es "in Mode" ist, die Eltern als "uncool" zu bezeichnen und aus dem Leben rauszuhalten.  Das alles ist gewollt, damit man junge Menschen mehr beeinflussen kann. 

Willkommen  im Jahre 2021  leg doch mal Ur altes Denken ab sowas gab es in der Zeit wo man noch in Dörfer und zelten lebte.. und es liegt daran das Eltern sich nicht mehr einmischen wollen heutzutage.. um am Ende nicht als Idioten  da zu stehen ..  was für ne blöde frage ehrlich  .. der Islam hat den eltern nicht die kinder als  Sklaven gegeben  

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Propolis
vor 16 Minuten schrieb Ehab_:

Willkommen  im Jahre 2021  leg doch mal Ur altes Denken ab sowas gab es in der Zeit wo man noch in Dörfer und zelten lebte.. und es liegt daran das Eltern sich nicht mehr einmischen wollen heutzutage.. um am Ende nicht als Idioten  da zu stehen ..  was für ne blöde frage ehrlich  .. der Islam hat den eltern nicht die kinder als  Sklaven gegeben  

Das ist genau das, was uns die "moderne" Gesellschaft immer wieder versucht vorzugaukeln. Überleg doch mal, über den Islam reden Nicht-Muslime auch so und sagen, dass die Religion "altmodisch" ist. Wir wissen aber ganz genau, dass es nicht so ist.

Ich dachte während meiner Schulzeit auch immer, dass meine Eltern zu streng seien und andere es "besser" hätten. Die Menschen, die damals so "cool" waren und ich nun paar Jahre später wieder gesehen habe, die sind plötzlich nicht mehr so cool. Ganz im Gegenteil, ich habe mich zum Teil gewundert.

Wenn ich mich an meine Schulzeit zurück erinnere, dann gab es einige Momente, in denen ich hätte beeinflusst werden können.
Allhamdullillah, war das aber nicht möglich, durch Allah und meine Eltern, die ihre Erziehung sehr sehr ernst genommen haben. Dafür bin ich denen sehr dankbar.
Ich habe es alleine denen zu verdanken, dass ich keine falschen Entscheidungen im Leben getroffen habe. Hätte ich nicht meine Eltern gehabt, hätte ich sicherlich mehrere falsche Entscheidungen getroffen, da man nämlich mit 16, 17 sehr beeinflussbar ist.
 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
SinRostro
vor einer Stunde schrieb Propolis:

Salam aleikum,

ich weiß nicht, wie es früher war, aber von meinen Verwandten her weiß ich,
dass es so war, dass man früher sich mit seinen Eltern abgesprochen hat,
wenn es darum ging, einen geeigneten Menschen zu heiraten.

Heute ist das eher so, dass man die Eltern raushalten möchte.
Man möchte als Mann selber suchen und als Frau gefunden werden und die Eltern werden erst dann ins Spiel gebracht, wenn man eigentlich schon den Entschluss gefasst hat zu heiraten. Man winkt sofort ab, wenn die Eltern einen Namen erwähnen, ohne, dass man überhaupt die Person kennt. Man geht irgendwie automatisch davon aus, dass das nichts für einen sei. 

Eltern trauen sich auch gar nicht sich einzumischen oder sehen es nicht mehr als ihre Aufgabe an. 

Dabei ist es die Aufgabe der Eltern, darauf acht zu geben, dass man in gute Hände kommt. Eltern warten in der heutigen Zeit eher, bis der Sohn oder die Tochter dann jemanden nach Hause bringt.
Niemand hat so viel Lebenserfahrungen, wie unsere Eltern und niemand kennt einen so gut. Aus dem Grund, sehe ich da eigentlich viel mehr die Eltern in der Verantwortung.

Unsere Eltern leben sehr lange in Deutschland, kennen die Verwandtschaft, kennen anständige Menschen und da sollten wir uns ruhig mehr auf die verlassen und sie ins Gespräch mit einbeziehen. Oft sind wir erstaunt darüber, welche Kontakte da zu Stande kommen. Eltern kennen Diamanten, die man nicht einfach so auf der Straße findet, denn immerhin haben die auch einen hohen Anspruch. Die wissen, worauf es wirklich ankommt im Leben.

Aus dem Grund, möchte ich einen Appell an alle Söhne und Töchter richten, mehr eure Eltern in jegliche Situation eures Lebens einzubeziehen.

Ich muss sagen, immer wenn ich mal einen Ratschlag gebraucht habe (z.B. Studium, Arbeit) und mich gefragt habe, wer mir einen guten Ratschlag geben kann, es sich oft automatisch so ergeben hat, dass dann mein Vater den besten Ratschlag für mich hatte.  Wo ich mich dann auch geschämt habe, dass ich ihn nicht einfach direkt gefragt habe.  Ist es nicht so, dass man heute eher dazu neigt seine Freunde zu fragen, anstatt direkt mit den Eltern zu sprechen.

Ich denke wir trauen allg. unseren Eltern sehr wenig zu, wenn es darum geht, richtige Entscheidungen zu treffen. Wir denken nur, weil die das Schulsystem hier nicht besucht haben oder älter sind, dass die dann auch nicht den besten Ratschlag für uns hätten. So nach dem Motto "Deren Generation ist ja anders, die brauchen wir nicht fragen".
Was wir aber vergessen: Unsere Eltern haben Lebenserfahrungen, kennen uns und lieben uns! 

Ich finde junge Menschen sollten sich nicht von der heutigen Lebensweise beeinflussen lassen, sondern sollten sich immer hinterfragen, was das Ziel der Gesellschaft ist und ob wir tatsächlich  die selben Ziele verfolgen. Man sieht oft in Serien, Filmen, dass es "in Mode" ist, die Eltern als "uncool" zu bezeichnen und aus dem Leben rauszuhalten.  Das alles ist gewollt, damit man junge Menschen mehr beeinflussen kann. 

Weil die Einsicht bzw. diese Sicht auf die Dinge meistens dann erst einkehrt, wenn es bereits viel zu spät ist liebe Propolis  

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Ehab_
vor 2 Stunden schrieb Propolis:

Das ist genau das, was uns die "moderne" Gesellschaft immer wieder versucht vorzugaukeln. Überleg doch mal, über den Islam reden Nicht-Muslime auch so und sagen, dass die Religion "altmodisch" ist. Wir wissen aber ganz genau, dass es nicht so ist.

Ich dachte während meiner Schulzeit auch immer, dass meine Eltern zu streng seien und andere es "besser" hätten. Die Menschen, die damals so "cool" waren und ich nun paar Jahre später wieder gesehen habe, die sind plötzlich nicht mehr so cool. Ganz im Gegenteil, ich habe mich zum Teil gewundert.

Wenn ich mich an meine Schulzeit zurück erinnere, dann gab es einige Momente, in denen ich hätte beeinflusst werden können.
Allhamdullillah, war das aber nicht möglich, durch Allah und meine Eltern, die ihre Erziehung sehr sehr ernst genommen haben. Dafür bin ich denen sehr dankbar.
Ich habe es alleine denen zu verdanken, dass ich keine falschen Entscheidungen im Leben getroffen habe. Hätte ich nicht meine Eltern gehabt, hätte ich sicherlich mehrere falsche Entscheidungen getroffen, da man nämlich mit 16, 17 sehr beeinflussbar ist.
 

Hör mal was für Eltern  Eltern wüsstest  wie oft Eltern denken sie hätten ne richtige Entscheidung  getroffen und am Ende ist ihre Tochter  im Frauenhaus oder 5 mal geschieden mit 4 Kinder..  dann soll sie lieber entscheiden  wenn sie möchte ohne das die Eltern sie beeinflussen  .. oder nicht die Herkunft oder die nicht..    bei euch  ist es ya Gang und gebe.. war bei uns früher  so heute.. lässt man sie entscheiden  so lange  er Muslim ist   werdet  endlich mal Muslime  Kein Wunder das bei euch die Frauen abhauen oder Unglücklich sind und Allah kein  Segen  ihn die ehe bringt  

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
LiWo

Ua alaikum salam,

grundsätzlich finde ich es richtig, niemals ohne den Segen der Eltern etwas zu tun. Trotzdem bin ich (im Nachhinein) sehr froh, nicht dem Ratschlag meiner Eltern gefolgt zu sein. 😅

Wichtig finde ich jedoch, seine Eltern als Vertraute zu sehen und sich zumindest ihre Sichtweise anzuhören, bevor man selbst entscheidet. Man sollte meiner Meinung nach für jede Entscheidung vollumfänglich die Verantwortung tragen und dazu gehört es auch, dass man 100 %ig hinter einer Entscheidung steht.

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Ehab_
vor 1 Stunde schrieb LiWo:

Ua alaikum salam,

grundsätzlich finde ich es richtig, niemals ohne den Segen der Eltern etwas zu tun. Trotzdem bin ich (im Nachhinein) sehr froh, nicht dem Ratschlag meiner Eltern gefolgt zu sein. 😅

Wichtig finde ich jedoch, seine Eltern als Vertraute zu sehen und sich zumindest ihre Sichtweise anzuhören, bevor man selbst entscheidet. Man sollte meiner Meinung nach für jede Entscheidung vollumfänglich die Verantwortung tragen und dazu gehört es auch, dass man 100 %ig hinter einer Entscheidung steht.

 

 ( Hust ) du widersprichst dir im text  erst auf die hören  dann nicht? Wenn Eltern gerecht sind ja .. wenn man merkt sie interessiert nur profit oder wollen sie nie verheiratet  .. dann natürlich  niemals 

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
LiWo
vor 4 Minuten schrieb Ehab_:

 ( Hust ) du widersprichst dir im text  erst auf die hören  dann nicht? Wenn Eltern gerecht sind ja .. wenn man merkt sie interessiert nur profit oder wollen sie nie verheiratet  .. dann natürlich  niemals 

Nein, ich widerspreche mir nicht.

Man kann sich ja die Meinung der Eltern anhören und dann entscheiden (auch gegen den Rat der Eltern).

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Ehab_
vor 4 Minuten schrieb LiWo:

Nein, ich widerspreche mir nicht.

Man kann sich ja die Meinung der Eltern anhören und dann entscheiden (auch gegen den Rat der Eltern).

Hmm ok Hast mich überzeugt.. aber nicht alle  denken  sie die Mehrheit  verlässt sich nur auf Eltern 

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Propolis

Ich verstehe nicht, warum hier gleich davon ausgegangen wird, dass man versklavt wird oder keinen freien Willen hätte.. Darum geht es nicht. Die Rede ist eher von einer "freundschaftlichen" Beziehung. Letztendlich entscheidet man selber für sich, in jeder Situation, egal worum es geht. Früher hat man sich viel mehr innerhalb der Familie beraten. Heute veröffentlicht man Anzeigen im Internet. Das ist ein Wandel. Man hört viel mehr auf Freunde usw...Früher hat man die Eltern ernster genommen, die als erstes involviert.

 

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Ehab_
vor 11 Minuten schrieb Propolis:

Ich verstehe nicht, warum hier gleich davon ausgegangen wird, dass man versklavt wird oder keinen freien Willen hätte.. Darum geht es nicht. Die Rede ist eher von einer "freundschaftlichen" Beziehung. Letztendlich entscheidet man selber für sich, in jeder Situation, egal worum es geht. Früher hat man sich viel mehr innerhalb der Familie beraten. Heute veröffentlicht man Anzeigen im Internet. Das ist ein Wandel. Man hört viel mehr auf Freunde usw...Früher hat man die Eltern ernster genommen, die als erstes involviert.

 

🤨😴 du sagst es früher... Eltern sind nicht für ewig da .. und man muss mit dem Menschen leben die sie aussuchten auch wenn er ein A und dann hat man das nur gemacht  nur  um seine eltern glücklich  zumachen  .. mann sollte seine  eigene Entscheidung  treffen  mit den man auch später lebt und nicht sagt ohh das  hab ich nur wegen Eltern gemacht oder meine Eltern sind daran schuld 

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Propolis

Du denkst vollkommen in die falsche Richtung. Es geht darum, das Potential für sich zu nutzen, das da ist. Ich habe mich schon mal, in einer Situation z.b. wieder gefunden, wo ich nicht wusste, was ich machen soll, um ein Problem zu lösen (auf der Arbeit). Ich habe alle möglichen Menschen vorher gefragt, bevor ich zum Schluss zufällig mit meinem Vater das Thema besprochen habe. Er hatte die beste Lösung... Letztendlich entscheide ich, aber seine Lösung war die Beste. Es war die einzige Lösung, wo ich mir sofort zu 100 % sicher war, dass ich es genau so machen möchte.

Anderes Beispiel: junger Mann möchte heiraten. Lehnt alle tollen Mädels ab, die ihm seine Mama empfiehlt. Mütter wissen, worauf es ankommt. Es geht ihm nicht um die Mädels selber, sondern darum, dass seine Mama die empfohlen hat. Das reicht schon als Grund aus, um die nicht mal sehen zu wollen. Parallel dazu, ist er aber traurig, dass er niemand passendes findet.

Ich möchte einfach nur sagen, dass wir ab und zu gar nicht bedenken, dass unsere Eltern die besten Ratschläge für uns haben.

Dabei bleibt der Gedanke unberührt, dass natürlich am Ende wir unsere Entscheidungen selbstständig treffen. Seine eigene Entscheidung trifft man doch selber.

Ich hoffe ich habe mich jetzt verständlicher ausgedrückt. Ich habe das Gefühl, du verstehst noch nicht genau, was ich meine.

 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Ehab_
vor 3 Minuten schrieb Propolis:

Du denkst vollkommen in die falsche Richtung. Es geht darum, das Potential für sich zu nutzen, das da ist. Ich habe mich schon mal, in einer Situation z.b. wieder gefunden, wo ich nicht wusste, was ich machen soll, um ein Problem zu lösen (auf der Arbeit). Ich habe alle möglichen Menschen vorher gefragt, bevor ich zum Schluss zufällig mit meinem Vater das Thema besprochen habe. Er hatte die beste Lösung... Letztendlich entscheide ich, aber seine Lösung war die Beste. Es war die einzige Lösung, wo ich mir sofort zu 100 % sicher war, dass ich es genau so machen möchte.

Anderes Beispiel: junger Mann möchte heiraten. Lehnt alle tollen Mädels ab, die ihm seine Mama empfiehlt. Mütter wissen, worauf es ankommt. Es geht ihm nicht um die Mädels selber, sondern darum, dass seine Mama die empfohlen hat. Das reicht schon als Grund aus, um die nicht mal sehen zu wollen. Parallel dazu, ist er aber traurig, dass er niemand passendes findet.

Ich möchte einfach nur sagen, dass wir ab und zu gar nicht bedenken, dass unsere Eltern die besten Ratschläge für uns haben.

Dabei bleibt der Gedanke unberührt, dass natürlich am Ende wir unsere Entscheidungen selbstständig treffen.

 

Gut das du mich beschrieben hast... Ich entscheide selbst mit wem ich mein Leben teilen.. Denn ich werde mit der Person leben nicht meine Mutter 

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Propolis

Richtig, du entscheidest selber. Ich habe nichts anderes beschrieben. 

Ich denke, es sind hier einfach die fehlenden Deutschkenntnisse, die die Kommunikation erschweren.

Dann kannst du ja jetzt beruhigt schlafen gehen. Gute Nacht.

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Lionheart

Die Eltern sind unsere Ratgeber im Leben...hmdl

Alles haben wir Allah und unseren Eltern zu verdanken..eine gute Erziehung,  gute Bildung,  die Religion,  deswegen sollten wir unsere Eltern auch immer grössten Respekt zollen.

Wenn Sie alt oder krank geworden sind, sollten wir sie nicht vernachlässigen, sondern im Gegenteil uns um sie kümmern, 

*THALLA F ALWALIDIN *

Die Ehe ist heilig, auch wenn die Medien anderes suggerieren, 

Die Dunia ist vergänglich, jeder weiss das die Zeit verfliegt..

Der Mensch ist ein geselliges Wesen.. sagte bereits Aristeoteles..

Alleine zu sein ist quasi eine Strafe..

 

  • Love 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Nonchalance

Eltern haben andere Prioritäten als die "Kinder". Ich war mal für eine Woche in Marokko bei der Tante meiner Freundin. Ich habe mich auf Anhieb sehr gut mit der Tante verstanden und sie mochte mich und ich sie.

Eines Tages rief ihr lediger Sohn aus Europa an und sie hat ihm erzählt dass sie ihre Nichte und ihre Freundin da hätte und ihm gesagt dass ich total nett sei und Fajr bete und ob er Intresse hätte mich zu heiraten. Der Arme hat gleich das Gespräch beendet und meine Freundin und ich mussten lachen und haben uns ausgemalt wie er sich mich vorstellt, bei der Beschreibung. 😁 Er ist eher locker und dachte dass mit mir sein lustiges Leben vorbei wäre und er eine Nervensäge hätte, die ihn ändern möchte  😁 

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Who's Online (See full list)

    • Choumi91
    • Mahir
    • Ahlaam
    • Samiraa El
    • Bella
    • Liya
    • Rayaan
    • samirdj
    • Ali_man
    • Marocgirl951
    • Amal85
    • Douniya
    • Haze11
    • Samira_086
    • Nimm_Mich
    • Salima1
    • Bouffi
    • Dounia_26
    • Gecko
    • Mr83
    • LiWo
    • sun-m
    • Nadja96
    • XoxolalaoxoX

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy