Jump to content

Scheidungen in Deutschland


Amir_Dalam
 Share

Warum Zahl der Scheidungen in Deutschland steigt ?  

31 members have voted

  1. 1. Wer ist schuld?



Recommended Posts

Es ist gar nicht so lange her, da lebten wir noch in einer Welt mit wertvollen Tugenden wie Sitte, Anstand und Moral.

Das Leben war im Großteil der Gesellschaft so geprägt, dass Mann und Frau sich einen Lebenspartner suchten - also einen Partner für das ganze Leben - diesen mit Allahs Segen ehelichten und dem Familienglück mit vielen Kindern die Krone aufsetzten.
Der Mann ging einem Beruf, seiner Berufung, nach und sorgte für das Einkommen der Familie, während die Frau das Heim und die Kinder umsorgte. Sie lebten von dem was der Mann nach Hause brachte, Genügsamkeit brachten Allahs Segen.


Eine perfekte Welt wie wir sie heute nur noch in sehr wenigen Familien und Kulturen kennen. An Scheidungen dachte man nicht - man hat repariert statt zu Erneuern.Hat Mensch gesündigt, suchte er die Nähe zu Allah und übte Reue.


Die Menschen waren nicht gestresst, denn Ihr Glück war das Leben an sich und ihre Familie und mit dieser in Frieden zu leben.
Geld wurde höchstens als Notwendigkeit für dieses Glück betrachtet.

Heute leben wir in einer ganz anderen Zeit.
Geld ist nicht mehr die Notwendigkeit für familiäres Glück, sondern hat dieses ersetzt. Die Gesellschaft strebt nicht mehr nach Harmonie, sondern nach Konsum - so als ob nichts anderes auf der Welt existiere. Die Dunja hat die meisten Menschen im Griff, mit Iblis Hilfe hat sich dieses leben zur Normalität entwickelt. So rennt der größte Teil der Menschen in ihr verderben. 


Die Menschen üben keine Reue wenn sie gesündigt haben, sie sündigen weiter denn viele Sünden sind in diesen Tagen sogar "Trend".


Mann und Frau tauschen ihre Partner aus statt ihre Probleme zu lösen. Ihr vor Allah gegebene Versprechen werden über Bord geworfen als ob es dieses nie gegeben hätte. 


Durch die Abhängigkeit vom Konsum ist es den Mächtigen gelungen die Realeinkommen soweit zu reduzieren, dass Mann nur selten noch eine Familie ernähren kann. In dieser Folge fühlt sich Frau unnatürlicherer Weise dazu berufen es dem Mann gleich zu tun und ebenfalls arbeiten zu gehen. Die Kinder, wenn überhaupt vorhanden, werden dabei in Betreuungseinrichtungen abgeschoben das Glücks der Familie, entfremdet und die Kinder werden von fremden Menschen erzogen.
Es werden nur noch reduziert Werte von Vater und Mutter an die Nachkommen vermittelt - völlig Fremde übernehmen diese Aufgabe und zwar so mangelhaft, dass wir uns immer weiter zu einer Gesellschaft ohne wertvolle Tugenden entwickeln - ohne Sitte, Anstand, Moral und den Glauben an Allah. 

„Der Iblis ist der Vater der Lügen. Oft verbirgt er seine Fallen hinter dem Anschein der Kultiviertheit, hinter der Verlockung, „modern“ und "wie alle anderen" zu sein. Er lenkt uns ab mit dem Köder kurzlebiger Vergnügen, oberflächlichen Zeitvertreibs. Wir haben leider vergessen, auf Allah ausgerichtet zu bleiben.

Link to comment
Share on other sites

  • Mitglied
Maroc-Prinz

Man kann die heutigen Frauen nicht mit unseren Müttern vergleichen. Da liegen Welten zwischen, wie bei Mario und Peach. 

Link to comment
Share on other sites

  • Mitglied
Unsympathisch

Naja unsere Väter und Mütter waren in jungen Jahren vielleicht auch nicht ganz sooo reif🤔

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • Mitglied
Maroc-Prinz
vor 2 Stunden schrieb tchikita:

komm mir  nicht so!...

immer die gleiche laia🙄

ihr seid auch  nicht wie unsere Väter....punkt!

und jetzt geh erdbeeren🍓 pflücken...

 

 

Unsere Mütter hatten überhaupt keine Ansprüche, im Gegensatz zu den Töchtern heute. Das ist ein Fakt! 

Kommst Du mit Erdbeeren pflücken? 

Link to comment
Share on other sites

  • Mitglied
Maroc-Prinz
vor einer Stunde schrieb Unsympathisch:

Naja unsere Väter und Mütter waren in jungen Jahren vielleicht auch nicht ganz sooo reif🤔

Es geht um die Ansprüche. Wenn man sich die Frauen anguckt. 

Link to comment
Share on other sites

  • Mitglied
Maroc-Prinz
vor 28 Minuten schrieb tchikita:

...unsere väter hatten überhaupt keine Ansprüche...im Gegensatz zu den Söhnen heute...das ist noch ein fakt !😉

lass uns 🍓🍓🍓 pflücken mein lieber ....von Fakten verstehst du nichts😉💋

Wo sollen wir uns zum pflücken treffen?😙😛

Link to comment
Share on other sites

  • Mitglied
Maroc-Prinz
vor 23 Minuten schrieb tchikita:

auf dem Feld!...aber verdreh bitte nicht wieder die Fakten...lol

Auf Feldern kenne ich mich aus, wie ein Schachspieler :P

Link to comment
Share on other sites

  • Mitglied
Lalla1988

Die Scheidungsrate auf der ganzen Welt steigt! 
 

ich war noch nie verheiratet und muss ehrlich sagen, das ganze macht mir Angst. 
Wenn ich auf mein „Vater“ so zurückblicke bekomme ich Gänsehaut, er hatte damals meine Mutter für eine Jüngere Frau verlassen, meine Mutter hat nie ein Fehler begangen, sie war nicht mit ihren Mädels im Kaffee oder shoppen, sie war nicht feiern, sie war eine richtige Hausfrau und war nur für uns Kinder und ihren Ehemann da, das hatte mein Vater wohl nicht gereicht. Ich hasse nicht mein Vater, aber ich muss sagen Hamdullilah wir haben einen neuen Vater der uns mit voller Liebe groß gezogen hat. 
was ich damit sagen möchte ist. Es ist alles mektub

  • Sad 4
Link to comment
Share on other sites

  • Mitglied
Lalla1988

Ach ja, heute zu Tage ist unsere marokkanische Gesellschaft sehr oft schuld dran das sich viele Paare scheiden lassen, die SM ist der Meinung das du keine gute ST bist, die SW ist der Meinung das du keine gute Frau bist für ihren Bruder.

wenn sich alle raus halten würden, würde es nicht so viele Scheidungen geben 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Die hierbei aufgeworfene Frage

"Warum Zahl der Scheidungen in Deutschland steigt ?" 

nebst der Unterfrage 

"Wer ist schuld?"

ist als Grundsatzdiskussion interessant. 

Aber diese Fragen in Verbindung mit einer Umfrage zu stellen, wo es nur 2!!! Antwortmöglichkeiten als Ursache gibt, ist Vollschrott. 

Das zeigen bereits die Beiträge von @geier und @DiabloRe auf der 1. Seite. 

🥰😂👋👏

 

Link to comment
Share on other sites

  • Mitglied
HijabHunter
vor 19 Stunden schrieb TryMe:

Es ist gar nicht so lange her, da lebten wir noch in einer Welt mit wertvollen Tugenden wie Sitte, Anstand und Moral.

Das Leben war im Großteil der Gesellschaft so geprägt, dass Mann und Frau sich einen Lebenspartner suchten - also einen Partner für das ganze Leben - diesen mit Allahs Segen ehelichten und dem Familienglück mit vielen Kindern die Krone aufsetzten.
Der Mann ging einem Beruf, seiner Berufung, nach und sorgte für das Einkommen der Familie, während die Frau das Heim und die Kinder umsorgte. Sie lebten von dem was der Mann nach Hause brachte, Genügsamkeit brachten Allahs Segen.


Eine perfekte Welt wie wir sie heute nur noch in sehr wenigen Familien und Kulturen kennen. An Scheidungen dachte man nicht - man hat repariert statt zu Erneuern.Hat Mensch gesündigt, suchte er die Nähe zu Allah und übte Reue.


Die Menschen waren nicht gestresst, denn Ihr Glück war das Leben an sich und ihre Familie und mit dieser in Frieden zu leben.
Geld wurde höchstens als Notwendigkeit für dieses Glück betrachtet.

Heute leben wir in einer ganz anderen Zeit.
Geld ist nicht mehr die Notwendigkeit für familiäres Glück, sondern hat dieses ersetzt. Die Gesellschaft strebt nicht mehr nach Harmonie, sondern nach Konsum - so als ob nichts anderes auf der Welt existiere. Die Dunja hat die meisten Menschen im Griff, mit Iblis Hilfe hat sich dieses leben zur Normalität entwickelt. So rennt der größte Teil der Menschen in ihr verderben. 


Die Menschen üben keine Reue wenn sie gesündigt haben, sie sündigen weiter denn viele Sünden sind in diesen Tagen sogar "Trend".


Mann und Frau tauschen ihre Partner aus statt ihre Probleme zu lösen. Ihr vor Allah gegebene Versprechen werden über Bord geworfen als ob es dieses nie gegeben hätte. 


Durch die Abhängigkeit vom Konsum ist es den Mächtigen gelungen die Realeinkommen soweit zu reduzieren, dass Mann nur selten noch eine Familie ernähren kann. In dieser Folge fühlt sich Frau unnatürlicherer Weise dazu berufen es dem Mann gleich zu tun und ebenfalls arbeiten zu gehen. Die Kinder, wenn überhaupt vorhanden, werden dabei in Betreuungseinrichtungen abgeschoben das Glücks der Familie, entfremdet und die Kinder werden von fremden Menschen erzogen.
Es werden nur noch reduziert Werte von Vater und Mutter an die Nachkommen vermittelt - völlig Fremde übernehmen diese Aufgabe und zwar so mangelhaft, dass wir uns immer weiter zu einer Gesellschaft ohne wertvolle Tugenden entwickeln - ohne Sitte, Anstand, Moral und den Glauben an Allah. 

„Der Iblis ist der Vater der Lügen. Oft verbirgt er seine Fallen hinter dem Anschein der Kultiviertheit, hinter der Verlockung, „modern“ und "wie alle anderen" zu sein. Er lenkt uns ab mit dem Köder kurzlebiger Vergnügen, oberflächlichen Zeitvertreibs. Wir haben leider vergessen, auf Allah ausgerichtet zu bleiben.

Das regt mich zum Nachdenken an......... 

Man kann es aus verschiedenen Perspektiven sehen, aber ich finde deinen Beitrag gut. 

Link to comment
Share on other sites

  • Mitglied
Renaissance
vor 19 Stunden schrieb Lalla1988:

wenn sich alle raus halten würden, würde es nicht so viele Scheidungen geben 

Hamdullah hast das ganze auf einen Pkt gebracht.

Satan freut sich über die Scheidung, weil er Häuser innerlich zerstören und Liebe und Zuneigung zerreißen und stattdessen die Feindseligkeit ersetzen will und er möchte, dass Kinder verloren gehen. Der Gesandte Gottes - möge Gottes Gebete und Friede auf ihm sein - sagte: „Satan setzt seinen Thron auf das Wasser und schickt dann seine Gefolge ... am Ende des Tages brachte er sie näher zu sich. Einer von ihnen kommt und sagt: Ich habe das und das getan, und der Schaytan sagt: du hast nichts getan ... Dann kommt einer von ihnen und sagt: ich habe einen Mensch genötigt, bis ich ihn von seiner Frau getrennt habe. Schaytan geht ihm zu und sagt: Ja, du ... du darfst meine Krone aufsetzen  
 

Link to comment
Share on other sites

  • Mitglied
Renaissance
vor 19 Stunden schrieb Original-W:

Die hierbei aufgeworfene Frage

"Warum Zahl der Scheidungen in Deutschland steigt ?" 

nebst der Unterfrage 

"Wer ist schuld?"

ist als Grundsatzdiskussion interessant. 

Aber diese Fragen in Verbindung mit einer Umfrage zu stellen, wo es nur 2!!! Antwortmöglichkeiten als Ursache gibt, ist Vollschrott. 

Das zeigen bereits die Beiträge von @geier und @DiabloRe auf der 1. Seite. 

🥰😂👋👏

 

@geier ist der MZ-Münchhausen ... glaub ihm ja kein Wort 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy