Jump to content

Argentum

Goldener Geier

Recommended Posts

Argentum

"Berlin (ots) - Nestlé Deutschland AG erhält den Negativpreis "Goldener Geier" der Deutschen Umwelthilfe - Tausende Verbraucher wählten Einweg-Plastikflaschen der französischen Mineralwassermarke Vittel zur unsinnigsten Plastikverpackung des Jahres - Nestlé-Vorstandschef Marc-Aurel Boersch bleibt der Preisverleihung fern und schickt Nestlé Waters Geschäftsführer Honold vor - DUH fordert Mehrwegflaschen und kurze Transportwege statt Einwegmüll und europaweitem Vertrieb - Umweltministerin Svenja Schulze muss Mehrwegquote für Getränkeverpackungen durchsetzen und Abfallvermeidungsziel einführen."

https://www.google.com/amp/s/www.presseportal.de/pm/amp/22521/4371346

 

Was kann man selbst gegen den Plastikwahn (speziell bei Wasserflaschen) tun?

Informiert euch bei euren örtlichen Wasserwerken bezüglich der Qualität des Leitungswassers (im Allgemeinen kann man sagen, dass Wasser das meist geprüfte Lebensmittel in Deutschland ist) desweiteren würde ich euch vorschlagen, auch bei eurem Vermieter wegen der Rohe zu fragen (wenn Bleileitungen vorhanden sind, sollte man das Wasser nicht trinken), sollte alles in Ordnung sein, wäre es ratsam Leitungswasser zu konsumieren. Für euch, für die Umwelt. 

Wir als Muslime dürfen  nicht vergessen, dass der Schutz der Umwelt zu unseren Aufgaben gehört.

 

"Viele fragen sich, ob Leitungswasser bedenkenlos als Alternative zu Mineralwasser getrunken werden kann. Wir zeigen auf, warum es unbedenklich und zugleich ökologisch sinnvoll ist.

Das Wichtigste in Kürze:

Leitungswasser ist der ideale Durstlöscher. Es ist in Deutschland überall von sehr guter Qualität. Sofern keine Bleileitungen im Haus sind, können Sie es problemlos trinken. 

Leitungswasser ist circa 100 mal preiswerter als Mineralwasser aus Flaschen und wird direkt frei Haus geliefert.

Die Klimabelastung durch Mineralwasser in Deutschland im Durchschnitt 600 mal höher als bei Leitungswasser.

Lassen sie das Wasser vor der Benutzung zum Trinken immer so lange laufen, bis es kühl aus dem Hahn kommt. Dann ist es frisch." Verbraucherzentrale.de

Wer weiterlesen möchte:

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/umwelt-haushalt/wasser/kann-man-leitungswasser-trinken-34836

 

Wem hättet ihr den Goldenen Geier verliehen? (Abgesehen von Menschen, hier ist die Rede nur von Konsumgütern).

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

BatataHaloua

Was ist denn an den Vittel-Wasserflaschen anders als bei anderen? Es sind Plastikflaschen, die teilweise zu 6 Stück nochmal in Folie eingeschweißt sind. Das ist eine Menge Plastik, aber fast alle anderen Marken machen es ebenso ...

Ich benutze zuhause den SodaStream - das Leitungswasser in Deutschland ist so gut, dass man echt kein Trinkwasser in Flaschen nach Hause schleppen muss, weder in Plastik- noch in Glasflaschen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Choupette
vor 9 Stunden schrieb Argentum:

Wem hättet ihr den Goldenen Geier verliehen? (Abgesehen von Menschen, hier ist die Rede nur von Konsumgütern).

ich würde mit dem verleihen erstmal bei Nestlé bleiben, da verdient noch mehr diesen Preis, als nur die Wasserflaschen.

Nestlé ist allgemein Boykott tauglich.... 

die meisten Produkte bestehen hauptsächlich aus Palmfett von minderer Qualität und Zucker....

übrigens, natürliche Aromen.... können auch zum größten Teil aus "aufgestreckter" Hefe bestehen..... igitt und danke Nestlé....... 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Juris
vor einer Stunde schrieb BatataHaloua:

Was ist denn an den Vittel-Wasserflaschen anders als bei anderen? Es sind Plastikflaschen, die teilweise zu 6 Stück nochmal in Folie eingeschweißt sind. Das ist eine Menge Plastik, aber fast alle anderen Marken machen es ebenso ...

Ich benutze zuhause den SodaStream - das Leitungswasser in Deutschland ist so gut, dass man echt kein Trinkwasser in Flaschen nach Hause schleppen muss, weder in Plastik- noch in Glasflaschen. 

Zum Thema H²O :

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
geier
vor 14 Stunden schrieb Argentum:

"Berlin (ots) - Nestlé Deutschland AG erhält den Negativpreis "Goldener Geier" 

😤

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Argentum
vor 6 Stunden schrieb BatataHaloua:

Was ist denn an den Vittel-Wasserflaschen anders als bei anderen? 

Vielleicht war Größe der Falschen, Deckel, Verschluss und Transportweg entscheidend.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bouffi

Der Grund sind hier (wie im verlinkten Artikel klar erkennbar) "Einweg-Flaschen", gefordert werden Pfandflaschen. Nichts Dramatisches.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Argentum
vor 47 Minuten schrieb Bouffi:

Der Grund sind hier (wie im verlinkten Artikel klar erkennbar) "Einweg-Flaschen", gefordert werden Pfandflaschen. Nichts Dramatisches.

Gefordert werden Mehrwegflaschen.

Pfand ist ja drauf.

Grund:

"Einweg-Plastikflaschen sind umweltschädigend, weil sie für jeden Abfüllprozess energie- und ressourcenintensiv neu hergestellt werden müssen. Durch die besonders kleine Füllgröße des ausgewählten Vittel-Wassers von nur 0,33 Liter verschlechtert sich das Verhältnis des eingesetzten Verpackungsmaterials zum Füllgut. Je kleiner die Füllgröße, desto überproportional mehr Verpackungsmaterial muss eingesetzt werden.

Der Einsatz von Recyclingmaterial kann die Umweltauswirkungen von Einwegflaschen, wenn überhaupt nur verringern, jedoch nicht kompensieren. Beim Recyclingprozess alter Plastikflaschen wird durch aufwendige Reinigungs-, Verarbeitungs- und Veredelungsprozesse der Kunststoff bis zu vier Mal aufgeschmolzen, was viel Energie kostet. Das Spülen von Mehrwegflaschen ist umweltfreundlicher und ressourcenschonender als die Neuproduktion von Einweg-Plastikflaschen."

vor 51 Minuten schrieb Bouffi:

Nichts Dramatisches.

Auf was bezogen?

Für die Umwelt ist es nämlich dramatisch.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Choupette
vor 5 Minuten schrieb Argentum:

Gefordert werden Mehrwegflaschen.

Pfand ist ja drauf.

Grund:

"Einweg-Plastikflaschen sind umweltschädigend, weil sie für jeden Abfüllprozess energie- und ressourcenintensiv neu hergestellt werden müssen. Durch die besonders kleine Füllgröße des ausgewählten Vittel-Wassers von nur 0,33 Liter verschlechtert sich das Verhältnis des eingesetzten Verpackungsmaterials zum Füllgut. Je kleiner die Füllgröße, desto überproportional mehr Verpackungsmaterial muss eingesetzt werden.

Der Einsatz von Recyclingmaterial kann die Umweltauswirkungen von Einwegflaschen, wenn überhaupt nur verringern, jedoch nicht kompensieren. Beim Recyclingprozess alter Plastikflaschen wird durch aufwendige Reinigungs-, Verarbeitungs- und Veredelungsprozesse der Kunststoff bis zu vier Mal aufgeschmolzen, was viel Energie kostet. Das Spülen von Mehrwegflaschen ist umweltfreundlicher und ressourcenschonender als die Neuproduktion von Einweg-Plastikflaschen."

Auf was bezogen?

Für die Umwelt ist es nämlich dramatisch.

Top Beitrag..... Respekt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bouffi
vor 2 Stunden schrieb Argentum:

Gefordert werden Mehrwegflaschen.

Pfand ist ja drauf.

Mit Pfandflaschen meinte ich Mehrwegflaschen - ich dachte Wiederverwendung wäre bei Pfandflaschen immer gegeben, ist aber scheinbar nicht der Fall. Ich frage mich dann aber wie oben schon BatataHaloua getan hat, warum man gerade  Vittel ins Visier nimmt, oder ist diese Marke die Einzige, die ihre Flaschen nicht wiederverwendet??

Also ich finde die Fakten nicht dramatisch genug, um dafür einen (negativen) Preis zu vergeben. Immerhin gibt es in der EU ja auch die Verwertung der Einwegflaschen, sei es thermisch oder per Recycling...

  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Argentum
vor 54 Minuten schrieb Bouffi:

warum man gerade  Vittel ins Visier nimmt,

Weil das Wasser -zu dem ganzen Plastik- nicht regional ist. Die Transportwege (CO2-Ausstoss) tragen enorm zur Umweltverschmutzung bei. Oder wie meinst du, kommt das Wasser nach Deutschland?

(Tipp: vorherigen Beitrag mit dem "Grund" nochmal lesen.)

 

vor 54 Minuten schrieb Bouffi:

Immerhin gibt es in der EU ja auch die Verwertung der Einwegflaschen, sei es thermisch oder per Recycling...

Auch hier Verweis auf vorherigen Beitrag. 

Übrigens: was ist mit dem anderen Plastikmüll? Die Verpackung bspw.?

 

Dass einem die Fakten nicht dramatisch genug sind stimmt mich wirklich traurig, zeigt aber auf, dass man sich mit der Materie nicht auseinandergesetzt hat.

Das wiederum zeigt, dass Umweltfragen nicht ernst genommen werden. 

Mir kommt es vor, als würde man nach dem Motto leben "Und nach mir die Sintflut". Dabei haben wir - von Allah swt und unserem Propheten sas- eine große Verantwortung gegenüber unserer Umwelt übertragen bekommen.

Im Allgemeinen gilt, dass Plastik vermieden werden sollte, ob von Nestle oder sonst einem Unternehmen.

Bitte verbessere mich, sollte ich dir auf den Schlips getreten sein.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Argentum
vor 2 Stunden schrieb Choupette:

Top Beitrag..... Respekt. 

 @Choupette , den Text habe ich kopiert. Danke dennoch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bouffi
vor 2 Stunden schrieb Argentum:

Weil das Wasser -zu dem ganzen Plastik- nicht regional ist. Die Transportwege (CO2-Ausstoss) tragen enorm zur Umweltverschmutzung bei. Oder wie meinst du, kommt das Wasser nach Deutschland?

es wird doch heutzutage alles mögliche unnötig herumtransportiert, es gibt auch italienisches Wasser in Dtld und Erdbeeren aus Marokko. Von einem "Goldenen Geier" hätte ich einen viel außergewöhnlicheren und dramatischeren Fall erwartet - darum geht es ja hier im Thema. Deshalb heiße ich Umweltverschmutzung noch lange nicht gut. Der "Goldene Geier" hätte man gerechterweise der gesamten Weltwirtschaft verleihen müssen, da macht es keinen Sinn ein einzelnes Unternehmen rauszupicken und wenn dann imho nur wenn ein wirklich dramatischer Fall vorliegt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Argentum
Am 12.9.2019 um 23:19 schrieb Bouffi:

es wird doch heutzutage alles mögliche unnötig herumtransportiert, es gibt auch italienisches Wasser in Dtld und Erdbeeren aus Marokko. Von einem "Goldenen Geier" hätte ich einen viel außergewöhnlicheren und dramatischeren Fall erwartet - darum geht es ja hier im Thema. Deshalb heiße ich Umweltverschmutzung noch lange nicht gut. Der "Goldene Geier" hätte man gerechterweise der gesamten Weltwirtschaft verleihen müssen, da macht es keinen Sinn ein einzelnes Unternehmen rauszupicken und wenn dann imho nur wenn ein wirklich dramatischer Fall vorliegt.

 

Korrekt, es wird viel importiert, wir als Verbraucher haben jedoch die Macht es zu unterbinden, wenn wir unseren maßlose Konsum einschränken würden.

Der Goldene Geier wurde von Verbrauchern vergeben, das darf man nicht vergessen.

Natürlich macht es Sinn, denn man macht darauf aufmerksam, auch medial, sodass erreicht werden kann, dass der Plastik-Horror in der Hinsicht unterbunden wird.

Den Goldenen Geier der gesamten Wirtschaft zu verleihen, wäre -und das musst du zugeben- zu weitgefasst, hier muss konkretisiert werden.

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Renaissance
Am 12.9.2019 um 13:45 schrieb geier:

😤

Goldener Geier mit den weichen Eier 😂

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Für Euch unterwegs…in Wiesbaden bei Caftan Bladi

    Wir waren wieder mal für euch unterwegs. Diesmal auf der Veranstaltung Caftan Bladi in Wiesbaden. Hier ein paar Eindrücke vom Event.        

    Med
    Med | 
    Events

    Halalfood im Test: Safari Grill Haus in Offenbach

    Wir testen für Euch wie gewohnt die besten Halal-Locations in Eurer Umgebung und dieses Mal hat es uns zu einer Neueröffnung nach Offenbach verschlagen. Das Safari Grill Haus hat vor kurzem seine Tore in bester Offenbacher Lage in unmittelbarer Nähe des Marktplatzes geöffnet (Anschrift s. unten). Mit einer Vielzahl an Halal-Gerichten lockt das großzügig geschnittene Restaurant jung und alt und weist 40 Sitzplätze im Innenraum sowie rd. 10 Plätz im Außenbereich aus. Bereits am Eingang kommt

    Med
    Med | 
    Halalfood


  • Who's Online (See full list)

    • Ali_man
    • Flufi
    • Fällt_mir_nichts_ein
    • Liebevoller
    • JackDanielsRe
    • atlasloewe
    • Prishilla
    • Raibikuchen
    • MrXy
    • Mariam_00
    • VISaVIS
    • KriegerindesKaisers
    • Choumi91
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy