Jump to content
×
×
  • Create New...

Verliebt in einen Marokkaner


freshie88

Recommended Posts

  • Mitglied

Selam ihr Lieben, ich hoffe ich bin hier richtig und darf meine Geschichte hier erzählen und erhoffe mir einen Rat von Euch. Ich bin seit Anfang des Jahres in einen Marokkaner verliebt (er ist Berber). Er ist hier in Deutschland geboren und aufgewachsen. Wir haben uns auf einer Party kennengelernt. Ich bin vor einiger Zeit zum Islam konvertiert und interessiere mich sehr für die Religion und Kultur. Schon von Anfang an war ziemlich schnell klar dass ihm sehr wichtig ist, seine Eltern glücklich zu sehen und er sagt es könnte schwierig werden seine Eltern von mir zu überzeugen. Vielleicht einmal kurz zu mir und ihm: ich bin 30 und habe eine 5 jährige Tochter. Er ist 24 und ist noch in der Ausbildung. Ich glaube für uns beide persönlich spielt das Alter keine Rolle, es zählt der Mensch dahinter. Wir sind sehr gut miteinander und es sind definitiv große Gefühle im Spiel, jedoch hält er sich deutlich zurück da er einfach nicht weiß ob er seinen Eltern irgendwann von mir erzählen kann. Natürlich bin ich mir bewusst, dass man seinen Eltern nicht einfach irgendeine Freundin vorstellt, daher erwarte ich nicht von ihm dass er in nächster Zeit irgendwelche Schritte tut. Aber ich würde mir gerne Rat bei Euch einholen wie ihr diese Situation einschätzt. Wie gesagt, ich bin selber Muslim, ich bete und lese den Koran und möchte mich stetig weiterentwickeln und für mich gäbe es keine Bedenken was unsere Beziehung betrifft und eventuelle Kinder islamisch zu erziehen etc. Ist es wirklich so, dass der Fakt das ich deutsch bin und älter bin (und nicht zu vergessen mein Kind ♥️) schon ausreichen würde um mich direkt „abzustempeln“. Ist es nicht einer der wichtigsten Punkte, dass wir die selbe Religion teilen und die gleichen Lebensansichten haben? Ich übe mich in Sabr.. ich habe dua gemacht und salat Istikhāra gebetet. Inshallah wird uns das helfen. Ich würde alles tun für diesen Mann und zu seiner Familie gehören zu dürfen. Ich liebe ihn aufrichtig und für mich ist er der Richtige deswegen schreibe ich Euch denn wenn es irgendwas gibt was ich tun kann oder wie ich mich in dieser Situation verhalten soll, wäre ich unendlich dankbar für Euren Rat. Vielen Dank für Eure Zeit 🙏🏼

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

  • Replies 54
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • freshie88

    9

  • Muna

    9

  • GeheimeFrau

    5

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ich kann dir nur diesen einen Tipp geben: Da du konvertiert bist und dich nun auch Muslima nennen kannst, solltest du dein Leben danach ausrichten. Dazu gehört in auch, KEINE uneheliche Beziehung zu f

Bester Beitrag bisher. Die Wahrheit braucht immer einen Mutigen, der sie ausspricht.

  • Mitglied

ich denke nicht dass das was wird
wie der beitrag über mir schon sagt er müsst sich dafür einsetzen und im idealfall sollte das keine frage für ihn sein aber wenn er sich jetzt schon so unsicher ist, ist das kein gutes zeichen wenn du mich fragst .....

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied

Oh man sehr traurig ! Aber inchallah 🤲 wenn Allah euch gegenseitig schon vorgeschrieben hat, da kann kommen was will ihr werdet zusammen kommen! Inchalah wünsche ich euch alles gute!! P.s. sabr ist schon mal guter Anfang 👍😉😊

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied

Vielen Dank für Euer Feedback. Es geht mir hier in erster Linie auch nicht darum sein Verhalten zu bewerten oder Vermutungen über seine Entscheidung anzustellen. Wenn Allah einen Weg für uns vorgesehen hat, so wird es inshallah geschehen und sein Herz wird ihm den Weg zeigen. Was ich gerne wissen bzw besser verstehen würde wäre wie so ein „Prozess“ mit Ehe und Frau finden usw traditionell aussieht und wie ihr die Reaktion seiner Eltern einschätzen würdet auf mich und meine Umstände. Und was genau „traditionellen“ marokkanischen Eltern bei der Schwiegertochter wichtig ist, also z.B. würde es „reichen“, dass ich Moslem bin und ihren Traditionen offen gegenüber bin und Sprache lernen will etc oder reicht das nicht aus sondern ich müsste selbe Landsfrau sein und jünger etc. Sorry habe mich vielleicht nicht gut ausgedrückt vorhin. Es ist ein sehr emotionales Thema für mich 🙈

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
vor 15 Minuten schrieb freshie88:

Vielen Dank für Euer Feedback. Es geht mir hier in erster Linie auch nicht darum sein Verhalten zu bewerten oder Vermutungen über seine Entscheidung anzustellen. Wenn Allah einen Weg für uns vorgesehen hat, so wird es inshallah geschehen und sein Herz wird ihm den Weg zeigen. Was ich gerne wissen bzw besser verstehen würde wäre wie so ein „Prozess“ mit Ehe und Frau finden usw traditionell aussieht und wie ihr die Reaktion seiner Eltern einschätzen würdet auf mich und meine Umstände. Und was genau „traditionellen“ marokkanischen Eltern bei der Schwiegertochter wichtig ist, also z.B. würde es „reichen“, dass ich Moslem bin und ihren Traditionen offen gegenüber bin und Sprache lernen will etc oder reicht das nicht aus sondern ich müsste selbe Landsfrau sein und jünger etc. Sorry habe mich vielleicht nicht gut ausgedrückt vorhin. Es ist ein sehr emotionales Thema für mich 🙈

Das kann man nun mal nicht einschätzen. Es gibt kein kollektivverhalten der Eltern. Kann sein, dass sie das entspannter sehen kann aber auch sein, dass sie nicht so weltoffen sind. Es kommt halt darauf wie er das Ganze rüberbringt. 

Einigen reicht es, dass du Muslima bist, einigen leider nicht so. Tradition und Sprache ist gut zum beeindrucken, aber ob das reicht? Versuche es. Mehr kann man da nicht machen. 

Lies dich in dem Forum durch und lese die ernsteren Themen. Vielleicht hast du ein wenig Einblick. Reise mal nach Marokko

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied

Versuchen es doch mit jmd der dir ebenbürtig ist, selbst geschieden Kinder hat evtl konvertiert, der versteht dich sicherlich besser..ich kenne keine marokk. Eltern die es gutheißen würden, das Ihr Sohn eine geschiedene Frau nimmt und noch dazu ein fremdes Kind grosszieht, es sei den er hat selbst Kinder und ist geschieden, dann wäre das ja ebenbürtig.

Im tiefsten Herzen wünscht sich das keine marokk. Mutter für ihr Kind, was ich auch irgendwie nachvollziehen kann. 

Die Mutter ist 1000 mal wichtiger im Islam als irgendeine Frau, das ist nun mal Fakt.

 

 

 

 

 

  • dislike 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied

Du kannst im Prinzip nichts anderes tun als einfach abwarten und Atay trinken. Obwohl, wenn du guten Atay kochst und dazu lernst Mssemen, Sfenj und Lharcha zu backen und einen vernünftigen Tajine zu kochen, steigerst du auf jeden Fall deine Chancen. Mit Couscous kannst du sogar Herzen brechen und wenn du Bstilla beherrschst, bist du der Jackpot. Entscheidungen gehen bei Marokkanern durch den Magen, musst du wissen. 

Wie dem auch sei, wenn er es ernst meint, wird er ziemlich bald von selbst auf die Idee kommen, eure gemeinsame Zukunft in Angriff zu nehmen und das Ganze Techtelmechtel bei Mami und Papi zu thematisieren. Er kann sich nicht ewig davor drücken. Ist nun mal so. Wenn die Eltern, keine Nicht-Marokkanerin wollen, dann kannst du den Rhein hoch und runter schwimmen und es ändert nichts an ihrer Meinung. Wenn sie liberal sind, wird es ihnen egal sein, solange du ihren Prachtjungen zufriedenstellst. 

Ich frag mich immer wieso die Leute sowas anfangen, wenn es eine Sackgasse sein könnte...

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied

Sehe ich auch so. Bei den typischen marokkanischen Eltern habt ihr keine Chance. Nicht-Marokkanerin, Kind und älter. Die Eltern wollen ja nur das "beste" für ihre Kinder. Das soll auch nicht abwertend dir gegenüber gemeint sein. Aber es ist wie es ist. So oder so sollte er schnell das Gespräch mit seinen Eltern suchen und es nicht hinauszögern, da es so nur schlimmer wird. Ich wünsche euch alles gute.

  • Thanks 2
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied

Ich kann dir nur diesen einen Tipp geben: Da du konvertiert bist und dich nun auch Muslima nennen kannst, solltest du dein Leben danach ausrichten. Dazu gehört in auch, KEINE uneheliche Beziehung zu führen.

Sag deinem Freund, dass er das in naher Zukunft mit seinen Eltern regeln muss, wenn er sich auch eine gemeinsame Zukunft mit DIR vorstellen kann. Alles andere ist nur herum spielen - das können Marocs ganz gut. Glaube nicht, nur weil "große Gefühle" im Spiel sind, dass er automatisch für diese Beziehung kämpfen würde. Leider gehen viele Männer den Weg des geringsten Widerstands und in deinem Fall würde er die Beziehung so laufen lassen wie bisher und sich dann trennen, wenn er eine für sich UND seine Eltern passable Braut gefunden hat.

Das ist ein übliches Szenario, das du im Hinterkopf behalten solltest und deshalb das Kennenlernen mit seiner Familie forcieren musst, um nicht in einigen Jahren enttäuscht zurück zu bleiben.

 

 

  • Thanks 1
  • dislike 1
  • Like 4
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied

Ich danke Euch so sehr für Eure Beiträge. Ich weiß, dass es realistisch betrachtet schwierig ist für uns aber mein Kopf kann nicht lauter sprechen als mein Herz. Ich würde für diesen Mann bis ans Ende der Welt gehen und noch weiter. Ich würde jeden Schmerz und jedes Warten in Kauf nehmen wenn es mich am Ende zu ihm führt. Ich vertraue auf meine innere Stimme und ich vertraue auf Allah denn nur er allein in seiner unendlichen Weisheit weiß was gut für mich ist und nur er kann zusammenführen was zusammen gehört oder mich entfernen von Dingen/Menschen die nicht für mich bestimmt sind. Ich weiß nur was ich fühle in meinem Herzen und diese Liebe und Entschlossenheit die ich fühle, ist mit nichts zu vergleichen. Ich möchte einfach die Chance bekommen seinen Eltern zu zeigen wie aufrichtig ich ihren Sohn liebe und schätze und dass es nichts gibt was ich nicht tun würde um ihn glücklich zu sehen denn er hat nichts als das Beste verdient. Allahs Segen sei mit ihm und seiner Familie. Und sollte ich nicht das Beste für ihn sein so wünsche ich ihm nichts als Glück und Zufriedenheit im Leben, das kann ich aufrichtig sagen auch wenn es mir das Herz brechen würde. Aber bis zu dem Tag werde ich mit jeder Faser in mir um ihn kämpfen bzw darum kämpfen akzeptiert zu werden und ihn mit Geduld und Verständnis darin zu bestärken mit seiner Familie das Gespräch zu suchen. Es ist die Ungewissheit, die einen lähmt. Sie lähmt auch ihn. Er steht zwischen zwei Stühlen, er muss auch entscheiden zwischen Vernunft und Liebe. Herz über Kopf. Liebe ist ein eine zarte Pflanze die erst wachsen muss und bestärkt werden muss bevor man Entscheidungen trifft die das Leben wie man es kannte und wie es vorgeschrieben war komplett verändern können. Das ist viel verlangt für einen jungen Mann der noch in der Ausbildung ist und bis jetzt ein sehr sorgenfreies Leben geführt hat wo solche Themen gar nicht in seinem Horizont waren. Ich habe das Gefühl, dass er hin und hergerissen ist zwischen der „Verpflichtung“ seinen Eltern gegenüber gewissen Traditionen zu folgen und ein Halal Leben zu führen wie es vorgeschrieben ist und dem Aufwachsen hier in Deutschland unter viel liberaleren Umständen wo so etwas wie die Partnerwahl viel freier entschieden werden kann. Ich hoffe ihr versteht wie ich das meine. Ich sehe eben seine Zerrissenheit über das was er empfindet für mich mit dem Wissen, dass er denkt er dürfte es nicht empfinden und das bringt mich um ihn so zu sehen. Ich wünschte so sehr ich könnte ihm seine Last abnehmen oder sie zumindest mit ihm tragen. Aber dies ist allein seine Prüfung die ihm von Allah aufgetragen wurde und die ihn testen wird. 

  • Love 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied

Gerade weil ich nicht weiß in welchem Maße sie zu diesem Zeitpunkt Druck auf ihn ausüben halte ich mich zurück. Ich möchte ihn nicht noch mehr Leiden sehen sondern sein Fels sein wo er zur Ruhe kommen kann. Vielleicht habe ich mich schlecht ausgedrückt vorhin. Ich „bearbeite“ ihn nicht dass er mit seinen Eltern sprechen soll, das ist zu diesem Zeitpunkt gar kein Thema zwischen uns weil ich der Meinung bin, dass es dafür noch zu früh ist und er erstmal mit sich selber ausmachen muss in welche Richtung er sich bewegen will.

Ich möchte keinen Mann dazu überreden müssen sich für mich zu entscheiden. Viel mehr meinte ich damit dass ich für ihn da bin und Verständnis zeige für das Bedrängnis in dem er sich befindet und ihn immer respektieren und lieben werde, auch wenn er sich gegen mich entscheiden sollte. 

Ich möchte ihm einfach durch Geduld und Verständnis auf den rechten Weg bringen zu sich selbst und Allahs Wille zu finden und ihn eben nicht bedrängen denn dann werden voreilige Entscheidungen getroffen. Sicherlich spreche ich in diesem Forum gerade über MEINE Wünsche, was aber nicht bedeuten soll dass ich seine außer Acht lasse oder ignoriere. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
vor 4 Stunden schrieb Berber95:

Sehe ich auch so. Bei den typischen marokkanischen Eltern habt ihr keine Chance. Nicht-Marokkanerin, Kind und älter. Die Eltern wollen ja nur das "beste" für ihre Kinder. Das soll auch nicht abwertend dir gegenüber gemeint sein. Aber es ist wie es ist. So oder so sollte er schnell das Gespräch mit seinen Eltern suchen und es nicht hinauszögern, da es so nur schlimmer wird. Ich wünsche euch alles gute.

Bester Beitrag bisher.

Die Wahrheit braucht immer einen Mutigen, der sie ausspricht.

  • dislike 3
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Hausmann008

What is love?

Baby don't hurt me, don't hurt me
No more
What is love?
Yeah

I don't know why you're not fair
I give you my love, but you don't care
So what is right and what is wrong?
Gimme a sign

  • Love 1
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
vor einer Stunde schrieb Schokoholikerin:

Bester Beitrag bisher.

Die Wahrheit braucht immer einen Mutigen, der sie ausspricht.

Ja die Wahrheit ist nur was für starke :)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Who's Online (See full list)

    • Mahir
    • 8jidhk2
    • Monsieur
    • Batata
    • samirdj
    • Mrs1979
    • Chadaoui
    • Murakami
    • LiWo
    • Achringo1986
    • Schmina
    • Hicham
    • Chicca
    • Smile Muslima
    • sara2020
    • Rimbeaute
    • Mina
    • asia
    • Samira_086
    • salima1984
    • Gretchen
    • Hakim
    • Hasnna
    • Noura
    • Bent_Nass1989
    • Hamza1989
    • Sunshine25
    • Nimm_Mich
    • Dein_ICH
    • Perlensis
    • Elmarrakechi
    • Choumi91
    • winning-team
    • Choupette
    • Siham2
    • MarocLady87
    • Wolkenlos
    • Casual
    • Flufi
    • Naddel

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy