Jump to content

Renaissance

Wieviel Brautgabe wollt ihr verlangen?

Recommended Posts

Guest Salimalli
vor einer Stunde schrieb Ahakouss:

Für eine rechtschaffene, Gottesfürchtige Marokkanische Muslima, die eine reine Niya hat, keinen außerehelichen Geschlechtsverkehr hatte und eine die dir nicht jedes zweite Wort im Mund verdreht, wäre ich sogar bereit tief in die Tasche zu greifen und sie mit Kusshand nehmen. Am meisten hasse ich es wenn Frauen ignorant sind

wenn du auch Jungfrau bist du und Gottesfüchten bist. ja dann hast du das recht drauf so laut zu reden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guest Salimalli
vor 11 Stunden schrieb Maroc-Diamond:

Es gibt sogar Schwestern  die Verlangen als Brautgabe dass der Mann eine sura auswendig  lernt. Und z.b. als Brautgabe eine Umra Reise . Ma shaa Allah *.* 

ist zwar sehr schön keine Frage, aber das ist keine Brautgabe! brautgabe ist entweder Gold oder Geld.

falls es zur einer scheidung kkommt muss diese Frau es schaffen mit der der Brautgabe 3Monate sich selbst Ernähren.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
marrakesch
vor 30 Minuten schrieb Salimalli:

aber das ist keine Brautgabe! brautgabe ist entweder Gold oder Geld

wer sagt das?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Salimalli

Die Höhe der Brautgabe

Was die rechtliche Höhe der Mahr betrifft, so hat sie kein bestimmtes Minimum oder Maximum. Jedoch sollten wir dem Beispiel des Propheten (salla Allahu alahi wa sallam) folgen, welcher seinen Ehefrauen jeweils einen Betrag von 400 Dirham reinem Silber (1 Dirham Silber entspricht 3g Silber) zahlte und dies war auch die Brautgabe, die seine Töchter erhielten.

Scheikh-ul-Islam Ibn Taymiyyah sagte: „Eine hohe Mahr zu geben, ist nicht unerwünscht, solange der Bräutigam sich diese leisten kann, es sei denn ein großer Betrag der Mahr wird aus unerwünschten Gründen gezahlt, wie um damit anzugeben, und zu prahlen und dergleichen. Wenn jedoch der Bräutigam nicht in der Lage ist, eine hohe Mahr zu zahlen, ist es unerwünscht, sie anzubieten. Überdies wird solch eine Angelegenheit als verboten angesehen, wenn die Mahr nicht anders als durch Betteln und andere verbotene Weisen erlangt werden kann. Wenn die Brautgabe sehr hoch ist und ihre Zahlung deshalb aufgeschoben wird, sollte dies als unerwünscht angesehen werden, wegen der Beschwernis, die dem Bräutigam auferlegt wird und der Schuld, mit der er dann belastet wird.“ (Al-Ikhtiyarat Al-Fiqhiyyah, S. 327)

Demzufolge ist jede Übertreibung, Extravaganz und Übermäßigkeit in Bezug auf die Mahr und andere Heiratskosten wie teure Kleidung, Schmuck, das Halten von teuren und ausschweifenden Hochzeitsfesten, Banketts usw. unerwünscht, wenn nicht sogar verboten, weil sie Verschwendung beinhalten und ohne Nutzen für die Ehepartner sind.

Anmerkung: siehe auch: Es gibt keine bestimmte Grenze für die Mahr (Brautgabe)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Salimalli

„Sie bekommt die vollständige Brautgabe (wie sie eine Frau ihres Standes erhält). Und sie muss ihre ‘Iddah einhalten, und sie erhält (ihren Anteil an) Erbschaft.“ Sie sagten: 'Ma’qil Ibn Sinaan hörte den Gesandte Allahs (salla-llahu alayhi wa sallam) im Fall von Birwa' Bint Waaschiq (eben)so urteilen.'“ (Abu Dawud 2114, 2/406)

Wenn jedoch die Frau die Trennung initiiert hat und diese vor dem Konsumieren der Heirat stattfindet, dann hat sie kein Recht auf die Brautgabe. Dies ist ebenso der Fall, wenn die Frau aufgrund eines Defektes beim Mann die Ehe annullieren lässt, dann hat sie kein Recht die Brautgabe zu verlangen.

Siebtens: Vor dem Vollzug der Ehe hat die Ehefrau das Recht, den sexuellen Verkehr solange zu verweigern, bis sie ihre komplette Brautgabe erhalten hat.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Salimalli

Recht der Frau auf Einforderung od. Verzicht ihrer Mahr (Brautgabe)

Das Ständige Komitee

Verlobung, Ehe u. Scheidung

Verlobung u. Eheschließung

Frage:
Ein Mann heiratete die Tochter seines Onkels väterlicherseits. Bevor er die Ehe schloss, einigten sich sein Vater und sein Onkel auf eine Mahr und spezifizierten sie im Ehevertrag. Nach einer Zeitspanne fand der Ehemann heraus, dass sein Vater und Onkel die Mahr nur festlegten, um die Leute und die Eheschließer wissen zu lassen, dass es eine Mahr gibt, jedoch wurde sie nie bezahlt. Dies passierte mit dem Einverständnis beider Parteien.
Der Ehemann fragt, ob dies erlaubt ist oder nicht und was er jetzt tun soll.

Antwort:
Die Mahr ist das Recht der Ehefrau! Wenn sie die Mahr anfordert, muss der Ehemann sie bezahlen und zwar einen Betrag, den sie und ihre Vertreter als Mahr akzeptieren. Dies ist so, weil die Mahr (Brautgabe) im Austausch dafür ist, dem Ehemann zu erlauben, sie sexuell zu genießen.
 
Wenn eine Frau willentlich auf ihre Mahr oder einen Teil davon verzichtet, dann ist es erlaubt und dies würde sich nicht auf die Gültigkeit des Ehevertrages auswirken. Dies ist so weil Allah sagt:
{وَآتُوا النِّسَاءَ صَدُقَاتِهِنَّ نِحْلَةً ۚ فَإِن طِبْنَ لَكُمْ عَن شَيْءٍ مِّنْهُ نَفْسًا فَكُلُوهُ هَنِيئًا مَّرِيئًا}

Und gebt den Frauen ihre Morgengabe als Geschenk. Wenn sie für euch aber freiwillig auf etwas davon verzichten, dann verzehrt es als wohlbekömmlich und zuträglich. (Surah An-Nisaa‘ 4:4)

Möge Allah uns Erfolg geben. Mögen der Frieden und Segen auf unserem Propheten, seiner Familie und seinen Gefährten sein.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Ahakouss
vor 52 Minuten schrieb Salimalli:

wenn du auch Jungfrau bist du und Gottesfüchten bist. ja dann hast du das recht drauf so laut zu reden.

Alhamdoulillah 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Maroc-Diamond

Wie sieht eigentlich die Sachlage( Islamisch)  aus wenn die Frau ihr Mahr nicht bekommen hat aber der Mann es versprochen also ein الوعد gegeben hat bei der Eheschließung.  Das Paar aber aktuell geschieden ist. 

Baraka allahu feekom für eure Antworten .⚘

Share this post


Link to post
Share on other sites
Choupette
vor 1 Minute schrieb Maroc-Diamond:

Wie sieht eigentlich die Sachlage( Islamisch)  aus wenn die Frau ihr Mahr nicht bekommen hat aber der Mann es versprochen also ein الوعد gegeben hat bei der Eheschließung.  Das Paar aber aktuell geschieden ist. 

Baraka allahu feekom für eure Antworten .⚘

dann soll sie froh sein, dass es vorbei ist und die Sache auf sich beruhen lassen. 

Das ist aber nur meine Meinung, ohne islamische Rechtsgrundlage. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Salimalli
vor 2 Minuten schrieb Maroc-Diamond:

Wie sieht eigentlich die Sachlage( Islamisch)  aus wenn die Frau ihr Mahr nicht bekommen hat aber der Mann es versprochen also ein الوعد gegeben hat bei der Eheschließung.  Das Paar aber aktuell geschieden ist. 

Baraka allahu feekom für eure Antworten .⚘

muss er ihr auf jeden fall geben.

vor 3 Minuten schrieb Maroc-Diamond:

Wie sieht eigentlich die Sachlage( Islamisch)  aus wenn die Frau ihr Mahr nicht bekommen hat aber der Mann es versprochen also ein الوعد gegeben hat bei der Eheschließung.  Das Paar aber aktuell geschieden ist. 

Baraka allahu feekom für eure Antworten .⚘

Frage:
Ein Mann heiratete die Tochter seines Onkels väterlicherseits. Bevor er die Ehe schloss, einigten sich sein Vater und sein Onkel auf eine Mahr und spezifizierten sie im Ehevertrag. Nach einer Zeitspanne fand der Ehemann heraus, dass sein Vater und Onkel die Mahr nur festlegten, um die Leute und die Eheschließer wissen zu lassen, dass es eine Mahr gibt, jedoch wurde sie nie bezahlt. Dies passierte mit dem Einverständnis beider Parteien.
Der Ehemann fragt, ob dies erlaubt ist oder nicht und was er jetzt tun soll.

Antwort:
Die Mahr ist das Recht der Ehefrau! Wenn sie die Mahr anfordert, muss der Ehemann sie bezahlen und zwar einen Betrag, den sie und ihre Vertreter als Mahr akzeptieren. Dies ist so, weil die Mahr (Brautgabe) im Austausch dafür ist, dem Ehemann zu erlauben, sie sexuell zu genießen.
 
Wenn eine Frau willentlich auf ihre Mahr oder einen Teil davon verzichtet, dann ist es erlaubt und dies würde sich nicht auf die Gültigkeit des Ehevertrages auswirken. Dies ist so weil Allah sagt:
{وَآتُوا النِّسَاءَ صَدُقَاتِهِنَّ نِحْلَةً ۚ فَإِن طِبْنَ لَكُمْ عَن شَيْءٍ مِّنْهُ نَفْسًا فَكُلُوهُ هَنِيئًا مَّرِيئًا}

Und gebt den Frauen ihre Morgengabe als Geschenk. Wenn sie für euch aber freiwillig auf etwas davon verzichten, dann verzehrt es als wohlbekömmlich und zuträglich. (Surah An-Nisaa‘ 4:4)

Möge Allah uns Erfolg geben. Mögen der Frieden und Segen auf unserem Propheten, seiner Familie und seinen Gefährten sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Maroc-Diamond
vor 2 Minuten schrieb Choupette:

dann soll sie froh sein, dass es vorbei ist und die Sache auf sich beruhen lassen. 

Das ist aber nur meine Meinung, ohne islamische Rechtsgrundlage. 

Du sprichst mir aus der Seele. 

Alhamdulillah.

....Ich hab auf mein Mahr nicht verzichtet , das heisst er muss es mir zahlen sonst??? Was passiert dann ? 

Einige sagen dass die Ehe ungültig dann war.  >heul<

Share this post


Link to post
Share on other sites
Choupette
vor 3 Minuten schrieb Salimalli:

Dies ist so, weil die Mahr (Brautgabe) im Austausch dafür ist, dem Ehemann zu erlauben, sie sexuell zu genießen.

unglaublich! 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Salimalli
vor 3 Minuten schrieb Maroc-Diamond:

Du sprichst mir aus der Seele. 

Alhamdulillah.

....Ich hab auf mein Mahr nicht verzichtet , das heisst er muss es mir zahlen sonst??? Was passiert dann ? 

Einige sagen dass die Ehe ungültig dann war.  >heul<

Meine Frage ist nun:

Muss der Ehemann ihr die Brautgabe in vollem Umfang bezahlen oder nicht? Die hinausgeschobene, verspätete Brautgabe beträgt 70.000 Schekel und wurde vor 15 Jahren ausgemacht. Das sind ungefähr 18.000 US-$. Doch vor 15 Jahren war der Wert in Dollar mehr als heute.

 

Ich bitte euch, mir so schnell wie möglich auf diesen Brief zu antworten, da die Gerichtsversammlung am 08.02.2008 stattfindet.

 

Meine zweite Frage bezieht sich auf die Schulden, die der Ehemann seiner Frau eingebracht hat, da sie als Schulden gegenüber der Bank und der Händler gelten. Wer tilgt sie also?

 

Ich danke euch vielmals!
Antwort:
 

Der Lobpreis ist Allâhs! Möge Allâh Seinen Gesandten in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken!

 

Was die Brautgabe angeht, so muss er sie seiner Frau in vollem Umfang auszahlen, sprich die 70.000 Schekel, wenn die vereinbarte Frist eingetroffen ist. Genauso verhält es sich bei der vorzeitigen Brautgabe, wenn er sie der Frau noch nicht gegeben hat.

 

Was nun den Unterschied des Betrages hinsichtlich des Tages der Eheschließung und des Tages der Scheidung betrifft, so wird dieser Punkt nicht beachtet. Vielmehr ist die vereinbarte Summe zu bezahlen, wenn immer noch mit dieser Währung gehandelt wird. Der Betrag wird nach der vereinbarten Währung geregelt, nicht nach dem Dollar oder anderen Währungen. Dies gilt ab dem Zeitpunkt der Vereinbarung, also bei der Eheschließung oder auch danach.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor einer Stunde schrieb Salimalli:

ist zwar sehr schön keine Frage, aber das ist keine Brautgabe! brautgabe ist entweder Gold oder Geld.

falls es zur einer scheidung kkommt muss diese Frau es schaffen mit der der Brautgabe 3Monate sich selbst Ernähren.

 

Wenn Kinder im Spiel sind, gibt es eine andere Regelung. 

Alles was von den islamischen Regelungen -bezüglich Scheidung und Unterhalt- abweicht, ist nach islamischem Recht als unzulässig anzusehen, auch wenn man (sollte man Rechtsbeistand einschalten) mehr rausholen könnte oder weniger bekäme. In den Scheidungs-und Unterhaltsschlachten der Dunya vergessen das einige. 

vor einer Stunde schrieb Salimalli:

wenn du auch Jungfrau bist du und Gottesfüchten bist. ja dann hast du das recht drauf so laut zu reden

Jungfräulichkeit hat er explizit nicht erwähnt, was erwähnt würde ist "außerehelicher Geschlechtsverkehr".

 

Danke für die Fatwa, gibt es da eine bestimmte Seite, wo diese zufinden ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 13 Minuten schrieb Maroc-Diamond:

Wie sieht eigentlich die Sachlage( Islamisch)  aus wenn die Frau ihr Mahr nicht bekommen hat aber der Mann es versprochen also ein الوعد gegeben hat bei der Eheschließung.  Das Paar aber aktuell geschieden ist. 

Baraka allahu feekom für eure Antworten .⚘

1. Existiert ein Vertrag?

2. Wo wurde der Vertrag geschlossen?

3. War Höhe und Zeitraum der Brautgabe verankert?

Bei ja= Anwalt nehmen und durchsetzen. Bei Beischlaf die volle Höhe, vor Beischlaf 50%.

Was islamischgesehen passiert, wenn er nicht zahlt, ist ja klar...Diesseits oder Jenseits.

Allah lmusta3an

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Juris
vor 44 Minuten schrieb Salimalli:

Antwort:
Die Mahr ist das Recht der Ehefrau! Wenn sie die Mahr anfordert, muss der Ehemann sie bezahlen und zwar einen Betrag, den sie und ihre Vertreter als Mahr akzeptieren. Dies ist so, weil die Mahr (Brautgabe) im Austausch dafür ist, dem Ehemann zu erlauben, sie sexuell zu genießen.
 

Jetzt komme ich nicht mit ! Bitte , wo steht das geschrieben, dass der Mahr (Brautgabe) im Austausch dafür ist, dem Ehemann zu erlauben, sie sexuell zu genießen...? Die Formulierung bringt mich um wallah !!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Neuer marokkanischer Online Supermarkt eröffnet

    "Marokko - Königreich des Geschmacks" so wirbt das M&B Grosshandel Unternehmen auf seine Webseite. Unter www.m-b-shop.de starten die beiden Unternehmer Baidari und Mokhtari jetzt auch einen Onlineshop für den Einzelhandel. Die neue Webseite soll zur zentralen Anlaufstelle für marokkansiche Lebensmittel und orientalische Produkte werden. Die Vorteile liegen auf der Hand: eine enorme Zeitersparnis und keine eigenen Mühen mehr. Wer Lebensmittel im Internet bestellt, spart sich den Gang bzw

    Med
    Med | 
    Shopping 1

    Neueröffnung „Boutique Nailah“ in Maintal

    In der Kirchgasse 6 in Maintal hat eine neue Boutique für Damen eröffnet. Orientalische Kleidung für Damen: Dafür steht die Boutique Nailah in Maintal. Mitte Juli, feiert es in seinen neuen Räumlichkeiten Neueröffnung . Chic und elegant ist der Stil der neu eröffneten Boutique. Hier bietet die modebewusste Nailah  modische orienalische Kleider, Abayas, Caftans, Schals sowie stylische Kopftücher an. Besuchen Sie die Boutique Nailah und überzeugen Sie sich selbst von der hervorragen

    Med
    Med | 
    Shopping 5


  • Who's Online (See full list)

    • Nimm_Mich
    • Zin
    • jidhk89892
    • Jinigouud
    • Faithfull
    • Mar89
    • Amine elmokh
    • Mrs1979
    • Yasmine_alhoceima
    • Blackstreet
    • Amarousch
    • Kabdani
    • Lulu25
    • Anisa
    • HarteNuss1
    • Halim_75
    • carlito
    • BrownEyes
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy