Jump to content

Sign in to follow this  
Tobse

Islamhass fällt nicht vom Himmel-warum fließen so viele Gelder um Islamhass zu schüren???

Recommended Posts

Tobse
vor 13 Minuten schrieb Tobse:

Islamhass fällt nicht vom Himmel-warum fließen so viele Gelder um Islamhass zu schüren???

http://www.muslim-markt-forum.de/t1663f2-Woher-kommt-dieser-extreme-Islamhass.html#msg4917

ES GIBT KEINEN MARKTKONFORMEN ISLAM:
http://www.muslim-markt-forum.de/t1657f2-Es-gibt-keinen-marktkonformen-Islam-oder-Warum-der-Islam-die-einzig-verbliebene-Befreiungschance-fuer-Deutschland-ist.html

Zitat: ,, Einzig der Islam ist sowohl international als auch national in Deutschland die einzige verbliebene Kraft, welche die Menschen erreicht und sich gegen das Diktat der Märkte stellt. Daher wird der Islam bekämpft. Im eingangs erwähnten Buch wird die soziale Marktwirtschaft gegen den Islam aufgestellt. Hingegen steht im Islam das Geschöpf Mensch im Mittelpunkt, für den eine echte gerechte Marktwirtschaft etabliert werden muss. Der Markt bekämpft den Islam; aber nicht jeden Islam! Ein „liberaler“ Islam, der die Märkte in Ruhe lässt, ist genau so willkommen wie ein unmenschlicher Islam Marke Saudis, der die Märkte fördert. Nur ein Gerechtigkeit einfordernder Islam ist verboten. Denn was Gerechtigkeit ist, bestimmt nicht der Mensch, sondern der Markt.

Dieser Artikel soll einmal dazu anregen, sich intensiver und unabhängig von der marktkonformen Propaganda mit der Thematik zu beschäftigen. Wer z.B. verstehen will, warum die Islamische Republik Iran durch die Märkte zum größten Bösewicht aller Zeiten deklariert wurde, lässt sich in deren Verfassung ablesen: „Bei der Festigung der ökonomischen Grundlagen geht es prinzipiell um die Befriedigung der Bedürfnisse des Menschen während seines Reife- und Entwicklungsprozesses, aber nicht, wie bei den anderen ökonomischen Systemen, um Zentralisierung und Akkumulation des Kapitals oder um Profitsucht, zumal die materialistischen Schulen die Wirtschaft als Selbstzweck betrachten, was auf dem Wege zur Entwicklung als Faktor der Zerstörung, Korruption und Verderbnis wirkt. Im Islam jedoch ist die Wirtschaft ein Mittel, und von einem Mittel erwartet man nur, zweckmäßig für das Erreichen eines Zieles zu sein. Aus dieser Sicht besteht das islamische Wirtschaftsprogramm darin, die geeigneten Grundlagen zur Entfaltung der unterschiedlichen menschlichen Kreativitäten zu bereiten ...“

Wie wäre es, wenn etwas Ähnliches eines Tages in der Verfassung eines vom Diktat der USA und Israels befreiten Deutschland stehen würde? In solch einem Staat gäbe es keine Notwendigkeit, die Menschen gegeneinander aufzuhetzen und die unterschiedlichen Bürger könnten sich gegenseitig in vielen Bereichen bereichern."

Und Imam Khameine'i schrieb in den letzten Sätzen seines ersten Briefes an die Jugend im Westen: ,, Warum wird in wichtigen Dingen, wie der Begegnung mit der islamischen Kultur und Denkweise, eine allgemeine Informiertheit verhindert?

Ihr wisst ja, dass Herabsetzung und Hervorrufung von Hass und fiktiver Angst gegenüber „Anderem“ die Grundlage für alle ungerechten Bestrebungen nach Profit und Vorteilen ist. Nun möchte ich, dass Ihr Euch selbst fragt, warum diesmal die alte Politik der Angstmache und Verbreitung von Hass in einem derartig beispiellosen Ausmaß den Islam und die Muslime ins Visier genommen hat?

Warum ist das heutige internationale Machtsystem bestrebt, das islamische Denken an den Rand und in die Passivität zu drängen? Welche Sinngebungen und Werte gibt es denn im Islam, die dem Konzept der Großmächte in die Quere kommen, und welche Interessen werden durch die falsche Darstellung des Islams denn gedeckt? Meine erste Bitte lautet daher, dass Ihr nach den Motiven dieser groß angelegten Schwarzmalerei über den Islam forscht."

Quelle:
http://www.eslam.de/manuskripte/briefe/imam_chamenei_an_die_jugend_europas_und_nordamerikas.htm

Zweiter Teil bzw. zweiter Brief:
http://www.eslam.de/manuskripte/briefe/imam_chamenei_an_die_jugend_im_westen.htm

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tobse

Australian senator Frazer Anning has issued a statement condemning Islam calling that the cause of the new Zealand attack was a reaction to the violent Islam. 

A petition is filed to cancel his senate membership. Already got around 11000+ signatures in Australia. Please sign and share in your groups.

https://www.change.org/p/the-prime-minister-remove-fraser-anning-from-parliament

Wie würden wohl die Reaktionen ausfallen, wenn jemand äußern würde, dass die Juden am Antisemitismus oder gar am Holocaust selbst schuld wären?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Halal Food im Test: Das „Barrio“ in Offenbach

    Liebe MarocZone Community, wir waren mal wieder unterwegs, um Euch eine neue Lokalität vorzustellen, denn auch im Jahre 2019 geht es selbstverständlich weiter mit unserer beliebten Reihe MarocZone - Halalfood im Test. Diesmal hat es uns ins Restaurant „Barrio“ verschlagen, das am 09.02.2019 seine Tore in der Offenbacher City öffnete. Mediterranes Flair in Offenbach Ja, Ihr habt richtig gelesen. Wir übertreiben nicht, wenn wir behaupten, dass das Barrio ein mediterraner Farbtupfer in O

    Med
    Med | 
    Halalfood

    Argana Restaurant - Khadija A. stellt ihr marokkanisches Restaurant vor

    Khadija A. hat sich einen kleinen Traum erfüllt und in Hanau ihr eigenes marokkanisches Restaurant eröffnet. MarocZone hat sie zum Interview getroffen, und erfahren, wie es dazu kam und vor allem, welche leckeren Gerichte sie im Angebot hat. Mehr dazu, seht ihr im Video. Hast du auch ein Restaurant oder eine Location oder ein Unternehmen Welches du unsere Community vorstellen möchtest? dann schreib uns doch einfach eine Email an info@maroczone.de. Wir nehmen gerne Kontakt mit dir auf.

    Med
    Med | 
    Ausgehttipps

    Halalfood im Test: Beef and Bun in Wiesbaden

    Liebe MarocZone Community, wir waren wieder für Euch unterwegs, um den MarocZone - Halalfood im Test durchzuführen. Diesmal hatten wir ein Heimspiel und besuchten in Wiesbaden das Beef and Bun. Das Beef and Bun befindet sich in der Moritzstraße und ist ein Burger Restaurant. In anderen größeren Städten haben sich bereits Halal Burger Restaurants etabliert. Bislang war die Auswahl in Wiesbaden jedoch sehr bescheiden, aber seit August dieses Jahres haben wir nun auch die Möglichkeit einen

    Med
    Med | 
    Halalfood


  • Who's Online (See full list)

    • Noah
    • Tfijustyemmas
    • Farasha_79
    • IstmeinMektabhier
    • Sasa7
    • Bouffi
    • harun_05
    • Der_Maure
    • wüstenstürmer
    • Stern31
    • Ich-bin
    • Klassiker77
    • Missamira
    • Candlelight75
    • tulfi95
    • undercovergold
    • Mourad-
    • Hallauit
    • al-raoui
    • Lilia
    • SimoSimo
    • Sardinenm
    • Mimi40
    • Ayyoub
    • Lilaynaa
    • Marocminze
    • Hmm
    • Malika79
    • S2018
    • Agounchich
    • Montarrouit
    • Aminael1991
    • Aqua-es-Vidas
    • sami91
    • MarocSamia
    • Melo
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy