Jump to content

Sturmtochter

Verlustängste (?)

Recommended Posts

Sturmtochter

Der Friede sei mit euch, liebe Community ✌🏼

Häufig ist es so, dass Menschen Verlustängste haben, wenn es um ihren Ehepartner geht. Sie fürchten sich davor, nicht (mehr) attraktiv, reizend, witzig, anziehend oder geistreich genug zu sein, um sich selbst in absoluter Sicherheit zu wiegen, dass das was sie haben, etwas Langfristiges ist.

Ich denke, dass auch Eifersucht einen Nährboden in Verlustängsten findet und dann Probleme entstehen, wo gar keine sind.

Wie viel Sinn hat eine Ehe, wenn mindestens einer von beiden ständig das Gefühl oder die Angst hat, er/sie könne den anderen verlieren? Wozu heiraten, wenn es selbst dann keine Sicherheit gibt und man immer wieder die Loyalität des Partners in Frage stellen muss?

Wie seht ihr das? Ist ein „gesundes“ Maß an Ungewissheit förderlich für die Zuneigung und die Motivation, sich dem Partner gegenüber stetig zu bemühen? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Candlelight75

Es kommt immer drauf an wie gross bzw ausgeprägt diese Ängste sind.... denn es geht auf das Nervenkostüm des Partners/in...., dies. Kann eine Partnerschaft zerstören.....

Zb. Permanente Telefonkontrolle wo man steckt, oder extremes Klammern am Parter/in

Share this post


Link to post
Share on other sites
Amazigh

Ich finde wirkliche Verlustängste haben in einer Ehe nichts verloren, denn sie führen häufig zu Unsicherheit, Misstrauen und Eifersucht. Man sollte einen gesunden Mittelweg finden und sich auf Augenhöhe begegnen. Dazu gehört es auch, sich immer wieder zu motivieren und eine gewisse Spannung aufrechtzuerhalten. 

Was man(n) und Frau absolut nicht gebrauchen kann, ist Langeweile.

  • Thanks 1
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rifman

Salam,

ein sehr gutes und komplexes Thema was du angerissen hast. Das hat viel mit der Kommunikation und den Umgang beider Ehe Leute mit einander zu tun. Ich finde das der Partner, ohne ängst in der Pflicht steht seiner Frau die Ängste zu nehmen. Kein Mensch ist perfekt. Wenn Man heiratet um ein perfekten Partner zu haben, kann man es gleich lassen. Eine Ehe hat nicht nur Vorzüge sondern auch Pflichten. Das begreifen viele nicht und machen den Partner für Vorwürfe für seine Fehler. Dadurch wird alles viel schlimmer. 

Wenn eine Eiversüchtige Frau hätte die von Ängsten geplagt wäre würde ich ihr helfen die Angst zu überwinden. Hierzu habe ich viele Optionen.

  • Thanks 1
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Montarrouit
vor 2 Stunden schrieb Sturmtochter:

Der Friede sei mit euch, liebe Community ✌🏼

Häufig ist es so, dass Menschen Verlustängste haben, wenn es um ihren Ehepartner geht. Sie fürchten sich davor, nicht (mehr) attraktiv, reizend, witzig, anziehend oder geistreich genug zu sein, um sich selbst in absoluter Sicherheit zu wiegen, dass das was sie haben, etwas Langfristiges ist.

Ich denke, dass auch Eifersucht einen Nährboden in Verlustängsten findet und dann Probleme entstehen, wo gar keine sind.

Wie viel Sinn hat eine Ehe, wenn mindestens einer von beiden ständig das Gefühl oder die Angst hat, er/sie könne den anderen verlieren? Wozu heiraten, wenn es selbst dann keine Sicherheit gibt und man immer wieder die Loyalität des Partners in Frage stellen muss?

Wie seht ihr das? Ist ein „gesundes“ Maß an Ungewissheit förderlich für die Zuneigung und die Motivation, sich dem Partner gegenüber stetig zu bemühen? 

Man könnte auch fragen " Wieviel Sinn hat das Leben, wenn man ständig Angst hat zu sterben?" Das Leben besteht ständig aus Ängsten und Unsicherheit

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sturmtochter
vor 21 Minuten schrieb Montarrouit:

Man könnte auch fragen " Wieviel Sinn hat das Leben, wenn man ständig Angst hat zu sterben?" Das Leben besteht ständig aus Ängsten und Unsicherheit

Das würde aber implizieren, dass man Angst vor dem Tod hätte.

In meinem Fall ist das beispielsweise nicht so. Ich fürchte den Tod nicht.

Wenn man sich nicht davor fürchtet, verlassen zu werden, gibt es auch keine Verlustängste - das ist doch offenkundig und absolut schlüssig.

Was ist aber mit Menschen, die nicht von ihrem Partner verlassen werden wollen?

UND: Meine Frage dient der Darstellung einer zweiten Ansichtsweise und spiegelt nicht meine Ansicht wider.

Wenn du der Ansicht bist, dass Ehe dann noch aufgrund vieler anderer Aspekte sehr wohl sinnvoll ist, ist doch alles Roger 🤷🏻‍♀️

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Montarrouit
vor 10 Minuten schrieb Sturmtochter:

Das würde aber implizieren, dass man Angst vor dem Tod hätte.

In meinem Fall ist das beispielsweise nicht so. Ich fürchte den Tod nicht.

Wenn man sich nicht davor fürchtet, verlassen zu werden, gibt es auch keine Verlustängste - das ist doch offenkundig und absolut schlüssig.

Was ist aber mit Menschen, die nicht von ihrem Partner verlassen werden wollen?

UND: Meine Frage dient der Darstellung einer zweiten Ansichtsweise und spiegelt nicht meine Ansicht wider.

Wenn du der Ansicht bist, dass Ehe dann noch aufgrund vieler anderer Aspekte sehr wohl sinnvoll ist, ist doch alles Roger 🤷🏻‍♀️

Alles Roger in Kambodscha

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sturmtochter
Gerade eben schrieb Montarrouit:

Alles Roger in Kambodscha

Du willst mit mir verreisen?😍

Share this post


Link to post
Share on other sites
Montarrouit

Hahahaha Du willst nach Kambodscha?

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sturmtochter
vor 2 Minuten schrieb Montarrouit:

Hahahaha Du willst nach Kambodscha?

Hauptsache weg 🤷🏻‍♀️

Share this post


Link to post
Share on other sites
Montarrouit

Hauptsache warm und kein Regen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sturmtochter
vor 1 Minute schrieb Montarrouit:

Hauptsache warm und kein Regen

Worauf warten wir? 🤷🏻‍♀️

Cocktails am Strand. Gegrillte Garnelen. Hotel mit Pool 😌😌

Share this post


Link to post
Share on other sites
Erzaehlerin

So ein komplexes Thema zu dem es fast kaum eine richtige oder falsche Antwort gibt.

Jede Blume ist anders, manche Blumen leben von viel Aufmerksamkeit in Form von Liebe, Wasser, Luft, Sonnenschein und auch Regentage. Sie brauchen die Regentage um sich auf den Sonnenschein zu freuen, und die Luft um das Wasser einzusaugen. Entweder sie blühen davon auf, oder aber.. Sie Leben von der Aufmerksamkeit die sie kriegen, und haben angst, vergessen zu werden und gehen allein vom Gedanken ein.

Andere Blumen, leben von dem nötigsten, mögen nicht zu viel Wasser, zu viel Luft, zu starker Sonnenschein und zu wilde Regentage, sie sehen in allem etwas schwieriges, oder schlechtes und können nie vollkommen aufblühen. Sie suchen immer Fehler, und dennoch strengen sie sich an lange zu bleiben, haben auch angst vergessen zu werden, aber stärker, intensiver. Diese Unsicherheit hält sie im aufblühen auf, und ihr Gärtner ist daran schuld, oder auch nicht schuld.

Und genau so ist es meiner Meinung nach mit der Ehe. Jeder Mensch ist anders und blüht in der Ehe anders auf. Für manche ist diese gewisse Ungewissheit das Sprungbett um Glücklich zu sein, für andere, der Schupser in den Abgrund. Es ist schwierig zu definieren und noch schwieriger, eine allgemeine Antwort darauf zu geben..

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rifman

Es gibt unter anderem 2 Gründe die zu Verlustängsten führen können. 

Grund 1. Viele Menschen projizieren in ihrem Gegenüber, das was als potenzielle Werte in ihnen selbst vorhanden sind. Jemand der befürchtet nicht gut genug zu sein und verlassen zu werden, sollte sich mal fragen wie es um seine Loyalität bestellt ist? Folgerichtig resultiert daraus die Angst verlassen zu werden, da man selbst nur bei dem Partner bleiben würde wenn dieser zu 100% perfekt ist. Man glaubt das sein Gegenüber genau so tickt.

Grund 2. Man hat aus dem eigenen Umfeld oft die Erfahrung gemacht, das der Mann früher oder später eine andere nimmt. Diese Erfahrungen Formen im Unbewussten unser Denken, Handeln und Fühlen. Oft ist es der betroffene Person selbst nicht bewusst woher die Ängste kommen.

Ich habe im Gefühl das @Safran-Bluete irgend welche Einwände gegen mein Fachwissen äußern wird. 😂😂😂😂😂 Um ihr den Wind aus den Segeln zu nehmen, ich erwähnte bereits das ich mein Wissen aus Quellen beziehe von Personen mit erstklassigen Referenzen. Diese Therapeuten haben Tausenden Menschen wieder ins Leben zurück geholfen. Diese kamen ja im wahrsten Sinnen der Wortes gebeugt in die Praxis und verließen in wenigen Wochen aufrecht die Praxis.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rifman
vor 6 Minuten schrieb Erzaehlerin:

So ein komplexes Thema zu dem es fast kaum eine richtige oder falsche Antwort gibt.

Jede Blume ist anders, manche Blumen leben von viel Aufmerksamkeit in Form von Liebe, Wasser, Luft, Sonnenschein und auch Regentage. Sie brauchen die Regentage um sich auf den Sonnenschein zu freuen, und die Luft um das Wasser einzusaugen. Entweder sie blühen davon auf, oder aber.. Sie Leben von der Aufmerksamkeit die sie kriegen, und haben angst, vergessen zu werden und gehen allein vom Gedanken ein.

Andere Blumen, leben von dem nötigsten, mögen nicht zu viel Wasser, zu viel Luft, zu starker Sonnenschein und zu wilde Regentage, sie sehen in allem etwas schwieriges, oder schlechtes und können nie vollkommen aufblühen. Sie suchen immer Fehler, und dennoch strengen sie sich an lange zu bleiben, haben auch angst vergessen zu werden, aber stärker, intensiver. Diese Unsicherheit hält sie im aufblühen auf, und ihr Gärtner ist daran schuld, oder auch nicht schuld.

Und genau so ist es meiner Meinung nach mit der Ehe. Jeder Mensch ist anders und blüht in der Ehe anders auf. Für manche ist diese gewisse Ungewissheit das Sprungbett um Glücklich zu sein, für andere, der Schupser in den Abgrund. Es ist schwierig zu definieren und noch schwieriger, eine allgemeine Antwort darauf zu geben..

Du redest wieder mal wie eine Poetin, ich hab nicht verstanden war hier von Blumen oder von Menschen die Rede? 😂

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erzaehlerin
Gerade eben schrieb Rifman:

Du redest wieder mal wie eine Poetin, ich hab nicht verstanden war hier von Blumen oder von Menschen die Rede? 😂 

Im zweiten Teil erkläre ich ja die Metapher in dem ich den Bezug zum Mensch aufgegriffen habe.. Sorry, das poetische liegt mir eben im Blut :D

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Halal Food im Test: Das „Barrio“ in Offenbach

    Liebe MarocZone Community, wir waren mal wieder unterwegs, um Euch eine neue Lokalität vorzustellen, denn auch im Jahre 2019 geht es selbstverständlich weiter mit unserer beliebten Reihe MarocZone - Halalfood im Test. Diesmal hat es uns ins Restaurant „Barrio“ verschlagen, das am 09.02.2019 seine Tore in der Offenbacher City öffnete. Mediterranes Flair in Offenbach Ja, Ihr habt richtig gelesen. Wir übertreiben nicht, wenn wir behaupten, dass das Barrio ein mediterraner Farbtupfer in O

    Med
    Med | 
    Halalfood

    Argana Restaurant - Khadija A. stellt ihr marokkanisches Restaurant vor

    Khadija A. hat sich einen kleinen Traum erfüllt und in Hanau ihr eigenes marokkanisches Restaurant eröffnet. MarocZone hat sie zum Interview getroffen, und erfahren, wie es dazu kam und vor allem, welche leckeren Gerichte sie im Angebot hat. Mehr dazu, seht ihr im Video. Hast du auch ein Restaurant oder eine Location oder ein Unternehmen Welches du unsere Community vorstellen möchtest? dann schreib uns doch einfach eine Email an info@maroczone.de. Wir nehmen gerne Kontakt mit dir auf.

    Med
    Med | 
    Ausgehttipps

    Halalfood im Test: Beef and Bun in Wiesbaden

    Liebe MarocZone Community, wir waren wieder für Euch unterwegs, um den MarocZone - Halalfood im Test durchzuführen. Diesmal hatten wir ein Heimspiel und besuchten in Wiesbaden das Beef and Bun. Das Beef and Bun befindet sich in der Moritzstraße und ist ein Burger Restaurant. In anderen größeren Städten haben sich bereits Halal Burger Restaurants etabliert. Bislang war die Auswahl in Wiesbaden jedoch sehr bescheiden, aber seit August dieses Jahres haben wir nun auch die Möglichkeit einen

    Med
    Med | 
    Halalfood


  • Who's Online (See full list)

    • Maroc--Perle
    • Stern31
    • Aminbillah79
    • Noah
    • Ich-bin
    • Candlelight75
    • Nabil_111
    • Ayyoub
    • Blickwinkel
    • Aqua-es-Vidas
    • Maroccina88
    • undercovergold
    • wüstenstürmer
    • Yidjis_n_nador
    • MO Hamed
    • SimoSimo
    • Lilaynaa
    • Aminael1991
    • Melo
    • Sardinenm
    • Linatii1
    • Haaanan
    • Anas43
    • nordin2014
    • Nourashams
    • Tfijustyemmas
    • Bent_Nass1989
    • IstmeinMektabhier
    • Sasa7
    • Samsung
    • Romello
    • S2018
    • Tarifsht0307
    • Bouffi
    • Der_Maure
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy