Jump to content
×
×
  • Create New...

Einziger islamischer Kindergarten in Rlp geschlossen


Cleaner

Recommended Posts

Guest Montarrouit
vor 18 Minuten schrieb Wolf:

Laut einer Überlieferung war der Prophet bei einer Jüdin eingeladen und hat dort Fleische gegessen. Auf Nachfrage hin antwortete er, Es ist nicht verboten Fleisch zu essen von den Schriftbesitzern, weil diese ebenfalls Schlachten. Genauso ist der Verzehr von Schweine Gelantine nicht verboten. Da die Stoffe chemisch zu etwas anderem umgewandelt werden. Im Klartext ist das Endprodukt kein Schwein mehr.

Uns ist es erlaubt bei Juden zu essen und zu dem anderen hätte ich gerne eine Quelle von dir

Link to post
Share on other sites

  • Replies 94
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Choupette

    26

  • Bisseline

    6

  • Cleaner

    3

Top Posters In This Topic

Popular Posts

auch ein Brötchen kann haram werden leg es in Wasser mit Zucker und stelle es lange genug in die Sonne diese bösen chemischen Reaktionen können aus einem unschuldigen halal Brötchen, ein bös

es läuft gerade in den Nachrichten, an dem Vorwurf scheint doch etwas dran zu sein.  ich teile da deine Meinung und denke auch, dass dies den Kindern langfristig gesehen, mehr schadet als nützt.

da bin ich voll und ganz bei dir. Ich kenne es aus dem Bekannten und Verwandtenkreis, dass ihre (muslimischen) Kinder in der Schule ganz einfach Vegetarier sind. Sie Begründen es dadurch, dass  a

Posted Images

Guest I_am_a_legend

Ich mache es kurz und schmerzlos. Ich liebe meine Religion, jedoch hätte ich bedenken meine Kinder in einen Kindergarten zu schicken dervausschließlich von Muslimen geführt wird. 

 

 

Link to post
Share on other sites
Guest Montarrouit
vor 41 Minuten schrieb Bisseline:

Grundsätzlich hast du völlig Recht. Nur in einem Punkt nicht. Es stimmt nicht, dass für einen Muslim nur Halalkost erlaubt ist. Es gibt genug Ausnahmen. Wenn nichts Halales verfügbar ist, musst du keine Nulldiät machen (und Kinder, Schwangere, Alte und Kranke erst recht nicht), bis du tot umfällst. 😉   Es wird dir sicher jemand entsprechende Beweise liefern können. 

Da geb ich dir recht und ich Rede jetzt ja nicht von Situationen wo nichts mehr geht sondern allgemein

Link to post
Share on other sites
Guest Montarrouit
vor 19 Minuten schrieb Wolf:

Frage 5:
Ist es möglich zu sagen, im Falle dass in der Stadt, in der der Muslim lebt, Läden existieren, in denen es Fleisch zu kaufen gibt, welches auf islamische Weise geschlachtet wurde, auch wenn es sehr teuer ist, dass es dann nicht erlaubt ist, das Fleisch der Christen zu kaufen (oder zu essen)?

Antwort:
Nein, dies ist nicht möglich zu sagen, da das geschlachtete Fleisch der Juden und Christen für den Muslim halal (erlaubt) ist!
Wer es (das Fleisch der Christen) jedoch aus Frömmigkeit (tawar’an [1]) heraus trotzdem nicht kauft (und nicht isst), so sehen wir keinen Fehler darin.


Schaykh Ibn Utheymin, rahimahullah

Aus ‚Fragen und Antworten bezüglich dem Fleisch der Ahlul-Kitab (Leute der Schrift)‘ Beantwortet von Imam Muhammad Ibn Saalih al-Utheymin



[1] Tawar’an ist, wenn eine Person so viel Frömmigkeit besitzt, dass sie sogar das vermeidet, was ihr erlaubt ist, um das zu tun, was besser ist (hier: das Fleisch der Muslime zu kaufen) und um Allah zufrieden zu stellen und um jede Möglichkeit, in den verbotenen Bereich zu fallen, zu vermeiden.
 

Quelle zur Gelatine meinte ich und nicht Fleisch essen in Notsituationen

Link to post
Share on other sites
Guest Montarrouit
vor 9 Minuten schrieb GucciTamarkt:

Ich mache es kurz und schmerzlos. Ich liebe meine Religion, jedoch hätte ich bedenken meine Kinder in einen Kindergarten zu schicken dervausschließlich von Muslimen geführt wird. 

 

 

Ich sagte ja. Jeder hat seine Auffassung. Das sollte man tolerieren

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
vor 1 Minute schrieb Wolf:

Aus dem Text ist keine Notsituation zu entnehmen. Es ist erlaubt Punkt. Was die Gelantine Sache betrifft so ist es fakt das sich alle Stoffe auf der Erde egal ob organisch oder anorganisch früher oder später chemisch verändern werden. Wenn jemand ein Brötchen ist und die Nahrung als Kot wieder ausgeschieden wird (chemische Umwandlung durch Enzyme) so kann man nicht behaupten das der Kot das Brötchen sei. 

drastisch, aber sehr anschaulich erklärt 🤙

Link to post
Share on other sites
Guest Montarrouit

Also dürfen wir auch Schwein essen, weil auch dieses Produkt verändert wird durch Enzyme. Und zur Info Mr. Obergelehrter ich habe immer noch keine Info bekommen und geschweige denn eine Quelle wo es uns erlaubt ist Gelatine die vom Schwein entnommen wurde zu essen. Ich warte

Link to post
Share on other sites
Guest Montarrouit
vor 8 Minuten schrieb Wolf:

Aus dem Text ist keine Notsituation zu entnehmen. Es ist erlaubt Punkt. Was die Gelantine Sache betrifft so ist es fakt das sich alle Stoffe auf der Erde egal ob organisch oder anorganisch früher oder später chemisch verändern werden. Wenn jemand ein Brötchen ist und die Nahrung als Kot wieder ausgeschieden wird (chemische Umwandlung durch Enzyme) so kann man nicht behaupten das der Kot das Brötchen sei. 

Du hast mehrfach Gelantine geschrieben. Ich klär dich nochmal auf. Es heißt Gelatine

Link to post
Share on other sites
Guest Montarrouit
vor 5 Minuten schrieb Wolf:

Ich könnte dir Quellen raus suchen aber dazu habe ich keine Lust. Abgesehen davon sind es nicht meine Worte sondern die Worte vieler Imame die Gelehrte zitierten. Ich glaube du hast mich nicht verstanden. Eine chemische Umwandlung macht aus Produkt A Produkt B. Damit habe ich nie behauptet das man Schwein essen darf. Da es sich beim Endprodukt nicht mehr um Schwein handelt. Ein Schwein besteht aus der selben Biomasse wie du und ich. Die Proteine sowie die Zucker und Fettmoleküle sind identisch. Folglich gibt es im Bezug auf den inneren Aufbau eines Lebewesens kaum Unterschiede. Es wird Gelantine vom Schwein verwendet weil es billiger ist. Rein theoretisch könnte man auch Rinder Gelantine verwenden. Ein Schwein sieht nur anders aus als andere Lebewesen. Innerlich spielen sich jedoch die selben Prozesse ab wie bei den meisten Lebewesen. 

Also wenn ich dich richtig verstehe darf man Schwein essen?

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Choupette
vor 1 Stunde schrieb Montarrouit:

sondern ich sagte daß manche Eltern sie darauf vorbereiten, sich Halal zu ernähren und die Grundlagen des Islams zu erlernen. Und mit nur " Rind oder Geflügel " ist es nicht getan wie Bisseline da ihr Statement zu abgibt. Für einen Muslim ist nur Halalkost erlaubt. Ansonsten können wir uns doch alle bei McDonald's und Konsorten treffen und dort essen.

da bin ich voll und ganz bei dir. Ich kenne es aus dem Bekannten und Verwandtenkreis, dass ihre (muslimischen) Kinder in der Schule ganz einfach Vegetarier sind. Sie Begründen es dadurch, dass 

a) zuviel Fleisch sowieso ungesund ist, besonders das Industrielle und es zu hause sowieso jeden Tag halal Fleisch gibt.

b) Vegetarierkost in Schulen meist bio ist

vor 1 Stunde schrieb Montarrouit:

Und ich dachte hier herrscht Religionsfreiheit

richtig, und zwar für alle Religionen, nicht nur für Moslems

morgen kommt der Jude und sagt, "zwei Kühlschränke müssen her, weil meine Religion verbietet, dass Milch und Fleisch zusammen gelagert wird.

und wenn schon interveniert wird, meldet sich auch gleich der Hindu zu Wort und verlangt, dass es kein Rindfleisch mehr gibt, weil in seiner Religion Kühe heilig sind. Verstehst du was ich meine?

vor 1 Stunde schrieb Montarrouit:

man nicht direkt die Worte an den Kopf geworfen bekommt ja wer hier nach den Regeln des Islams Leben will sollte zurück in die Heimat.

ich denke nicht, dass ich so schlecht formuliert habe, dass man mir dies unterstellen könnte. 

Ich habe lediglich gefragt, ob es nicht "bequemer" "einfacher" "besser" ist, anstatt sein ganzes Umfeld verändern zu wollen, man sich ein "geeignetes" Umfeld wählen sollte. 

vor 1 Stunde schrieb Montarrouit:

Allah hat diese Dunya erschaffen und nicht gesagt so ich Teile diese Welt in Orten auf wo man nach dem Islam lebt und nach Orten von denen sich ein Moslem fern halten soll.

da interpretieren wir Allah's Worte unterschiedlich....

ich habe die Erinnerung, dass es sehr wohl Orte auf dieser Welt gibt, von denen ich mich als Muslima fernhalten soll, weil sie nicht gut für mich sind. 

bevor du ein Argument überlegst, sag ich ganz einfach:

Shishabar 

:)

im Gegenzug, darf ich aber überall leben, wo ich meine Religion ausleben darf/kann. 

So mein lieber Mountarrouit, da wir in Deutschland in einer Demokratie leben, darf jeder seine eigene Meinung haben, gleich welcher Religion, Rasse, Hautfarbe usw. 

du, ich.......jeder!

 

  • dislike 2
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Guest Montarrouit
vor 13 Minuten schrieb Choupette:

da bin ich voll und ganz bei dir. Ich kenne es aus dem Bekannten und Verwandtenkreis, dass ihre (muslimischen) Kinder in der Schule ganz einfach Vegetarier sind. Sie Begründen es dadurch, dass 

a) zuviel Fleisch sowieso ungesund ist, besonders das Industrielle und es zu hause sowieso jeden Tag halal Fleisch gibt.

b) Vegetarierkost in Schulen meist bio ist

richtig, und zwar für alle Religionen, nicht nur für Moslems

morgen kommt der Jude und sagt, "zwei Kühlschränke müssen her, weil meine Religion verbietet, dass Milch und Fleisch zusammen gelagert wird.

und wenn schon interveniert wird, meldet sich auch gleich der Hindu zu Wort und verlangt, dass es kein Rindfleisch mehr gibt, weil in seiner Religion Kühe heilig sind. Verstehst du was ich meine?

ich denke nicht, dass ich so schlecht formuliert habe, dass man mir dies unterstellen könnte. 

Ich habe lediglich gefragt, ob es nicht "bequemer" "einfacher" "besser" ist, anstatt sein ganzes Umfeld verändern zu wollen, man sich ein "geeignetes" Umfeld wählen sollte. 

da interpretieren wir Allah's Worte unterschiedlich....

ich habe die Erinnerung, dass es sehr wohl Orte auf dieser Welt gibt, von denen ich mich als Muslima fernhalten soll, weil sie nicht gut für mich sind. 

bevor du ein Argument überlegst, sag ich ganz einfach:

Shishabar 

:)

im Gegenzug, darf ich aber überall leben, wo ich meine Religion ausleben darf/kann. 

So mein lieber Mountarrouit, da wir in Deutschland in einer Demokratie leben, darf jeder seine eigene Meinung haben, gleich welcher Religion, Rasse, Hautfarbe usw. 

du, ich.......jeder!

 

Khier. Ja klar sollte jeder dort leben wo er möchte und auch niemandem einen Schaden zufügt. Ich sagte lediglich das man seine Religion überall ausleben darf ohne den anderen damit zu stören oder zu nahe zu treten. Und ich kann nicht als Muslim nach Europa kommen und mir denken " So jetzt bin ich hier und lebe nach euren Werten ansonsten geh ich zurück in meine Heimat " So wie Guccitamarakt sich anhört ist es so, ich arbeite bei Deutschen also muss ich mich so verhalten wie sie es wollen und auch Sachen essen die nicht Halal sind, weil ich ja in seinem Land lebe. Das heißt demnächst dürfen wir auch nicht mehr fasten, weil es den Christlichen Werten hier nicht entspricht und ich meinem Arbeitgeber unabhängig von Leistung nicht gefalle. Und klar meidet man Orte wie Shishabars usw aber gleich das Land verlassen weil man so leben wie man möchte ohne jemanden zu schaden?

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
vor 3 Minuten schrieb Montarrouit:

Khier. Ja klar sollte jeder dort leben wo er möchte und auch niemandem einen Schaden zufügt. Ich sagte lediglich das man seine Religion überall ausleben darf ohne den anderen damit zu stören oder zu nahe zu treten. Und ich kann nicht als Muslim nach Europa kommen und mir denken " So jetzt bin ich hier und lebe nach euren Werten ansonsten geh ich zurück in meine Heimat " So wie Guccitamarakt sich anhört ist es so, ich arbeite bei Deutschen also muss ich mich so verhalten wie sie es wollen und auch Sachen essen die nicht Halal sind, weil ich ja in seinem Land lebe. Das heißt demnächst dürfen wir auch nicht mehr fasten, weil es den Christlichen Werten hier nicht entspricht und ich meinem Arbeitgeber unabhängig von Leistung nicht gefalle. Und klar meidet man Orte wie Shishabars usw aber gleich das Land verlassen weil man so leben wie man möchte ohne jemanden zu schaden?

Man findet meinst einen Weg drumherum oder eine Nische, dass man seine Religion leben kann, wie man möchte. Das Meiste ist ja auch ohne Probleme möglich.


Leider ist es so, dass du dich so verhalten musst, wie dein Arbeitgeber es wünscht. Wenn der Arbeitgeber nicht möchte, dass du während der Arbeitszeit betest oder fastest, dann geht das eben nicht. Entweder wird er dir den Job nicht geben bzw. dich bei nächster Gelegenheit entlassen oder du suchst dir sofort einen passenden Job (die gibt es auch in Deutschland!). Es nehmen ja auch nicht alle Arbeitgeber Frauen mit Hijab und dennoch finden auch die Jobs.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Guest Montarrouit
vor 7 Minuten schrieb Bisseline:

Man findet meinst einen Weg drumherum oder eine Nische, dass man seine Religion leben kann, wie man möchte. Das Meiste ist ja auch ohne Probleme möglich.


Leider ist es so, dass du dich so verhalten musst, wie dein Arbeitgeber es wünscht. Wenn der Arbeitgeber nicht möchte, dass du während der Arbeitszeit betest oder fastest, dann geht das eben nicht. Entweder wird er dir den Job nicht geben bzw. dich bei nächster Gelegenheit entlassen oder du suchst dir sofort einen passenden Job (die gibt es auch in Deutschland!). Es nehmen ja auch nicht alle Arbeitgeber Frauen mit Hijab und dennoch finden auch die Jobs.

Ich bin seit Jahren bei meinem Arbeitgeber und er hat nie ein Problem mit fasten oder beten gehabt und ich kenne auch aus meinem Umfeld niemanden der bei der Jobsuche darauf angesprochen wurde ob er fastet oder betet. Ich habe das Gefühl ich bin hier in einem Forum der Afd gelandet. Seid ihr wirklich alle Marocs oder woher kommt ihr wenn ich fragen darf?

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Gerade eben schrieb Montarrouit:

Ich bin seit Jahren bei meinem Arbeitgeber und er hat nie ein Problem mit fasten oder beten gehabt und ich kenne auch aus meinem Umfeld niemanden der bei der Jobsuche darauf angesprochen wurde ob er fastet oder betet. Ich habe das Gefühl ich bin hier in einem Forum der Afd gelandet. Seid ihr wirklich alle Marocs oder woher kommt ihr wenn ich fragen darf?

Super. Dann ist die deutsche Welt da draußen ja doch nicht so feindlich. Freut mich zu lesen.

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Choupette
vor 14 Minuten schrieb Montarrouit:

So wie Guccitamarakt sich anhört

auch da interpretiere ich anders....

im Grunde hat er das selbe gesagt, wie ich, nur sich etwas "forscher" ausgedrückt. 

passiert uns alle mal.....

eine gute Diskussion lebt durch unterschiedliche Meinungen, du kannst deine doch vertreten, egal wie sich die von anderen "für dich" anhört......

selbst unser Prophet sagte doch schon:

"....und streitet mit ihnen auf gute Art und Weise"

lass(t) uns das beibehalten..... besonders wenn der Kontext Islam ist. 

 

  • dislike 2
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Who's Online (See full list)

    • Löwenherz80
    • sun-m
    • 8jidhk2
    • Joudayna
    • Younes07
    • Maroccino85
    • Mina
    • first_lady
    • Bravestar
    • Mrs1979

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy