Jump to content
×
×
  • Create New...

TRÄUME


Maroc-Diamond

Recommended Posts

  • Mitglied
Maroc-Diamond

Salam Aleikum liebe Geschwister ,

In shaa Allah geht's euch allen gut und bei euch läuft alles in Ordnung.

Möge Allah euch alle schützen amiin.

Mein Anliegen für dieses Thema ist das Thema Träume .

Ich brauche Rat diesbezüglich .

Ich weiss nicht weiter und würde evtl .zu einem imam gehen und mir helfen lassen aber schäme mich so sehr über meine Lage zu sprechen.

Ich Träume seit Monaten sehr viel . Meistens schlimme unschöne Träume. Ich habe kaum Schlaf .  

Vielleicht liegt das an meiner momentan schweren Situation aber allahu alem. 

Es gab natürlich auch schöne Träume . Meint ihr das sind Zeichen von Allah bzw. Dass er mir irgendwas sagen will???.

Ich habe auch oft Kopfschmerzen und fühle mich so allein bzw. So hilflos ....weiss nicht wie ich es richtig ausdrücken soll. 

Vielleicht habt ihr ein Rat oder kennt das.

Baraka allahu feekom ihr Lieben Geschwister . 

Liebe Grüße 

 

Maroc Diamond 

 

 

Freue mich auf eure Nachrichten.

Hier als auch in der PN.

Möge Allah euch reichlich belohnen in der dunya und akhira. 

 

Amiin 

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied
Maroc-Diamond

Ich habe mal Fitness gemacht Aber seit ich krank geschrieben bin nicht mehr . So seit 3 Monaten. Aber diese Träumerei geht schon Jahre . Und hab keine Ahnung wie ich das los werde. 

Ernähren tue ich mich ausgewogen  .

Ich hab leider kein Job.  Bin alleinerziehende Mutter und hab ziemlich viel um die Ohren also Probleme was ex etc .angeht.

😕

Chokran euch ♡ 

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Maroc-Diamond

Baraka allahu feek. 

Also Therapeut lieber nicht. Macht die Situation an sich schlechter.

Vielleicht geh ich mal zum imam aber mal sehen was ander Geschwister hier noch für Ratschläge geben. 

♡ 

In shaa Allah kheir.

Jazakom allahu kheiran kathiran Liebe Geschwister. 

Link to post
Share on other sites
Guest Safran-Bluete
vor 59 Minuten schrieb Maroc-Diamond:

 

Also Therapeut lieber nicht. Macht die Situation an sich schlechter.

Du ziehst Fremde auf Maroczone einem Therapeuten vor? Darüber würde ich mir Gedanken machen.

Es gibt z.B. in Frankfurt eine muslimische Psychologin, Malika Labdallaoui - sehr lieb und einfühlsam mashaAllah. Ich habe nur Gutes gehört bisher und in den Moscheen hat sie auf Anfrage auch schon zu ihrem Bereich referiert.

Träume können vom Unterbewusstsein kommen (du erzählst von einer schwierigen Situation, das prägt) von Allah swt als Zeichen oder vom Shaytan als waswas.

http://islamische-datenbank.de/sahih-muslim?chapterno=42&action=viewhadith

Es ist hilfreicher, Hadithe immer mit Sharh (Erläuterung) zu lesen. Das bietet der o.g. Link nicht. 

Wenn Du arabisch kannst, sollte das aber kein Problem sein.

Vllt kannst Du Dich fürs Erste einer Schwester anvertrauen, oft geben in den Moscheen gut studierte und kluge Frauen Unterricht. 

Das sollte dann nicht so unangenehm sein, als direkt mit einem Imam zu reden. Imame würde ich wenn überhaupt immer nur bei Notfällen kontaktieren.

Grundsätzlich können aber Familue und gute Freunde oft als Ratgeber helfen, außer es geht um akute Dinge.

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied

Hier ist eine islamische Antwort auf deine Frage:

 

Gepriesen sei Allah.

Beachte, dass die Dinge, die Menschen im Schlaf sehen, in eine von zwei Kategorien fallen können:

1 - Träume / Visionen

2 - verwirrte Träume

Verwirrte Träume werden wiederum in zwei Kategorien unterteilt:

1 - Die Versuche des Shaytaan, uns Angst einzujagen

2 - Die Arbeitsweise des Unterbewusstseins.

Man kann also sagen, dass das, was die Menschen in ihren Träumen sehen, in drei Kategorien unterteilt werden kann:

1-Visionen oder Träume, die von Allah kommen

2-Versuche des Shaytaan, uns zu erschrecken

3-Die Arbeitsweise des Unterbewusstseins.

Diese Kategorien werden durch die in Sahih Muslim (Nr. 2263) aus Abu Hurayrah erzählten Hadithe angezeigt, die besagen, dass der Prophet (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte:

„Wenn die Zeit (des Tages der Auferstehung) näher rückt wird der Traum eines Gläubigen kaum falsch sein. Und die wahrste Vision wird von jemandem sein, der selbst am ehrlichsten in der Sprache ist, denn die Vision eines Muslim ist der fünfundvierzigste Teil der Prophezeiung, und es gibt drei Arten von Träumen:

der gute Traum, der frohe Botschaft von Allah ist;

der böse Traum, der Bedrängnis verursacht, der vom Shaytaan stammt;

und der Traum, der darstellt, worüber eine Person nachdenkt.

Wenn also einer von euch einen Traum sieht, den er nicht mag, sollte er aufstehen und beten und den Menschen nicht von seinem Traum erzählen… “

Aus „Awf ibn Maalik“ wurde erzählt, dass der Gesandte Allahs (Frieden und Segen Allahs auf ihm) sagte: „Es gibt drei Arten von Träumen: Einige sind schreckliche Dinge aus dem Shaytaan, die darauf abzielen, dem Sohn Adams Kummer zu bereiten; Manche Dinge befassen sich mit einem Menschen, wenn er wach ist, und er sieht sie in seinen Träumen. und einige sind Teil der sechsundvierzig Teile der Prophezeiung. “

(Saheh Sunan Ibn Maajah, 3155)

Aus Abu Hurayrah wurde erzählt, dass der Prophet (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte: „Es gibt drei Arten von Träumen: frohe Botschaft von Allah, was sich in den Köpfen einer Person befindet, und erschreckende Träume von den Shaytaan. Wenn einer von euch einen Traum sieht, den er mag, lass ihn anderen davon erzählen, wenn er will, aber wenn er etwas sieht, das ihm nicht gefällt, sollte er es niemandem erzählen und er sollte aufstehen und beten. “

(Saheh Sunan Ibn Maajah, 3154)

Hier Hadithe dazu:


Es wurde erzählt, dass Abu Hurayrah sagte: Der Gesandte Allahs (der Friede und Segen Allahs sei auf ihm) sagte: „Wenn einer von euch einen Traum sieht, den er nicht mag, dann soll er sich umdrehen und trocken zu seiner linken Seite drei Mal spucken und Allah nach Seiner Gunst Fragen und Zuflucht bei ihm vor dem Bösen suchen. “

(Saheh Sunan Ibn Maajah).

4 - Von Jaabir wurde erzählt, dass der Gesandte Allahs (Friede und Segen Allahs auf ihm) sagte: „Wenn einer von euch einen Traum sieht, den er nicht mag, dann lass ihn drei Mal trocken zu seiner Linken spucken und Zuflucht bei Allah vor dem Schaytan suchen  dreimal und dann auf die andere Seite drehen. “

(Erzählt von Muslim, 2262).

5 - Der Prophet (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) hat uns den Unterschied zwischen guten und schlechten Träumen gezeigt. Von Abu Sa'eed al-Khudri wurde erzählt, dass er hörte, wie der Gesandte Allahs (Allahs Frieden und Segen auf ihm) sagte: „Wenn einer von euch einen Traum sieht, den er mag, so ist es von Allah Ihn preisen Allah dafür und erzählen den Leuten davon. Aber wenn er etwas anderes sieht als das, was er nicht mag, dann ist es vom Shaytaan, also lass ihn bei Allah Zuflucht vor dem Bösen suchen und es niemandem gegenüber erwähnen, denn es wird ihm nicht schaden. “

(Erzählt von al-Bukhaari, 7045).

Es ist also klar, dass gute Träume von Allah kommen und schlechte Träume, die eine Person nicht mag, von den Shaytaan kommen. Daher muss er bei Allah Zuflucht vor ihrem Bösen suchen.

6 - Es wurde erzählt, dass Abu Hurayrah sagte: Der Prophet (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte: „Wenn einer von euch etwas sieht, das ihm nicht gefällt, dann lass ihn aufstehen und beten und den Leuten nichts davon erzählen. ”

(Erzählt von Muslim, 2263).

7 - Es wurde von Jaabir erzählt, dass ein Beduine zum Gesandten Allaahs kam (Frieden und Segen Allahs seien auf ihm) und sagte: „Ich habe geträumt, dass mir der Kopf abgeschnitten wurde und ich habe ihn gejagt.“ Der Gesandte Allahs ( Friede und Segen Allahs seien auf ihm) tadelten ihn und sagten: "Erzähle niemandem, wie der Shaytaan dich in deinen Träumen herumwirft."

(Erzählt von Muslim, 2268)

Wir können also die wichtigsten Punkte darüber, was eine Person tun soll, wenn sie einen Traum sehen, den er nicht mag, folgendermaßen zusammenfassen:

1 - Er sollte wissen, dass dieser Traum von den Shaytaan ist, die ihm Kummer bereiten wollen, und daher sollte er die Shaytaan ärgern, indem er ihm keine Aufmerksamkeit schenkt.

2. Er sollte bei Allah Zuflucht vor dem verfluchten Shaytaan suchen.

3-Er sollte bei Allah Zuflucht vor dem Übel dieses Traums suchen.

4. Er sollte dreimal trocken nach links spucken, d. H. Mit etwas Speichel blasen.

5-Er sollte niemandem davon erzählen.

6-Er sollte von der Seite, auf der er schlief, umkehren, und wenn er auf seiner linken Seite lag, sollte er auf seine rechte Seite umkehren und umgekehrt.

7-Er sollte aufstehen und beten.

Wenn eine Person an diesem Verhalten festhält, hoffen wir, dass dieser schlechte Traum ihn nicht verletzt, wie es in den Texten heißt. Und Allah weiß es am besten.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Guest GucciTamarakt

Beten heißt nicht das du die restliche Nacht beten sollst, sondern 2 Rakat und  abschließend die Schutz Suren jeweils 3 x rezitieren. 

Alles andere hat dir Bruder Cleaner ausführlich mitgeteilt. 

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



  • Who's Online (See full list)

    • sun-m
    • Maroccino85
    • Mina
    • first_lady
    • Bravestar
    • Mrs1979
    • Sa🐣
    • Paso57
    • Younes07
    • Rayaan
    • Layani84

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy