Jump to content
×
×
  • Create New...

Mein mann...Scheidung?


Recommended Posts

  • Mitglied
vor 2 Stunden schrieb Lionheart:

 

Zeichensetzung ist doch wichtiger als wir alle dachten. Punkt und Komma, machen eine Geschichte erst lesbar.

Dein Tipp die Kinder zu nehmen und zu fliehen, oder nach Marokko zu gehen, ist echt der Wahnsinn. Klingt nach, spring ohne Fallschirm vom Flugzeug, Gott wird dich schon fangen. Realität sieht anders aus. 

Für jeden ist halt was anderes wichtig.Bin keine Geschichtenerzählerin tut mir echt leid ,sorry.

Von fliehen ist hier nicht die Rede.Sie geht zu seinen bzw ja auch ihre Eltern-Großeltern der Kinder.

Sie hat hier ja niemanden,wenn ihre Schwiegereltern nicht helfen wollen,welch Wahl hat sie??

Und ja da sind wir wieder bei dem was jeder für wichtig hält ,für mich Allah ,denn nur Er kann ihre Situation verbessern oder verschlechtern.Glaub mir das ist Realität.

Link to post
Share on other sites

  • Replies 123
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • IchR29

    15

  • KillMe3

    11

  • Golden_Girl82

    11

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Salam alaikom liebe Geschwister,  Kurzfassung  Ich bin seit knapp sieben Jahren verheiratet...in der Zeit habe ich meine Eltern verloren, bin aber auch hamdulillah Mutter zweier gesunder Kin

man kann gewisse Dinge auch erzwingen... Rede mit einem aus der Familie, der es wirklich gut mit euch beiden meint. Er kann dann eine Islamische Eheberatung in die Wege leiten.

Mit diesem Schritt, wird Sie sich im klaren sein müssen die Situation nur zu verschärfen. Ggf. gibt es kein zurück mehr... Die Kinder vom Vater oder vielleicht auch von der Mutter für längere Zeit get

  • Mitglied
vor 17 Stunden schrieb briefkasten:

Schlussendlich umarme ich dich ganz ganz fest und sage dir: Egal wie es für dich/euch endet, du wirst nieee alleine sein. Allah ist mit seinen Dienern. Alhamdo Lillah ❤

Und wenn du dich ganz ganz ganz alleine fühlen solltest...kommste hier on und fachsimpelst mit uns Verrückten hier. 😂😂😂

Pass auf dich und die Kids auf. 

.

Baraka allaho fik. 

Möge allah dich und deine liebsten beschützen 

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
vor 17 Stunden schrieb Golden_Girl82:

Wenn er das wollte, hätte er es getan. Ich denke eher, er genießt diese Machtposition, sie jedes Mal einschüchtern zu können. Über das Verweigern des Talaqs kann er ihr einreden, dass sie nie wieder wird heiraten können, auch, wenn sie geht.

Oh ja das genießt er wirklich. Mittlerweile muss ich regelmäßig zum arzt...leide unter herzrasen und panikattaken.

Ich weiß nie was der Tag mit ihm bringt.wird es ein friedlicher oder ein Tag voller Streit.

Er hat mir mein selbstbewusstsein geklaut. Mich würde ein mann niemals heiraten, höchstens zum Zeitvertreib oder um seinen Aufenthalt zu sichern.

Psychoterror

  • Sad 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
vor 16 Stunden schrieb Erzaehlerin:

Also nutze ich lieber mein Kommentar, um dir alles gute zu wünschen, und zu hoffen, dass Allah swt dir deine Situation erleichtert und dich auf den richtigen weg führt. Außerdem möchte ich dir anbieten - wenn du reden möchtest, dass du dich gerne bei mir melden

 

vor 14 Stunden schrieb Roses:

Mögest du Ruhe und Frieden finden. Mögest du in Schaa Allah deine l7hna u sa3ada finden und glücklich werden.

Baraka allaho fikom. 

Und allen für eure Zeit und Interesse an meiner Situation. 

Möge allah euch reichlich belohnen 

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
HijabHunter
vor 17 Stunden schrieb Golden_Girl82:

Drohung? Erpressung? Sie ist diejenige, die bedroht und genötigt wird und diesen Teufelskreis muss sie durchbrechen. Das was sie tun muss, ist ihm zu zeigen, dass sie ihm nicht hilflos ausgeliefert ist und darum betteln muss, dass er sich wie ein zivilisierter Mensch und nicht wie ein narzisstischer Sadist verhält. Sie ist seine Ehefrau und nicht seine Sklavin oder sein Haustier. Und selbst die muss man gerecht behandeln. Er weiß, sie hat niemanden an den sie sich wenden kann, sie hat kein Einkommen und er hat ihr erfolgreich Angst gemacht. Und du siehst den Vater in der Opferrolle, wenn sie sich nicht mehr beschimpfen und erniedrigen lassen möchte?

@Golden_Girl82

Ich sehe den Vater nicht in der Opferrolle, eher doch die Kinder. Der Vater muss an sich arbeiten, das steht außer Frage. Aber ich finde es nicht vorteilhaft, wenn man mit Drohung und Erpressung auf Drohung und Erpressung reagiert. Sowas kann nur noch weiter eskalieren und leiden tun doch am meisten die Kinder und zwar im Stillen.  Egal ob Trennung oder nicht - er ist der leibliche Vater und wird es auch bleiben. Ein Kind will keinen kaputten Vater oder Mutter! Mal ehrlich, wir können ihr nicht wirklich einen guten Rat geben, dazu kennen wir ihre Familiensituation zu wenig.

  • Love 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Lionheart
vor 53 Minuten schrieb IchR29:

Oh ja das genießt er wirklich. Mittlerweile muss ich regelmäßig zum arzt...leide unter herzrasen und panikattaken.

Ich weiß nie was der Tag mit ihm bringt.wird es ein friedlicher oder ein Tag voller Streit.

Er hat mir mein selbstbewusstsein geklaut. Mich würde ein mann niemals heiraten, höchstens zum Zeitvertreib oder um seinen Aufenthalt zu sichern.

Das geht eindeutig zu weit. 

Du bist nicht alleine auf der Welt. Angst vor dem Partner ist ein no go.

La tahsan Ina Allah ma3ana.

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Golden_Girl82
vor einer Stunde schrieb IchR29:

Oh ja das genießt er wirklich. Mittlerweile muss ich regelmäßig zum arzt...leide unter herzrasen und panikattaken.

Ich weiß nie was der Tag mit ihm bringt.wird es ein friedlicher oder ein Tag voller Streit.

Er hat mir mein selbstbewusstsein geklaut. Mich würde ein mann niemals heiraten, höchstens zum Zeitvertreib oder um seinen Aufenthalt zu sichern.

Psychoterror

Das tut mir so leid zu lesen 😔.

Du darfst nicht daran zweifeln, dass du es verdient hast geliebt zu werden und glücklich zu sein. Allah swt., unser erhabene Schöpfer, hat uns Rechte gegeben, die dir keiner seiner Diener nehmen darf. Mach viel Dua und Istighfar und halte dich an deinen Gebeten fest. Daraus kannst du die Kraft schöpfen, ihm die Stirn zu bieten.

Ich kann mir das sehr gut vorstellen, dass dein Puls schon steigt, sobald du ihn vor der Tür hörst, dass du zuckst, wenn er in die Küche geht, weil du Angst hast, er könnte wieder etwas finden, dass du zitterst, wenn du ihm sein Essen servierst.  Ein Leben in Angst ist kein Leben und schon gar nicht, wenn man glaubt, man hätte keine andere Wahl und könne nichts dagegen unternehmen. Mit dieser Angst kontrolliert er dich und das kannst du nur beenden, indem du ihm zeigst, dass dein Leben auch ohne ihn weitergehen kann. Inschaallah wird er dann zur Vernunft kommen, wenn er erkennt, dass du es ernst meinst und aktiv geworden bist. Solange er glaubt, du wirst sowieso nie gehen, wird er sich nicht ändern, im Gegenteil es wird immer schlimmer werden.

 

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Golden_Girl82
vor 52 Minuten schrieb HijabHunter:

@Golden_Girl82

Ich sehe den Vater nicht in der Opferrolle, eher doch die Kinder. Der Vater muss an sich arbeiten, das steht außer Frage. Aber ich finde es nicht vorteilhaft, wenn man mit Drohung und Erpressung auf Drohung und Erpressung reagiert. Sowas kann nur noch weiter eskalieren und leiden tun doch am meisten die Kinder und zwar im Stillen.  Egal ob Trennung oder nicht - er ist der leibliche Vater und wird es auch bleiben. Ein Kind will keinen kaputten Vater oder Mutter! Mal ehrlich, wir können ihr nicht wirklich einen guten Rat geben, dazu kennen wir ihre Familiensituation zu wenig.

Nochmal, das hat nichts mit Drohung oder Erpressung zu tun, sondern damit, jemandem die Kontrolle über das eigene Leben zu entziehen. Sie geht daran kaputt und hat inzwischen sogar gesundheitliche Probleme. Sie hat versucht mit ihm zu reden und auch mit seiner Familie. Sie selbst hat niemanden. Was würdest du ihr konkret vorschlagen zu tun?

Kinder sind keine Gegenstände zumal sie selbst Opfer seiner Aggressionen sind. Für sie ist es wesentlich schlimmer, zu sehen, dass ihre Mutter an der Situation zerbricht, als dass sie sich von ihm befreit. Selbst, wenn er es auf eine Trennung/Scheidung ankommen lässt, bedeutet es nicht, dass er aus ihrem Leben verschwindet oder plötzlich nicht mehr der Vater ist. Aber es bedeutet, dass sie selbst entscheiden können, ob und wie viel Kontakt sie zu ihm möchten, denn auch das ist in solchen Situationen nicht selbstverständlich.

 

  • Thanks 1
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Golden_Girl82
vor 10 Stunden schrieb Lionheart:

Das hast du schön gesagt, die retoure am Ende finde ich gut..

Es geht aber nicht um uns , deine Worte sind wohl wahr..

Was soll sie dann am besten machen ?

 

 

Sie soll ihm einfach die Kontrolle über sich entziehen. Er kontrolliert sie über ihre Angst und die muss man ihr nehmen, denn damit verliert er auch die Kontrolle über sie und dann MUSS er sich ändern, wenn er bei seiner Familie bleiben möchte.

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied

Salam liebe Schwester, 

 

in shaa Allah wird sich deine Situation bald schon zum Besseren wenden. 

 

Lass Dir nicht die Scheidung hier einreden oder gar das Frauenhaus. 

Hand aufs Herz, NIEMAND wird sich für Dich interessieren, wenn du drin bist. Das Frauenhaus ist ein Ort, der ALLES (ohne Ausnahme) verschlechtert. 

Du schließt dir damit alle Türen auf ein normales Familienleben. Dein Leben ist jetzt nicht schön, ja. Aber vertrau mir, es wird durch das Frauenhaus SCHLIMMER! 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
HijabHunter
vor 1 Stunde schrieb Golden_Girl82:

Nochmal, das hat nichts mit Drohung oder Erpressung zu tun, sondern damit, jemandem die Kontrolle über das eigene Leben zu entziehen. Sie geht daran kaputt und hat inzwischen sogar gesundheitliche Probleme. Sie hat versucht mit ihm zu reden und auch mit seiner Familie. Sie selbst hat niemanden. Was würdest du ihr konkret vorschlagen zu tun?

Kinder sind keine Gegenstände zumal sie selbst Opfer seiner Aggressionen sind. Für sie ist es wesentlich schlimmer, zu sehen, dass ihre Mutter an der Situation zerbricht, als dass sie sich von ihm befreit. Selbst, wenn er es auf eine Trennung/Scheidung ankommen lässt, bedeutet es nicht, dass er aus ihrem Leben verschwindet oder plötzlich nicht mehr der Vater ist. Aber es bedeutet, dass sie selbst entscheiden können, ob und wie viel Kontakt sie zu ihm möchten, denn auch das ist in solchen Situationen nicht selbstverständlich.

 

@Golden_Girl82

Ich nehme den Vater nicht in Schutz, aber wir kennen ihre Familiensituation nicht und kennen nur ihre Version davon. Deshalb sollte man Vorsichtig sein direkt zu urteilen und ihn für alles, was schief gelaufen ist verantwortlich zu machen. 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Golden_Girl82
vor 10 Minuten schrieb HijabHunter:

@Golden_Girl82

Ich nehme den Vater nicht in Schutz, aber wir kennen ihre Familiensituation nicht und kennen nur ihre Version davon. Deshalb sollte man Vorsichtig sein direkt zu urteilen und ihn für alles, was schief gelaufen ist verantwortlich zu machen. 


Und deshalb sollen wir wegschauen, wenn sie um Hilfe bittet? Sie hat niemanden den sie sonst um Rat bitten könnte, sonst würde sie es wohl kaum hier tun. Sie hat nicht um ein Urteil gebeten, sondern um Ratschläge.

Panikattacken und Herzrasen bekommt man nicht von einem Tag auf den anderen. Sie wird sicherlich, wie jeder andere auch ihre Fehler haben, aber das legitimiert weder, dass er ihre verstorbenen Eltern beleidigt noch dass er ihre Kinder angeht.

  • Sad 1
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
HijabHunter
vor 2 Minuten schrieb Golden_Girl82:


Und deshalb sollen wir wegschauen, wenn sie um Hilfe bittet? Sie hat niemanden den sie sonst um Rat bitten könnte, sonst würde sie es wohl kaum hier tun. Sie hat nicht um ein Urteil gebeten, sondern um Ratschläge.

Panikattacken und Herzrasen bekommt man nicht von einem Tag auf den anderen. Sie wird sicherlich, wie jeder andere auch ihre Fehler haben, aber das legitimiert weder, dass er ihre verstorbenen Eltern beleidigt noch dass er ihre Kinder angeht.

Dann braucht sie an erster Linie Trost und mentalen Beistand. 

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Golden_Girl82
vor 8 Minuten schrieb HijabHunter:

Dann braucht sie an erster Linie Trost und mentalen Beistand. 

Das auch und zwar langfristig, aber woher soll sie ihn bekommen? Hier ganz sicher nicht. In erster Linie müssen ihr Selbstwertgefühl und ihr Selbstvertrauen wiederhergestellt werden und sie muss diese Angst ablegen, die sie lähmt.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied

Wow! 

Hilfe heißt in diesem Forum "Geh ins Frauenhaus!". 

 

Ich sage Dir nicht, lass Dich misshandeln und halte es einfach aus etc., ich möchte dir nur sagen, such das Gespräch zu jemandem, der IHM nahe steht. Egal ob die dich ernst nehmen oder nicht, versuch es erneut, mach Sabab! Mach viel Dua, dasss Allah deine Situation verbessert. 

7 Jahre und Kinder.. Du weißt selbst, dass ihr auch gute Tage hattet. Tage an denen du DANKBAR warst, ihn geheiratet zu haben.. Erinner Dich an diese Tage und erinner deinen Mann daran in shaa Allah wendet sich alles. Ich wünsche mir das sehr für Dich! 

 

Bitte Allah wahrhaftig für eine Verbesserung und Allahs Plan ist perfekt! 

  • Thanks 3
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Who's Online (See full list)

    • LiWo
    • Berber_
    • Neutral_
    • Marocgirl951
    • Sissi94
    • Marocpumelchen87
    • Nonchalance
    • Mohamedffm
    • Mr.Y.....
    • La-Sun
    • DerPfleger
    • Hippasos
    • BenMoh
    • TRQ
    • Renaissance
    • Aka

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy