Jump to content

IchR29

Mein mann...Scheidung?

Recommended Posts

Golden_Girl82
vor 8 Minuten schrieb KillMe3:

Du scheinst den Mann gut zu kennen...

Er kann die Talaq ohne Probleme, ohne Konflikte jederzeit aussprechen

Wenn er das wollte, hätte er es getan. Ich denke eher, er genießt diese Machtposition, sie jedes Mal einschüchtern zu können. Über das Verweigern des Talaqs kann er ihr einreden, dass sie nie wieder wird heiraten können, auch, wenn sie geht.

  • Thanks 1
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

KillMe3
Gerade eben schrieb Likeit:

Zwischen den Zeilen lesen...

Das geschriebene kommt nur von einer Seite...
Hör dir seine Meinung an und urteile dann...

Share this post


Link to post
Share on other sites
HijabHunter
vor 18 Minuten schrieb Golden_Girl82:

Ich weiß gar nicht so recht, wo ich anfangen soll. Erstmal musst du gar nicht ins Frauenhaus, wenn einer geht, dann er.

Such das Gespräch mit ihm und setz ihm die Pistole auf die Brust. Er ändert sich oder er geht. Er kann dich nicht rausschmeißen, selbst, wenn er alleine im Mietvertrag steht. Die Ehewohnung steht während des Trennungsjahres beiden Eheleuten gleichermaßen zu, wenn ihr euch tatsächlich trennen solltet. Du brauchst also davor keine Angst zu haben. Er kann dir gar nix, auch wenn er dir droht dir die Kinder wegzunehmen etc.

Stell ihn vor die Wahl, entweder er ändert sich und macht eine Anti-Agressionstherapie und ihr geht gemeinsam zu einem Sheikh oder das war's endgültig. Dann soll er bitte seine Sachen packen und gehen. Wenn er aus Trotz in der Wohnung bleiben möchte, kannst du das nicht verhindern, solange er nicht gewalttätig wird. Dann braucht ihr klar abgetrennte Bereiche und er ist dir auch ab diesem Moment Trennungsunterhalt für dich und Kindesunterhalt schuldig, wenn die Kinder bei dir bleiben sollen, ebenso steht dir das Kindergeld zu. Ihr seid also finanziell versorgt. Er braucht dir auch nicht drohen, dass du kein Geld für den Anwalt hast etc. Dafür gibt es Prozess- bzw. Verfahrenskostenhilfe. Lass dir also nicht einreden, du seist auf ihn oder sein Wohlwollen angewiesen. 

Sag ihm auch, dass das der letzte Versuch deinerseits ist, die Ehe zu retten. Der Rest muss von ihm kommen, wenn er um seine Familie kämpfen möchte. Wenn nicht, macht es keinen Sinn, das Elend weiter unnötig in die Länge zu ziehen. Er soll eine Nacht drüber schlafen und sich seine Gedanken machen, wie er sich die Zukunft vorstellt und dir dann seine Entscheidung mitteilen. Wenn er sich dafür entscheidet, um euch zu kämpfen, hab etwas Nachsicht, wenn er nicht von einem Tag auf den nächsten ein neuer Mensch ist und weise ihn auf Fehler hin, damit er daraus lernen kann.

Das Frauenhaus ist eine Notlösung und zwar die wirklich aller aller letzte, wenn alle Stricke reißen. 

so kann man auch einen Vater zerstören und die Kinder gleich mit. Familienzerstörung in seiner schönsten Form. Mit Drohung und Erpressung (nichts anderes ist das!) den Ehemann in seinem Verhalten zu beeinflussen mag vielleicht auf kurzer Sicht erfolgreich sein, aber langfristig führt das genau zum Gegenteil. Ich streite nicht ab, dass er was an seinem Verhalten tun muss, aber es gibt sicher bessere Methoden ihm beizubringen, wie er seine Gereiztheit besser in den Griff bekommt. Und ja manchmal ist die Trennung der einzige richtige Weg, aber dann ohne Drohung, Erpressung, Verachtung usw. .
Die Kinder werden unter einem zerstörten Vater leiden und es ist egal, ob vor oder nach der Trennung.

@IchR29

Es kann dir hier aus MZ, außer Trost, keiner dich beraten! Mich persönlich stört es am meisten, dass dein Ehemann dir die Schuld gibt, wenn mal die Kinder was falsch gemacht haben und sich somit jeder Verantwortung für die Kindererziehung entzieht. Als Vater sollte er mehr Interesse an der Erziehung seiner Kinder haben.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Likeit
vor 2 Minuten schrieb HijabHunter:

dass dein Ehemann dir die Schuld gibt, wenn mal die Kinder was falsch gemacht haben und sich somit jeder Verantwortung für die Kindererziehung entzieht.

Genau das ist sein Problem, nämlich er will dass sie Verantwortung tragen für alles, sowie für eine mögliche Scheidung

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Safran-Bluete
vor 50 Minuten schrieb KillMe3:

welche Antwort erwartest du jetzt?

in diesem Fall spielen auch viele Emtionen eine Rolle und jeder Typ ist anders...

Bisher ist er nicht Handgreiflich geworden... wenn man droht könnte er einknicken, oder handgreiflich werden...

Unsere Meinung ist auch ziemlich unrelevant, weil die Themenerstellerin nach 7 Jahren Ehe ihren Mann man besten kennt... Sie weiß am besten wie Sie mit ihm umzugehen hat, und wie er auf welche Situationen reagiert.

Islamisch gesehen ist bspw. der Mahram der Frau beim Kennenlernen eines Heirats-Kandidaten involviert, u.a., weil Männer andere Männer besser einschätzen können als wir Frauen es tun.

Ausgehend aus dieser Erfahrung frage ich, zumal Frauen auch anders denken als Männer. 

Mir ist schon klar, dass es keine Regel gibt. Es ist aber vllt. für die Fragende hilfreicher, nicht nur Frauensichtweisen dazu zu hören

Das ist meine Erwartung. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schokoholikerin

Wende dich an einen islamischen Psychologen, der auch Paartherapie und Eheberatung macht. Zb Amin Loucif bietet so Was an übers Internet  hab ich mal gelesen....

Und schliesse den Thread am besten, es bringt nix wenn fremde User Tipps dir geben zu deiner Ehe.

Weder kennen wir dich noch deinen Ehemann oder gar deine Ehe, alles andere ist nur Spekulation.

SubhanaAllah was ist nur los mit den Frauen, gefühlten jeden Tag wird hier über eine fremde Ehe spekuliert, in islamischen Ländern machen das Richter Qadis und erhören beide. Das ist eine grosse Verantwortung.

Alles Gute Dir

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Golden_Girl82
vor 5 Minuten schrieb HijabHunter:

so kann man auch einen Vater zerstören und die Kinder gleich mit. Familienzerstörung in seiner schönsten Form. Mit Drohung und Erpressung (nichts anderes ist das!) den Ehemann in seinem Verhalten zu beeinflussen mag vielleicht auf kurzer Sicht erfolgreich sein, aber langfristig führt das genau zum Gegenteil. Ich streite nicht ab, dass er was an seinem Verhalten tun muss, aber es gibt sicher bessere Methoden ihm beizubringen, wie er seine Gereiztheit besser in den Griff bekommt. Und ja manchmal ist die Trennung der einzige richtige Weg, aber dann ohne Drohung, Erpressung, Verachtung usw. .
Die Kinder werden unter einem zerstörten Vater leiden und es ist egal, ob vor oder nach der Trennung.

@IchR29

Es kann dir hier aus MZ, außer Trost, keiner dich beraten! Mich persönlich stört es am meisten, dass dein Ehemann dir die Schuld gibt, wenn mal die Kinder was falsch gemacht haben und sich somit jeder Verantwortung für die Kindererziehung entzieht. Als Vater sollte er mehr Interesse an der Erziehung seiner Kinder haben.

Drohung? Erpressung? Sie ist diejenige, die bedroht und genötigt wird und diesen Teufelskreis muss sie durchbrechen. Das was sie tun muss, ist ihm zu zeigen, dass sie ihm nicht hilflos ausgeliefert ist und darum betteln muss, dass er sich wie ein zivilisierter Mensch und nicht wie ein narzisstischer Sadist verhält. Sie ist seine Ehefrau und nicht seine Sklavin oder sein Haustier. Und selbst die muss man gerecht behandeln. Er weiß, sie hat niemanden an den sie sich wenden kann, sie hat kein Einkommen und er hat ihr erfolgreich Angst gemacht. Und du siehst den Vater in der Opferrolle, wenn sie sich nicht mehr beschimpfen und erniedrigen lassen möchte?

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Golden_Girl82
vor 11 Minuten schrieb Likeit:

Machtposition? Über seine Ehefrau?

Ja, die hat er in dem Moment, indem sie das Gefühl hat, ohne ihn gäbe es keine Zukunft und kein lebenswertes Leben und sie hätte keine andere Wahl, als sich weiter beschimpfen und erniedrigen zu lassen. Angst ist ein starkes Kontrollinstrument.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schokoholikerin
vor einer Stunde schrieb Safran-Bluete:

Also im Internet kann niemand einen gescheiten Rat geben, sondern nur Infos und Hinweise.

- Daher: Du solltest unbedingt zu einem Imam gehen und ihm vom Sachverhalt berichten. Scheidung sollte der letzte Weg sein, aber es gibt genügend Fälle, in denen Scheidung nicht nur Option ist sondern dringend geboten.

Es sollte auch so sein, dass beide zu Wort kommen beim Imam. Wenn er sich weigert, kontaktiere den Imam trotzdem.

- Drohe ihm keinesfalls mit Polizei oder sonst was. Kein Mann lässt sich von seiner Frau bedrohen und wenn Du Pech hast, wird es dann besonders schlimm. 

- Frauenhaus: In der Schulzeit habe ich da ein Praktikum gemacht. Die helfen einem dort eine Wohnung zu finden, Anträge beim Jobcenter etc. zu stellen. Scheidung beim Anwalt zu besprechen. Der Verbleib ist nur für wenige Zeit vorgesehen, weil das Frauenhaus erstens die Plätze braucht und zweitens die Frauen bei der Selbständigkeit unterstützt. Von "Kinder wachsen da auf" kann wirklich keine Rede sein

- Ich vermute, dass dein Mann Probleme hat und vielleicht eine Verhaltenstherapie braucht. Er scheint sich ja nicht im Griff zu haben, wenn er sich nach den Anfällen wieder entschuldigt.

Es ist auch nicht auszuschließen, dass Sihr im Spiel ist. Dafür ist das Gespräch mit dem Imam gut.

- Mit seiner Familie reden: gut, dass du es versucht hast. Ich kenne es aber nicht bei den Arabern, dass dies irgendetwas bewirken würde. Meistens wird dann erst Recht die Schwiegertochter denunziert. Hängt aber auch vom Bildungsstand der jeweiligen Familie ab.

Viele Familien wissen ja, wie ihre Kinder ticken und sehen dann die Partnerin in der Pflicht, Sabr zu machen. Umgekehrt ist es so, dass wenn die Frau Stress macht, der Mann weniger zum Sabr ermuntert wird sondern eher zur Scheidung. Doppelmoral bei uns.

Du musst halt bedenken: wenn Du gehst, dann war es das. In der Regel wird es bei einer Rückkehr erst Recht nur schlimmer.

Nur du weißt, ob Du eine Trennung durchziehen kannst und durch die Kinder wird es Umgangsrecht geben. Andererseits ist es legitim sich die Frage zu stellen, ob man allein nicht besser dran ist als unglücklich in einer Beziehung und daran kaputt geht. Eine Ehe darf keine Geiselhaft sein.

Egal wie sehr man sich um die Kids kümmert, die Beziehung der Eltern prägt die Entwicklung der Kinder.

Das ist leider ein Kreislauf.

Es tut mir sehr leid, dass Du Dich in dieser Situation befindest. Ich denke in der Duaa an Dich!

Ps: mit handy getippt. Sorry fürs Durcheinander.

Top Beitrag!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schokoholikerin
vor 1 Stunde schrieb easy:

Dem würde ich zustimmen. Ein Frauenhaus ist echt einer der allerletzten Situation. Die meisten Frauen flüchten dahin wenn sie von ihrem Mann geschlagen werden und sie in Lebensgefahr steht. Ganz ehrlich, ich will nicht urteilen aber ein Frauenhaus würde die komplette Situation verschlimmern. 

Ich weiß nicht? Kommt es nur mir so vor oder lese ich in deinen Zeilen liebe FS das du eig noch liebe für deinen Mann empfindest? Allein das wäre für mich ein Grund zu kämpfen, ihr habt zwei Kinder. Deine Sorge soll nicht sein ob du als Frau mit zwei Kindern noch „gewollt“ bist, sondern dass du deinen Kinder ihren Vater nimmst. Bitte geh nochmal in dich, ich weiß wir Frauen müssen meist viel mehr einstecken und viel mehr für die Ehe tuen.. doch letztendlich hat Allah uns mit einem größeren Herz und stärkeren Verhalten erschaffen.. rede erneut mit ihm, inklusive einer neutralen Person die zwischen euch richtet...

Super!

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Likeit

@IchR29  stell ihn die Frage ob er an die Scheidung denkt? Und hör dich das an was er erzählt. Ohne mit ihm zu diskutieren, lass ihn einfach reden.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
DimaNima

Ich bezweifle hier wirklich Hilfe bekommen zu können. Zumal die Lebenserfahrung bei vielen fehlt und der kulturelle Hintergrund viel beeinflusst. 

Eins möchte ich dir aber gerne mitgeben. Du hast deinen Ehemann kurz beschrieben und es hört sich nach einer bipolaren Störung an. Natürlich muss man mit ferndiagnosen vorsichtig sein aber ein psychologisches Problem ist wohl vorhanden. 

Eine Paartherapie ist an sich eine gute Sache der Therapeut wird ihn höhstwahrscheinlich erstmal zur Psychotherapie verweisen. Und dich weiterhin betreuen. 

Ein Frauenhaus ist eine gute Option wenn du dich dazu entschieden hast dich endgültig zu trennen. Dort wirst du mit deinen sorgen und Ängsten aufgefangen und dir wird geholfen dein Leben aufzubauen. Es gibt aber auch Beratungsstelle die du besuchen kannst auch ohne Auszug.  

Was du aber absolut nicht aus den Augen verlieren solltest bist DU. Deine Aufgabe ist es deinen Wert zu erkennen und dein verhalten zu reflektieren. Dein Verhalten bevor, während  Und nachdem es eskaliert ist. Es geht nicht um die Schuldfrage sondern um den Umgang damit. Erniedrigung hast du nicht verdient und das solte dir klar sein. Finde zu dir und lerne dich zu akzeptieren. So kannst du auch ein Fels für deine Kinder sein. Und sie werden es dir danken. 

Egal welchen Weg du gehst es gibt kein falsch. Du entscheidest für dich und deine Kinder und niemand steckt in deiner Haut. Ich wünsche dir viel Kraft!

 

  • Love 1
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Roses

Salam alleikum meine liebe,

Ich wünsche dir das du für dich und deine kleinen die richtige Entscheidung triffst.

Mögest du Ruhe und Frieden finden. Mögest du in Schaa Allah deine l7hna u sa3ada finden und glücklich werden.

❣❣❣❣

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lionheart
vor 3 Stunden schrieb Golden_Girl82:

Ich weiß gar nicht so recht, wo ich anfangen soll. Erstmal musst du gar nicht ins Frauenhaus, wenn einer geht, dann er.

Such das Gespräch mit ihm und setz ihm die Pistole auf die Brust. Er ändert sich oder er geht. Er kann dich nicht rausschmeißen, selbst, wenn er alleine im Mietvertrag steht. Die Ehewohnung steht während des Trennungsjahres beiden Eheleuten gleichermaßen zu, wenn ihr euch tatsächlich trennen solltet. Du brauchst also davor keine Angst zu haben. Er kann dir gar nix, auch wenn er dir droht dir die Kinder wegzunehmen etc.

Stell ihn vor die Wahl, entweder er ändert sich und macht eine Anti-Agressionstherapie und ihr geht gemeinsam zu einem Sheikh oder das war's endgültig. Dann soll er bitte seine Sachen packen und gehen. Wenn er aus Trotz in der Wohnung bleiben möchte, kannst du das nicht verhindern, solange er nicht gewalttätig wird. Dann braucht ihr klar abgetrennte Bereiche und er ist dir auch ab diesem Moment Trennungsunterhalt für dich und Kindesunterhalt schuldig, wenn die Kinder bei dir bleiben sollen, ebenso steht dir das Kindergeld zu. Ihr seid also finanziell versorgt. Er braucht dir auch nicht drohen, dass du kein Geld für den Anwalt hast etc. Dafür gibt es Prozess- bzw. Verfahrenskostenhilfe. Lass dir also nicht einreden, du seist auf ihn oder sein Wohlwollen angewiesen. 

Sag ihm auch, dass das der letzte Versuch deinerseits ist, die Ehe zu retten. Der Rest muss von ihm kommen, wenn er um seine Familie kämpfen möchte. Wenn nicht, macht es keinen Sinn, das Elend weiter unnötig in die Länge zu ziehen. Er soll eine Nacht drüber schlafen und sich seine Gedanken machen, wie er sich die Zukunft vorstellt und dir dann seine Entscheidung mitteilen. Wenn er sich dafür entscheidet, um euch zu kämpfen, hab etwas Nachsicht, wenn er nicht von einem Tag auf den nächsten ein neuer Mensch ist und weise ihn auf Fehler hin, damit er daraus lernen kann.

Das Frauenhaus ist eine Notlösung und zwar die wirklich aller aller letzte, wenn alle Stricke reißen. 

Das klingt ein wenig nach einer typisch deutschen Einstellung, so einfach ist das alles aber nicht umzusetzen...

Die Frau möchte hier kein O 2 Vertrag vom Handy kündigen.

Das der Typ ein Psycho ist,  steht laut ihrer Aussage fest.

Eine Scheidung mit 2 Kindern ist ein echter horrortrip, gerade wenn man selber alleine da steht ohne Familie und Freunde die einen unterstützen..

Er scheint ein ordnungsfreak zu sein , alles muss perfekt sein, dazu gehören doch zwei, er kann doch auch mit aufräumen, staubsaugen oder so...          Mach doch ein Haushaltsplan wer was machen soll.

Abgesehen davon hat er selber ein Problem was er wohl nicht anspricht bei der Arbeit oder Freunden, vlt spielsüchtig i dont know, vlt wodoo.sihr

Anstatt die Familie zu lieben schürt er Hass...

Das Rätsels lösung ist das beide an dich arbeiten müssen, wenn man die Ehe retten möchte, 

Allein sein ist keine gute Option,  es sei denn Golden Girl zieht zu dir und unterstützt dich..

 

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
MrNoName81

Allah hat dir 3iza gegeben, du bist eine muslimische frau mit stolz und ehre. Lass dich nicht von diesem abschaum so minderwertig behandeln. Zeig ihm deine stärke und wehre dich. Ich würde ihn verlassen diesen ekelhaften. Hab keine angst, Allah ist dein versorger und nicht diese schmetta. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Safran-Bluete

@MrNoName81: Du meinst es bestimmt gut, aber du solltest von der Beleidigung absehen.

Das muss wirklich nicht sein - die Ehre des Anderen sollte unantastbar bleiben. Kritik ja, Beleidigung nein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Für Euch unterwegs…in Wiesbaden bei Caftan Bladi

    Wir waren wieder mal für euch unterwegs. Diesmal auf der Veranstaltung Caftan Bladi in Wiesbaden. Hier ein paar Eindrücke vom Event.        

    Med
    Med | 
    Events

    Halalfood im Test: Safari Grill Haus in Offenbach

    Wir testen für Euch wie gewohnt die besten Halal-Locations in Eurer Umgebung und dieses Mal hat es uns zu einer Neueröffnung nach Offenbach verschlagen. Das Safari Grill Haus hat vor kurzem seine Tore in bester Offenbacher Lage in unmittelbarer Nähe des Marktplatzes geöffnet (Anschrift s. unten). Mit einer Vielzahl an Halal-Gerichten lockt das großzügig geschnittene Restaurant jung und alt und weist 40 Sitzplätze im Innenraum sowie rd. 10 Plätz im Außenbereich aus. Bereits am Eingang kommt

    Med
    Med | 
    Halalfood


  • Who's Online (See full list)

    • Amiana
    • Miagi26_
    • Arif_United
    • W-NDR-DUS
    • Naddel
    • MO Hamed
    • Rash
    • patataxx
    • Argentum
    • Elhombre
    • Fnaire
    • Farasha_79
    • Elle
    • Soleil-de-Sud
    • Hayat-Dounya
    • B_K
    • Blackstreet
    • FouadB
    • Janna2017
    • Asmae111
    • Malakk
    • Aminbillah79
    • WALLEEE
    • Fällt_mir_nichts_ein
    • chay-mae29
    • Nayla
    • Netter-Mann
    • Mrcomplex88
    • Magrebia
    • Choupette
    • Bueno_
    • Bouffi
    • Amina-1983
    • Saiss31
    • BatataHaloua
    • Lala_Manana
    • Prishilla
    • LiWo
    • Mr.X1frankfurt
    • Hamdi 777
    • Positano93
    • Singlelady
    • TmazostnYemmas
    • Selfmade
    • faith_full
    • -Tamazight-
    • Erneut-Da
    • Momo05
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy