Jump to content
×
×
  • Create New...

Buchtipp: Helma Sick


Recommended Posts

Helma Sick

Ein Mann ist keine Altersvorsorge: Warum finanzielle Unabhängigkeit für Frauen so wichtig ist

Viele Frauen stehen heute finanziell auf eigenen Füßen. Aber es gibt immer noch Frauen, die sich auf einen Versorger verlassen und darauf vertrauen, dass die große Liebe schon hält. Die Realität sieht leider anders aus. Nach einer Trennung droht gerade Frauen, die ihren Beruf für die Familie aufgegeben haben, häufig eine schmerzhafte Altersarmut. Helma Sick und Renate Schmidt rufen die Frauen auf, die Notwendigkeit ihrer finanziellen Unabhängigkeit zu erkennen und entsprechend zu handeln. Und sie benennen, was Politik und Wirtschaft verändern müssen, damit Frauen Familie und Beruf besser vereinbaren können. 

51tfpl0WlML._SY400_.jpeg

Link to post
Share on other sites

Guest Hijab-Hunter
vor einer Stunde schrieb Fauxpas:

Helma Sick

Ein Mann ist keine Altersvorsorge: Warum finanzielle Unabhängigkeit für Frauen so wichtig ist

Viele Frauen stehen heute finanziell auf eigenen Füßen. Aber es gibt immer noch Frauen, die sich auf einen Versorger verlassen und darauf vertrauen, dass die große Liebe schon hält. Die Realität sieht leider anders aus. Nach einer Trennung droht gerade Frauen, die ihren Beruf für die Familie aufgegeben haben, häufig eine schmerzhafte Altersarmut. Helma Sick und Renate Schmidt rufen die Frauen auf, die Notwendigkeit ihrer finanziellen Unabhängigkeit zu erkennen und entsprechend zu handeln. Und sie benennen, was Politik und Wirtschaft verändern müssen, damit Frauen Familie und Beruf besser vereinbaren können. 

51tfpl0WlML._SY400_.jpeg

In MZ gilt: HAUPTSACHE GESUND UND FRAU HAT ARBEIT!

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Abendstern

 Das sehe ich ebenso und es gilt nicht für die Frau als Person allein, sondern auch für den Fall, dass man den richtigen Partner findet und zusammen bleibt.

Überall leben doch immer mehr Menschen und es steigen kontinuierlich die Lebenshaltungskosten. Wenn man beispielsweise mal spätestens im Alter eine eigene Immobilie haben möchte, geht es doch gar nicht anders als das die Frau für sich oder wenn das "große Glück" real wird beide finanziell zusammen vorsorgen.

Mit dieser -nicht mal so neuen- Rezeptur wurden im übrigen schon meine Großeltern mütterlicherseits im Elsass glücklich. Hätte Oma da nicht mit gearbeitet und gespart, hätten sie wahrscheinlich nicht mal den Laden zusätzlich dauerhaft betreiben können, geschweige später schuldenfreier Eigentümer ihres Grundstücks mit Haus sein, das ihnen bis heute gehört.

Man kann sich natürlich auch ganz andere Ziele setzen. Hauptsache, man läßt sich nicht fortwährend durchs Leben treiben und hofft, dass Dritte, wie Eltern (die haben ganz nebenbei bemerkt zu gegebener Zeit auch ein Recht auf einen soweit wie möglich angenehmen Lebensabend), Ehepartner, die Gesellschaft oder andere auf Erden schon alles für einem richten.

26348999hv.jpg

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Abendstern

Racfield, auch wenn du es ausdrücklich als ironisch gekennzeichnet hast und mit Sicherheit eh weißt, möchte ich für alle ergänzen: Menschen welche Gesetze, Religion oder sonstige Regeln so zurecht biegen, wie es ihnen halt passt findet man überall.

So nun konkret "zum Vorsorgen der Frauen" und den hier fälschlicherweise verwendeten "Feminismus":

Religiös gesehen geht es Bei Al-Bukhari nicht um den „Feminismus“ oder das explizite (Mit-)Vorsorgen, sondern um „schlechte Taten“.

Aber auch gesellschaftlich betrachtet hat Feminismus nichts mit der Unterdrückung "natürlicher Eigenschaften (der oben geschriebene Begriff Instinkte wird übrigens primär für tierische Verhaltensweisen genutzt) von Frauen zu tun.

Historisch geht der Begriff "Feminismus" auch nicht wie oben geschrieben von Rockefeller "erfunden". Das  hat der nur behauptet. Feminismus geht vielmehr auf eine Sammelbezeichnung von Charles Fournier (1772-1837) zurück, und markierte gewissermaßen den Anfang der Frauenbewegung um Gleichheit.

Inhaltlich ging und geht es leider z.T. immer noch beim Feminismus um

1. Gleichberechtigung in Bereichen, wo die biologischen Geschlechtsunterschiede keine Rolle spielen wie z.B. Bildung, Beruf soziale (Ab-)Sicherung (und ein Teil davon ist nun mal die finanzielle Vorsorge), gleicher Lohn für gleiche Arbeit

und  

2. Berücksichtigung der besonderen Lebenslagen von Frauen wie, z.B. Mutterschutz, Anerkennung häuslicher Tätigkeit als Beruf,  Schutz vor körperlicher Gewalt, Zugang zur Kontrazeption.

Diese Form der Gleichberechtigung ist bekanntlich auch dem Islam nicht fremd.

Zudem findet dies auch sukzessiv in manchen Ländern Zugang, die sich als islamische Staatsordnungen kennzeichnen. Man denke an die -mit von M6 durchgesetzte- neue Moudawana in Marokko und lese dazu beispielsweise nur die wegweisende Präambel. Dass die praktische Realisierung solcher Umwälzungen ihre Zeit braucht,kennt auch die westliche Welt aus der Vergangenheit. 

26348999hv.jpg

  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
Guest Racfifchen

Cool - wieder eine neue Verschwörungstheorie. Spannend, spannend, was sich manche Männer so zusammenreimen. Man kann nur hoffen, dass du mehr Hirn hast, als du uns hier vorspielst, junger Mann. 

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Abendstern

The Game, ich habe dir ja oben geschrieben auf welche Person der Feminismus zurückgeht und für wen er wirkte. Das kannst du auf rein sachbezogenen Internetseiten, bei Wikipedia und mit Sicherheit in der Stadt- und Universitätsbibliothek; ggf. auch per Fernleihe nachlesen.

Wenn du das nicht nutzt, sondern dir dein eigenes Weltbild strickst, ist das deine Sache und berührt mich auch ehrlich gesagt nicht.

Für mich war es eh wichtig evtl. Leser/innen in der MZ darauf hinzuweisen.

Das Thema Feminismus ist für mich damit erledigt soweit es deine Person betrifft.

Racfield, Dankeschön für deinen Beitrag, der auch ein mittelbarer Hinweis für mich ist und endgültig vor einer weiteren sinnlosen Diskussion mit ihm bewahrt.

26348999hv.jpg

 

Link to post
Share on other sites
Guest Racfifchen
vor 4 Minuten schrieb Abendstern:

...

Racfield, Dankeschön für deinen Beitrag, der auch ein mittelbarer Hinweis für mich ist und endgültig vor einer weiteren sinnlosen Diskussion mit ihm bewahrt.

Liebe Abendstern, ich befürchte, es ist die Mühe nicht wert. Aber trotzdem vielen Dank für deinen Beitrag. Es gibt bestimmt Leser, für die Tatsachen interessanter sind als Verschwörungstheorien. ;-)

Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb Abendstern:

The Game, ich habe dir ja oben geschrieben auf welche Person der Feminismus zurückgeht und für wen er wirkte. Das kannst du auf rein sachbezogenen Internetseiten, bei Wikipedia und mit Sicherheit in der Stadt- und Universitätsbibliothek; ggf. auch per Fernleihe nachlesen.

Wenn du das nicht nutzt, sondern dir dein eigenes Weltbild strickst, ist das deine Sache und berührt mich auch ehrlich gesagt nicht.

Für mich war es eh wichtig evtl. Leser/innen in der MZ darauf hinzuweisen.

Das Thema Feminismus ist für mich damit erledigt soweit es deine Person betrifft.

Racfield, Dankeschön für deinen Beitrag, der auch ein mittelbarer Hinweis für mich ist und endgültig vor einer weiteren sinnlosen Diskussion mit ihm bewahrt.

26348999hv.jpg

 

Vielen Dank meine Liebe...

Link to post
Share on other sites
Guest Racfifchen
vor 14 Minuten schrieb The Game:

952F56D4-98D2-4482-84DD-24699D2FAB2F.jpeg

Zum Glück hast du in deinen letzten Beiträgen bewiesen, dass du ... na ja, du weißt schon. So könnte man jetzt auch hoffen, dass du gar nicht kapierst, was für eine Geschmacklosigkeit dies wieder ist. Da bleibt einem (mal wieder) die Luft weg ... 

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Sarahlina89
vor 40 Minuten schrieb Racfield:

OMG lass’ Hirn vom Himmel fallen. 

der kann doch nur andere zitieren,mehr nicht. eigene Gedanken machen,das würde sein Hirn net verkraften.

Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Sarahlina89:

der kann doch nur andere zitieren,mehr nicht. eigene Gedanken machen,das würde sein Hirn net verkraften.

 

du verstehst das nicht, mit diesem Thread stalke ich ihn doch....

Wie hat er gesagt?

Überall wo er schreibt würde ich meinen Senf dazu geben und ihn nicht in Ruhe lassen....

soviel dazu :)

 

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Sarahlina89
vor 6 Stunden schrieb Fauxpas:

 

du verstehst das nicht, mit diesem Thread stalke ich ihn doch....

Wie hat er gesagt?

Überall wo er schreibt würde ich meinen Senf dazu geben und ihn nicht in Ruhe lassen....

soviel dazu :)

 

nachdem er j überall senft,müsste er ja dann von uns allen gestalked werden. unverschämtheit. Was erlauben wir uns eigentlich unsre Meinung zu schreiben?

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



  • Who's Online (See full list)

    • KarimOrient
    • dudu82
    • _mr_classic_
    • Tetouaniii
    • HakeemFfm
    • marocschnitte
    • BintDin75
    • Nadja96
    • Layani84
    • hakimi
    • LiWo
    • Hafid
    • Nariman
    • Agirlhasnoname
    • Samira_086
    • Nimm_Mich
    • GilmoreGirl
    • sami91
    • Sponntane
    • ZartlicherM
    • MarokkanERIN2021
    • NetterMarokkaner89
    • BananaJoe
    • Achringo1986
    • Abdullah

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy