Jump to content
Marokko hautnah!

Willkommen auf MarocZone!

Um Beiträge schreiben zu können, musst du dich zuerst anmelden. Wenn du noch keinen Account bei uns hast, kannst du dich zuerst registrieren.

marrakesch

USA erkennen Jerusalem als Hauptstadt Israels an

Recommended Posts

Die USA werden Jerusalem entgegen internationaler Gepflogenheiten als Hauptstadt Israels anerkennen. US-Präsident Donald Trump werde die in aller Welt höchst umstrittene Entscheidung im Laufe des Tages bekanntgeben, so verlautete es am Dienstagabend (Ortszeit) aus dem Weißen Haus in Washington.

Zudem werde er das Außenministerium mit den Vorbereitungen zum Verlegen der US-Botschaft nach Jerusalem beauftragen. Die Verlegung werde aber Jahre in Anspruch nehmen. Trump werde somit die Aussetzung eines US-Gesetzes aus dem Jahr 1995, das Jerusalem als Sitz der US-Botschaft vorschreibt, ein weiteres Mal unterzeichnen. Die Aussetzung verlängert sich somit zunächst um weitere sechs Monate.

Die Weltgemeinschaft hat Trump in überwältigender Einhelligkeit seit Tagen vor der Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt gewarnt. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan drohte als Reaktion die Aufkündigung der diplomatischen Beziehungen mit Israel an.

Die Bundesregierung warnt vor Ausschreitungen in Jerusalem, dem Westjordanland und dem Gaza-Streifen. Von diesem Mittwoch an könne es in diesen Gebieten zu Demonstrationen kommen, heißt es in den am Dienstag aktualisierten Reisehinweisen des Auswärtigen Amtes. «Gewalttätige Auseinandersetzungen können nicht ausgeschlossen werden.» Die Bundesregierung rief dazu auf, sich über die lokalen Medien zu informieren und die betroffenen Gebiete zu meiden.

Israel hatte 1967 während des Sechs-Tage-Kriegs den arabisch geprägten Ostteil der Stadt erobert und später annektiert. Es beansprucht ganz Jerusalem als seine unteilbare Hauptstadt. Dieser Anspruch wird international nicht anerkannt. Unter anderem erkennen die Vereinten Nationen nicht ganz Jerusalem als Israels Hauptstadt an. Die EU will eine faire Lösung für Israel und die Palästinenser. Der künftige Status der Stadt soll in Friedensgesprächen ausgehandelt werden.

Trump hatte bereits am Dienstag Palästinenserpräsident Mahmud Abbas über seine Absicht informiert, mit den Vorbereitungen für die Verlegung der US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem zu beginnen. Die palästinensische Nachrichtenagentur Wafa berichtete am Dienstag, Trump habe dies telefonisch mitgeteilt. Ein Zeitpunkt wurde nicht genannt. Trump soll unter anderem auch Jordaniens König Abdullah II. und Israels Regierungschef Netanjahu über seine Absichten informiert haben.

Abbas' Sprecher sagte, der Palästinenserpräsident habe Trump «vor den schwerwiegenden Auswirkungen dieser Entscheidung auf den Friedensprozess sowie Sicherheit und Stabilität in der Region und der Welt gewarnt». Abbas habe bekräftigt, es werde keinen Palästinenserstaat ohne Ost-Jerusalem als Hauptstadt geben. Er werde mit Staatschefs in aller Welt in Kontakt bleiben, um diesen «inakzeptablen Schritt» zu verhindern, sagte der Sprecher.

Neben der Türkei haben mit Deutschland und Frankreich weitere Nato-Verbündete Trump eindringlich davor gewarnt, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen. Erdoğan hatte in Ankara erklärt: «Herr Trump, Jerusalem ist die rote Linie der Muslime».

Auch Saudi-Arabien, das sich als Schutzmacht aller Muslime weltweit sieht, äußerte sich «ernsthaft und tief besorgt». König Salman warnte Trump in einem Telefongespräch vor einem solchen Schritt, den Muslime in aller Welt als Provokation empfinden würden.

Die staatliche saudische Nachrichtenagentur Spa berichtete unter Berufung auf eine Quelle im Außenministerium, eine Anerkennung würde «historischen Rechten» des palästinensischen Volkes auf Jerusalem widersprechen und Muslime auf der ganzen Welt provozieren. Eine Abkehr der USA von einer unparteiischen Position in dem Konflikt würde schwerwiegende und negative Folgen haben.

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel befürchtet eine «sehr gefährliche Entwicklung», sollten die USA Jerusalem anerkennen. «Eine ganze Reihe von Mitgliedstaaten haben ihrer Sorge Ausdruck verliehen, und das gilt auch für uns, dass die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels nicht einen Konflikt beruhigt, sondern eher ihn noch einmal anheizt», sagte Gabriel nach einem EU-Treffen mit US-Außenminister Rex Tillerson in Brüssel. In der Europäischen Union bleiben viele überzeugt, eine Zwei-Staaten-Lösung müsse das Ziel bleiben. Ähnlich äußerte sich der französische Präsident Emmanuel Macron.

Der Erlass für den Sitz der Botschaft bezieht sich auf ein Gesetz aus dem Jahr 1995, in dem der US-Kongress ihre Verlegung beschlossen hatte. Bislang verschoben aber alle US-Präsidenten die Umsetzung mit der Begründung, dies schade der nationalen Sicherheit. Die Frist wurde immer wieder um sechs Monate verlängert. Trump hatte die Verlegung der Botschaft im Wahlkampf versprochen.

 

https://www.dailysabah.com/deutsch/politik/2017/12/06/usa-erkennen-jerusalem-als-hauptstadt-israels-an

 

Was meint ihr ?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Grandiose Idee 💡 

Ich finde, besser kann man die Situation nicht analysieren! Die Heuchelei auf allen Seiten (seit Jahrzehnten) ist beendet, die nie ernsthaft gewollte 2-Staaten-Lösung ist tatsächlich vom Tisch ... jetzt sollte über föderale Strukturen diskutiert werden.

Die Palästinenser sollten die Forderung nach einem eigenen Staat jetzt offiziell aufgeben und stattdessen beantragen, dass ihre Gebiete vollständig von Israel annektiert werden. Dann würden sie Bürger Israels mit allen Rechten, die dazugehören."
Die ironische eingebrachte Idee fände ich grandios. Allerdings würde sie Israels Nachbarn nicht gefallen und wohl auch nicht den konservativen Juden, denn die hätten dann plötzlich keine Mehrheit mehr in Israel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag Zusammen,

 

Es hört sich vielleicht sehr negativ an, viele sind jetzt verärgert, was der Spinner Trump gemacht hat.

Nun vielleicht ist das sogar sehr gut, da dieser feindliche Akt als Katalysator für das endgültige Verschwinden von Israel dienen wird. 

Ich habe gerade gelesen, dass die "Operation nOne: N1" bald seitens Türkei und Pakistan initiiert wird !!!

Wichtig: jeder (Muslim) sollte sich die Frage stellen: wie kann ich etwas an dieser Situation ändern?

In der Tat, wir haben unzählige Möglichkeiten... nicht nur rum sitzen und labern ..sondern handeln ...

Ich werde demnächst ein Thread eröffnen, wo jeder seine Ideen posten kann.

 

 

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das erste was man machen könnte auch wenn es schwer fällt auf Amerikanische Produkte verzichten auch wenn nur für einen Monat. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb Excellent:

Ich sage dir jetzt schon, die Türken werden gar nichts machen. 

Nur die Türken? Keiner wird etwas machen, außer schneidige Reden schwingen. Denn, was sollen/wollen die alle effektiv machen? Krieg führen? Das Ergebnis kennen die alle.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was durch Krieg verloren gegangen ist, wird durch Krieg erhalten. 

 

"Oslo" läuft seit 24 Jahren, der sogenannte  "Frieden-prozess" 

Ein Prozess zum Zeitvertreib

Was haben die Palästinenser dadurch erhalten? 

  Null

 

Nicht nur amerikanische produkte sondern auch "israelische" Produkte 

  • Love 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb boutghat:

Nur die Türken? Keiner wird etwas machen, außer schneidige Reden schwingen. Denn, was sollen/wollen die alle effektiv machen? Krieg führen? Das Ergebnis kennen die alle.

Das sowieso, hab nur die Türken erwähnt, weil der Kebab Fresser immer große Töne spuckt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb marrakesch:

Was durch Krieg verloren gegangen ist, wird durch Krieg erhalten. 

Marrakech, Du hast vollkommen recht. Wobei Krieg diesmal anders zuführen ist. 

1.- Einsame Wölfe sollen jetzt aktiviert werden, somit wird es sehr schwer für die Geheimdienste einen Überblick zu verschaffen und das Tracken wird für sie unmöglich sein.

2.- Alle Muslime ( soviel wie möglich) sollen Email-Konten erstellen und Dummy-Emails verschlüsseln ( am besten Hybrid-Verschlüsselung ) und willkürlich in die Welt zerstreuen ( eine sehr effektive Waffe: dadurch verlieren die Geheimdienste unheimlich viel Zeit und Geld an der Auswertung ( die Kosten werden in die Milliarden dadurch gehen )

3.- Listen erstellen  ( die Profis werden schon wissen, was ich damit meine !!!)

...

Es gibt sicherlich vieles, was man  machen kann. ( Rechtlich gesehen ist alles in GRÜNEN Bereich ... keine Sorge, keiner wird Sie verfolgen nur weil Sie Emails mit Dummy-Inhalt verschlüsselt verschicken )

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb MoneyTalks:

Marrakech, Du hast vollkommen recht. Wobei Krieg diesmal anders zuführen ist. 

1.- Einsame Wölfe sollen jetzt aktiviert werden, somit wird es sehr schwer für die Geheimdienste einen Überblick zu verschaffen und das Tracken wird für sie unmöglich sein.

2.- Alle Muslime ( soviel wie möglich) sollen Email-Konten erstellen und Dummy-Emails verschlüsseln ( am besten Hybrid-Verschlüsselung ) und willkürlich in die Welt zerstreuen ( eine sehr effektive Waffe: dadurch verlieren die Geheimdienste unheimlich viel Zeit und Geld an der Auswertung ( die Kosten werden in die Milliarden dadurch gehen )

3.- Listen erstellen  ( die Profis werden schon wissen, was ich damit meine !!!)

...

Es gibt sicherlich vieles, was man  machen kann. ( Rechtlich gesehen ist alles in GRÜNEN Bereich ... keine Sorge, keiner wird Sie verfolgen nur weil Sie Emails mit Dummy-Inhalt verschlüsselt verschicken )

Das Beruhigende an deinem Geschreibsel ist, dass der Bundesverfassungsschutz das alles mitliest (spätestens jetzt, da ich Bundesverfassungsschutz zitiere). Deine Zukunft in D dürfte sehr überschaubar sein.

Kennst du die Antworten auf massiven islamischen Terrorismus, zu welchem du hier animierst? Lass mal deine Fantasie ein bißchen spielen. Es gibt eine Vielzahl von praktikablen Lösungen xDxD

Edited by boutghat

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb boutghat:

der Bundesverfassungsschutz das alles mitliest

Nur nicht in die Hose machen ..!! der Bundesverfassungsschutz liest alles mit, genau. 

Die Rede ist die ganze Zeit von Jerusalem und Palestina nicht von Berlin und BRD.

Nochmal: Emails mit verschlüsseltem Dummy-Text verfassen und verschicken ist keine Straftat. Wer sowas als massives islamisches Terrorismus bezeichnet, hat entweder keine Ahnung oder ist einfach verrückt.

@boutghat : Vorsicht, kauf keine Brötchen mit Kürbiskernen mehr, sonst wirst Du unter Beobachtung der Verfassungshüter stehen !!!! :lapper:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 6.12.2017 um 22:02 schrieb Bouffi:

ein feindlicher Akt gegen die muslimische Welt. 

Wenn das Thema Jerusalem als Hauptstadt Israels so umstritten ist, warum steht dann überall, wo man sucht (Wikipedia, diverse Quizfragen, Atlanten), dass Jerusalem die Hauptstadt ist?

Es gibt im Grundsatz zwei Arten, Außenpolitik zu betreiben. Mit dem Holzhammer, indem die eine Seite der anderen Seite unsensibel ihren Willen aufzuzwingen versucht. Oder durch faire Verhandlungen und einen klugen Ausgleich der Interessen. Donald Trump pfeift offenkundig auf den Ausgleich der Interessen. Ein außenpolitischer Deal ist für ihn nur dann gut, wenn er glaubt, dass er gewinnt. Die Anderen sind ihm egal. In seiner Welt gilt nur das Recht des Stärkeren

...ob es eine gute oder schlechte Entscheidung war.
Es war eine TRUMP-Entscheidung, also wird sie wie üblich erstmal verteufelt.
Nachdenken oder zurückrudern kann man ja immer noch...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Excellent:

Das sowieso, hab nur die Türken erwähnt, weil der Kebab Fresser immer große Töne spuckt.

Das Witzige an dem Geschwafel jenes größenwahnsinnigen Kebabfressers ist seine "Logik".

Die USA haben schon seit 1995 Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt. Die praktische Umsetzung dieses Beschlusses wurde seitdem immer um 6 Monate durch Präsidentenerlasse verschoben. Nun soll Schluss damit sein. Logischerweise müsste jener Erdowahn nun mehr die diplomatischen Beziehungen zu den USA abbrechen. Aber nein, nun will er die dipl. Beziehungen zu Israel abbrechen, die seit 1947!! Jerusalem als ihre Hauptstadt definiert haben.

Bricht er die Beziehungen zu den USA ab, wäre Schluss mit dem Diplomatenschutz für ihn in den USA. Dort wartet aber möglicherweise ein übler Prozess auf ihn. Hat er etwa Angst, dass ein Flugzeug mit ihm umgeleitet werden könnte? Lebenslang Knast in den USA? :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb MoneyTalks:

Die Rede ist die ganze Zeit von Jerusalem und Palestina nicht von Berlin und BRD.

Wer macht sich denn hier in die Hose? Plötzlich ist nur mehr die Rede von Jerusalem und Palestina, wie schön.

Es gibt für alles Lösungen, auch für "verschlüsselte" Fakemails. Sollte der islamische Terrorismus sich nur auf die o.a. Gebiete beschränken (was ich stark bezweifle), gäbe es für Israel auch praktikable Lösungen dagegen. Die Leidtragenden wären die Palestinenser.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau vor 100 Jahren wurde Palästina von England -Balfoursdeklarationr- an die "Isarelis" gegeben.

Jetzt   Al-Quds

Die Kreuzzüge dauern an, die Art und Weise hat sich geändert ....

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb marrakesch:

Genau vor 100 Jahren wurde Palästina von England -Balfoursdeklarationr- an die "Isarelis" gegeben.

Jetzt   Al-Quds

Die Kreuzzüge dauern an, die Art und Weise hat sich geändert ....

 

 

 

Wenn du das so sehen willst, bittesehr. Nur solltest du nicht vergessen, dass die "Kreuzzüge" bereits AD 637 begonnen haben, durch die militärische Eroberung Jerusalems durch die muslimischen (wie auch immer) Südaraber. Die hatten dort außer Beute und Macht nix verloren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das jerusalem irgendwann als hauptstadt anerkannt wird wissen sowohl die palästinenser als auch alle arabischen staaten.

Den israelis geht es grade nur darum wie sie ihr waffenarsenal verbrauchen können.trump hat ihnen jetzt die möglichkeit dazu gegeben indem er die palästinenser provoziert.

Jetzt schmeißen die palästinenser wieder steine und böller auf die israelis.die reaktion der israelis ist jedem bekannt.bomben bomben bomben bomben auf die palästinser("Terroristen")

Ich glaube heute nach dem freitagsgebet geht es schon los...möge gott ihnen beistehen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now




  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×