Jump to content
×
×
  • Create New...

Marokko räumt auf


Recommended Posts

  • Mitglied

AW: Marokko räumt auf [QUOTE=Mocca-Bohne;1961354]Die Wahhabi-Saudis sponsern diese ganze Ideologie in Nordafrika, von Mali über Marokko bis nach Ägypten. In Syrien sind sie auch sehr aktiv. Diese Khawarij destabilisieren aufgrund ihrer Petro-Dollars ganze muslimische Gesellschaften, siehe Mali, Algerien, Tunesien, Libyen, Ägypten, Syrien, Irak etc.[/QUOTE] Witz des Tages haha die Syria rufen die saudis im Hilfe nicht die saudis schicken so einfach was hin aber da du ya nach zeitungen gehst weißt du es ja nicht und Saudi arabien ist verpflichtet zu helfen ich vermute nicht der Saudi präsident hilft sondern das Volk in Saudi arabien sammelt Geld beispiel kuwait sammelte 3 Billonen für die syria und nein Saudis haben nichts disapilsiert es waren die Iraner aber das willst du nicht einsehen ... gut das du erkannt hast das die Saudis alles in der hand haben bis mali und algerien und tunis und libyen .. das versuche ich dir seid wochen zusagen nun in Ägypten sehen wir ya nun die ägypter in sinai bewaffnen sich ihre lieferung aus Lybia .. die Arabisch Islamische welt hat keine Lust mehr auf Fremdes einmischungen sie hat genug geopfert durch einmischung und erdschätze beuterei und menschen Manipulierung .. und nun sehen wir das die Völker sich Spalten in allen Nationen und das leider fatal nachhinten los geht ich bemerke in den Nachrichten das man kaum noch ein Krieg mit soldaten führen will so mehr lieber mit Völker und Bürgern .. aber Naja mal sehen wie es aussieht .. und wenn man ein Land spalten will sollte man seine Nachbarländer anschauen was für menschen da leben und wie ihre haltung ist wie ägypten und sudan das sudan ägypten ein brief schrieb und ihre hilfe anbot für Mohamad mursi .. ägypten islam land .. Nachbarländer Muslime ! da kann man sich das Geschehen ausrechnen wie sowas aussehen könnte und wer der verliere sein wird ..

Link to post
Share on other sites

  • Replies 76
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Ehab_

    23

  • Robespierre

    14

  • Lolaa

    5

  • Mitglied

AW: Marokko räumt auf [QUOTE=Mocca-Bohne;1961360]Du hast einen ganz falschen Denkansatz. Du gehst von der Annahme aus, dass im Koran alle gesellschaftlichen Normen enthalten wären, die in der heutigen Zeit umsetzbar wären. Im Koran ist zum Beispiel an einigen Stellen die Rede von Eseln und Kamelen die Rede. Kein normaler Mensch, nicht mal ein Wahhabi würde das 1:1 auf die heutige Zeit übertragen, obwohl dies „bida“ ist. Daraus ist zu folgern, dass das statische Verständnis von Islam eine wirtschaftliche und politische Stagnation der islamischen Gesellschaften bedeutet, weil einige dazu aufrufen sich freiwillig in das das politische und gesellschaftliche Korsett des 6. Jahrhunderts zu geben. Man glaubt irrtümlicherweise in der Urgemeinde, welche nur aus ein paar Tausend Menschen bestand, das Heil zu finden, obwohl selbst in der Urgemeinde nichts von Friede, Freude Eierkuchen war. Der Koran nimmt auf diese gesellschaftlichen Verhältnisse des 6. Jahrhunderts bezug. Wenn man die gesellschaftlichen Verhältnisse in der vorislamischen Zeit bzw. vor dem Prophetentum Mohammeds berücksichtigt, dann ist der Koran hinsichtlich sozialer, ethischer und rechtlicher Normen modern, liberal und ein riesen Fortschritt im Gegensatz zu der vorislamischen Epoche. Aber wir leben nun mal heute in einer ganz anderen Zeit und müssen den Koran neu interpretieren, auf die heutige Zeit bezogen. Dass im Islam nicht alles in Stein gemeißelt ist, sieht man schon daran, dass schon zu Abd al-Maliks Lebzeiten (gestorben 705) die Muslime kontrovers darüber diskutierten, welcher Islam der Urgemeinde Mohammeds am nächsten kommt. Da dies nicht einfach zu beantworten war, fing man an Hadithe-Ausprüche Mohammed- zu sammeln, in der Hoffnung darin den wahren Islam der Urgemeinde zu finden. Aber dies verkomplizierte alles nur noch. Welcher Hadith ist authentisch, welcher nicht. Welchen Hadith befolgen, wenn beide authentisch sind, aber sich widersprechen usw. Nicht ohne Grund gibt es im Islam Ichtilāf Die Gesellschaften entwickelten sich weiter und mit Koran und Hadithen kam man irgendwann nicht weiter, also entwickelte man neue Methoden, Qiyās (Analogieschluss)und Idschmā (Konsens). Da die Gesellschaften immer komplexer werden, gibt es heute eine Flut an Fatwas. Ganz paradox ist es, wenn irgendeine saudische Fatwa herangezogen wird, um den Muslimen in Europa vorzuschreiben wie sie sich im Fall xy zu verhalten haben. Diese saudischen Fatwas landen bei mir direkt in den Schredder oder haben für ein Lagerfeuer einen Nutzen ;) Wie dem auch sei, seit 1400 Jahren ist im Islam alles Auslegungssache. In Marokko zum Beispiel wurde die Moudawana eingeführt, eine Reform des Familiengesetzes, weil das Festhalten an gesellschaftlichen Normen aus dem 6. Jahrhundert in der heutigen Umwelt einer Benachteiligung der Frau gleichkommt. Aber vielleicht kannst du ja etwas aus dem Hut zaubern und mir aufzeigen, wo ich eine kodifizierte Scharia finde :cool:, die für alle Ewigkeit gilt, ansonsten kann ich dir mit auf den Weg gebe, dass alles Auslegungssache ist und wir Moccas interpretieren die Dinge halt im zeitlichen Kontext bzw. modern.[/QUOTE] also möchtest du den Islam Updaten wie bei den Christlichen Bibel ? ... das wird aber nicht funktionieren .. nicht umsonst sagte mal sws Mohamad das es ne zeit geben wird wo die menschheit wieder auf pferde sein wird ;) .. mann kann sich im islam weiter zukunfts entwickeln .. doch manche nehmen entwickelung falsch an .. und imitieren andere völker .. wie kommts du drauf über irak zu reden du weißt ya nicht mal was in Irak los ist .. du bist hinsichtlich sunniten und shiiten naiv .. du kennst nicht die richtige idologie dieser shiiten .. du hast dich wahrscheinlich nicht selber infomierte .. oder über die sunniten im irak die gefoltert werden im irakischen gefängnisen oder unschuldig drin sitzen oder schwangere sunniten im gefägnis sitzen und kaum hilfe bei der entbindung bekommen und jede nacht fremde shiiten kommen und die gefährten des proheten beleidiigen und aischa ( ra ) wenn du im Irak warst oder in der nähe des irakischen länder dann unterhalten wir uns nochmal .. Hab ne ( Tante ) im irak.. das wirst du ya nicht glauben ist ya Nur gerüchte wa brauchst ne Bildzeitung ?? um es zu glauben .. oder hörstel lol

Edited by Ehab_
Link to post
Share on other sites
Robespierre

AW: Marokko räumt auf [QUOTE=Ehab_;1961368]also möchtest du den Islam Updaten wie bei den Christlichen Bibel ? ... das wird aber nicht funktionieren .. nicht umsonst sagte mal sws Mohamad das es ne zeit geben wird wo die menschheit wieder auf pferde sein wird ;) .. mann kann sich im islam weiter zukunfts entwickeln .. doch manche nehmen entwickelung falsch an .. und imitieren andere völker .. wie kommts du drauf über irak zu reden du weißt ya nicht mal was in Irak los ist .. du bist hinsichtlich sunniten und shiiten naiv .. du kennst nicht die richtige idologie dieser shiiten .. du hast dich wahrscheinlich nicht selber infomierte .. oder über die sunniten im irak die gefoltert werden im irakischen gefängnisen oder unschuldig drin sitzen oder schwangere sunniten im gefägnis sitzen und kaum hilfe bei der entbindung bekommen und jede nacht fremde shiiten kommen und die gefährten des proheten beleidiigen und aischa ( ra ) wenn du im Irak warst oder in der nähe des irakischen länder dann unterhalten wir uns nochmal .. Hab ne ( Tante ) im irak.. das wirst du ya nicht glauben ist ya Nur gerüchte wa brauchst ne Bildzeitung ?? um es zu glauben .. oder hörstel lol[/QUOTE] Du bist wohl schon im Tiefschlaf ? Wo habe ich denn hier was über den Irak, Schiiten etc. geschrieben ? [QUOTE=Mocca-Bohne;1961360]Du hast einen ganz falschen Denkansatz. Du gehst von der Annahme aus, dass im Koran alle gesellschaftlichen Normen enthalten wären, die in der heutigen Zeit umsetzbar wären. Im Koran ist zum Beispiel an einigen Stellen die Rede von Eseln und Kamelen die Rede. Kein normaler Mensch, nicht mal ein Wahhabi würde das 1:1 auf die heutige Zeit übertragen, obwohl dies „bida“ ist. Daraus ist zu folgern, dass das statische Verständnis von Islam eine wirtschaftliche und politische Stagnation der islamischen Gesellschaften bedeutet, weil einige dazu aufrufen sich freiwillig in das das politische und gesellschaftliche Korsett des 6. Jahrhunderts zu geben. Man glaubt irrtümlicherweise in der Urgemeinde, welche nur aus ein paar Tausend Menschen bestand, das Heil zu finden, obwohl selbst in der Urgemeinde nichts von Friede, Freude Eierkuchen war. Der Koran nimmt auf diese gesellschaftlichen Verhältnisse des 6. Jahrhunderts bezug. Wenn man die gesellschaftlichen Verhältnisse in der vorislamischen Zeit bzw. vor dem Prophetentum Mohammeds berücksichtigt, dann ist der Koran hinsichtlich sozialer, ethischer und rechtlicher Normen modern, liberal und ein riesen Fortschritt im Gegensatz zu der vorislamischen Epoche. Aber wir leben nun mal heute in einer ganz anderen Zeit und müssen den Koran neu interpretieren, auf die heutige Zeit bezogen. Dass im Islam nicht alles in Stein gemeißelt ist, sieht man schon daran, dass schon zu Abd al-Maliks Lebzeiten (gestorben 705) die Muslime kontrovers darüber diskutierten, welcher Islam der Urgemeinde Mohammeds am nächsten kommt. Da dies nicht einfach zu beantworten war, fing man an Hadithe-Ausprüche Mohammed- zu sammeln, in der Hoffnung darin den wahren Islam der Urgemeinde zu finden. Aber dies verkomplizierte alles nur noch. Welcher Hadith ist authentisch, welcher nicht. Welchen Hadith befolgen, wenn beide authentisch sind, aber sich widersprechen usw. Nicht ohne Grund gibt es im Islam Ichtilāf Die Gesellschaften entwickelten sich weiter und mit Koran und Hadithen kam man irgendwann nicht weiter, also entwickelte man neue Methoden, Qiyās (Analogieschluss)und Idschmā (Konsens). Da die Gesellschaften immer komplexer werden, gibt es heute eine Flut an Fatwas. Ganz paradox ist es, wenn irgendeine saudische Fatwa herangezogen wird, um den Muslimen in Europa vorzuschreiben wie sie sich im Fall xy zu verhalten haben. Diese saudischen Fatwas landen bei mir direkt in den Schredder oder haben für ein Lagerfeuer einen Nutzen ;) Wie dem auch sei, seit 1400 Jahren ist im Islam alles Auslegungssache. In Marokko zum Beispiel wurde die Moudawana eingeführt, eine Reform des Familiengesetzes, weil das Festhalten an gesellschaftlichen Normen aus dem 6. Jahrhundert in der heutigen Umwelt einer Benachteiligung der Frau gleichkommt. Aber vielleicht kannst du ja etwas aus dem Hut zaubern und mir aufzeigen, wo ich eine kodifizierte Scharia finde :cool:, die für alle Ewigkeit gilt, ansonsten kann ich dir mit auf den Weg gebe, dass alles Auslegungssache ist und wir Moccas interpretieren die Dinge halt im zeitlichen Kontext bzw. modern.[/QUOTE] Ansonsten hast du anscheinend nur Bahnhof verstanden ;)

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied

AW: Marokko räumt auf [QUOTE=Mocca-Bohne;1961372]Du bist wohl schon im Tiefschlaf ? Wo habe ich denn hier was über den Irak, Schiiten etc. geschrieben ? Ansonsten hast du anscheinend nur Bahnhof verstanden ;)[/QUOTE] so nun mocca für dich und für die meisten لا يُسقط الله دولة إسلامٍ على منهاج النبوة، وإنما تثبُت حتى إذا حادت عن طريقها سقطت، وكل ممالك الإسلام سقطت زمن الحيدة لا زمن الثبات .. Allāh lässt nicht den Staat des Islām - das sich auf dem prophetischen Pfad befindet - untergehen, vielmehr festigt Er es, und wenn es von seinem Pfad abweicht, geht es unter, denn alle Königreiche des Islām sind zu Zeiten der Abweichung untergegangen, nicht zu Zeiten der Festigung. [Shaikh Abdul-Aziz At-Tarifi; Quelle: [url]https://www.facebook.com/#!/A.Tarifi...08241925873766][/url] Hast du mal jemals einen Erolg für den Islam gesehen durch den Weg des Kufr? Nenne ein Beispiel wo der Islam durch Kufr zu begehen zum Erolg kam. Umar ibn al-Khattab, Allahs Wohlgefallen auf ihm, sagte bei der Öffnung von Masjid al-Aqsa: "Wir waren einst ein erniedrigtes Volk und Allah ehrte uns mit al-Islam. Wenn wir versuchen in etwas anderem, als in dem womit Allah uns geehrt hat, Ehre zu finden, werden wir von Allah erniedrigt werden" [Die Kette der Überlieferer dieses Athar's wurde als sahiih eingestuft von al-Hakim und wurde von adh-Dhahabi unterstützt." [Al-Mustadrak, 1/237: Dar al-Ma’rifah] Rückschritt und Fortschritt sind relative Begriffe. In Europa wird erzählt man sei deshalb zur Reichtum und technischem Fortschritt gelangt weil man Naturwissenschaft wertgeschätzt habe und Toleranz kurzum es werden geistige Dinge vorgeführt. Jedoch wird das fundamentale Grund übergangen nämlich die Ausbeutung der Welt. Wenn z.B. weite Teile Brasiliens besetz wird braucht man Unmengen an Techniker und Arbeiter um dort Plantagen einzurichten, Gebäuden zu bauen, Soldaten mit Waffen etc etc. Es werden viele Arbeitsplätze geschaffen und man bedarf Leute mit Fachwissen. Wo kommen diese Leute her ? Sie müssen ausgebildet werden also baut man Schulen. Man fördert Technik nicht weil man unbedingt die Wissenschaft ehren will sondern wegen in 1. Linie Nutzen sich zu verschaffen. Also wurden damals in Portugal und Spanien viele Techniker ausgebildet neue Schiffe gebaut, Kartentechnik verbessertetc etc. Neue Waffen gemacht verfeinert usw. Die Engländer haben die Spanier übertroffen darin. Die Einstellung fremde Länder zu besetzen, versklaven, ausbeuten hatten andere Kulturen nicht. Das ist der Grund (!) für den Rückschritt (!). Als die industrielle Revolution anfing konnte man die europäischen Länder nicht mehr stoppen. Im Bürgerkrieg in Süd-Afrika metzelten die Briten die Aufstädischen die it Pfeil und Speeren kamen mit Maschinengewehren in 10 Minuten nieder !!! Und Russland eroberte Zentralasien mit nur ca. 100 gefallenen russischen Soldaten ! Es gabnatürlich zunehmende Wertschätzung der Wissenschaften und man ging über Adel. Kirche zu entmachten und mehr Freiheiten den Leuten zu geben, doch das alles sind nicht vornehmlich der Grund. In den muslimischen Ländern hatte man versäumt die Entwicklungen in anderen Gebieten der Welt aufmerksam zu beobachten und angemessen zu reagieren. Es lag nicht am Islam sondern an den Muslimen. Während z.B. Fatih Sultan Mehmet über alles informiert war in Europa und er auch latein und griechisch konnte und alle seine Elitesoldaten mindestens 3 Sprachen konnten und Techniker und Wissenschaftler von allen Gebieten ins Land geholt wurde, haben spätere Herrscher dies zunehmend anscheinend vernachlässigt oder es waren nicht ausreichend wie man reagierte. Hinzu kam dassdie grossen Handelsrouten der Welt, die die Muslime kontrollierten verloren gegangen sind durch Entdeckung neuer Seewege nach Indien. Es gibt noch andere Gründe aber...es hat nichts mit Religion zu tun oder Abstammung. Äthopien ist christlich und rückständig. Japan ist nicht christlich und modern. Muslime waren früher Weltmacht und hatten die Wissenschaft gefördert und gepflegt. Der prohet sws Mohamad sagte auch wenn das wissen in China ist so soll man es dort erlenen .. er spricht von wissen .. nicht eneuerung oder Imitieren anderer Völker modern kann das land werden mit häuser autos .. aber nicht am menschen selber vom verhalten das wäre imitieren oder wärend deutschland minirock prodziert das modern ist könntest du lange modere schöne röcke schneidern .. aber bleibst dabei deine werte und religion treu beim schneidern .. und zum Thema irak .. ich sprach es an weill du menina was von saudis sagst das sie ihre finger im Irak haben .. ya haben sie um ihre gemeinschaft ( sunniten ) zu unterstürtzen so wie es auch Iran bei ihrer gemeinschaft macht ( shiiten ) .. und da du die lage dort nicht kennst kannst du nicht urteiln .. Im Koran steht wer nicht mit allahs gesetze richtet im Land der hat nichts mit islam zutun geschweige das land .. such es dir im Koran bitte raus :) das mal zum Thema ägypten auch Liberal !dies ist leider in jeden länder so nicht nur marokko auch Libanon und im Koran gibt es eine sure für den Menschen nicht nur esel und Kamel .. die sure il Insan = mensch

Link to post
Share on other sites
Guest Simpatiko

AW: Marokko räumt auf [QUOTE=Mocca-Bohne;1961360]Du hast einen ganz falschen Denkansatz. Du gehst von der Annahme aus, dass im Koran alle gesellschaftlichen Normen enthalten wären, die in der heutigen Zeit umsetzbar wären. Im Koran ist zum Beispiel an einigen Stellen die Rede von Eseln und Kamelen die Rede. Kein normaler Mensch, nicht mal ein Wahhabi würde das 1:1 auf die heutige Zeit übertragen, obwohl dies „bida“ ist. Daraus ist zu folgern, dass das statische Verständnis von Islam eine wirtschaftliche und politische Stagnation der islamischen Gesellschaften bedeutet, weil einige dazu aufrufen sich freiwillig in das das politische und gesellschaftliche Korsett des 6. Jahrhunderts zu geben. Man glaubt irrtümlicherweise in der Urgemeinde, welche nur aus ein paar Tausend Menschen bestand, das Heil zu finden, obwohl selbst in der Urgemeinde nichts von Friede, Freude Eierkuchen war. Der Koran nimmt auf diese gesellschaftlichen Verhältnisse des 6. Jahrhunderts bezug. Wenn man die gesellschaftlichen Verhältnisse in der vorislamischen Zeit bzw. vor dem Prophetentum Mohammeds berücksichtigt, dann ist der Koran hinsichtlich sozialer, ethischer und rechtlicher Normen modern, liberal und ein riesen Fortschritt im Gegensatz zu der vorislamischen Epoche. Aber wir leben nun mal heute in einer ganz anderen Zeit und müssen den Koran neu interpretieren, auf die heutige Zeit bezogen. Dass im Islam nicht alles in Stein gemeißelt ist, sieht man schon daran, dass schon zu Abd al-Maliks Lebzeiten (gestorben 705) die Muslime kontrovers darüber diskutierten, welcher Islam der Urgemeinde Mohammeds am nächsten kommt. Da dies nicht einfach zu beantworten war, fing man an Hadithe-Ausprüche Mohammed- zu sammeln, in der Hoffnung darin den wahren Islam der Urgemeinde zu finden. Aber dies verkomplizierte alles nur noch. Welcher Hadith ist authentisch, welcher nicht. Welchen Hadith befolgen, wenn beide authentisch sind, aber sich widersprechen usw. Nicht ohne Grund gibt es im Islam Ichtilāf Die Gesellschaften entwickelten sich weiter und mit Koran und Hadithen kam man irgendwann nicht weiter, also entwickelte man neue Methoden, Qiyās (Analogieschluss)und Idschmā (Konsens). Da die Gesellschaften immer komplexer werden, gibt es heute eine Flut an Fatwas. Ganz paradox ist es, wenn irgendeine saudische Fatwa herangezogen wird, um den Muslimen in Europa vorzuschreiben wie sie sich im Fall xy zu verhalten haben. Diese saudischen Fatwas landen bei mir direkt in den Schredder oder haben für ein Lagerfeuer einen Nutzen ;) Wie dem auch sei, seit 1400 Jahren ist im Islam alles Auslegungssache. In Marokko zum Beispiel wurde die Moudawana eingeführt, eine Reform des Familiengesetzes, weil das Festhalten an gesellschaftlichen Normen aus dem 6. Jahrhundert in der heutigen Umwelt einer Benachteiligung der Frau gleichkommt. Aber vielleicht kannst du ja etwas aus dem Hut zaubern und mir aufzeigen, wo ich eine kodifizierte Scharia finde :cool:, die für alle Ewigkeit gilt, ansonsten kann ich dir mit auf den Weg gebe, dass alles Auslegungssache ist und wir Moccas interpretieren die Dinge halt im zeitlichen Kontext bzw. modern.[/QUOTE] mocabohne deine beitraege sind immer wieder witzig fuer dich gilt umso moderner die zeit umso mehr scheisse darf der mensch bauen und deswegen willste natuerlich den koran so auslegen das es passt damit die scheisse net anfaengt zu stinken.

Link to post
Share on other sites
Guest aBuleius

AW: Marokko räumt auf [QUOTE=Ehab_;1961322]Akhi wird doch nicht sauer .. zu deiner Infomation die araber sehen euch auch als araber und nicht als afrikaner .. also sag nicht stolzer araber .. nur weill du dich spalten möchtest .. ich habe dir nicht nur Hadtihs gepracht sondern auch Quran suren !! wiedersprechen diese sich auch ?? ja marokko räumt auf aber nicht wie du es denkst .. du solltest mal die Lage beruhigt und mit geöffneten augen betrachten deine nachbar länder sind nicht Deutschland oder Frankreich oder England in Marokko .. sondern Lybia tunis Somalia und sogar die algeria .. die die handlung deines Königs als Provokantion annehmen könnten .. in Ägypten hab ich gerade in den nachrichten gehört soll man in Sinai schon waffen lieferung aus Lybien bekommen haben .. hab es oft gesagt in thread aber neunmal kluge dachten immer sie wüssten alles besser mit ihren tunnelblick sicht .. bei so einer lage wie in marokko sollte man das behütsam angehen und sich mit diesen leuten auf einer normalen ebene verständigen ..um so einen krieg oder sogar probleme aus dem weg zuschaffen als nur gleich wie andere länder aufräumen aufräumen egal wie ..[/QUOTE] Ich zitiere dich mal aus einem anderen Beitrag : [url]http://www.maroczone.de/forum.php?forum_url=/forum/showthread.php%3Ft%3D80214[/url] [QUOTE]Nun mal die Harte Wahrheit für Marokkaner oder Nordafrikaner .. Das ist meine meinung die Viele Araber vertretten und so bleibt ob ihr uns dafür hasst oder nicht !!! Nicht nur Saudi arabien sieht euch als nicht araber Sondern von Syrian bis Irak und abwärst bis in Saudi arabien hält man abstand von euch .. und daran seid ihr selber Schuld ! ihr alleine .. Nicht das wir euch hassen nein falsch .. wir hassen euch nicht aber wir tun euch nicht anerkennen .. nicht weill wir denken wir sein Besser auch nicht nein !![/QUOTE] Entscheide dich doch mal! Wie soll man da deine Aussagen ernst nehmen?:) PS: Deinen Aussagen zufolge wärst du ja dann der Spalter...

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Coucou81

AW: Marokko räumt auf [QUOTE=Ehab_;1961347][B]Zitat von Coucou81 Beitrag anzeigen Die Gefahr ist leider real - vor allem, wenn das salafistische Gedankengut als solches nicht mehr erkennbar ist. Wenn z.B. in gemäßigten Moscheegemeinschaften salafistische Redner eingeladen werden, die dann vom "wahren" Islam predigen. Oder wenn vor allem Menschen, die wenig über ihre Religion wissen, sich die Videos der Hardliner auf youtube anschauen und jedes Wort als unantastbare Wahrheit unreflektiert schlucken. Daher freue ich mich über jede Aktion, die gegen diese Sekte unternommen wird - ob aus politischen Gründen oder für den Tourismus ist mir da eigentlich wurscht, denn letztlich hat es das gleiche Resultat.[/B] Da durch nehme ich mir meine meinung .. du hast rechte das du salafisten nicht magst hat jeder .. doch indrekt zu sagen wollen das islam liberal ist ist falsch denn im Quran steht nichts von demokratie oder liberal hab es selbst nachgeschaut und nein bin kein Salafist .. und nein Bereue nichts in der Jugend !! durch meine Jugend habe ich viel gelernt und ich war nicht vieleicht wie du nur steuerzahler oder oberflächlich am leben sondern auch in der unterstehn schublade im Leben zwischen allen arten von Menschen doch ich gehe nach dem motto das mal ein Sahaba des Proheten sagte .. ( [B]auch wenn das schwert auf deinem nacken liegt sag stehst die wahrheit [/B]) Ich bin kein Salafist und kein Wahabi ich bete nur meine 5 Gebete und fertig und schaue mir hadtihs an oder durch stöbere den Kuran um zuschauen ob das was ihr hier so Schreibt auch richtig ist !! aber ihr bedenkt nicht mal dran das es leute gibt die kaum dem Quran leider lesen können oder kaum was richtig wissen .. und euch hier euch lesen und sich denken Hmm da kann was richtig sein .. du kannst normal leben wie jeder andere .. du kannst sagen was du möchtest .. du kannst tragen was du möchtest doch sage nicht das allah deine Taten vergisst ... und such keine ausreden ..und sag ya ich mache sünden .. die ich später gerade stehen muss für .. Sowas nennt man Wahrheit !![/QUOTE] Krass, was du alles "indirekt" in meinen Zeilen liest, was ich in dieser Form weder geschrieben, noch gemeint habe. Wenn du das mit den heiligen Schriften genauso handhabst, dann will ich gar nicht wissen, was du da alles schön rein-interpretierst, was da weder steht, noch gemeint ist. Aber gut, mal Schritt für Schritt: Demokratie und Islam sind für dich also unvereinbar. Welche Staatsform wird denn von dir als die islamische angesehen? Das Kalifat? Wie müsste ein solches Kalifat denn aufgebaut sein, damit es islamisch ist? Welche Charaktereigenschaften müsste ein Kalif denn haben? Die Gesetzordnung wäre die Scharia. Was müsste die Scharia denn alles regeln und vor allem in welcher Form? Kurz: Erzähl mir mal bitte von deiner Vorstellung eines islamischen Staaten ...

Link to post
Share on other sites
Guest bouth9ubut

AW: Marokko räumt auf Wenn ich mir den "erbrochenen Haferbrei" von unserem Ehab durchstreife, so denke ich stets an die fulminanten Reden des einstigen selbstgekrönten afrikanischen König aller Könige aus Sirte und das kein Geringerer als Oberst Muammar Muhammad Abu Menyar al-Gaddafi (möge er in Jannatu Firdaus weilen)....er machte auch so einen verkifften Eindruck, als hätte er von diesem Stoff Säckeweise konsumiert:) Habe jedoch nen holden Respekt vor Usern, die noch darauf eingehen und dabei noch sachlich bleiben

Edited by bouth9ubut
Link to post
Share on other sites
Robespierre

AW: Marokko räumt auf [QUOTE=Ehab_;1961362]ich vermute nicht der Saudi präsident hilft sondern das Volk in Saudi arabien sammelt Geld [/QUOTE] Witz des Tages [QUOTE]nein Saudis haben nichts disapilsiert es waren die Iraner aber das willst du nicht einsehen[/QUOTE] US-General Wesley Clark [url]http://www.youtube.com/watch?v=kkE8Gp-nWEs[/url] Und wie man weiss, liegen die USA & die Saudis gemeinsam im selben Bett. [QUOTE] ... gut das du erkannt hast das die Saudis alles in der hand haben bis mali und algerien und tunis und libyen .. das versuche ich dir seid wochen zusagen[/QUOTE] Als ich das erkannt habe, da warst du noch gar nicht geboren :) Aber mal was anderes, fällt dir dein eigener widersprüchlicher Unsinn nicht auf--> [QUOTE] die Arabisch Islamische welt hat keine Lust mehr auf Fremdes einmischungen sie hat genug geopfert durch einmischung und erdschätze beuterei und menschen Manipulierung[/QUOTE] [QUOTE] ... gut das du erkannt hast das die Saudis alles in der hand haben bis mali und algerien und tunis und libyen [/QUOTE]

Link to post
Share on other sites
Robespierre

AW: Marokko räumt auf [QUOTE=Simpatiko;1961426]mocabohne deine beitraege sind immer wieder witzig fuer dich gilt umso moderner die zeit umso mehr scheisse darf der mensch bauen und deswegen willste natuerlich den koran so auslegen das es passt damit die scheisse net anfaengt zu stinken.[/QUOTE] Merkwürdig, dass du jeden Fortschritt immer mit "mehr scheisse darf der mensch bauen" verbindest. Ein normaler Mensch verbindet mit Fortschritt neue Technologien, Forschung, Bildung, Verbesserung der sozialen Verhältnisse etc, du denkst aber immer direkt an Prostituition und Homosexuelle.Das finde ich sehr eigenartig... Ach ja, kannst du bitte aufhören modern zu sein, dein reger Gebrauch des Internets ist bid'a und führt zu Fitna, sind sowieso nur Fakes..:p

Link to post
Share on other sites
Guest Lou-Cinda

AW: Marokko räumt auf [QUOTE=bouth9ubut;1961542] Habe jedoch nen holden Respekt vor Usern, die noch darauf eingehen und dabei noch sachlich bleiben[/QUOTE]:D :daumen hoch: @ aBuleius : ich überfliege seine Beiträge wirklich sehr oberflächlich, aber auch mir fiel auf, dass er letzte oder war es vorletzte Woche?! eine ganz andere Haltung vertrat. Abwarten, wohin seine Reise bzgl. seiner Haltung nächste Woche oder gar in den nächsten Tagen geht. :weiss nicht::D

Link to post
Share on other sites
Guest Simpatiko

AW: Marokko räumt auf [QUOTE=Mocca-Bohne;1961834]Merkwürdig, dass du jeden Fortschritt immer mit "mehr scheisse darf der mensch bauen" verbindest. Ein normaler Mensch verbindet mit Fortschritt neue Technologien, Forschung, Bildung, Verbesserung der sozialen Verhältnisse etc, du denkst aber immer direkt an Prostituition und Homosexuelle.Das finde ich sehr eigenartig... Ach ja, kannst du bitte aufhören modern zu sein, dein reger Gebrauch des Internets ist bid'a und führt zu Fitna, sind sowieso nur Fakes..:p[/QUOTE] und ? du meinst doch net wirklich allen ernstes wir muessten den koran neu auslegen weil es sonst net mit der verbesserung der forschung,bildung und technolgie klappen wuerde. neustes beispiel tuerkei gezi park nach dem neuen alkohol gesetz sind die leute auf die strasse und haben demonstriert weg mit erdogan, und knutschende demonstranten ich sag dir eins versuch mich net auf den arm zu nehmen.

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied

AW: Marokko räumt auf [QUOTE=Simpatiko;1961426]mocabohne deine beitraege sind immer wieder witzig fuer dich gilt umso moderner die zeit umso mehr scheisse darf der mensch bauen und deswegen willste natuerlich den koran so auslegen das es passt damit die scheisse net anfaengt zu stinken.[/QUOTE] ja sind leider viele so akhi die den koran gerne bissen auflockern wollen Leider !! und erneuerung reinbringen wollen die nicht im koran stehen .. oder sich denken wenn sie nicht drin stehen .. sind sie wohl nicht falsch .. doch wenn man den koran sich richtig anschaut und versteht wird im koran alles angedeutet was auch sogar indieser heutigenzeit anwesendheit das verstehen manche leider nicht wie Mocca da sie nur den koran wahrscheinlich Grob durch ließt und sich keine gedanken macht .. was wohl damit gemeint ist oder sich kaum in ihrer umwelt umschaut ..

Link to post
Share on other sites
Guest Simpatiko

AW: Marokko räumt auf [QUOTE=Ehab_;1962346]ja sind leider viele so akhi die den koran gerne bissen auflockern wollen Leider !! und erneuerung reinbringen wollen die nicht im koran stehen .. oder sich denken wenn sie nicht drin stehen .. sind sie wohl nicht falsch .. doch wenn man den koran sich richtig anschaut und versteht wird im koran alles angedeutet was auch sogar indieser heutigenzeit anwesendheit das verstehen manche leider nicht wie Mocca da sie nur den koran wahrscheinlich Grob durch ließt und sich keine gedanken macht .. was wohl damit gemeint ist oder sich kaum in ihrer umwelt umschaut ..[/QUOTE] haste das gelesen ich konnt mein augen net trauen als ob der koran was gegen bildung und technologien hat.

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied

AW: Marokko räumt auf [QUOTE=aBuleius;1961444]Ich zitiere dich mal aus einem anderen Beitrag : [url]http://www.maroczone.de/forum.php?forum_url=/forum/showthread.php%3Ft%3D80214[/url] Entscheide dich doch mal! Wie soll man da deine Aussagen ernst nehmen?:) PS: Deinen Aussagen zufolge wärst du ja dann der Spalter...[/QUOTE] solltest bitte mal aufhören zu hetzen :) .. bringt nichts und texte aus meinen anderen beiträge rauszureißen was du möchtest ist falsch .. denn ich schrieb dazu die marokkaner die in syrien mit ihren brüder kämpfen sind werden dort nicht als marokkaner angesehen sondern als geschwister und ihre fußnagel sind ganz marokko wert .. als ( marokkaner) damit will ich sagen das es in Marokko welche gibt die noch dazu loyal sind und ihre vertretten .. aber eurer land sich komplett westlich orientiert .. beispiel spanier heiraten , deutsche heiraten , und und mit heiraten mein ich ( Männliche ) da du ya als moslem weißt das die kinder oft zu dem Mann gehören in unsere religion ausser er ist schon sehr lange im islam und nicht erst seid 2 oder 3 jahren da du weißt das manche rückfällig werden und man es mit vorsicht genießen sollte was uns auch die geschichte beibrachte.. .. was bei den araber auch vor kommt aber wenig ARABER damit du nicht sagst ich hetze .. beispiel tunis manche leute nicht alle !! wissen nicht mal was die 5 säulen des islam sind .. obwohl sie angeblich in einem Islamischen land leben ? ich möchte dich nicht angreifen oder sonst was . aber wenn du zittierst akhi dann zittier komplett nicht nur das negative .. und denk mal drüber nach ob es wirklich so ist .. und versuch nicht immer andere die schuld für dein versagen zugeben ..oder MANCHE deiner leute den anderen in die Hose zuschrieben ich sagte MANCHE !!

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied

AW: Marokko räumt auf [QUOTE=Coucou81;1961460]Krass, was du alles "indirekt" in meinen Zeilen liest, was ich in dieser Form weder geschrieben, noch gemeint habe. Wenn du das mit den heiligen Schriften genauso handhabst, dann will ich gar nicht wissen, was du da alles schön rein-interpretierst, was da weder steht, noch gemeint ist. Aber gut, mal Schritt für Schritt: Demokratie und Islam sind für dich also unvereinbar. Welche Staatsform wird denn von dir als die islamische angesehen? Das Kalifat? Wie müsste ein solches Kalifat denn aufgebaut sein, damit es islamisch ist? Welche Charaktereigenschaften müsste ein Kalif denn haben? Die Gesetzordnung wäre die Scharia. Was müsste die Scharia denn alles regeln und vor allem in welcher Form? Kurz: Erzähl mir mal bitte von deiner Vorstellung eines islamischen Staaten ...[/QUOTE] Salam ukhti . wenn man was ließt sollte man sich auch gedanken machen was sich diese person dabei gedacht hat oder was sie damit meint nach dem Motto nicht immer vor die bühne schauen auch hinter der bühne .. als du das geschrieben hast hast du dir bestimmt was dabei gedacht.. nach der lage in vielen Länder . würde ich meinen das der Khalifat niht ausstarb man verdrängte ihn nur in den Hintergrund ;) und wenn im koran und islam demokratie vereinbar sind .. Chouchou bring mir bitte den beweiß und die Quelle aus dem Koran . selbst der prohet hat damals die demokratie in Banu Quraisch abgelöst .. aber davon weißt du nichts infomiere dich bitte drüber .. ein Islamstaat und Scharia ? . im Koran steht wer nicht mit allahs gesetze richtet hat nichts it islam zutun .. das gilt nicht nur für ein menschen sondern auch für ein staat .. ja ein kalifat .. und die sharia .. nur leider nehmen leute die sharia in die hand die es leider falsch angehen oder nur chaos damit anrichten .. allah u 3alam . .... ich weiß nur wie ich es so höre aber allah u 3alam wie es wirklich ist .. welchen charakter die person haben sollte ist gerechtigkeit , kein rassismuss, islamwissen , barmherzigkeit, sollte beten und allah fürchten mann sollte schon jemand die sharia übergeben der es richtig handhabt ..und nicht das volk ausbeutet oder es unterdrückt .. in afrika gab es eine gegend die die sharia angenommen hat und es nicht bereuen .. mann fragte sie ob sie die sharia gerne weg haben möchten sie würden alleine !! befragt von einem Deutschen Reporter .. die sagten Nein die Sharia ist für uns gut und wir haben seid der sharia kein streit mehr in der gegend noch gewalt und das auch von christlichen afrikaner :) .. nur leider wird von der sharia die falsche seite gezeigt immer in nachrichten und nie das positive .. in jemen gab es die sharia auch die leute waren zufrieden weiß nicht ob sie da noch ist .. in Saudi arabien ist auch noch sharia hören wir da was von ? nein wieso da die saudis geld quellen sind und man sie nicht schlecht machen will ;) allah erschuff alles mit seinen gesetzen Tier gesetze oder dachtest du das tiere unsere gesetze haben ? sie haben die gesetze leben und überleben .. und sie fressen nur wenn sie hunger haben .. das solltest du dir mal gedanklich mal fragen wieso tiere sich so verhalten sind es gesetze von allah die sie haben als tiere .. oder sind es nur so ? denn wir moslem wissen das was nur so kommt nicht gibt .. nichts ist zufällig .

Edited by Ehab_
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Who's Online (See full list)

    • Likeit
    • Anisa
    • Douniya
    • Romello
    • Younes07
    • first_lady
    • Monsieur
    • PetitFilou

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy