Jump to content
×
×
  • Create New...

ahmadiyya


Guest Whatever

Recommended Posts

Guest Whatever

Was hat es mit der Ahmadiyya auf sich? Sind sie dem sunnitischen oder dem schiitischen Islam zuzuordnen? Sind sie überhaupt islamisch? Hatte letztens eine Unterhaltung mit einer Freundin, die sagt, sie glauben an einen Propheten, der vor ca. 150 Jahren gekommen sein soll, der sie "erlöst" haben solle(leider kann ich nicgt sagen, wovon), der allerdings auf der Toilette gestorben sein soll. wa llahu 3alam.

Link to post
Share on other sites

  • Replies 200
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • BouSseb3aNetterba

    17

  • SchickiMicki

    10

  • Sarahah

    7

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Salam wa rahmatu Allah liebe Geschwister,  Die Ahmadiyya Gemeinde wird wegen ihrer abweichenden Lehrmeinungen von vielen Muslimen als nicht-islamisch abgelehnt. Alle Rechtsgelehrten lehnen diese

Reformer bedeutet doch sinngemäß Änderung des Ursprünglichen und das ist ja nicht erlaubt, denn nach unserem Propheten Muhammed sas gibt es keinen weiteren Propheten oder Gesandten; er war der letzte!

Hab mir jetzt echt dieses Video mal zumindest 5 Minuten lang gegeben  Mal total egal wie Euer Messias/Prophet gestorben ist, finde ich das etwas anmaßend wie Du fadenscheinig feststellst, dass wi

Posted Images

AW: ahmadiyya Es ist eine Sekte, hat weder mit Sunniten oder Schiiten zu tun. ja der ist wirklich in der Toilette gestorben. Bitte nenn sie Kadianis, denn der Name Ahmadiyya ist denen nicht würdig, denn Ahmad ist ein Name von dem Propheten Mohammed salah Allahu 3alayi oua salam.

Link to post
Share on other sites
Guest Ne3ma-Sidi

AW: ahmadiyya [url]http://www.ahmadiyya.de/[/url] das steht auf deren seite: Einführung * In der religiösen Welt einzigartig * Bedingungslos friedlich * Der Verheißene Messias und Mahdi as * In über 189 Staaten vertreten * Moscheen in allen Teilen der Welt * Literatur in über 100 Sprachen * Humanitäre Projekte * Muslim TV Ahmadiyya * Jalsa Salana * Persönlichkeiten * Khalifat * Fazit In der religiösen Welt einzigartig * In der heutigen religiösen Welt spielt die Ahmadiyya Muslim Jamaat eine einzigartige Rolle. In der heutigen Zeit, da der Islam falsch interpretiert, falsch verstanden und falsch dargestellt wird und die Welt im Islam eine Gefahr sieht, ist die Ahmadiyya eine Organisation des Islam, die ohne Bedingungen ausschließlich Frieden und Harmonie lehrt. Das macht sie nach Meinung vieler unabhängiger Autoren einmalig, was sich in der folgenden Aussage ausdrückt: „Die Ahmadiyya-Muslim-Bewegung ist die einzige moslemische Organisation, die weder über einen politischen noch einen militanten Flügel verfügt.“ (Gill, I./ Backhausen, M.: Die Opfer sind Schuld – Machtmißbrauch in Pakistan, Akropolis Verlag 1994, S. 41-45) Bedingungslos friedlich * Die Ahmadiyya Muslim Jamaat ist weder eine neue Religion, noch eine Ergänzung zu einer alten. Sie erklärt nur die Weisheit und die Philosophie des Islam für unsere Zeit, indem sie den Islam von allen Verkrustungen befreien und ihn so praktizieren will, wie es der Heilige Prophet Muhammadsaw vorgelebt hat. Die Gemeinschaft beruft sich ausdrücklich auf die ursprüngliche Lehre des Islam. Dies wird am besten dadurch deutlich, dass die Ahmadiyya Muslim Jamaat unveränderlich an den fünf Grundpfeilern des Islam sowie an den sechs Glaubensartikeln festhält. Der Islam der Ahmadiyya ist ein Bekenntnis zum Frieden unter den Mitmenschen und Frieden zwischen Mensch und Gott, und nicht zuletzt Frieden mit sich selbst. Weit weg vom blinden Fanatismus und sich distanzierend von allen Terrorakten und Zwang, lehrt die Ahmadiyya Muslim Jamaat echte Toleranz und die Wahrung der Menschenrechte auf jedem Gebiet des menschlichen Lebens. Dazu gehört auch die Gleichwertigkeit zwischen Mann und Frau sowie die Vereinbarkeit des Islam mit Demokratie. Trotz dieser friedlichen Interpretation des Islam sind die Anhänger der Bewegung in vielen islamischen Ländern und zum Teil sogar im Westen den gewalttätigen Angriffen fanatischer Muslime ausgesetzt. Dagegen setzt sich die Gemeinde für die Freiheit des Glaubens ein, denn im Heiligen Koran heißt es: „Es soll kein Zwang sein im Glauben!“ (2:257) Folgerichtig lautet das von der Ahmadiyya Muslim Jamaat weltweit propagierte Motto: „Love for All, Hatred for None“- „Liebe für Alle, Haß für Keinen!“ Der Verheißene Messias und Mahdi as * [B]Die Ahmadiyya Muslim Jamaat wurde im Jahre 1889 in Qadian (Indien) von Hadhrat Mirza Ghulam Ahmadas (1835-1908) gegründet. Er ist der von allen Weltreligionen verheißene Reformer der Endzeit (der Messias und Mahdi), der die Welt durch sein Wirken zum Frieden führen wird. [/B] In über 189 Staaten vertreten * Heute ist die Ahmadiyya Muslim Jamaat als islamische Reformgemeinde die dynamischste Bewegung des Islam. Sie umfasst Millionen von Anhängern in über 189 Ländern. Auch in Deutschland gehört sie mit über 30.000 Mitgliedern zu den größten islamischen Organisationen. Moscheen in allen Teilen der Welt * Bisher verfügt die Gemeinde in Deutschland über zwanzig Moscheen und siebzig Gemeindezentren. Die Ahmadiyya Muslim Jamaat gilt bei Moscheebauten als Pionier. Als erste Moschee auf dem amerikanischen Kontinent überhaupt wurde 1922 die Wabash Moschee in Chicago eingeweiht, wohingegen die erste Moschee in Europa nach den Mauren die 1924 errichtete Fazl Moschee in London war. In Deutschland besitzt sie mit der 1957 erbauten Fazle-Omar Moschee in Hamburg die erste Moschee der Nachkriegszeit. Im Jahre 2003 wurde mit Bait-ul-Futuh die größte Moschee Westeuropas im Herzen von London eingeweiht, die Platz für über 10.000 Gläubige bietet. Durch den weltweiten Bau ist die Anzahl der Ahmadiyya Moscheen auf über 14.000 angewachsen. Literatur in über 100 Sprachen * Auch beim Übersetzen des Heiligen Koran in andere Sprachen ist die Ahmadiyya Muslim Gemeinde wegweisend. Sie hat das Heilige Buch der Muslime in über 40 Weltsprachen, einschließlich Chinesisch, Französisch, Spanisch und Russisch, vollständig übersetzt sowie aufklärende, zum größten Teil kostenlose, Literatur über den Islam in der ganzen Welt herausgegeben. Die Übersetzung ausgewählter Verse des Heiligen Koran liegt sogar in mehr als 100 Sprachen vor. Die deutsche Koranausgabe wurde sogar bei ihrer Veröffentlichung 1954 vom höchsten Gremium des orthodoxen Islam, der Al-Azhar Universität in Kairo, als herausragende und beste deutsche Übersetzung bezeichnet. Humanitäre Projekte * Die Ahmadiyya Muslim Jamaat, die sich ausschließlich durch Spenden finanziert, ist stets bemüht, sich konstruktiv am gemeinsamen gesellschaftlichen Zusammenleben zu beteiligen und durch soziale Projekte, Ausbildungsstätten, medizinische Dienste, islamische Publikationen und interreligiöse Veranstaltungen zu gegenseitigem Verständnis und Toleranz aufzurufen und diese zu fördern. So hat sie vor allem Moscheen, Krankenhäuser und Schulen in Afrika und Asien errichtet, und beschäftigt eine große Anzahl von Gelehrten, Lehrern, Ärzten und Ingenieuren in vielen Ländern der Erde. Muslim TV Ahmadiyya * Die Ahmadiyya Muslim Jamaat verfügt über einen eigenen islamischen Fernsehsender, Muslim Television Ahmadiyya (MTA International) der weltweit in acht Sprachen sieben Tage die Woche, islamisch relevante Themen aufgreift und diskutiert. Jalsa Salana * Einmal im Jahr findet in den Ländern der Welt, in der die Gemeinde vertreten ist, die Jährliche Versammlung (Jalsa Salana) statt. Bei einigen dieser Versammlungen ist auch das Oberhaupt der Gemeinde, der Khalifa, anwesend und hält wegweisende Ansprachen. Auch werden Vorträge von islamischen Gelehrten gehalten. Insbesondere Angehörige anderer Glaubensrichtungen sind herzlich eingeladen, an diesem dreitägigen Fest teilzunehmen. Persönlichkeiten * Aus der Ahmadiyya Muslim Jamaat gingen viele Persönlichkeiten hervor. Die bedeutendsten unter ihnen waren Professor Dr. Abdus Salam (erster muslimischer Nobelpreisträger), Sir Muhammad Zafrulla Khanra (Außenminister Pakistans, Vorsitzender der UNO-Generalversammlung und Präsident des Internationalen Gerichtshofes in Den Haag) oder auch Mirza Muzaffar Ahmad (Finanzminister Pakistans, Präsident der Weltbank und Geschäftsführer des Internationalen Währungsfonds). Khalifat * Nach dem Ableben ihres Gründers wurde die Ahmadiyya Muslim Jamaat von seinen gewählten Nachfolgern geleitet – den Khalifen. Das derzeitige spirituelle Oberhaupt der Gemeinde, Hadhrat Mirza Masroor Ahmadaba, wurde im Jahre 2003 gewählt. In der Bundesrepublik Deutschland steht die Ahmadiyya im Kampf gegen religiöse Fanatiker Seite an Seite mit der deutschen Gesellschaft. Fazit * Der Verdienst der Ahmadiyya Muslim Jamaat ist gar nicht hoch genug einzuordnen. Sie hat durch ihren Begründer, den Verheißenen Messiasas, mehr für den Islam bewirkt, als alle anderen muslimischen Gruppierungen zusammen. Der Verheißene Messiasas hat den Islam aus einer tiefen Depression wiederbelebt und ihn gegen falsche Anschuldigungen und die christlichen Missionsversuche im 19. Jahrhundert erfolgreich verteidigt. Dazu hat er die Wahrheit und Schönheit des Islam in über 80 Büchern dargelegt. Er hat die angeblichen Widersprüche (Abrogation) im Heiligen Koran beseitigt und bereits vor mehr als einhundert Jahren deutlich erklärt, dass den Lehren des Heiligen Korans und den Lehren des Heiligen Propheten Muhammadsaw zufolge der Gebrauch von Gewalt in Glaubensdingen absolut verboten sei und es sein Ziel ist , die religiös motivierten Kriege der Muslime zu beenden. Weiterhin sagt seine Botschaft aus, dass das einzige Mittel eines Muslims das Gebet sein soll und seine einzigen Waffen seine feste Entschlossenheit und Zielstrebigkeit. Er solle den Grundstein für Frieden legen und voller menschlicher Zuneigung und Mitgefühls für seine muslimischen und nicht-muslimischen Mitbürger sein. Der Verheißene Messiasas hat die mittelalterliche Lesart des Heiligen Koran durch eine moderne metaphorische Auslegung ersetzt, welche die Notwendigkeit der islamischen Lehre auch für die Lösung der Probleme in unserer Zeit begreifbar macht. Er hat die Frau, die in vielen islamischen Gesellschaften durch Tradition und falsche Auslegung des Heiligen Koran, eine passive Rolle einnehmen musste, befreit. Dazu widerlegte er die Argumente vieler orthodoxer Geistlicher durch den Heiligen Koran und die Ahadith. Wie Allah einmal ihm offenbarte, ist die Ehefrau nicht eine Dienerin, sondern eine Gefährtin (Tazkirah). Durch die Gründung der Ahmadiyya Muslim Jamaat und der Begründung des rechtgeleiteten spirituellen Khalifats legte er darüber hinaus die Basis für eine friedliche Verbreitung der unverfälschten Lehre des Islam in allen Teilen der Welt. Von bescheidenen Anfängen, gerade erst etwas über einhundert Jahre alt, ist die Gemeinde gewachsen, um heutzutage als eine dynamische Kraft in der zeitgenössischen Welt der Religionen anerkannt zu sein. Ihre Niederlassungen verteilen sich in rund 190 Ländern und Millionen von Anhängern bilden ein positives Element im Islam. Darüber hinaus finanziert sich die Gemeinde ausschließlich durch Spenden ihrer Mitglieder, deren Opferbereitschaft es ermöglicht, dass Krankenhäuser, Schulen und Moscheen in allen Teilen der Welt zu errichtet werden. Aus ihr gingen bereits viele Persönlichkeiten hervor. Darunter Minister verschiedener Länder, der erste muslimische Nobelpreisträger, ein Vorsitzender der UNO-Generalversammlung, ein Präsident des internationalen Gerichtshofes in Den Haag, ein Präsident der Weltbank sowie ein Geschäftsführer des Internationalen Währungsfonds.

Link to post
Share on other sites
Guest Ne3ma-Sidi

AW: ahmadiyya Die Ahmadiyya (Urdu ‏احمدیہ‎, „Ahmad-tum“) ist eine Glaubensgemeinschaft, die Mirza Ghulam Ahmad 1889 in Indien als islamische Bewegung gründete und 1901 unter diesem Namen in die offiziellen Zensuslisten der britisch-indischen Regierung eintragen ließ. Die Ahmadiyya leitet ihren Namen nicht vom Gründer, sondern von Mohammed ab[1][2], der im Koranvers 61:6 als Ahmad bezeichnend von Isa ibn Maryam als ein Nachfolger angekündigt wird.[A 1][3] In ihrer Namensgebung wird die Absicht der Ahmadiyya deutlich, an die frühe Zeit in Mohammeds Verkündung anzuknüpfen.[4] Der Gründer der Ahmadiyya betonte mit seiner pazifistischen Haltung den friedlichen Charakter seiner Mission, deren Auftrag in der Wiederherstellung der ursprünglichen Lehre des Islams liegt.[5] Aus soziologischer und religionsgeschichtlicher Sicht hat die Ahmadiyya manches mit den Bahai gemein, mit dem Unterschied, dass sich die Ahmadiyya weiterhin dem Islam zugehörig fühlt, was wiederum von muslimischer Seite teilweise heftig bestritten wird.[6] Sie teilte sich 1914 in die Untergruppen Ahmadiyya Muslim Jamaat (AMJ) und Ahmadiyya Anjuman Ischat-i-Islam Lahore (AAIIL, deutsch: Lahore Ahmadiyya-Bewegung für die Verbreitung des Islam) auf. [B]quelle: wikipedia[/B]

Link to post
Share on other sites
Une-petite-Ame

AW: ahmadiyya [QUOTE=Ne3ma-Sidi;123326][B]Aber schon lustige, dass der Typ an den die glauben ins Klo gefallen ist.... ich frag mich, ob er da schon A-A gemacht hatte oder nicht....[/B]:D[/QUOTE] Haste keine anderen Interessen!!!!!!! Die Zeit die Du vergeudest um Dich über die Ahmadiyya zu informieren, hättest du mal lieber sinnvoller nutzen können!!!!!!! Weil am Ende kam ja bei Dir nur A-A raus:rolleyes:.

Link to post
Share on other sites
Guest Ne3ma-Sidi

AW: ahmadiyya [QUOTE=Une-petite-Ame;123333]Haste keine anderen Interessen!!!!!!! Die Zeit die Du vergeudest um Dich über die Ahmadiyya zu informieren, hättest du mal lieber sinnvoller nutzen können!!!!!!! Weil am Ende kam ja bei Dir nur A-A raus:rolleyes:.[/QUOTE] Ich informiere mich eben, Madame, was dagegen? Deine Interessen drehen sich offensichtlich nur darum deine Augenbrauen zu zupfen und Damenbart zu rasieren... ich finde da meine Beiträge intelektueller. ;)

Link to post
Share on other sites
Une-petite-Ame

AW: ahmadiyya [QUOTE=Ne3ma-Sidi;123340] offensichtlich nur darum deine Augenbrauen zu zupfen[/QUOTE] [B][U]HARAM:[/U][/B] :eek: [QUOTE=Ne3ma-Sidi;123340]und Damenbart zu rasieren... [/QUOTE] :D BEI DEN AHMADIYYA IST DAS AUCH HARAM also mach mal weiter mit deinem verquirlten **. Ich lausche :D

Link to post
Share on other sites
Guest Ne3ma-Sidi

AW: ahmadiyya [QUOTE=Une-petite-Ame;123342][B][U]HARAM:[/U][/B] :eek: :D BEI DEN AHMADIYYA IST DAS AUCH HARAM also mach mal weiter mit deinem verquirlten **. Ich lausche :D[/QUOTE] Hab dich nicht als eine Ahmadyya-Anhängerin hingestellt... is ja kack egal wat bei denen haram & halal ist, diese Menschen sind doch selbst haram :confused: war nur auf deine Beiträge in Mode-Beauty-Wellness bezogen ;)

Link to post
Share on other sites
Une-petite-Ame

AW: ahmadiyya [QUOTE=Ne3ma-Sidi;123343]Hab dich nicht als eine Ahmadyya-Anhängerin hingestellt... is ja kack egal wat bei denen haram & halal ist, diese Menschen sind doch selbst haram :confused: war nur auf deine Beiträge in Mode-Beauty-Wellness bezogen ;)[/QUOTE] Hamma DU LÜGST...das ist ja sogar überall HARAM!!! Wo bitte schreibe Ich in den Wellness und Mode-Beauty-Bereich rein. ;)

Link to post
Share on other sites
Guest Ne3ma-Sidi

AW: ahmadiyya [QUOTE=Une-petite-Ame;123351]Hamma DU LÜGST...das ist ja sogar überall HARAM!!! Wo bitte schreibe Ich in den Wellness und Mode-Beauty-Bereich rein. ;)[/QUOTE] is ok madame... alzheimer hast du auch.... allah i schafik. :D

Link to post
Share on other sites
Une-petite-Ame

AW: ahmadiyya [QUOTE=Ne3ma-Sidi;123354]is ok madame... alzheimer hast du auch.... allah i schafik. :D[/QUOTE] :eek::eek:ich kipp gleich vom Stuhl....da wird einem ja am helllichten Tage solch Widrigkeit vorgeworfen!!!!!!! :mad:shame on YOU

Link to post
Share on other sites
Guest SidiKacem

AW: ahmadiyya salm aleikum also die Ammadiyya sind sehr irre gegangen sie denken das vor 150 jahren eine art prophet zu ihnen erschienen sei um die ummah zu erlösen,wo jedoch im koran sagt Allah deutlich das Moahmed das siegel der Propheten sei es wird nach ihm kein Prophet mehr geben.Was die ahmadiyya angeht sie beten wie sunniten also normal wie wir.Und allahu a3lam allah weiß es am besten:cool:

Link to post
Share on other sites
bouhmara

AW: ahmadiyya zwar sind die muslemischen ahmadiyyas ein elitärer Kreis, aber denoch muss man unabhängig von ihre theologischen Lehre neidlos anerkennen, dass gerade sie das Bild des Islams in der westlichen Welt ein wenig erhellen und die Gemeinde der muslemischen Ahmadiyyas bekommt in Latein- und Südamerika immer mehr Zulauf also im Erdteil wo der Islam am wenigsten Fuss gefasst hat. In den USA und Kanada sind sie schon bereits eine feste Grösse und besitzen dort eine hevorragende Infrastruktur wenn es um Du3wa geht und diese wenden sie in den letzten 10 Jahren auch verstärkt in Latein- und Südamerika. weiter so:)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Who's Online (See full list)

    • FloydLawton
    • Turandot
    • geier
    • Mrs1979
    • Muslima99
    • Romello
    • Monsieur
    • summer2020
    • Klopfklopf
    • Yasmine_alhoceima
    • Batata
    • Salita
    • Elmarrakechi

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy