Jump to content
×
×
  • Create New...

Bücher empfelungen?!


Guest saloua90

Recommended Posts

vor 4 Minuten schrieb DNA:

Kannst du ein kleines Resümee wiedergeben? Titel interessant aber Autor naja 

Ahmet Toprak meint : ,, Jungen aus türkischen und arabischen Familien brechen öfter die Schule ab, werden häufiger arbeitslos und gewalttätig. Zudem sind sie oft anfällig für religiöse oder nationalistische Radikalisierung. Ist das alles mit dem Bildungsniveau der Eltern und gesellschaftlicher Ausgrenzung zu erklären? Dem Erziehungswissenschaftler Ahmet Toprak zufolge gründet das Problem der neuen Bildungsverlierer nicht nur in einer verfehlten Integrationspolitik. Ausgehend von seiner Forschung, seinen Erfahrungen als Sozialarbeiter und seiner eigenen Biographie belegt er, dass der gesellschaftliche Misserfolg der Jungen in erster Linie an der Erziehung im Elternhaus liegt. Analytisch stark und unterstützt mit Fallbeispielen zeigt Toprak die Gründe und macht unmissverständlich klar, was sich ändern muss, damit Integration funktionieren kann.,,

Link to post
Share on other sites

  • Replies 788
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Mao_Zedong

    36

  • Tamazighlady

    12

  • _Diesel_

    12

Top Posters In This Topic

Popular Posts

AW: Bücher empfelungen?! [IMG]http://ecx.images-amazon.com/images/I/51PiquQkR2L._BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click,TopRight,35,-76_AA300_SH20_OU03_.jpg[/IMG]

Mitten ins Gesicht Roman von Kluun Stijn und Carmen sind jung, schön, gesund und leben aus dem Vollen. Bis Carmen schwer krank wird. Stijn tut alles, um ihr beizustehen, doch er fühlt sich

Sehr gerne, meine Empfehlungen anbei.  David and Goliath  - von Malcolm Gladwell The Tipping point  - von Malcolm Gladwell Outliers - von Malcolm Gladwell 12 Rules for Life - von Jordan B.

Posted Images

Guest Sokrates
vor 7 Stunden schrieb Juris:

Ahmet Toprak meint : ,, Jungen aus türkischen und arabischen Familien brechen öfter die Schule ab, werden häufiger arbeitslos und gewalttätig. Zudem sind sie oft anfällig für religiöse oder nationalistische Radikalisierung. Ist das alles mit dem Bildungsniveau der Eltern und gesellschaftlicher Ausgrenzung zu erklären? Dem Erziehungswissenschaftler Ahmet Toprak zufolge gründet das Problem der neuen Bildungsverlierer nicht nur in einer verfehlten Integrationspolitik. Ausgehend von seiner Forschung, seinen Erfahrungen als Sozialarbeiter und seiner eigenen Biographie belegt er, dass der gesellschaftliche Misserfolg der Jungen in erster Linie an der Erziehung im Elternhaus liegt. Analytisch stark und unterstützt mit Fallbeispielen zeigt Toprak die Gründe und macht unmissverständlich klar, was sich ändern muss, damit Integration funktionieren kann.,,

Danke für deine Empfehlung, das hört sich interessant an und ich habe mir das Buch gerade bestellt. Sind ja auch nur 220 Seiten, das kriegt man dann zügig gelesen.

Das erscheint aber erst Ende Oktober, sagt mir Amazon. Ich habe es vorbestellt und wenn ich irgendwann mal Mutter werde, bin ich gut vorbereitet. 💪👍😁

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Choupette
vor 2 Minuten schrieb Sokrates:

Das erscheint aber erst Ende Oktober, sagt mir Amazon.

bei mir hieß es ab 25. Oktober lieferbar

aber ich will es eh nicht bestellen, sondern kaufe es im Buchladen in der Stadt, werde wohl noch länger warten müssen als du

aber für den Einzelhandel, bin dazu bereit. 

Ich finde es auch ganz interessant

 

Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb Sokrates:

Danke für deine Empfehlung, das hört sich interessant an und ich habe mir das Buch gerade bestellt. Sind ja auch nur 220 Seiten, das kriegt man dann zügig gelesen.

Das erscheint aber erst Ende Oktober, sagt mir Amazon. Ich habe es vorbestellt und wenn ich irgendwann mal Mutter werde, bin ich gut vorbereitet. 💪👍😁

Ich werde mich auch mit dem Buch auseinander setzen müssen. Ich hoffe, dass Herr Tprak idiologienfrei ist *grins

Link to post
Share on other sites
Guest Sokrates
vor einer Stunde schrieb Juris:

Ich werde mich auch mit dem Buch auseinander setzen müssen. Ich hoffe, dass Herr Tprak idiologienfrei ist *grins

Ja hoffentlich ist er das. Da bin ich ja mal gespannt!

Falls sich @Choupette das Buch auch holt, können wir uns hier über das Gelesene austauschen. Natürlich erst, wenn wir es dann auch alle durch haben... 🙂

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Choupette
vor 50 Minuten schrieb Sokrates:

Ja hoffentlich ist er das. Da bin ich ja mal gespannt!

Falls sich @Choupette das Buch auch holt, können wir uns hier über das Gelesene austauschen. Natürlich erst, wenn wir es dann auch alle durch haben... 🙂

darauf freue ich mich schon. 

ich bin gespannt, ob er alle in einen Topf wirft, oder zB auch regionale Unterschiede macht.

Jugendliche die in der Großstadt, oder auf dem Land aufgewachsen sind

Familiäre Hintergründe, Akademikerkinder usw

habe mir schon ein paar Gedanken gemacht, auf was ich achten möchte. 

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Lionheart
Am 23.10.2019 um 01:13 schrieb Juris:

Ahmet Toprak meint : ,, Jungen aus türkischen und arabischen Familien brechen öfter die Schule ab, werden häufiger arbeitslos und gewalttätig. Zudem sind sie oft anfällig für religiöse oder nationalistische Radikalisierung. Ist das alles mit dem Bildungsniveau der Eltern und gesellschaftlicher Ausgrenzung zu erklären? Dem Erziehungswissenschaftler Ahmet Toprak zufolge gründet das Problem der neuen Bildungsverlierer nicht nur in einer verfehlten Integrationspolitik. Ausgehend von seiner Forschung, seinen Erfahrungen als Sozialarbeiter und seiner eigenen Biographie belegt er, dass der gesellschaftliche Misserfolg der Jungen in erster Linie an der Erziehung im Elternhaus liegt. Analytisch stark und unterstützt mit Fallbeispielen zeigt Toprak die Gründe und macht unmissverständlich klar, was sich ändern muss, damit Integration funktionieren kann.,,

Ist das Thema nicht veraltet ?

Die meisten Ausländer haben studiert. Bildung ist in aller Munde, Viele Lehrer sind Ausländer ! Ingenieure etc.

Es sind heut die deutschen Kids die nicht arbeiten wollen und kiffen. 

Der Autor wollte ein wenig Kohle machen. Thema ist uralt. Kalter Kaffee.

Er sollte lieber umdenken und den titel: warum sind so viele Rechte unterwegs ?

Schreiben.

Link to post
Share on other sites
Guest Sokrates
vor 50 Minuten schrieb Lionheart:

Ist das Thema nicht veraltet ?

Die meisten Ausländer haben studiert. Bildung ist in aller Munde, Viele Lehrer sind Ausländer ! Ingenieure etc.

Es sind heut die deutschen Kids die nicht arbeiten wollen und kiffen. 

Der Autor wollte ein wenig Kohle machen. Thema ist uralt. Kalter Kaffee.

Er sollte lieber umdenken und den titel: warum sind so viele Rechte unterwegs ?

Schreiben.

Das wäre ja langweilig. Sowas verkauft sich nicht gut.

Link to post
Share on other sites
Guest Sokrates
Am 24.10.2019 um 12:05 schrieb Juris:

Ich werde mich auch mit dem Buch auseinander setzen müssen. Ich hoffe, dass Herr Tprak idiologienfrei ist *grins

Warum eigentlich "müssen"? Musst nicht drauf antworten, wenn es privat ist.

Ich fange heute mit Lesen an und bin gespannt. Endlich lese ich mal nach langer Zeit wieder ein nicht techn. Buch.

Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...
  • Mitglied
Hippasos

Wir lesen gerade im Französichkurs folgendes Büchlein durch:

 

grafik.png.b5c608fdb94ed1ae935370a670b632fb.png

Besondes beeindruckt hat mich die Geschichte "Die blaue Viper" von Tahar Ben Jelloun. Kennt ihr die?

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Choupette
vor 34 Minuten schrieb Hippasos:

Wir lesen gerade im Französichkurs folgendes Büchlein durch:

 

grafik.png.b5c608fdb94ed1ae935370a670b632fb.png

Besondes beeindruckt hat mich die Geschichte "Die blaue Viper" von Tahar Ben Jelloun. Kennt ihr die?

Die erste Liebe ist die Letzte...

fällt mir dazu ein 

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied
Hippasos
vor 10 Minuten schrieb Choupette:

Die erste Liebe ist die Letzte...

fällt mir dazu ein 

du meinst das wahrscheinlich (kennst dich aus übrigens)

grafik.png.9b2ec2e3ad722921ea826535944188c6.png

nein das meine ich nicht!

Jetzt muss ich doch in die Tasen greifen.

Also bei dieser Geschichte geht mal zunächst um einen Schlangenbeschwörer auf dem Marktplatz von Marrakech. Seine Schlangen sind müde und wollen nicht mehr tanzen. Da lässt er sich aus einem Dorf eine blaue Viper bringen. Er spielt ihr was vor und sie bewegt sich perfekt nach seiner Melodie und züngelt dazu ganz verführerisch. Er ist glücklich, endlich hat er wieder einen Star. Aber in der Nacht hat er einen Traum. Es erscheint ihm die Schlange in Form einer schönen Frau, nur mit einem blauen durchsichtigen Tuch bedeckt mit Schlangenkopf. Sie sagt ihm, bitte lass mich frei, ich möchte nicht für fettärschige besoffene Touristen tanzen, ich liebe die Freiheit und die Natur. Bedenke was du tust. Als er aufwacht ist der Schlangenbeschwörer ist verstört und weiß nicht was er tun soll. Aber er macht trotzdem eine Vorführung vor Touristen in einem Hotel, dabei wird er von der blauen Viper gebissen und stirbt, mit weißem Schaum vor dem Mund.

Jetzt geht es weiter mit Teil zwei. Eine Frau ist unglücklich verheiratet mit einem Mann, der sie dauernd betrügt. Sie weiß das und kann nichts machen. Da geht sie zu einer Wahrsagerin. Die sagt, du musst ihm ein Brot in den Mund legen, das vorher im Mund eines kürzlich Verstorbenen war. Ja, aber woher einen kürzlich Verstorbenen nehmen. Sie hat eine Bekannte, die im Krankenhaus arbeitet. Die sagt, das ist kein Problem, und nimmt das Brot mit. In der Nacht wird ein Verstorbener eingeliefert, der noch ganz warm ist. Dem steckt sie das Brot in den schaumigen Mund. Die Ehefrau steckt das Brot in den Mund ihres Mannes, der so im Halbschlaf reflexartig hineinbeisst, und kurz darauf stirbt. Das Schlangengift wurde von einer Person zur anderen weitergegeben.

Was ist die Moral dieser Geschichte, da könnte man viel philosophieren, das muss jeder selber rauskriegen. Glück auf Kosten anderer kann man nicht erzwingen, das geht immer schief würde ich sagen. Und das Böse, einmal in die Welt gesetzt, das lässt sich nicht mehr so leicht einfangen.Speziell heute in den Sozialen Medien, kennen wir ja.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Who's Online (See full list)

    • AMK
    • Tareq
    • Dortmumd
    • Tamrath
    • Kebdaniaa
    • Monsieur
    • LiWo
    • Hay_at
    • Fake
    • Misaka
    • Hbibkom
    • Tangeri
    • Bibi
    • Casawi
    • sara2020
    • Tattoo
    • Rayaan
    • Hana
    • Hayat091
    • Klopfklopf
    • White_heart
    • Trueman
    • MarocLady87
    • sun-m
    • Tament-Bienchen
    • Hakim85
    • Turandot
    • Naddel
    • Romello
    • MrBeats
    • Yädgis ahn rährär
    • Sarahlina89
    • Sister86
    • Mina
    • ROC
    • Dunia39
    • Karem321

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy