Jump to content

Neurodermitis - Was hilft?


Guest taqua
 Share

Recommended Posts

Guest taqua

Salamualaikum wr wb, was kann man bei Neurodermitis tun? Gibt es irgendwelche natürliche Präparate, die Linderung bringen? Kennt ihr vielleicht pflanzliche Mittel aus Marokko, die man gegen Ekzeme / Schuppenflechte verwenden kann? Was hilft sonst noch gegen Neurodermitis? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?? Es wäre schön, wenn ihr mir Tips geben könntet. salam.

Link to post
Share on other sites

Guest Dickkopf

AW: Neurodermitis - Was hilft? Meine Tante ist sämtliche Beschwerden los, seit sie regelmäßig ins Solarium geht. Aber das bitte nur in Maßen, denn andererseits steigt dadurch das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken.

Link to post
Share on other sites

Guest taqua

AW: Neurodermitis - Was hilft? [QUOTE=Dickkopf;87282]Meine Tante ist sämtliche Beschwerden los, seit sie regelmäßig ins Solarium geht. Aber das bitte nur in Maßen, denn andererseits steigt dadurch das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken.[/QUOTE] Ich hatte davon gehört, dass das Solarium einigen geholfen hat, aber das wäre für mich keine Alternative. Das würde ich evtl versuchen, wenn die Schübe zu schlimm wären. Das sind sie bei mir alhamdulillah nicht.

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied

AW: Neurodermitis - Was hilft? Ich selbst habe keine Neurodermitis, allerding Psoriasis an der Kopfhaut und das ist nicht minder nervig. Die Krankheiten ähneln sich ein wenig je nach Stärke. Ein natürliches Mittel wäre zum Beispiel Heilerde. Diese anrühren und dann auf die Hautstellen, darüber ein feuchtes Tuch. Das kühlt die Stelle sehr gut und lindert den Juckreiz. Diese sollte man aber nicht antrocknen lassen, da sonst die Stelle noch trockener wird als vorher. Also wirklich nur als Packung verwenden. Typisch aus Marokko ist da Rassoul Erde. Diese gibt es teilweise in Naturkosmetikshops, google wird da sicher was ausspucken können. Nach der Anwendung in jedem Fall die Stellen eincremen. Altbewährt ist da das Zusammenspiel von Sonne und dem salzigen Meerwasser. Nur wer kann schon das ganze Jahr über Urlaub machen? Wenn ich in Marokko bin hatte ich nahezu erscheinungsfreie Zeiten und die sind wirklich sehr selten. Es gibt da so UV-Geräte als Alternative zur Sonnenbank: [url]http://www.mediderma.de/contents/de/p754.html[/url] das ist zum Beispiel so ein Gerät, damit kann man langfristig die Stellen behandeln in Verbindungen mit Salzbädern kann man dann versuchen den "Urlaubseffekt" zu erzielen. Ich selbst hab es aber nicht probiert. Salben, Cremes etc. davon gibt es ja zu Genüge, die teils helfen und teils leider gar nicht. Zuletzt habe ich einen Tipp hier in MZ erhalten bezüglich der Salbe "Regividerm". Hab sie mir bestellt (superteuer) und geholfen hat sie die ersten Tage, danach war sie nur noch eine Creme von vielen :( Ich bekomme Salben angemischt von der Hautärztin. Die, die mir am meisten hilft bekomm ich aber nur in kleinen Portionen und die sind ruckzuck alle und dann gibt es gerade zu diesen Bestandteilen eine Kontingentgrenze von Seiten der Krankenkasse, da die Mischung recht teuer ist...ich glaub ich muss auswandern in Richtung Sonne, um das endlich loszuwerden :confused: Jedenfalls wünsche ich Gute Besserung.

Link to post
Share on other sites

Guest taqua

AW: Neurodermitis - Was hilft? @ssina, danke für die Tipps; Rassoul hab ich sogar zu Hause, werd's mal ausprobieren. Das nervige an Neurodermitis ist der Juckreiz. Dieser hält zwar nicht die ganze Zeit an, aber es gibt Zeiten, wo es schlimmer wird. Manchmal entstehen sogar kleine Risse in der Haut; das kommt alhamdulillah nur selten vor, aber wenn dann gerade an Stellen, die man schlecht schonen kann, wie an den Händen :( Ich wünsche dir auch eine gute Besserung; Allahi shafiek

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied

AW: Neurodermitis - Was hilft? [QUOTE=taqua;87675]@ssina, danke für die Tipps; Rassoul hab ich sogar zu Hause, werd's mal ausprobieren. Das nervige an Neurodermitis ist der Juckreiz. Dieser hält zwar nicht die ganze Zeit an, aber es gibt Zeiten, wo es schlimmer wird. Manchmal entstehen sogar kleine Risse in der Haut; das kommt alhamdulillah nur selten vor, aber wenn dann gerade an Stellen, die man schlecht schonen kann, wie an den Händen :( Ich wünsche dir auch eine gute Besserung; Allahi shafiek[/QUOTE] Amin Barak Allah ufeek :) Ich weiß genau was du meinst dieser Juckreiz raubt einem manchmal echt den Verstand, vor allem den Schlaf. Wenn es extrem wird, hilft kühlen und wenn du kratzt dann nicht mit den Nägeln, am Besten versuchen drüber zu reiben mit den Fingen, wie eine Art Massage. Kratzen macht das ganze nämlich sehr viel schlimmer und damit entsteht die Gefahr von Narben, vor allem Wenn man sich Wunden kratzt. Ich leb damit jetz schon eine gefühlte Ewigkeit und irgendwann entwickelt ma auch eine Resistenz gegenüber Juckreiz. Wo Nicht-Betroffene durchdrehen würden bleibt man ruhig und das ist wichtig, dass du das versuchst für dich zu "trainieren", weil das Ganze ja nüscht ganz dolle aussieht in der Öffentlichkeit :D Wenn ich an meine Prüfung denke damals :rolleyes: Der Juckreiz war an dem Tag sooooo schlimm, wahrscheinlich auch wegen dem Stress und dann noch ne Prüfung schreiben und bloß nicht auffallen. Die absolut beste Linderung bleibt um Genesung zu beten und sich vor Augen zu halten, dass es alhamdulillah eine Krankheit ist mit der man sehr gut leben kann. Es gibt wahrlich schlimmeres. :)

Link to post
Share on other sites

Guest -inaya-

AW: Neurodermitis - Was hilft? Hast du es mal mit Arganöl versucht? ich hatte mal ein Büchlein über Arganöl und meine mich daran zu erinnern, dass das sehr vielen Menschen mit Neurodermitis auch sehr geholfen hat. "Arganöl enthält mehr als 80 Prozent ein- und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Alpha- und Gamma-Tocopherole(Vitamin E), Linolsäure und Phytosterole, die für ihre antioxidative Wirkung bekannt sind und gerade bei Neurodermitikern ein Segen für die trockene Haut sein können. Der Linolsäure- und Oleinsäureanteil ist um einiges höher als bei Olivenöl. Aufgrund des natürlichen hohen Gehaltes an Antioxidantien und Vitamin E kann Argan-Hautöl Hautirritationen entgegenwirken und wird deshalb bei Haut-Problemen therapiebegleitend empfohlen. Die traditionelle marokkanische Medizin kennt die Anwendung von Argan-Hautöl u.a. bei Akne, Neurodermitis und Schuppenflechte. Bei der Pflege empfindlicher Kinderhaut oder bei der Behandlung von Windpocken hat sich Argan-Hautöl ebenfalls bewährt. Wichtig: Argan-Hautöl sollte naturbelassen und auf keinen Fall desodoriert (mit heißem Dampf behandelt) oder mit anderen Ölen vermischt sein." [url]http://www.neurodermitisportal.de/blog/hilfsmittel-bei-neurodermitis/pflanzliche-oele/arganoel-bei-neurodermitis/[/url] Ich würde es auf jedenfall mal probieren!

Link to post
Share on other sites

Guest Funkenmariechen

AW: Neurodermitis - Was hilft? Habe mal nebenbei Promo für Arganöl-Produkte gemacht und es stimmt was Inaya vorgeschlagen hat. Arganöl wirkt nicht nur bei Schuppenflechte sondern auch neurodermitishemmend. Es zieht im Gegensatz zu anderen Ölen seeehr schnell in die Haut ein und beruhigt empfindliche Haut und lindert den Juckreiz. Mehr Infos über die Wirkung von Arganöl bei Neurodermitis findest du in dem Buch von Dr. Peter Schleicher. "Die heilende Wirkung des marokkanischen Goldes" [url]http://www.randomhouse.de/book/edition.jsp?coverMode=Y&serviceAvailable=true&edi=168794[/url]

Link to post
Share on other sites

Guest taqua

AW: Neurodermitis - Was hilft? [QUOTE=ssina;87762]Amin Barak Allah ufeek :) Ich weiß genau was du meinst dieser Juckreiz raubt einem manchmal echt den Verstand, vor allem den Schlaf. Wenn es extrem wird, hilft kühlen und wenn du kratzt dann nicht mit den Nägeln, am Besten versuchen drüber zu reiben mit den Fingen, wie eine Art Massage. Kratzen macht das ganze nämlich sehr viel schlimmer und damit entsteht die Gefahr von Narben, vor allem Wenn man sich Wunden kratzt. Ich leb damit jetz schon eine gefühlte Ewigkeit und irgendwann entwickelt ma auch eine Resistenz gegenüber Juckreiz. Wo Nicht-Betroffene durchdrehen würden bleibt man ruhig und das ist wichtig, dass du das versuchst für dich zu "trainieren", weil das Ganze ja nüscht ganz dolle aussieht in der Öffentlichkeit :D Wenn ich an meine Prüfung denke damals :rolleyes: Der Juckreiz war an dem Tag sooooo schlimm, wahrscheinlich auch wegen dem Stress und dann noch ne Prüfung schreiben und bloß nicht auffallen. Die absolut beste Linderung bleibt um Genesung zu beten und sich vor Augen zu halten, dass es alhamdulillah eine Krankheit ist mit der man sehr gut leben kann. Es gibt wahrlich schlimmeres. :)[/QUOTE] Das mit dem Kratzen geht eigentlich; ich achte darauf, dass ich mich nicht mit den Nägeln kratze. Ich mache es so, wie du beschrieben hast. Mir ist auch aufgefallen, dass es schlimmer wird, wenn ich Stress habe. Um genau zu sein, habe ich die Neurodermitis zu einem Zeitpunkt bekommen, der sehr sehr stressig gewesen ist... Prüfungen, Arbeit... Alles auf einmal; ich habe mir in dieser Zeit kein bisschen Erholung gegönnt. Neurodermitis ist ja auch eine psychosomatische Krankheit. Seit mir das bewusst ist, versuche ich alles so relaxed wie möglich anzugehen, genug zu schlafen und mehr auf meine Gesundheit zu achten. Es gibt wirklich schlimmeres, alhamdulillah ist es nur Neurodermitis. Wenn man weiß, wie man damit umgeht, dann ist es auch keine Einschränkung :-)

Link to post
Share on other sites

  • Mitglied

AW: Neurodermitis - Was hilft? wie schlimm ist es denn bei dir?hast du es an den gelenken? [QUOTE=taqua;87871]@inaya, Funkenmariechen: Danke für diesen Tipp! Werde mir inshaallah mal Arganöl besorgen![/QUOTE]

Link to post
Share on other sites

Guest Safiyya90

AW: Neurodermitis - Was hilft? Mein jüngerer Bruder hat es auch, aber als wir mal im Urlaub waren und er im Meer gebadet hat, hat es ihm sehr geholfen. Seit dem macht er regelmässig so ein meersalz bad und bekommt so ne salbe vom arzt, die in der apotheke gemischt werden muss. warst du damit beim arzt schwester?

Link to post
Share on other sites

Guest taqua

AW: Neurodermitis - Was hilft? [QUOTE=trata9;87984]wie schlimm ist es denn bei dir?hast du es an den gelenken?[/QUOTE] nicht sehr schlimm, hamdulillah, hatte es mal an den Gelenken (auf der Innenseite), aber jetzt nicht mehr. Hab es jetzt ein bisschen am Nacken, am Hals und an den Händen, aber es ist kaum sichtbar. Juckt nur ab und zu und das nervige ist, dass die Stellen nicht so schnell abheilen.

Link to post
Share on other sites

Guest taqua

AW: Neurodermitis - Was hilft? [QUOTE=Safiyya90;88007]Mein jüngerer Bruder hat es auch, aber als wir mal im Urlaub waren und er im Meer gebadet hat, hat es ihm sehr geholfen. Seit dem macht er regelmässig so ein meersalz bad und bekommt so ne salbe vom arzt, die in der apotheke gemischt werden muss. warst du damit beim arzt schwester?[/QUOTE] Meerwasser soll bei sehr vielen Hautkrankheiten helfen; werd's inshaallah auch mal probieren. Ich war schon bei meiner Ärztin deswegen, habe eine Salbe bekommen, die ganz gut ist, aber die beinhaltet Chortison. Möchte die Salbe nicht zu oft nehmen, weil Cortison auch viele Nebenwirkungen hat.

Link to post
Share on other sites

Guest dahia

AW: Neurodermitis - Was hilft? [I]Salam 3alaikum, versuch auch mal Schwarzkümmel Öl dies soll sehr gut lindern. Mohammed s.a.w.sagte: „Schwarzkümmel heilt jede Krankheit – außer den Tod“. Schwarzkümmel kann seine volle Wirkung nur dann entfalten, wenn er über einen längeren Zeitraum eingenommen bzw. verwendet wird. Mediziner sprechen von mindestens drei bis sechs Monaten. [QUOTE]„Schwarzkümmel heilt erwiesenermaßen allergische Krankheiten bei rund 70 Prozent aller Patienten, darunter Pollen- und Stauballergiker ebenso wie Akne- und Neurodermitis- patienten, Asthmatiker und abwehrgeschwächte Patienten. Gegen Erkältungskrankheiten hat sich die regelmäßige Einnahme von Schwarzkümmelöl deshalb auch bestens bewährt“ (Dr. Peter Schleicher, Immunologe, München). [/QUOTE] Eine Neurodermites verläuft in Schüben, daher sollte man versuchen diese Schübe so minimal wie möglich zu halten. Wenn garnichts mehr hilft sollte man rechtzeitig Cortison anwenden. Über eine kurze Dauer angewendet ist es kaum schädlich. Zwischen den Schüben sollte man auf die richtige Hautpflege achten. Z.b. Mit Cremes und Lotionen die feinste Silberpartikel, das so genannte Mikrosilber beinhalten. Studien haben bereits bewiesen, dass Mikrosilber tatsächlich eine gute Wirksamkeit bietet. So werden Bakterien in der Energieversorgung stark eingeschränkt. Sie können sich nicht mehr so gut entwickeln und vermehren. Das natürliche Gleichgewicht der Bakterien auf der Haut wieder hergestellt und das mit einer Langzeitwirkung, wie auch führende Experten bestätigen. Der Juckreiz wird deutlich verringert Hautrötungen gehen zurück. Bei vielen Patienten können sogar die Ruhephasen zwischen den einzelnen Schüben der Neurodermitis deutlich verlängert werden. Die Bakterien können sich auf der ohnehin strapazierten Haut nicht noch weiter vermehren. Durch offene Stellen, die beim starken Juckreiz immer wieder entstehen, wird den Bakterien nämlich ein wahres Paradies geboten. Ausserdem entstehen auf diese Art und Weise leicht Entzündungen der Haut, die sich durch die Creme einfach vermeiden lassen. allahichafik [url]http://www.neurodermitis.net/[/url] lg dahia[/I]

Link to post
Share on other sites

Guest taqua

AW: Neurodermitis - Was hilft? [QUOTE=dahia;89919][I]Salam 3alaikum, versuch auch mal Schwarzkümmel Öl dies soll sehr gut lindern. Mohammed s.a.w.sagte: „Schwarzkümmel heilt jede Krankheit – außer den Tod“. Schwarzkümmel kann seine volle Wirkung nur dann entfalten, wenn er über einen längeren Zeitraum eingenommen bzw. verwendet wird. Mediziner sprechen von mindestens drei bis sechs Monaten. Eine Neurodermites verläuft in Schüben, daher sollte man versuchen diese Schübe so minimal wie möglich zu halten. Wenn garnichts mehr hilft sollte man rechtzeitig Cortison anwenden. Über eine kurze Dauer angewendet ist es kaum schädlich. Zwischen den Schüben sollte man auf die richtige Hautpflege achten. Z.b. Mit Cremes und Lotionen die feinste Silberpartikel, das so genannte Mikrosilber beinhalten. Studien haben bereits bewiesen, dass Mikrosilber tatsächlich eine gute Wirksamkeit bietet. So werden Bakterien in der Energieversorgung stark eingeschränkt. Sie können sich nicht mehr so gut entwickeln und vermehren. Das natürliche Gleichgewicht der Bakterien auf der Haut wieder hergestellt und das mit einer Langzeitwirkung, wie auch führende Experten bestätigen. Der Juckreiz wird deutlich verringert Hautrötungen gehen zurück. Bei vielen Patienten können sogar die Ruhephasen zwischen den einzelnen Schüben der Neurodermitis deutlich verlängert werden. Die Bakterien können sich auf der ohnehin strapazierten Haut nicht noch weiter vermehren. Durch offene Stellen, die beim starken Juckreiz immer wieder entstehen, wird den Bakterien nämlich ein wahres Paradies geboten. Ausserdem entstehen auf diese Art und Weise leicht Entzündungen der Haut, die sich durch die Creme einfach vermeiden lassen. allahichafik [url]http://www.neurodermitis.net/[/url] lg dahia[/I][/QUOTE] barakAllahufiek, ich danke dir liebes.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share



  • Who's Online (See full list)

    • Marocchiller10
    • Siham93
    • Faithfull
    • Koch
    • maghrebia_06
    • Samira_el
    • 27Siesucht
    • Tetouaniii
    • Suchesie
    • Rash
    • leyla092
    • Chips
    • Xi88
    • HartAberHerzlich
    • MaNdArInE
    • Tkubaht
    • Renaissance
    • Seginus
    • Marueccos75
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy