Jump to content
×
×
  • Create New...

Literaturwerkstatt


Guest MaRoCbRoWn

Recommended Posts

Guest Knut_Schen

AW: Literaturwerkstatt [QUOTE=sixth-sense;1610685]yeaaahh :yepi: :love: deine Gossensprache, schlecht hin frag mich, wo ich gelandet bin da bist du mir viel zu billig ich umso mehr einmalig dein Niveau gesunken ziemlich tief bist immerzu drauf nur agressiv gechillt wird bei dir selten regeln, die bei mir nicht gelten such dir ne Insel, zieh dich zurück find erstmal den Weg zu deinem inneren Glück haste den gefunden, meldeste dich bei mir eine Trophäe und den Respekt schenk ich dir stolzieren kannste damit durch die Welt glücklich und Farbenfroh sie dir auffällt gelassen und ruhig dein Gemüt dein Herz dabei erblüht nicht mehr getrieben in die Enge lässt stecken, deine aufgespielte Strenge M-M mein Habib hat mich auch so ganz lieb das schleimen, überlass ich dir sowas gehört nicht zu mir ich gönn mir einen Kaffee und lehn mich zurück deine aufbrausende Wut erweckt in mir mein Glück Husch husch kleiner Bub´ ab in die dunkle Stub´ lerne Anstand und Benehmen erst dann kannstes mit mir aufnehmen :yepi:[/QUOTE] wie wäre es mit 200 Volt??? Würde ich dir hiebe geben und so tun als wären sie nicht gewollt tu nicht so als hättest du Money Ich wette du bekommst noch TaschenGeld, von deiner Mami Vielleicht wäre es ja angebracht, zu sagen das ich n Umweltverschmutzer bin Doch immer wenn ich dreck sehe, kommst mir du sofort in meinen Sinn Du denkst du wärst so Krass und Cool, mit deinen 0815 Text Dabei ist dir nicht bewusst, wieviele Leute du damit entsetzt Wie auch immer , ich bin fertig mit dir , habe nichts mehr zu sagen Sollte es dir gefallen , nach Autogrammen brauchste garnicht fragen :ole:

Link to post
Share on other sites

  • Replies 417
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • D0kt0rArr0gant0

    14

  • Schibah

    3

  • Cohesion

    3

Guest Knut_Schen

AW: Literaturwerkstatt [QUOTE=sixth-sense;1610703]mein kleines Knut_Schen, mein kleiner Bär du hast keine Chance, setz dich nicht zu wehr dein gezappel nimmt eh keiner ernst besser für dich, wenn du dich von mir entfernst widme dir die letzten Worte für dich die feinste Sorte nenn dich von jetz ab Kleo also "Leckooooo miooooo" :yepi: :yepi:[/QUOTE] Ich dachte noch schlechtere rimes gibt es nicht aber das ist wohl gechicht achte auf die Feinheiten und mach nicht ständig diese dummheiten Was du nicht kannst das lasse sein und das ist zu Zeit der reim geht lieber weiter mit deinen förmchen spielen die dir damals im Sandkasten gefielen.... Sixth Cherry nun gib es zu nur mir Meister passt der Schuh der Schuh des Meister dem Reime-Meister-Leister :ole: :ole:

Link to post
Share on other sites

AW: Literaturwerkstatt [QUOTE=Rabauke;1610715]ich könnte hier locker mithalten aber ich will eines tages ein buch schreiben deswegen muß ich mich leider zurückhalten :([/QUOTE] :hihi: :hihi: Marocbrown ist schon berühmt, daher kann er es sich leisten, seine neuesten Werke, oder sollte ich lieber Haufen sagen !?, hier zu posten und damit die MZ-User zu belästigen. Und ganz nebenbei applaudiert er sich selber... Marokkanischer Haufen: immer noch für dich: leck doch irgendwen oder irgendwas!!!

Link to post
Share on other sites
Guest Knut_Schen

AW: Literaturwerkstatt [QUOTE=Mia-15;1610793]:hihi: :hihi: Marocbrown ist schon berühmt, daher kann er es sich leisten, seine neuesten Werke, oder sollte ich lieber Haufen sagen !?, hier zu posten und damit die MZ-User zu belästigen. Und ganz nebenbei applaudiert er sich selber... Marokkanischer Haufen: immer noch für dich: leck doch irgendwen oder irgendwas!!![/QUOTE] Nun wenn das alles ist! Dann ist ja alles in ordnung!:D

Link to post
Share on other sites
Guest JaGGaBot

AW: Literaturwerkstatt [B]PHÖNIX[/B] Macht Platz meine Kinder, euer Papa ist hier, meine Reime wie Diamanten, also huldigt mir. Wie der Phönix, erhebe ich mich aus der Asche, euch kleine Wichte reime ich locker in die Tasche. Ich der Kuchen und ihr die Krümel, ich weite meine Flügel, bei euren Reimekünsten wird mir wirklich echt Übel. Man nennt mich das Reimemonster, merkt euch den Namen, meine lyrischen Fähigkeiten sind eine Gabe, darauf ein Amen. Merkt euch meine Zeilen, sie werden euch vernichten, wenn ihr sie seht, ist es Zeit euer letztes Gebet zu verrichten. PEACE

Link to post
Share on other sites
Guest ChocolateChip

AW: Literaturwerkstatt [I]Mit Unseresgleichen hat sie kein Erbarmen, drum bleiben wir stets die Armen. An manchen Tagen möcht ich sie zurückdrehen an anderen möcht ich sie anhalten, doch in Wahrheit lässt sie uns Vieles übersehen und dennoch lässt sie Gerechtigkeit walten. Egal ob reich, egal ob arm, egal ob jung oder alt, sie zerrinnt uns zwischen den Fingern und macht vor Nichts und Niemandem Halt. Sie ist so kostbar, dass man sie weder greifen noch kaufen kann. Sie scheint so nah und doch so fern, Sie schenkt uns Erinnerungen immerdann. Sie gehorcht nur Ihrem einzigen Herrn. Was heute ist, wird morgen sein, was morgen wird, bleibt ein trügerischer Schein. Die Rede soll sein von der Zeit, uns allen hier und jetzt geschenkt, in höchster Form uns geweiht, dennoch ihr niemand gedenkt. Zu spät bedeutet nicht das Jetzt Zu spät bedeutet das Gestern es wird niemals ersetzt und die Zeit, sie bleibt zuletzt. Sei kein Narr und erwache, Nutze sie bis zu deinem letzten Tag, auf dass Er dich zu einem Paradiesbewohner mache![/I]

Link to post
Share on other sites
Guest MyTakshita

AW: Literaturwerkstatt [QUOTE=ChocolateChip;1613751][I]Mit Unseresgleichen hat sie kein Erbarmen, drum bleiben wir stets die Armen. An manchen Tagen möcht ich sie zurückdrehen an anderen möcht ich sie anhalten, doch in Wahrheit lässt sie uns Vieles übersehen und dennoch lässt sie Gerechtigkeit walten. Egal ob reich, egal ob arm, egal ob jung oder alt, sie zerrinnt uns zwischen den Fingern und macht vor Nichts und Niemandem Halt. Sie ist so kostbar, dass man sie weder greifen noch kaufen kann. Sie scheint so nah und doch so fern, Sie schenkt uns Erinnerungen immerdann. Sie gehorcht nur Ihrem einzigen Herrn. Was heute ist, wird morgen sein, was morgen wird, bleibt ein trügerischer Schein. Die Rede soll sein von der Zeit, uns allen hier und jetzt geschenkt, in höchster Form uns geweiht, dennoch ihr niemand gedenkt. Zu spät bedeutet nicht das Jetzt Zu spät bedeutet das Gestern es wird niemals ersetzt und die Zeit, sie bleibt zuletzt. Sei kein Narr und erwache, Nutze sie bis zu deinem letzten Tag, auf dass Er dich zu einem Paradiesbewohner mache![/I][/QUOTE] Wow :love:

Link to post
Share on other sites
Guest ChocolateChip

AW: Literaturwerkstatt [I]Ich liebe dein Lachen, es ist als würden 1000 Engel darüber wachen. Ich liebe dein reines Antlitz, immer wieder erhellt es meine Welt wie ein Blitz. Ich liebe Den, Der dich erschuf, dich machte Er mir zum Geschenk und Sich den besten Ruf. Du nennst dich Mutter und bist so viel mehr, Dich zu ersetzen unmöglich, Dich zu verletzen verbrecherisch, Ya Ummi, ich liebe dich sehr. Dich zu beschreiben schier unmöglich, meine Dankbarkeit beinahe untröstlich. Wo immer ich auch bin, mein Herz gehört dir. Hast es 9 Monate getragen, Ohne Jammern und Wehklagen, Für immer und ewig bleibst du mein Lebenselixier! Jannatul Firdaus möge deine Ruhestätte sein, dein Gewand dich zum hellsten Stern erleuchten, die schönste Belohnung sollst du nennen dein und immer wenn ich an dich denk, meine Augen sich befeuchten... [/I] [U]„Und senke für sie aus Barmherzigkeit den Flügel der Demut und sag: ‚Mein Herr, erbarme Dich ihrer, wie sie mich aufgezogen haben, als ich klein war.‘“ (Sûra 17:24) Wa 9ul ya rabbi ar7amhuma kama rabbayani saghira [/U]:heul:

Link to post
Share on other sites
Guest ChocolateChip

AW: Literaturwerkstatt [I] In Erinnerungen schwelgen tut meiner Seele gut, es entlastet mein Herz und zerstört jegliche Wut. Im Kindesalter spürte ich die Natur mit all meinen Sinnen. Ich vermochte die ganze Welt für mich zu gewinnen. Als Erwachsener dreht sich alles nur um Pflichten, vergessen dabei oft wer uns am Ende wird richten. Fehler begehen sei dem Menschen vorgeschrieben, zu oft jedoch erliegt er dabei seinen Trieben. Das Diesseits sollen wir als Reise betrachten, einander helfen und respektieren, wir hingegen zerstören unsere eigenen Seelen und zwingen uns dazu gemeinsam zu verlieren. Der Schuldige wird in Schutz genommen, dem Unschuldigen jegliche Rechte verkommen. Trost finden wir nur in einem Ziel, es ist nicht schwer und bedeutet so viel. 5 mal täglich deinen Schöpfer sprechen, ihm danken und jegliche Zweifel brechen. Er ist es, der uns aus einem Samentropfen erschuf, seine Namen, der schönste Ruf. Möge Er uns stets begleiten, das Schlechte von uns abwenden, zu guten Taten verleiten und das Zerstörerische beenden. Amin![/I]

Link to post
Share on other sites
Guest ChocolateChip

AW: Literaturwerkstatt --- [I]Es sind nicht die Zeiten, welche sich geändert haben, Es sind die Menschen, die sich bei lendigem Leib begraben. Ihre Zunge ist schneller als ihr Verstand, Schauen sie dabei niemals über den Tellerrand? Ein Bruder kennt seine Mutter und Schwester nicht mehr, denn er hat geheiratet und seine Frau stellt sich quer. Sie windet sich und erdrückt ihn wie eine Schlange. Seine Mutter ertrinkt in ihren eigenen Tränen und seinen Schwestern ist ganz Bange. Er möchte nichts einsehen, vermag sein eigene Familie nicht mehr zu verstehen. Sie hat ihn an sich gerissen, übersäht mit giftigen Bissen. Wer ist das, frage ich mich. Er ließ uns alle im Stich. Glauben sie, dass es keine Abrechnung wird geben? Auch wir zahlen unseren Beitrag, doch ihre Zeugen mögen sich bitte schon jetzt erheben. Das Herz einer Mutter, mit nichts aufzuwiegen. Hat ihn jahrelang versucht gerade zu biegen. Hat ihn erzogen zu dem Mann, der er heute ist. Versteht er nicht, dass sie genau diesen Sohn vermisst? Stattdessen hat er Partei ergriffen für eine Frau, die nichts für ihn getan, entfernt ihn von seiner Familie und schlägt immerzu Alarm. Wache auf lieber Bruder, sieh uns an! Dein Herz möge erweichen, denke immer daran: Blut ist dicker als Wasser. Hier und jetzt bist du noch blind, doch bereuen sollst du ganz geschwind. Sie soll das erleben, was sie einer Mutter hat angetan, auch ihr Sohn soll sie einst mit Ignoranz überfahr'n. Diese Zeilen schrieb ich von ganzem Herzen, es sind Worte, die mich so sehr schmerzen. Möge Allah uns verzeihen, und unsere Liebe wieder füreinander gedeihen. Amin ya rabbi l3alamin. [/I] ---

Link to post
Share on other sites
Guest Knut_Schen

AW: Literaturwerkstatt [QUOTE=ChocolateChip;1624687]--- [I]Es sind nicht die Zeiten, welche sich geändert haben, Es sind die Menschen, die sich bei lendigem Leib begraben. Ihre Zunge ist schneller als ihr Verstand, Schauen sie dabei niemals über den Tellerrand? Ein Bruder kennt seine Mutter und Schwester nicht mehr, denn er hat geheiratet und seine Frau stellt sich quer. Sie windet sich und erdrückt ihn wie eine Schlange. Seine Mutter ertrinkt in ihren eigenen Tränen und seinen Schwestern ist ganz Bange. Er möchte nichts einsehen, vermag sein eigene Familie nicht mehr zu verstehen. Sie hat ihn an sich gerissen, übersäht mit giftigen Bissen. Wer ist das, frage ich mich. Er ließ uns alle im Stich. Glauben sie, dass es keine Abrechnung wird geben? Auch wir zahlen unseren Beitrag, doch ihre Zeugen mögen sich bitte schon jetzt erheben. Das Herz einer Mutter, mit nichts aufzuwiegen. Hat ihn jahrelang versucht gerade zu biegen. Hat ihn erzogen zu dem Mann, der er heute ist. Versteht er nicht, dass sie genau diesen Sohn vermisst? Stattdessen hat er Partei ergriffen für eine Frau, die nichts für ihn getan, entfernt ihn von seiner Familie und schlägt immerzu Alarm. Wache auf lieber Bruder, sieh uns an! Dein Herz möge erweichen, denke immer daran: Blut ist dicker als Wasser. Hier und jetzt bist du noch blind, doch bereuen sollst du ganz geschwind. Sie soll das erleben, was sie einer Mutter hat angetan, auch ihr Sohn soll sie einst mit Ignoranz überfahr'n. Diese Zeilen schrieb ich von ganzem Herzen, es sind Worte, die mich so sehr schmerzen. Möge Allah uns verzeihen, und unsere Liebe wieder füreinander gedeihen. Amin ya rabbi l3alamin. [/I] ---[/QUOTE] Gut!!!!:daumen hoch:

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...
  • Mitglied
Wieder_da

AW: Literaturwerkstatt [I]Euch wieder in die Arme schließen, gemeinsam Freudentränen vergießen, den ganzen Tag denk ich daran, zähle die Stunden - wann endlich wann! Solange ist es jetzt schon her, wer kann euch ersetzten sagt mir wer? Eure Liebe ist nicht zu vergleichen, möget ihr mir nie von der Seite weichen! Geliebter Vater ich freue mich, auf das strahlende Lächeln in deinem Gesicht! Geliebte Mutter wie sehr ich dich vermisse, Tränen hinterließen in meinem Gesicht risse! Noch nie wusste ich euer so sehr zu schätzen, wusste nicht, dass vermissen kann so verletzen! Eure Fürsorge zu verspüren, eure Gesichter mit meinen Händen zu berühren! In eure Augen zu sehen und zu sagen, das meine Gedanken stets bei euch waren! Hand in Hand geimeinsam Richtung nachhause gehn, euch endlich wieder öfters sehen! Geliebte Eltern ich liebe euch so sehr, das mein Herz kann kaum ertragen mehr! Daran zu denken das ihr irgendwann nicht mehr seid, fügt mir zu mehr als nur Leid! Niemand ist wie ihr es seid! Drum bin ich zu tun für euch alles bereit! Mein Ein und Alles seid nur Ihr! Wir gehören zusammen, ja das tuen wir! Oft hab ich an früher gedacht, wie wir gemeinsam haben gelacht... Oft hab ich versteckt geweint, damit auch keiner sieht mein Leid! Nun freu ich mich auf euch so sehr, denn ohne euch, ist das Haus - mein Leben einfach LEER! [/I]

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Who's Online (See full list)

    • Propolis
    • Nonchalance
    • BenMoh
    • C'est la vie
    • FloydLawton
    • Romello
    • Zin0Tarefecht0
    • Tangeri

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy