Jump to content
×
×
  • Create New...

Demonstration gegen die Veröffentlichung des Buches "Die Verbrechen des Propheten".


Recommended Posts

  • Mitglied

Zitatanfang Liebe Brüder und Schwestern, assalam alaykum, mein Name ist Stefan Salim Nagi. Ich habe eine Klage am Amtsgericht in 63500 Seligenstadt, Klein-Welzheimer Straße 1, eingereicht gegen die Veröffentlichung des Buches "Die Verbrechen des Propheten Mohammed". Dieses Buch ist eine große Beleidigung, Diskrimminierung und Angriff gegen den Islam und gegen unseren Propheten Mohammed, Friede und Segen sei mit íhm. In diesem Buch schreibt der Auto Zahid Khan sehr schlimme Dinge über den Islam und unseren Propheten, dass wenn mehr Leute aus der Öffentlichkeit das Buch lesen, sie Vorurteile gegen und Nachteile im Islam sehen. Nachfolgend gebe ich Euch die wesentlichen Stichpunkte aus dem Inhalt seines Buches wieder, diese sind als Beweis in meiner Anklageschrift gegen ihn aufgeführt: 1. Der Prophet Mohammed habe zu Lebzeiten Morde in Auftrag gegeben. 2. Der Koran sei nicht heilig. Estagfirullah. 3. Mohammed (s.a.) habe die Lehre des Koran mit seinen eigenen Methoden und Strategien vermischt, um damit die Menschen seiner Zeit besser kontrollieren und beeinflussen zu können. 4. Der Terrorismus und Extremismus habe mit Mohammed den Anfang gefunden. 5. Der Autor habe mit Satan gekämpft, um den Koran zu retten. 6. In Zukunft würden Deutschland und Europa durch den islamischen Terrorismus zerstört werden. 7. Der Islam sei eine intolerante Religion. 8. Unser heiliger Prophet habe den Frauen den Schleier auferlegt, aufgrund seiner eigenen Eifersucht. 9. Nach dem Tod Mohammeds (s.a.) habe der Erzengel Gabriel und Satan um den Verbleib Mohammeds Seele gekämpft, Satan habe gewonnen und die Seele Mohammeds für eine bestimmte Zeit mit in die Hölle genommen. 10.Herr Khan erfindet Thesen für die Integration aller in Deutschland und Europa lebenden Muslime. In diesen Thesen bezeichnet er uns als unbelehrbare, intolerante und integrationsuntaugliche Menschen dritter Klasse. 11. Er vergleicht Mohammed und unsmit Adolf Hitler, denn wir hätten das Bestreben, die Juden von der Weltkarte auszulöschen. Ich bin von Geburt an Deutscher und Muslim, elhamdullilah. Ich halte mich an die demokratische Verfassung Deutschlands und vertraue auf die Gerechtigkeit. Mit diesem Buch wird mein grundrechtlich verankertes Persönlichkeitsrecht verletzt. Nach Artikel 4 des Grundgesetzes sind die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses unverletzlich; dieses gilt nicht nur öffentlich-rechtlich, sondern auch im privat-rechtlichen Bereich. Das Buch sollte absolut verboten werden, dazu brauche ich dringend Eure Hilfe im Namen Allahs und unserem Propheten Mohammed (s.a.), deshalb findet am Freitag, den 4.November 2011 um 08:00Uhr, in Seligenstadt eine Demonstration vor dem Amtsgericht statt. Ich lade Euch alle von ganzem Herzen ein, dass soll unsere Pflicht und Verantwortung für den Islam und unseren Propheten (s.a.) sein. Für all jene, welche keine Zeit oder kein Interesse haben, gegen die in deutschland-, europa- und weltweite Verbreitung des Buches zu demonstrieren, stelle ich die von dem Autor dieses Buches geforderten 12 Integrations-Punkte als Kopie zur Verfügung, denn diese fallen meiner Meinung nach bestimmt bei allen Islamkritikern in Detschland auf fruchtbaren Boden. Danke für Euer Interesse und Eure Unterstützung Assalam alaykum, Stefan Salim Nagi [email]stefan.nagi@gmx.de[/email] Tel.:015773125773 Zitatende

Link to post
Share on other sites

  • Replies 44
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Couscouswoman

    12

  • salam007

    5

  • D0kt0rArr0gant0

    3

Guest Nuss-Knacker

AW: Demonstration gegen die Veröffentlichung des Buches "Die Verbrechen des Propheten [QUOTE=Abou76;1075875]mehr über den autor bitte? ich finde über ihn u sein buch nix![/QUOTE] Eben, weil er ein Niemand ist, will er aufmerksamkeit bekommen.

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied

AW: Demonstration gegen die Veröffentlichung des Buches "Die Verbrechen des Propheten [QUOTE=salam007;1075797]Zitatanfang Liebe Brüder und Schwestern, assalam alaykum, mein Name ist Stefan Salim Nagi. Ich habe eine Klage am Amtsgericht in 63500 Seligenstadt, Klein-Welzheimer Straße 1, eingereicht gegen die Veröffentlichung des Buches "Die Verbrechen des Propheten Mohammed". Dieses Buch ist eine große Beleidigung, Diskrimminierung und Angriff gegen den Islam und gegen unseren Propheten Mohammed, Friede und Segen sei mit íhm. In diesem Buch schreibt der Auto Zahid Khan sehr schlimme Dinge über den Islam und unseren Propheten, dass wenn mehr Leute aus der Öffentlichkeit das Buch lesen, sie Vorurteile gegen und Nachteile im Islam sehen. Nachfolgend gebe ich Euch die wesentlichen Stichpunkte aus dem Inhalt seines Buches wieder, diese sind als Beweis in meiner Anklageschrift gegen ihn aufgeführt: 1. Der Prophet Mohammed habe zu Lebzeiten Morde in Auftrag gegeben. 2. [B]Der Koran sei nicht heilig[/B]. Estagfirullah. 3. [B]Mohammed (s.a.) habe die Lehre des Koran mit seinen eigenen Methoden und Strategien vermischt, um damit die Menschen seiner Zeit besser kontrollieren und beeinflussen zu können[/B]. 4. Der Terrorismus und Extremismus habe mit Mohammed den Anfang gefunden. 5.[B] Der Autor habe mit Satan gekämpft, um den Koran zu retten[/B]. 6. In Zukunft würden Deutschland und Europa durch den islamischen Terrorismus zerstört werden. 7. Der Islam sei eine intolerante Religion. 8. Unser heiliger Prophet habe den Frauen den Schleier auferlegt, aufgrund seiner eigenen Eifersucht. 9. Nach dem Tod Mohammeds (s.a.) habe der Erzengel Gabriel und Satan um den Verbleib Mohammeds Seele gekämpft, Satan habe gewonnen und die Seele Mohammeds für eine bestimmte Zeit mit in die Hölle genommen. 10.Herr Khan erfindet Thesen für die Integration aller in Deutschland und Europa lebenden Muslime. In diesen Thesen bezeichnet er uns als unbelehrbare, intolerante und integrationsuntaugliche Menschen dritter Klasse. 11. Er vergleicht Mohammed und unsmit Adolf Hitler, denn wir hätten das Bestreben, die Juden von der Weltkarte auszulöschen. Ich bin von Geburt an Deutscher und Muslim, elhamdullilah. Ich halte mich an die demokratische Verfassung Deutschlands und vertraue auf die Gerechtigkeit. Mit diesem Buch wird mein grundrechtlich verankertes Persönlichkeitsrecht verletzt. Nach Artikel 4 des Grundgesetzes sind die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses unverletzlich; dieses gilt nicht nur öffentlich-rechtlich, sondern auch im privat-rechtlichen Bereich. Das Buch sollte absolut verboten werden, dazu brauche ich dringend Eure Hilfe im Namen Allahs und unserem Propheten Mohammed (s.a.), deshalb findet am Freitag, den 4.November 2011 um 08:00Uhr, in Seligenstadt eine Demonstration vor dem Amtsgericht statt. Ich lade Euch alle von ganzem Herzen ein, dass soll unsere Pflicht und Verantwortung für den Islam und unseren Propheten (s.a.) sein. Für all jene, welche keine Zeit oder kein Interesse haben, gegen die in deutschland-, europa- und weltweite Verbreitung des Buches zu demonstrieren, stelle ich die von dem Autor dieses Buches geforderten 12 Integrations-Punkte als Kopie zur Verfügung, denn diese fallen meiner Meinung nach bestimmt bei allen Islamkritikern in Detschland auf fruchtbaren Boden. Danke für Euer Interesse und Eure Unterstützung Assalam alaykum, Stefan Salim Nagi [email]stefan.nagi@gmx.de[/email] Tel.:015773125773 Zitatende[/QUOTE] [B]Irgendwie widersprüchlich, oder?[/B]

Link to post
Share on other sites
Guest bouhmara-expres

AW: Demonstration gegen die Veröffentlichung des Buches "Die Verbrechen des Propheten Hmm, das riecht na einer ganz fetten Marketingstrategie....Autor unbekannt, die Veröffentlichung ebenso (womöglich im Selbstverlag auf eigene Rechnung gedruckt), Autor sitzt auf dem Trockenen, weil kaum einer diesen Schund kaufen möchte, also hilft man ein Wenig nach.... Klage für einen Verbot, Demos, Publicity, Medien, Täter, Opfer und schon will jeder wissen, was in diesem Buch so steht...Die Rechnung könnte am Ende aufgehen, weil wir Moslems auf jede Masche reinfallen.:)

Link to post
Share on other sites
Guest sixth-sense

AW: Demonstration gegen die Veröffentlichung des Buches "Die Verbrechen des Propheten [QUOTE=bouhmara-expres;1076443]Hmm, das riecht na einer ganz fetten Marketingstrategie....Autor unbekannt, die Veröffentlichung ebenso (womöglich im Selbstverlag auf eigene Rechnung gedruckt), Autor sitzt auf dem Trockenen, weil kaum einer diesen Schund kaufen möchte, also hilft man ein Wenig nach.... Klage für einen Verbot, Demos, Publicity, Medien, Täter, Opfer und schon will jeder wissen, was in diesem Buch so steht...Die Rechnung könnte am Ende aufgehen, weil wir Moslems auf jede Masche reinfallen.:)[/QUOTE] würd isch auch ma so sagen :D wer weiss ob selbst die angebliche E-mail von diesem Herrn Stefan Salim Nagi nicht selbst ein fake ist, von irgendeinem selbsternannten [B]*[/B]"Kartenmischer" -.-[B]*[/B] ich muss noch meinen kaffee zuende trinken um kreative Vergleiche nennen zu können.

Link to post
Share on other sites
Guest LiebeAllah

AW: Demonstration gegen die Veröffentlichung des Buches "Die Verbrechen des Propheten [I][B]@Threadöffner woher stammt diese Mail? Konnte auch nicht wirklich was finden. Bitte um Nachtrag, sonst wird der Thread wegen Unglaubwürdigkeit gelöscht![/B][/I]

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied

AW: Demonstration gegen die Veröffentlichung des Buches "Die Verbrechen des Propheten Asalamu Alaikum, liebe Geschwester Ich bin nur beauftrag diese info weiter zugeben. Dieses Schreiben stammt von einem Bruder Salim Nagi. Wen ihr Fragen habt wendet euch an.: [email]stefan.nagi@gmx.de[/email]. Zitatanfang Liebe Brüder und Schwestern, assalam alaykum, mein Name ist Stefan Salim Nagi. Ich habe eine Klage am Amtsgericht in 63500 Seligenstadt, Klein-Welzheimer Straße 1, eingereicht gegen die Veröffentlichung des Buches "Die Verbrechen des Propheten Mohammed". Dieses Buch ist eine große Beleidigung, Diskrimminierung und Angriff gegen den Islam und gegen unseren Propheten Mohammed, Friede und Segen sei mit íhm. In diesem Buch schreibt der Auto Zahid Khan sehr schlimme Dinge über den Islam und unseren Propheten, dass wenn mehr Leute aus der Öffentlichkeit das Buch lesen, sie Vorurteile gegen und Nachteile im Islam sehen. Nachfolgend gebe ich Euch die wesentlichen Stichpunkte aus dem Inhalt seines Buches wieder, diese sind als Beweis in meiner Anklageschrift gegen ihn aufgeführt: 1. Der Prophet Mohammed habe zu Lebzeiten Morde in Auftrag gegeben. 2. Der Koran sei nicht heilig. Estagfirullah. 3. Mohammed (s.a.) habe die Lehre des Koran mit seinen eigenen Methoden und Strategien vermischt, um damit die Menschen seiner Zeit besser kontrollieren und beeinflussen zu können. 4. Der Terrorismus und Extremismus habe mit Mohammed den Anfang gefunden. 5. Der Autor habe mit Satan gekämpft, um den Koran zu retten. 6. In Zukunft würden Deutschland und Europa durch den islamischen Terrorismus zerstört werden. 7. Der Islam sei eine intolerante Religion. 8. Unser heiliger Prophet habe den Frauen den Schleier auferlegt, aufgrund seiner eigenen Eifersucht. 9. Nach dem Tod Mohammeds (s.a.) habe der Erzengel Gabriel und Satan um den Verbleib Mohammeds Seele gekämpft, Satan habe gewonnen und die Seele Mohammeds für eine bestimmte Zeit mit in die Hölle genommen. 10.Herr Khan erfindet Thesen für die Integration aller in Deutschland und Europa lebenden Muslime. In diesen Thesen bezeichnet er uns als unbelehrbare, intolerante und integrationsuntaugliche Menschen dritter Klasse. 11. Er vergleicht Mohammed und unsmit Adolf Hitler, denn wir hätten das Bestreben, die Juden von der Weltkarte auszulöschen. Ich bin von Geburt an Deutscher und Muslim, elhamdullilah. Ich halte mich an die demokratische Verfassung Deutschlands und vertraue auf die Gerechtigkeit. Mit diesem Buch wird mein grundrechtlich verankertes Persönlichkeitsrecht verletzt. Nach Artikel 4 des Grundgesetzes sind die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses unverletzlich; dieses gilt nicht nur öffentlich-rechtlich, sondern auch im privat-rechtlichen Bereich. Das Buch sollte absolut verboten werden, dazu brauche ich dringend Eure Hilfe im Namen Allahs und unserem Propheten Mohammed (s.a.), deshalb findet am Freitag, den 4.November 2011 um 08:00Uhr, in Seligenstadt eine Demonstration vor dem Amtsgericht statt. Ich lade Euch alle von ganzem Herzen ein, dass soll unsere Pflicht und Verantwortung für den Islam und unseren Propheten (s.a.) sein. Für all jene, welche keine Zeit oder kein Interesse haben, gegen die in deutschland-, europa- und weltweite Verbreitung des Buches zu demonstrieren, stelle ich die von dem Autor dieses Buches geforderten 12 Integrations-Punkte als Kopie zur Verfügung, denn diese fallen meiner Meinung nach bestimmt bei allen Islamkritikern in Detschland auf fruchtbaren Boden. Danke für Euer Interesse und Eure Unterstützung Assalam alaykum, Stefan Salim Nagi [email]stefan.nagi@gmx.de[/email] Tel.:015773125773 Zitatende[/QUOTE]

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied

AW: Demonstration gegen die Veröffentlichung des Buches "Die Verbrechen des Propheten Salmu alaikum, liebe Geschwester bei Fragen wendet euch an.: [email]stefan.nagi@gmx.de[/email]. :daumen hoch:

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied

AW: Demonstration gegen die Veröffentlichung des Buches "Die Verbrechen des Propheten [QUOTE=salam007;1078365]Salmu alaikum, liebe Geschwester bei Fragen wendet euch an.: [email]stefan.nagi@gmx.de[/email]. :daumen hoch:[/QUOTE] im auftrag gegeben: ich zitiere dich: [QUOTE]mein Name ist Stefan Salim Nagi.[/QUOTE] einige beiträge weiter heißt es: [QUOTE]Dieses Schreiben stammt von einem Bruder Salim Nagi[/QUOTE] sehr abstrus...

Link to post
Share on other sites

AW: Demonstration gegen die Veröffentlichung des Buches "Die Verbrechen des Propheten thread löschen:daumen hoch: es ist absurd weil es nichts zu lesen gibt. die medien hätten sich drauf gestürzt wenn es so wäre! geschweige die muslime:mad:

Link to post
Share on other sites
Guest sixth-sense

AW: Demonstration gegen die Veröffentlichung des Buches "Die Verbrechen des Propheten [QUOTE=apuleius;1078429]im auftrag gegeben: ich zitiere dich: einige beiträge weiter heißt es: sehr abstrus...[/QUOTE] wo das schreiben in der Ich-Form began, handelte es sich um die Kopie der Mail, er hat die hier einfach so eingefügt wie er sie erhalten hat..

Edited by sixth-sense
Link to post
Share on other sites
  • Mitglied

AW: Demonstration gegen die Veröffentlichung des Buches "Die Verbrechen des Propheten Salamu alaikum, eine Frage, hat jemand mal auf die mitgesendete Rufnumer angerufen oder eine E-Mail geschrieben, um dort nachzufragen?!?! bin jetzt ganz verwirrt. Wäre schön, wenn ein Bruder dies macht, damit wir mehr wissen!!! Barak Allahu fikum wa salamu alaikum wa rahmatullah

Link to post
Share on other sites
  • Mitglied

AW: Demonstration gegen die Veröffentlichung des Buches "Die Verbrechen des Propheten Salam aleikom liebe Geschwister, die Reaktionen vieler, welche der Bruder um Unterstützung gebeten hat stimmen einen sehr traurig. Wo bleibt die Umma des besten Menschen, der je auf dieser Erde gelebt hat? Der ein Vorbild für jeden von uns sein sollte? Stellt Euch vor, der Tag der Abrechnung ist gekommen und wir treffen auf den Propheten sws. Was werden wir antworten auf die Frage, warum wir ihn nicht verteidigt haben???? Jeder sollte in sich gehen und ganz aufrichtig fragen: Wie sehr liebe ich den Propheten sws? Was bin ich bereit zu tun? Bin ich echt bereit etwas zu bewegen oder stelle ich alles nur in Frage und weise die Hand der Unterstützung ab? Der Bruder, der um Unterstützung gebeten hat, hat auf die beste Weise gehandelt. Er ist 4000 km bundesweit gefahren um die Umma zu bewegen, sich ihm anzuschließen. Und wisst Ihr was liebe Geschwister? Selbst ein Hund subhanallah hat den Propheten sws einst verteidigt!!! [url]http://www.youtube.com/watch?v=w3luTeWAFU0[/url] Alhamdulillah waren einige Geschwister vor Ort und haben sich für diese Sache bemüht. Möge Allah t ihnen und dem Initiator mit der höchsten Stufe des Paradieses belohnen. Für diejenigen, die durch die ganzen Zweifel verwirrt wurden: Es gibt bestimmt demnächst noch eine Veranstaltung in dieser Sache, der ihr euch inschallah anschliessen könnt. Hier ist ein Link, wo ihr die Brüder bei der Demo sehen könnt: [url]http://www.youtube.com/watch?v=_PMIuhw8tHs[/url] Wasalam aleikom warahmatullahi wabaraktuh

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Who's Online (See full list)

    • BenMoh
    • Soufian_Bled
    • sara2020
    • Fesia
    • geier
    • Amin
    • Tareq
    • bilalinho
    • Timeless
    • Samira_086
    • Bouffi
    • Selaam
    • EineNeue
    • Sommersprosse
    • Schmina
    • Lachen-ist-gesund
    • Hayat091
    • Fake
    • Kaylo
    • Raima
    • CosaNostra_
    • Agirlhasnoname
    • Tamrath
    • marocm1
    • Lalalalalalala
    • 8jidhk2
    • Jumana💕
    • Maja_79
    • Werauchimmer
    • la7biba7
    • RuhrpotterRE
    • Mounir06
    • Misaka
    • DiePerle96
    • nordin2014
    • Turandot
    • Anisa
    • Ummi
    • Sissi94
    • Sa🐣
    • Tima94
    • Elissaa

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy