Jump to content

...damit ihr es endlich begreifen möget!


Dounya22
 Share

Recommended Posts

  • Mitglied

„Bitte Dounya, sag nicht, dass nun alles vorbei ist. Lass mich erneut mit euren Eltern sprechen; ich werde sie überzeugen können, ich...“ . Er stockte; ich glaube dies war das erste Mal in meinem Leben, dass ich tatsächlich [I]hören[/I] konnte, wie ein Herz "zerbrach", wie ein Mann mit den Tränen zu kämpfen versuchte, wie Verzweiflung, Angst, Sorge und unglaubliche Liebe sich gleichzeitig in einem Satz, in einer Stimme, auffinden lassen konnten. „Verzeihe mir; aber du musst einfach versuchen darüber hinweg zukommen. Wenn auch nur aus Liebe zu ihr. Bitte lass sie endlich ihren Weg gehen, sonst wird sie niemals darüber hinwegkommen!“ Ich beendete das Gespräch. Sie saß da, auf ihrem Bett; ich hatte sie nie zuvor so zerbrechlich erlebt... sie sah mich mit ihren großen verweinten Augen an und fragte lediglich: „Dieses Mal ist es wohl endgültig für mich und ihn vorbei?“ Ich merkte, wie sich meine Augen mit Tränen füllten; sollten die vergangenen zwei Jahre umsonst gewesen sein? Sollte diese Schlacht um das Glück zweier sich liebender Menschen tatsächlich beendet sein? Und das mit einer Niederlage?! Ich merkte wie meine Augen sich mit Tränen füllten und ich weinend sagte: „Ja Salma, dieses Mal ist es wohl wirklich endgültig vorbei...“. Sie schluchzte und ich nahm sie in den Arm. Dabei sah ich, wie unsere Mutter erneut das Zimmer betrat, ihre Augen waren ebenfalls mit Tränen gefüllt. Sie schaute mich lediglich an; ihre Augen spiegelten voller Verzweiflung und Schuldgefühl die Frage wieder: „Was soll ich bloß tun?!“ Heute, Jahre später, sitze ich oftmals da und beobachte sie. Ob sie wohl nun glücklich ist? Ob sie einige Dinge bereut? Würde sie heute, viele Jahre später, einige Dinge anders machen? Sie wurde in der Tat durch Allah stark geprüft. Die einen werden dies kommentieren und sagen: Es gibt mehr als genug Menschen, die stärker geprüft werden; aber ich erwidere dazu, dass für Jeden die eigenen Probleme, die eigenen Gefühle, ja- auch die eigene Trauer, Leid, Sorge individuell immer hart ist. Man sollte Gefühlen als Außenstehender ohnehin keine Note geben um sie nach ihrer Intensität zu bewerten und sie dann mit anderen Situationen abzuwägen; viel mehr sollte dies einzig und allein dem „Leidenden“ selbst gestattet sein. Diese Geschichte, die sich genau so zugetragen hat (lediglich wurden selbstverständlich Namen und Orte der Teilnehmendenen Person verändert) soll nicht einfach eine zum kitschig sein verurteilte Geschichte sein; vielmehr sollen wir von ihr lernen – es geht um eine unglaubliche Liebe zwischen zwei Menschen, um deren Familien, um Traditionen und Gesellschaft, und vor allem um eins: [B]Um das Vertrauen auf Allah! [/B]

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share



  • Who's Online (See full list)

    • Mrs Loyal
    • IngJohn
    • Momo33mobamed
    • Minion
    • Reduan2020
    • hassan_alp
    • Tizemt
    • Mouhablh
    • Lachen-ist-gesund
    • MaNdArInE
    • TalentlessW84
    • Maroc-Prinz
    • Hamdoulah
    • Tetouaniii
    • Ich79
    • Maghribi84
    • Faithfull
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy