Jump to content

Darf ich "Barfuss" beten?


Guest Kein-Interesse
 Share

Recommended Posts

Guest Kein-Interesse

Salam 3alaykum liebe Geschwister! Ich hab da mal eine Frage: Muss ich bei As-Salah Socken tragen oder kann ich mein Gebet auch "Barfuss" verrichten? Ich hab sehr viele verschiedene Meinungen gehört (auch von meinen Eltern). Mein Papa sagt, ich muss Socken tragen, wenn ich bete und meine Mama sagt, das es egal ist, hauptsache mein Kleid/A3baya ist unter den Fußknöcheln! Ich hab bis jetzt vergeblich nach einem Hadith gesucht oder auch nur falsch gesucht, aber nichts gefunden! Wisst ihr was davon oder habt ihr sogar ein Hadith dazu? Barak Allahufeek vorab für eure Geduld das zu lesen und eure Mühe! Möge Allah (swt) euch belohen. Amin WaSalam

Link to comment
Share on other sites

jouneida123

AW: Darf ich "Barfuss" beten? salam aleikum schwester also ich hab die frage mein vater gestellt er ist iman und er meinte mann muss als frau sprich mädchen alles bedecken alles sprich kopftuch la3baya und die füße ich hoffe deine frage ist beantwortet wenn du mein vater persönlich fragen willst kann ich dir gerne seine nummer geben und du kannst ihn fragen salam alleikum xxxjouneidaxxxx

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Guest Talibatul3ilm

AW: Darf ich "Barfuss" beten? [QUOTE=jouneida123;849511]salam aleikum schwester also ich hab die frage mein vater gestellt er ist iman und er meinte mann muss als frau sprich mädchen alles bedecken alles sprich kopftuch la3baya und die füße ich hoffe deine frage ist beantwortet wenn du mein vater persönlich fragen willst kann ich dir gerne seine nummer geben und du kannst ihn fragen salam alleikum xxxjouneidaxxxx[/QUOTE] Bitte immer nur Quellen!

Link to comment
Share on other sites

Guest Kein-Interesse

AW: Darf ich "Barfuss" beten? [QUOTE=jouneida123;849511]salam aleikum schwester also ich hab die frage mein vater gestellt er ist iman und er meinte mann muss als frau sprich mädchen alles bedecken alles sprich kopftuch la3baya und die füße ich hoffe deine frage ist beantwortet wenn du mein vater persönlich fragen willst kann ich dir gerne seine nummer geben und du kannst ihn fragen salam alleikum xxxjouneidaxxxx[/QUOTE] 3alaykum Salam Barak Allahufeek für deine Antwort Schwester. Also hatte mein Vater doch recht gehabt :D Ich habe mal mit und mal ohne Socken gebetet, aber jetzt wo ich es weiß, werde ich es Inshallah so umsetzen! Barak Allahufeek noch mal! Aber einen genauen Hadith hast du evtl. nicht dazu gefunden ne?

Link to comment
Share on other sites

jouneida123

AW: Darf ich "Barfuss" beten? ich weiss es nich ich kann aber mein vater noch mal fragen wenn du noch fragen haben solltest dann frag mich inschaalah ok lieben grüß xxxjouneidaxxx

Link to comment
Share on other sites

Guest Kein-Interesse

AW: Darf ich "Barfuss" beten? [B]Ich hab das hier gefunden, aber das erläutert mir, das ein MANN keine Kleidung bis unter die Knöchel tragen darf![/B] [I]Bei Abu Dawúd wird in einem Hadith berichtet, dass Abu Hurairah sagte: "Ein Mann betete während sein Izár über die Knöchel ging. Der Gesandte Allahs (sws) sagte: "Geh und vollziehe Wudú... Er sagte: "Er betete und sein Izár hing bis unter die Knöchel, und Allah akzeptiert nicht das Gebet eines Mannes, dessen Izár bis unter die Knöchel herabhängt." (Abu Dawúd, Nr. 543 und Al-Albáni erklärte ihn für schwach in Da´if Sunan Abi Dawúd, Nr. 124)[/I] [URL="http://www.diewahrereligion.de/jwplayer/index.html"]http://www.diewahrereligion.de/jwplayer/index.html[/URL]

Link to comment
Share on other sites

Guest Muslima259

AW: Darf ich "Barfuss" beten? As-salâmu aleikum wrwb Frage: Was ist der Beweis dafür, dass Frauen ihre Füße während des Gebets bedecken müssen, damit das Gebet akzeptiert wird? Antwort: Alles Lob gebührt Allah. Die freie Frau, die das Alter der Reife erlangt hat, ist dazu verpflichtet, während des Gebets ihren gesamten Körper mit Ausnahme von Gesicht und Händen zu bedecken, weil alles von ihr Aura ist. Wenn sie betet und irgendein Teil ihrer Aura entblößt wird, wie ein Schienbein oder ein Fuß oder der gesamte Kopf oder ein Teil des Kopfes, dann ist ihr Gebet ungültig, weil der Prophet (Frieden und Segen Allahs seien auf ihm) sagte: „Allah wird das Gebet einer Frau, die die Geschlechtsreife erlangt hat, nicht akzeptieren, außer mit einem Khimar (Kopfbedeckung).“ (Berichtet von Ahmad, Abu Dawud, Ibn Majah und at-Tirmidhi mit einem sahih Isnad) Abu Dawud berichtete von Umm Salama (Möge Allah mit ihr zufrieden sein), dass sie den Propheten (Frieden und Segen Allahs seien auf ihm) bzgl. einer Frau befragte, die während des Gebets ein Dir (Hemd oder Oberbekleidung) und einen Khimar (Kopfbedeckung) aber keinen Izar (untere Bekleidung) trägt. Er sagte: „Die Frau ist Aura.“ Was das Gesicht angeht, so ist es die Sunna, es während des Gebets zu entblößen, so lange keine nicht-mahram Männer anwesend sind. Nach der Mehrheit der Gelehrten müssen die Füße bedeckt werden; einige Gelehrte erlauben es, die Füße zu entblößen, aber die Mehrheit sagt das Gegenteil. Abu Dawud berichtete von Umm Salama (möge Allah mit ihr zufrieden sein), dass sie bzgl. einer Frau befragt wurde, die in einem Khimar und Qamis (Hauskleid oder Hemd) betete. Sie sagte: „Es ist nichts Falsches daran, wenn das Dir (Hemd) ihre Füße bedeckt.“ Auf jeden Fall ist es besser, die Füße zu bedecken, um auf der sicheren Seite zu sein. Was die Hände betrifft, so gibt es mehr Spielraum: Es ist nichts Falsches daran, sie entweder zu bedecken oder zu entblößen, obwohl manche Gelehrte die Ansicht vertreten, dass es besser ist, sie zu bedecken. Und Allah ist die Quelle der Kraft. Fatawa al-Mara al-Muslima von Shaikh Abd al-Aziz Ibn Baz, S. 57 Quelle: Islam-QA.com (Frage Nr. 1046)

Link to comment
Share on other sites

Guest XxunbekanntxX

AW: Darf ich "Barfuss" beten? [QUOTE=Kein-Interesse;849451]Salam 3alaykum liebe Geschwister! Ich hab da mal eine Frage: Muss ich bei As-Salah Socken tragen oder kann ich mein Gebet auch "Barfuss" verrichten? Ich hab sehr viele verschiedene Meinungen gehört (auch von meinen Eltern). Mein Papa sagt, ich muss Socken tragen, wenn ich bete und meine Mama sagt, das es egal ist, hauptsache mein Kleid/A3baya ist unter den Fußknöcheln! Ich hab bis jetzt vergeblich nach einem Hadith gesucht oder auch nur falsch gesucht, aber nichts gefunden! Wisst ihr was davon oder habt ihr sogar ein Hadith dazu? Barak Allahufeek vorab für eure Geduld das zu lesen und eure Mühe! Möge Allah (swt) euch belohen. Amin WaSalam[/QUOTE] A.salam schwester im islam Man muss Socken tragen wenn du betest. wa.salam

Link to comment
Share on other sites

  • Mitglied

AW: Darf ich "Barfuss" beten? Salam aleikum, Das heißt dann nicht nur im Gebet sondern auch in der öffentlich oder??...Frau darf dann keine Sandalen,flip flop usw. tragen....stimmt das?? Ich habe bei beten nie die Socken getragen,weil nach dem wudu bin ich dann sofort beten gegangen.......es gibt so viele Meinungen....was aber richtig ist weiß nur Allah swt. Ich werde aber ab jetzt die Socken tragen ,beim beten...dann bin ich auf der richtigen Seiten...insch allah:)

Link to comment
Share on other sites

  • Mitglied

AW: Darf ich "Barfuss" beten? [QUOTE=Hbila;849881][B][I]Salam 3alaykum,[/I][/B] [I][B]ganz ehrlich, habe bis jetzt noch nie extra Socken angezogen, um zu beten.:weiss nicht:[/B][/I][/QUOTE] [B]Ich auch nicht , die in Mekka beten tragen auch keine [/B] [B]Socken ,oder ?[/B]

Link to comment
Share on other sites

Guest LiebeAllah

AW: Darf ich "Barfuss" beten? [QUOTE=Hbila;849881][B][I]Salam 3alaykum, ganz ehrlich, habe bis jetzt noch nie extra Socken angezogen, um zu beten.:weiss nicht:[/I][/B][/QUOTE] Wa Alaykum Salam wa rahmutullah wa barakatu, die Füße müssen aber immer bedeckt sein Ukhti. Die gehören zum Hijab einfach dazu. Du kennst doch den Hadith,wo Rasululah aleyhi slatu wa salam meinte,dass man nichts von der Frau,wenn sie ihre Pubertät erreicht hat,sehen darf,außer Hände und Gesicht. Und vor dem Gebet treten wir ja auch so auf,wie vor Nicht- Mahrams. Natürlich sag ich dazu auch allahu3lam,aber mit Füße bedecken kann man nichts falsch machen :D

Link to comment
Share on other sites

Guest LiebeAllah

AW: Darf ich "Barfuss" beten? [QUOTE=Atika;850011][B]Ich auch nicht , die in Mekka beten tragen auch keine [/B] [B]Socken ,oder ?[/B][/QUOTE] Ukhti das ist aber kein Maßstab.:D

Link to comment
Share on other sites

AW: Darf ich "Barfuss" beten? [I][B][B]Es soll bitte jemand Stellung zu beiden Meinungen nehmen, denn anscheinend ist man sich da nicht einer Meinung. Ich will beide Seiten lesen bzw. die Meinung und die Beweise dafür.[/B][/B][/I]

Link to comment
Share on other sites

Guest LiebeAllah

AW: Darf ich "Barfuss" beten? [QUOTE=Hbila;850161][I][B][B]Es soll bitte jemand Stellung zu beiden Meinungen nehmen, denn anscheinend ist man sich da nicht einer Meinung. Ich will beide Seiten lesen bzw. die Meinung und die Beweise dafür.[/B][/B][/I][/QUOTE] Die Voraussetzungen für die Gebetskleidung der Frau (Übersetzt von Umm Djumâna – Muslima. de .ms) Frage: Können Mädchen in Hosen beten? Was ist die Kleidung, die die Sharî’ah für das Gebet vorschreibt? Antwort: Alles Lob gebührt Allâh. Die Gebetskleidung, die für Frauen vorgeschrieben ist, ist jegliche Kleidung, die ihren gesamten Körper mit [B]Ausnahme von Gesicht und Händen bedeckt[/B]; sie muss weit und blickdicht sein, so dass keine Umrisse irgendeines Teils ihres Körpers sichtbar sind. Die Tatsache, dass die Gebetskleidung der Frau ihren gesamten Körper bedecken muss, wird durch den Hadîth von Umm Salamah (möge Allâh mit ihr zufrieden sein) angezeigt, als sie darüber befragt wurde, in welcher Kleidung eine Frau beten soll. Sie sagte: „Sie soll in einem Khimâr (Kopfbedeckung) und einem Qamîs (Hauskleid oder langes Hemd) beten, das ihre [B]Fußspitzen bedeckt[/B].“ (Berichtet von Abu Dawûd, 639) Dies wurde ebenso in einem marfû’ [d.h. dem Propheten (Frieden und Segen Allâhs seien auf ihm) zugeschriebenen] Hadîth berichtet. Al-Hâfiz ibn Hajar sagte in Bulûgh al-Marâm (S. 40): Die Imâme stuften den mawqûf Bericht als sahîh ein. Ibn Taymiyah (möge Allâh barmherzig mit ihm sein) sagte: Die bekannte Ansicht besteht darin, dass er mawqûf ist mit einem Isnâd, der bei Umm Salamah endet, aber er hat dasselbe Gewicht wie ein marfû’ Hadîth. (Sharh Kitâb al-Salâh min al-‘Umdah, S. 365) Und der Prophet (Frieden und Segen Allâhs seien auf ihm) sagte: „Allâh wird das Gebet einer Frau, die die Geschlechtsreife erlangt hat, nicht akzeptieren, außer mit einem Khimâr (Kopfbedeckung).“ (Berichtet von Abu Dawûd (641), al-Tirmidhi (377), Ibn Mâjah (655); von al-Albâni in Sahîh al-Jâmi’ (7747) als sahîh eingestuft.) Daher ist es notwendig, etwas zu tragen, was den kompletten Körper mit Ausnahme des Gesichts bedeckt. Die Gelehrten hatten unterschiedliche Ansichten bezüglich dessen, ob es für eine Frau verpflichtend ist, ihre Hände und Füße während des Gebets zu bedecken. Was die Hände anbelangt: Die Mehrheit der Gelehrten ist der Ansicht, dass es nicht verpflichtend ist, sie zu bedecken. Von Imam Ahmad wurden diesbezüglich zwei verschiedene Ansichten berichtet. Sheikh al-Islam Ibn Taymiyah war der Ansicht, dass es nicht verpflichtend ist. So heißt es in al-Insâf: Dies ist die korrekte Ansicht. Was die Füße anbelangt: [B]Die Mehrheit der Mâlikis, Shâfa’is und Hanbalis ist der Ansicht, dass es verpflichtend ist, sie zu bedecken[/B]. Dies ist auch die Ansicht, die in einer Fatwa des Ständigen Komitees für die Erlassung von Fatwas dargelegt wurde (6/178): Sheikh Ibn Bâz (möge Allâh barmherzig mit ihm sein) sagte: Während des Gebets ist die gesamte Frau mit Ausnahme ihres Gesichts ‘Aurah. Die Gelehrten waren bezüglich der Hände unterschiedlicher Ansichten. Einige von ihnen sagten, dass es verpflichtend ist, sie zu bedecken und andere sagten, dass es erlaubt ist, sie unbedeckt zu lassen. In dieser Sache gibt es einen weiten Spielraum, in shâ’ Allâh, aber es ist besser, sie zu bedecken, um nicht in das Gebiet der Meinungsverschiedenheit der Gelehrten hinein zu geraten. Was die Füße anbelangt,[B] so ist es nach der Mehrheit der Gelehrten verpflichtend, sie während des Gebets zu bedecken[/B]. Zitat-Ende Majmû’ Fatâwa Ibn Bâz, 10/410 Imam Abu Hanîfah, al-Thawri und al-Mazani waren der Ansicht, dass es einer Frau erlaubt ist, ihre Füße während des Gebets zu entblößen. Dies ist die Ansicht, die Sheikh al-Islam Ibn Taymiyah und al-Mardâwi in al-Insâf bevorzugten. Sheikh Ibn ‘Uthaymîn (möge Allâh barmherzig mit ihm sein) sagte in al-Sharh al-Mumti’ (2/161): Es gibt keine klaren Beweise bzgl. dieser Angelegenheit. Daher war Sheikh al-Islam Ibn Taymiyah der Ansicht, dass eine freie Frau ‘Aurah ist, außer das, was von ihr sichtbar ist, wenn sie sich in ihrem Haus befindet, nämlich das Gesicht, die Hände und die Füße. Er sagte: Die Frauen zur Zeit des Propheten (Frieden und Segen Allâhs seien auf ihm) pflegten, in ihren Häusern ein Qamîs zu tragen, und nicht jede Frau besaß zwei Kleidungsstücke. Wenn daher Menstruationsblut auf ihr Kleidungsstück gelangte, brauchte sie es nur zu waschen und konnte anschließend darin beten. Die Hände und Füße sind während des Gebets nicht ‘Aurah … [der folgende Satzteil ist unklar]. Darauf basierend gibt es keine handfesten Beweise bzgl. dieser Angelegenheit und ich folge dem Sheikh al-Islam diesbezüglich. Dies ist, wie wir es verstehen, aber wir können uns diesbezüglich nicht sicher sein, denn, selbst wenn eine Frau ein Kleidungsstück hat, das bis auf den Boden reicht, werden ihre Fußsohlen sichtbar sein, wenn sie sich niederwirft. Zitat-Ende Siehe: al-Mughni, 1/349; al-Majmû’, 3/171; Badâ’i’ al-Sanâ’i’, 5/121; al-Insâf, 1/452; Majmû’ al-Fatâwa von Ibn Taymiyah, 22/114 Aber wenn das Kleidungsstück dünn ist und zeigt, was darunter ist und die Farbe der Haut hindurch gesehen werden kann, dann wird es nicht als Bedeckung betrachtet. Rawdat al-Tâlibîn von al-Nawawi, 1/284; al-Mughni, 2/286. Hierauf wird im folgenden Hadîth von Abu Hurayrah (möge Allâh mit ihm zufrieden sein) hingewiesen, der sagte: Der Gesandte Allâhs (Frieden und Segen Allâhs seien auf ihm) sagte: „Es gibt zwei Arten der Leute der Hölle, die ich nicht gesehen habe: Leute mit Peitschen wie die Schwänze eines Ochsen, mit denen sie die Leute schlagen und Frauen, die bekleidet und doch nackt sind…“ (Berichtet von Muslim, 2128) Bezüglich der Worte „bekleidet noch nackt“ sagte al-Nawawi in al-Majmû’ (4/3998): Es wurde gesagt, dass sie dünne Kleidungsstücke tragen, die die Farbe der Haut durchscheinen lassen. Ibn ‘Abd al-Barr sagte in al-Tamhîd (13/204): Was mit dem Ausdruck „bekleidet und doch nackt“ gemeint ist, sind diejenigen, die durchsichtige Kleidung tragen, die entblößt und nicht verbirgt, daher sind sie der Bezeichnung nach bekleidet, aber in Wirklichkeit nackt. Zitat-Ende Der Beweis dafür, dass das Kleidungsstück weit und blickdicht sein muss, ist der Hadîth von Usâmah Ibn Zayd (möge Allâh mit ihm zufrieden sein), der sagte: Der Prophet (Frieden und Segen Allâhs seien auf ihm) überreichte mir ein Qubti-Gewand von den Geschenken, die er von Dihyah al-Kalbi bekommen hatte, und ich gab es meiner Frau zum Anziehen. Der Gesandte Allâhs (Frieden und Segen Allâhs seien auf ihm) sagte: „Warum trägst du das Qubti-Gewand nicht?“ Ich sagte: „Ich gab es meiner Frau zum Anziehen.“ Er sagte: „Sag ihr, sie soll eine Ghalâlah darunter anziehen, denn ich befürchte, dass es ihre Körperumrisse beschreiben wird.“ (Berichtet von al-Bayhaqi in al-Sunan al-Kubra, 2/234; von al-Albâni in Jilbâb al-Mar’ah al-Muslimah (S. 131) als hasan eingestuft.) Das Qubti-Gewand ist ein aus dünnem weißem Leinen gefertigtes Kleidungsstück, das in Ägypten hergestellt wurde. (Lisân al-‘Arab, 7/373) Die Ghalâlah ist eine Art Slip oder Unterwäsche. Darauf basierend ist es einer Frau nicht erlaubt, enge Kleidung zu tragen, die ihre ‘Aurah zeigt, wie z.B. Hosen. Sheikh Ibn ‘Uthaymîn sagte: Auch wenn sie weit und blickdicht sind, weil sie ein Bein vom anderen trennen, daher bedecken sie nicht richtig. Außerdem besteht die Befürchtung, dass es Frauen wie Männer aussehen lässt, weil die Hose ein Kleidungsstück des Mannes ist. Zitat-Ende Majmû’ Fatâwa wa Rasâ’il Ibn ‘Uthaymîn, 12/286 Was die Gültigkeit ihres Gebets anbelangt: Selbst wenn sie gegen diese Vorschrift verstößt und in dieser engen Kleidung betet, so ist ihr Gebet dennoch gültig, denn was erforderlich ist, ist, die ‘Aurah zu bedecken, und das hat sie getan. Siehe auch Frage Nr. 46529. Sheikh Sâlih al-Fawzân sagte: Es ist nicht erlaubt, enge Kleidung zu tragen, die die Gliedmaßen und die Form des weiblichen Körpers zeigt. Enge Kleidung ist weder für Männer noch für Frauen erlaubt, aber es ist besonders für Frauen verboten, weil die Fitnah in ihrem Fall noch größer ist. Hinsichtlich des Betens im Speziellen: Wenn eine Person mit bedeckter ‘Aurah in solcher Kleidung betet, so ist das Gebet an und für sich gültig, da die ‘Aurah bedeckt ist, aber sie sündigt darin, dass sie in enger Kleidung betet, weil sie gegen eine der Vorschriften des Gebets verstoßen hat, indem sie enge Kleidung trägt. Dies ist ein Aspekt. Ein anderer Aspekt ist, dass es eine Ursache der Versuchung ist und Aufmerksamkeit auf sich lenkt, besonders im Fall von Frauen. Daher müssen sich Frauen mit weiter Kleidung bedecken, die sie verbergen und keine Gliedmaßen ihres Körpers zeigen oder Aufmerksamkeit erregen darf. Daher darf es kein dünnes oder durchsichtiges Kleidungsstück sein, sondern es muss ein verbergendes Kleidungsstück sein, das den Körper der Frau komplett bedeckt. Zitat-Ende Al-Muntaqa min Fatâwa al-Sheikh Sâlih al-Fawzân, 3/454 Quelle: Islam -QA .com (Frage Nr. 32993) (diese Fin-online Geschichte nervt ey, Pentagon oder was...grrr Subhanaallah)

Edited by LiebeAllah
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy