Jump to content

Online Users


120 users online

  1. Guest

    Guest

    Logging in

    Just now

  2. Guest
  3. Guest
  4. Guest
  5. Guest
  6. Guest
  7. Guest
  8. Guest

    Guest

    Viewing Forums Index

    Just now

  9. Guest
  10. Guest
  11. Guest
  12. Guest
  13. Guest
  14. Guest
  15. Guest
  16. Dudu82
  17. Guest
  18. Subhanallah

    Subhanallah

    Using Personal Messenger

    Just now

  19. Choupette

    Choupette

    Viewing Topic: Marokko's Geschichte

    1 minute ago

  20. Guest

    Guest

    Viewing Forums Index

    1 minute ago

  21. Guest

    Guest

    Viewing Topic: Die Kakerlake

    1 minute ago

  22. Guest
  23. Guest

    Guest

    1 minute ago

  24. Guest
  25. Tfidjust92

    Tfidjust92

    Viewing Online User List

    1 minute ago

  26. Guest
  27. Guest
  28. Guest
  29. Jawad

    Jawad

    1 minute ago

  30. Blickwinkel

    Blickwinkel

    Viewing Topic: Bist du die Richtige ? :)

    1 minute ago

  • Ex-Milan-Talent Hachim Mastour verschwunden? Das sagt sein Vater

    Der marokkanische Fußballer Hachim Mastour sorgt in Griechenland für Verwirrung. Der junge Mittelfeldspieler vom griechischen Erstligisten PAS Lamia war nach zwei Monaten ohne Einsatz Mitte Dezember 2018 verschwunden. Die Offiziellen des Vereins war nicht bekannt, wo sich der Marokkaner aufhielt. Hachim Mastour ist letzte Saison nach Lamia gewechselt, konnte sich aber bei seinem neuen Verein nicht durchsetzen. Es gilt als wahrscheinlich,  dass Mastour sich mit den Verantwortlichen des Clubs überworfen hat und auf eigene Faust und ohne Erlaubnis nach Italien gereist ist, um sich dort aufgrund einer Verletzung behandeln zu lassen.  Abderrahim Mastour, der Vater des 20-jährigen, erklärte, dass sein Sohn sich Mitte Dezember 2018 verletzte und der Verein eine medizinische Behandlung ablehnte und den Spieler sogar zwang trotz der Verletzung in den folgenden Spielen aufzulaufen. Abderrahim Mastour bestätigte weiterhin, dass sein Sohn sich seit Dezember in Italien aufhält um dort seine Verletzung auszukurieren. Die Kosten für die medizinische Versorgung würde er aus eigener Tasche bezahlen.  Das ehemalige Talent sorgte 2014 für Aufsehen, als er mit 16 Jahren seinen Profivertrag bei AC Mailand unterschrieb. Weitere Stationen waren der FC Malaga und PEC Zwolle (Niederlande) bevor er im Sommer 2018 zu PAS Lamia wechselte.  

    Yahya
    Yahya | 
    Sport

    Algerien: Demonstranten gegen eine fünfte Amtszeit des "Marokkaners" Bouteflika

    Die umstrittene Kandidatur des 81-jährigen Präsidenten Abdelaziz Bouteflika führte in vielen Teilen Algeriens zu Protesten. Der nordafrikanische Staatschef hatte vor einigen Tagen verkündet im April für eine weitere Amtszeit kandidieren zu wollen. Viele Algerier gingen daraufhin am Wochenende auf die Straße und zeigten ihren Unmut. In Oran und Annaba sowie den Provinzen Jijel, Oum el Bouaghi und Tizzi Ouzou waren die Demonstrationen meist friedlich. Transparente mit Sätzen wie "Hau ab! Bouteflika!" und "Nein zum fünften Mandat!" waren vor allem in den berberisch geprägten Provinzen östlich von Algier zu sehen. Außerdem nannten die Demonstranten Bouteflika spöttisch einen "Marokkaner" und forderten seine "Abreise".  Abdelaziz Bouteflika wurde am 02. März 1937 in Oujda, Marokko geboren. Eine offizielle Bestätigung seitens Bouteflika gibt es nicht. Die  Stadt im Nordosten Marokkos zählt 550000 Einwohner und liegt nur 10 km westlich von der algerischen Grenze.

    Yahya
    Yahya | 
    Society 6

    Marokko: Ehemaliger Premierminister Benkirane "wenn diese Lügen wahr sind, verlasse ich Marokko" (Video)

    Der ehemalige marokkanische Premierminister Abdelilah Benkirane nahm via Facebook Stellung zu den Vorwürfen er würde eine doppelte Rentenzahlung erhalten. Benkirane sagt in dem Video außerdem, dass der ehemalige Parteivorsitzende der PJD, Rachid Nini, und die Tageszeitung Al Akhbar eine Kampagne gegen ihn führen.  "Wenn das was Rachid Nini sagt, wahr ist, dann verlasse ich Marokko" so der Benkirane in seinem Facebook Statement, jedoch gab er zu eine Rentenzahlung in Höhe von 70.000 Dirham von König Mohamed erhalten zu haben. Hier das komplette Statement von Benkirane:   

    Yahya
    Yahya | 
    Morocco


×

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy