Jump to content

  • News

    Nachrichten, Berichte und Storys rund um Marokko

    Med
    Bei einem Kurztrip nach Tanger haben wir während eines Workshops deutsch-marokkanische Unternehmer getroffen. Wir haben die rückkehrenden Fachkräfte befragt, in welchen Branchen sie sich selbständig gemacht haben und welche Tipps sie für die Marokkanerinnen und Marokkaner haben, die auch gerne in Marokko eine Firma gründen möchten.
    Sagt uns Eure Meinung zum Thema und ob ihr Euch in Marokko selbständig machen würdet?!
     

    Med
    "Um die Investitionen in diesem Gebiet zu fördern, wurde in Al Hoceima die erste Fabrik zur Herstellung von Solarzellen in Marokko errichtet", sagte der Wali der Region, Mohamed El Yacoubi, beim letzten Treffen mit der Regierung. Dieses Treffen fand am vergangenen Wochenende statt, als Regierungschef El Othmani mit einer Ministerdelegation in Tanger war. 

    Die gesamte Stromerzeugungskapazität der verschiedenen Plattformen für erneuerbare Energien und der Produktionsanlagen in der Region beträgt rund 1.000 Megawatt (MW). Dies entspräche etwa der Hälfte der national installierten Kapazität in diesem Gebiet, fügte der Beamte hinzu. 

    Die Region verfügt über fünf Windparks sowie ein thermisches Kraftwerk, das Erdgas produziert, berichtet die marokkanische Nachrichtenagentur MAP.

    Med
    In Taroudant, der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, entscheiden sich die Bewohner oft für Kaninchenfleisch. Aufgrund der Kälte im Winter steigen die Preise für rotes Fleisch. Und weil die Einnahme von Proteinen wichtig ist, entscheiden sich viele für das viel billigere Kaninchenfleisch. 

    Diese Situation hat viele junge Menschen in dieser Region dazu veranlasst, in die Zucht von Kaninchen zu investieren. "Die Kaninchenbranche boomt, und neben dem erschwinglichen Preis dieses Tieres sind die Ernährungstugenden unverkennbar", erklärt M'barek Kraich, Investor in Ouled Teïma (einer kleinen Stadt zwischen Agadir und Taroudant), Lefr360.

    Trotz der Tatsache, dass die Zucht von Kaninchen beträchtliche Einnahmen erzielt, weist er darauf hin, dass diese Tätigkeit ihre eigenen Anforderungen hat, die berücksichtigt werden müssen.
     
     

    Med
    "Französisch wird zumindest in den nächsten zehn Jahren Zweitsprache (nach Arabisch) in marokkanischen öffentlichen Schulen bleiben", sagte der Bildungsminister Said Amzazi. 

    Bei einer Pressekonferenz in Rabat schloss Amzazi die Möglichkeit aus, dass Englisch bald Französisch an Schulen ersetzen könnte. Er sagte: "Jeder weiß, dass wissenschaftliche Bücher derzeit mehr auf Englisch als auf Französisch und mehr auf Französisch als auf Arabisch verfügbar sind, aber wir unterrichten in französischer Sprache." 

    Amzazis Äußerungen wurden von verschiedenen Internetnutzern in den sozialen Netzwerken kritisiert, die der Meinung sind, dass Englisch als erste Fremdsprache in den Schullehrplan aufgenommen werden sollte, da sie als "Sprache der Globalisierung" gilt. 

    Französisch ist immer noch die dominierende Fremdsprache. Einige glauben, dass die Dominanz der französischen Sprache in Marokko ein unerwünschter Überrest der französischen Kolonisation ist und dass dies eine Änderung erfordert. Der Ruf hier ist in den letzten Jahren immer lauter geworden. 

    Nach den Zahlen der Studenten, die sich an der marokkanischen Universität für Englisch registrieren, zeigt die neue Generation junger Marokkaner ein größeres Interesse an Englisch als an Französisch . Der ehemalige Leiter der englischen Abteilung für Literatur und Geisteswissenschaften an der Mohammed-V-Universität in Rabat, Hassan Belhiah, sagte gegenüber MoroccoWorldNews, dass immer mehr Studenten gerne einen englischen Abschluss machen würden. 

    Die zwei Amtssprachen in Marokko sind Arabisch und Tamazight.

    Yahya
    Der marokkanische Geschäftsmann und Nachtclub Besitzer Marco Yaqout wurde am Montag morgen vor seiner Villa in Marbella, Südspanien, erschossen. Dem 49-jährigen gehörten unter anderem fünf Nachtclubs in Puerto Banucs, darunter die Szene Diskotheken Linekers und TIBU.
    Die Euro Weekly berichtet, dass Yaqout gegen 3 Uhr morgens dabei war in die Garage zu fahren, als die tödlichen Schüsse fielen. Der Täter konnte nach der Tat fliehen. Auf Marco Yaqout, der mit bürgerlichen Namen Abdelhadi Yaqout hieß, wurden insgesamt zwölf Schüsse abgefeuert.

    Med
    Nach Tagen der Suche wurde die Leiche des zweijährigen Mädchens Ikhlas am Dienstag in einem Waldstück im Bezirk Darwish in der Nähe der Wohngegend ihrer Eltern gefunden.
    Ikhlas El Boujdaini wird seit dem 05.01.2019 in der marokkanischen Kleinstadt Midar vermisst. Laut Angaben der in Deutschland lebenden Cousine Alia wurde das kleine Mädchen vor dem Elternhaus entführt. Seit dem fehlte jede Spur von dem kleinen Mädchen.
    Ein junge Schäfer fand gestern einen Schuh von ein kleines Mädchen, darauf hin informierte er den Vater von Ikhlas, der die Behörden aufforderte die Suche in der Region zu intensivieren.
    Ein Flugblatt, das gestern Abend über soziale Netzwerke verbreitet wurde, forderte die Menschen der Region auf im Wald, in dem der Schuh gefunden wurde zu suchen, was dazu führte dass die Leiche des Mädchens gefunden wurde.

    Med
    Geteilte Meinung über das Jungfräulichkeitszertifikat. Die Kontroverse über dieses "Dokument" ist wieder aufgenommen worden, seit die Ärzte Anfang Januar 2019 erklärten, dass sie es nicht mehr ausgeben wollen. Sie betrachten es als beleidigend für Frauen. 

    Nach dem marokkanischen Gesetz ist die Jungfräulichkeitsbescheinigung keine Verpflichtung zum Abschluss einer Heiratsurkunde, aber es gibt immer noch Familien, die dies von einer Braut verlangen. 

    Lefr360 ging auf der Straße, um die Meinungen dazu abzuschätzen. Was ist deine Meinung dazu? 

    Das Video kann unten angesehen werden.
     

    Med
    Marokko erweitert sein digitales Serviceangebot: Marokkaner können ab sofort ihr Geburtsurkunde nicht nur online beantragen, sondern auch direkt bezahlen und nach Hause schicken lassen.
    Jeder, der eine Geburtsurkunde erhalten möchte oder das vollständige Dokument anfordern möchte, kann die Website watiqa.ma aufrufen und dort die Angaben zum Standesamt (Provinz, Gemeinde, Bezirk usw.) eintragen, in dem die Geburt registriert ist.
    Es ist auch möglich, Dokumente aus dem Ausland anzufordern und im Ausland zu erhalten, vorausgesetzt, Barid Al Maghrib liefert die Post in das ausgewählte Land und das Einwohnermeldeamt bietet diesen Dienst an.
    Die Gebühren für den Steuerstempel und die Einschreibesendung muss die Person, die diese Dienstleistung in Anspruch nimmt bezahlen.

    Admin
    Agadir besuchten im vergangenen Jahr mehr als eine Million Touristen. Dies geht aus den neuen Zahlen des "Regional Tourism Council (CRT)" für die Region Souss-Massa hervor.
    In den ersten elf Monaten des Jahres 2018 besuchten 1,38 Millionen Menschen die Hauptstadt der Souss. Das sind 13,47% mehr als im gleichen Zeitraum 2017.
    Marokkanische Touristen kommen mit 356.620 Besuche an erster Stelle, ein Plus von 5%. Es folgen französische Touristen mit 165.138 Menschen gegenüber 133.058 im Jahr 2017. An dritter Stelle ist Deutschland.

    Yahya
    Das marokkanische Newsportal "Morocco World News" berichtet, dass der marokkanische Botschafter in Ghana Mohamed Farahat eine Mitarbeiterin sexuell belästigt haben soll. Das mutmaßliche Opfer behauptet, dass Farahat zwei Mal im Dezember 2018 versuchte sie  sexuell zu missbrauchen. Beide Taten sollen im Büro des marokkanischen Botschafters vorgefallen sein.
    Die Mitarbeiterin hat nach den sexuellen Übergriffen Ihren Job gekündigt und sich zu den Taten öffentlich geäußert. Auch das Außenministerium in Rabat wurde benachrichtigt. Eine ausführliche Beschreibung des Tathergangs liegt der Redaktion von "Morocco World News"  vor. Farahat wollte noch die Veröffentlichung verhindern, indem er der Mitarbeiterin einen besseren Posten und ein Praktikum in Aussicht stellte. 
    Mohamed Farahat ist seit April 2018 der Botschafter Marokkos in Ghana. Zuvor bekleidete der 60-jährige diverse hochrangige Positionen im marokkanischen Außenministerium. 
    (Quelle: Morocco World News)

    Med
    Die Schauspielerin, die für ihre vielen Rollen im Fernsehen und in Filmen bekannt ist, leidet an ernsten gesundheitlichen Problemen.
    Zhour Slimani wurde am Samstag, dem 12. Januar, in die Intensivstation des Militärkrankenhauses in Rabat eingeliefert. Ihr Sohn Hamid sagte gegenüber Lefr360.ma, dass sie Probleme mit ihren Herzkranzarterien hat (Die Arterie bzw. Vene versorgt den Herzmuskel mit Blut oder führt dieses aus ihm ab.) und sagte, dass sie heute operiert wird. 

    Die Schauspielerin hatte letzten Donnerstag starke Schmerzen in der Brust, woraufhin sie in eine private Klinik in Casablanca gebracht wurde. Ihre Gesundheit besserte sich nicht und sie wurde am Samstag in das Militärkrankenhaus in Rabat gebracht. 

    Zhour Slimani hat in verschiedenen Seifenopern und Filmen mitgespielt. Neben ihrem schauspielerischen Talent ist sie auch für ihre Bescheidenheit, Freundlichkeit und ihr Lächeln bekannt. 

    Med
    Rabat - Marokko und die Europäische Union haben das Fischereiabkommen heute in Brüssel unterzeichnet. In dem Abkommen, das das im Juli 2018 abgelaufene ersetzt, werden die Zugangsbedingungen für EU-Schiffe in marokkanischen Gewässern festgelegt und Anforderungen für eine nachhaltige Fischerei festgelegt.
    EU Botschafterin Luminita Teodora Odobescu hat das Abkommen heute in Brüssel im Namen von Joao Aguiar Machado, dem Generaldirektion Maritime Angelegenheiten und Fischerei, unterzeichnet.
    Der marokkanische Generalsekretär der Abteilung für Seefischerei, Zakia Driouch, nahm an der Unterzeichnung der Vereinbarung teil, so die Maghreb Arab Press (MAP).
    Das Abkommen erstreckt sich auf das Fanggebiet von Cap Spartel im Norden Marokkos bis Cap Blanc im Süden Marokkos, einschließlich der Gewässer vor der Westsahara.
    In der Vereinbarung werden die Fanggebiete und Zugangsbedingungen für EU-Schiffe festgelegt, entscheidend aber ist, dass Marokko von der EU neu 52,2 Millionen Euro (bisher 42 Millionen Euro) jährlich dafür erhalten soll, dass 128 Schiffe (bisher 126) aus europäischen Ländern in den Gewässern Marokkos fischen dürfen.
    Die Vereinbarung enthält auch Bestimmungen, die darauf abzielen, den Nutzen für die lokale Bevölkerung in den umliegenden Gebieten zu maximieren.
    Die Vereinbarung erfolgt nach mehrmonatigen Verhandlungen zwischen Marokko und der Europäische Union.
    Nach dem Fischereiabkommen werden auch Marokko und die EU ihr Landwirtschaftsabkommen erneuern. Mehrere EU-Abteilungen, darunter der Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten des Europäischen Parlaments, haben das Landwirtschaftsabkommen zwischen der EU und Marokko angenommen.
    Die Gewässer der Westsahara zählen zu den fischreichsten der Erde. Laut einem Bericht des marokkanischen Wirtschafts-, Sozial- und Umweltrates (Cese) aus dem Jahr 2013 arbeiten 74.000 Menschen in der Fischerei, was ungefähr einem Drittel aller Beschäftigten in diesem Gebiet entspricht. 17 Prozent des Bruttoinlandsprodukts der Westsahara setzt sich aus der Fischerei zusammen, schätzungsweise 78 Prozent des gesamten marokkanischen Fischfangs kommt aus diesen Gewässern.

    Med
    Am gestrigen Samstag haben wir das Theaterstück "Rmas" mit Bouziane, Abdelouahid Zaouki, Hoyam Lamsis, Alae El Bachirir, Sabrine Saibal, Boukhiya  im Saalbau Nidda in Frankfurt besucht und ein paar Eindrücke für euch gesammelt.
    Rmas ist ein Lagerort für die Ernte und ist auch der Titel dieses Theaterstücks. Der Künstler Ahdaoui, auch Comedian Bouziane genannt, spielt die Hauptrolle und sitzt täglich in der Nähe des Rams, um sich für ein Lied inspirieren zu lassen. Mit diesem Lied möchte er verschiedene Stämme im Rif vereinen. Man bekommt einen Eindruck davon, wie unsere Vorfahren im Rif lebten.
     






     
     

    Yahya
    Shurandy S., der Mörder von Reduan Bakkali wurde von einem Amsterdamer Gericht zu 20 Jahren Haft verurteilt. Reduan Bakkali war der Bruder des wichtigsten Kronzeugen im Mocro Maffia Nabil Bakkali. Das Gericht sprach in seinem Urteil von einem "direkten Angriff auf die niederländische Justiz", welcher die Aufdeckung gefährlicher Verbrecher ernsthaft behindert".
    Die Staatsanwaltschaft forderte sogar 28 Jahre Haft und kündigte an gegen das Urteil Berufung einzulegen. 
    Der 40-jährige Angeklagte Shurandy S., ehemaliger Profifußballer, nahm das Urteil ohne Regung hin. Auch die Familie von Reduan Bakkali war während des Prozesses anwesend.
    Reduan Bakkali war nicht polizeibekannt und Inhaber einer Marketingfirma im Norden Amsterdams. Er weigerte sich am Zeugenschutzprogramm teilzunehmen obwohl sein Bruder Nabil Bakkali Informationen zu 26 Morden an die niederländische Justiz geliefert hatte und bis heute selbst im Zeugenschutzprogramm ist. Auch zu dem Mordfall im Cafe "La Crème" in Marrakesch konnte er entscheidende Hinweise geben.
    Reduan Bakkali hinterlässt eine Frau und zwei Töchter.
     
     

    Yahya
    Der marokkanische Ministerpräsident Saad Eddine El Othmani verkündete, dass die Regierung die Umsetzung des neuen Abrechnungssystems für Händler und Geschäftsleute vorerst nicht umsetzen wird.
    In einer öffentlichen Erklärung sagte El Othmani, dass zunächst Klärungsbedarf bezüglich der Unstimmigkeiten mit den entsprechenden Behörden und mit den Vertretern der Händler bestehe. Um das Problem zu lösen ist in den kommenden Tagen ein Treffen zwischen Vertretern der marokkanischen Finanzbehörde (DGI) sowie dem Zoll und Vertretern der marokkanischen Industrie- und Handelskammer geplant. 
    Auch der marokkanische Minister für Handel und Industrie, Moulay Hafid Elalamy, plant ein Treffen mit allen beteiligten Parteien. 
    Nachdem die marokkanische Finanzbehörde Anfang des Monats die Umsetzung des neuen Steuergesetzes angekündigt hatte, blieben viele Geschäfte in Casablanca geschlossen. Die betroffenen Händler und Kaufleute versammelten sich daraufhin am "La Victoire Place" um mit einem Sitzstreik gegen das neue Gesetz zu protestieren. 
    Die Vorschrift, die Anfang 2019 in Kraft treten sollte, sieht vor, dass Kaufleute zukünftig ein elektronisches System zur Rechnungsstellung nutzen müssen. Diese von den Steuerbehörden legitimierte Software soll für mehr Transparenz und einen schnelleren Datenaustausch sorgen. Außerdem erhofft sich die Regierung durch die elektronische Meldung eine effizientere Maßnahme im Kampf gegen Steuerbetrug. 



  • Recent Status Updates

    • BatataHaloua

      BatataHaloua  »  HijabHunter

      Du musst dringend wieder öfter online kommen. Inzwischen brauchen hier ganz viele unbedingt ne Therapie. Das ist deine Chance, der Held von MZ zu werden. Rette die Welt! *liebguck*
      · 0 replies
    • Der_Maure

      Der_Maure  »  Blickwinkel

      Hallo Blickwinkel bist du noch da?
      · 2 replies
    • Netter-Mann

      Netter-Mann

      Fliflaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaat 😆😂😂
      · 0 replies
    • Yidjis_n_nador

      Yidjis_n_nador

      Schön im Urlaub 😋 bisschen braun werden, geht immer 😏
      · 0 replies
    • Der_Maure

      Der_Maure

      Ich vermisse meinen Briefkasten.
      · 1 reply
  • Who's Online (See full list)

    • nawal88
    • Tfidjust-
    • ElCorazon
    • Noura
    • Blickwinkel
    • Candlelight75
    • Amo
    • BatataHaloua
    • Der_Maure
    • Ayyoub
    • Erzaehlerin
    • Marokkaner
    • MarocVerheiSu
    • Lilia
    • NimmsKnackig
    • Stern31
    • Metis
    • MrsLady
    • Masuda
    • Netter-Mann
    • ND118
    • Juwairiah23
    • Abbdel
    • Sternen_Staub
    • Hmm
    • Samsung
    • sami91
    • Nourashams
    • Lilaynaa
    • Mimi40
    • Ne3ne3ia
    • NetterMarokkaner89
    • WiederDer
    • SunA
    • Bouffi
    • Fnre
    • IstmeinMektabhier
    • Yahra
    • hayati87
    • Lovelylady
    • MO Hamed
    • Marocminze
    • Sarjolie
    • Marocinonador
    • AmyAl
    • Hana
    • Marokkaner_in
    • Montarrouit
    • Romello
    • Saraalv
    • Maroccina88
    • Missamira
    • Nabil_111
    • Mourad-
    • Pfirsich
    • Klassiker77
    • Hanna
    • Maroccaina
    • Maktub
    • Sasa7

    and 4 others

  • Popular Now

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy