Jump to content

  • Marokkanische Flüchtlinge aus der Ukraine nicht willkommen?

    Admin
    • 1,383 views

     Share

    Flüchtling ist nicht gleich Flüchtling! In Worms (Rheinland-Pfalz) wurde ein marokkanischer Student, der vor dem Krieg in Ukraine flüchtete, abgewiesen. Dies obwohl die Bundesregierung eine Übergangsregelung für Flüchtlinge aus der Ukraine, die keine ukrainische Staatsbürgerschaft besitzen, geschaffen hat. Die Regelung sah nämlich vor, dass dieser Personenkreis bis 31. August 2022 ohne Asylantrag und auch ohne einen Antrag auf eine Aufenthaltserlaubnis sich in Deutschland legal aufhalten darf.

    Hamza N., studierte in der Ukraine „Architektur und Stadtplanung“ und ist nach Beginn des Krieges aus Charkiw nach Deutschland geflüchtet und wurde von der zentralen Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende der Stadt Worms zugeteilt. Kaum in Worms angekommen, teilten ihm die Behörden mit, dass er sich illegal in Deutschland aufhalte und ließen ihm laut des "Helferkreis Asyl Worms" Mitte Juli eine Ausweisungsverfügung zukommen lassen. 

    Hamza N. wurde letztlich eine Duldung mit Beschäftigungsverbot ausgestellt. Gleichzeitig wurde das Sozialamt über eine vermeintliche "Verletzung der Mitwirkungspflicht“ informiert, was zur Kürzung von Sozialleistungen führen kann. Aufgrund fehlender Sprachkenntnis konnte sich Hamza N. nicht gegen den Bescheid wehren. Anfang September entschied er sich für eine Flucht vor der deutschen Bürokratie und reiste nach Portugal aus, wo ihm der legale Aufenthalt zugesagt wurde.

     

     Share


    User Feedback

    Recommended Comments

    • Mitglied

    Ach was!! Erzähl uns mal was Neues! So funktioniert nun mal Demokratie..... gleiches recht für alle .....

    Musst nur das hier können .... da unten video...du schauen...😁

     

     

    Link to comment
    Share on other sites

    • Mitglied

    „Alle sind gleich, aber manche sind gleicher.“ 

    Frage:

    Warum bekommen Ukrainer Sozialleistungen ohne Meldeadresse?

    Warum sind alle Busverbindungen in die Ukraine auf Monate ausgebucht?

    Warum dürfen Ukrainer mit allen öffentlichen Verkehrsmittel inkl. DB ohne Fahrschein befördert werden?

    Antwort auf die ersten 3 Fragen:

    Böse Zungen behaupten das viele der ukrainischen Reisenden  Leistungen in DE beantragen und sich wieder in die Ukraine absetzen.

    Warum dürfen Ukrainer ohne Nachweis eines Abiturs studieren. 

    Warum stecken an der Grenze von Belarus immer noch Tausende von Flüchtlingen (nicht Ukrainer) fest und werden von den polnischen Grenzen ferngehalten?

    Warum ertrinken im Mittelmeer immer noch tausende von Menschen?

    Warum wird Israel nicht wie Russland sanktioniert, für die Verbrechen in Palästina?

    Warum stehen vor Tafeln Menschen die 40 Jahre gearbeitet haben?

    Ich könnte noch 1000 warum aufführen 

     

    • Like 1
    Link to comment
    Share on other sites

    • Mitglied
    vor 52 Minuten schrieb JamilaBerkane:

    „Alle sind gleich, aber manche sind gleicher.“ 

    Frage:

    Warum bekommen Ukrainer Sozialleistungen ohne Meldeadresse?

    Warum sind alle Busverbindungen in die Ukraine auf Monate ausgebucht?

    Warum dürfen Ukrainer mit allen öffentlichen Verkehrsmittel inkl. DB ohne Fahrschein befördert werden?

    Antwort auf die ersten 3 Fragen:

    Böse Zungen behaupten das viele der ukrainischen Reisenden  Leistungen in DE beantragen und sich wieder in die Ukraine absetzen.

    Warum dürfen Ukrainer ohne Nachweis eines Abiturs studieren. 

    Warum stecken an der Grenze von Belarus immer noch Tausende von Flüchtlingen (nicht Ukrainer) fest und werden von den polnischen Grenzen ferngehalten?

    Warum ertrinken im Mittelmeer immer noch tausende von Menschen?

    Warum wird Israel nicht wie Russland sanktioniert, für die Verbrechen in Palästina?

    Warum stehen vor Tafeln Menschen die 40 Jahre gearbeitet haben?

    Ich könnte noch 1000 warum aufführen 

     

    Wer wie was…..

    Der die das…..

    Wieso weshalb warum…..

    Wer nicht fragt bleibt dumm😉

    Link to comment
    Share on other sites

    • Mitglied

    warum ist er nicht nach Marokko "geflüchtet" ? 

    dafür hätte er nicht mal einen Antrag gebraucht und hat doch sicherlich auch Familie dort. 

    Link to comment
    Share on other sites

    • Mitglied
    vor 2 Stunden schrieb Choupette:

    warum ist er nicht nach Marokko "geflüchtet" ? 

    dafür hätte er nicht mal einen Antrag gebraucht und hat doch sicherlich auch Familie dort. 

    Die Bundesregierung, hat den Studierenden aus der Ukraine die Möglichkeit gegeben, ihre Studiengänge in der Bundesrepublik zu absolvieren.
    Deshalb hat sich der Marokkaner gedacht, er wäre so wie die anderen geflüchteten in DE willkommen. Er hat  nicht damit gerechnet, dass es bei den geflüchteten eine zwei Klassen Gesellschaft gibt. Güteklasse A Ukrainer und Güteklasse B die restlichen Flüchtlinge.

    Er studiert jetzt in Portugal und hat damit bestimmt eine bessere Wahl getroffen. Mit solch einem Verhalten der Behörden in DE wird dem Fachkräftemangel nicht entgegengewirkt. DE schafft sich ab!

    • Like 1
    Link to comment
    Share on other sites

    • Mitglied
    Am 21.9.2022 um 16:47 schrieb JamilaBerkane:

    Die Bundesregierung, hat den Studierenden aus der Ukraine die Möglichkeit gegeben, ihre Studiengänge in der Bundesrepublik zu absolvieren.
    Deshalb hat sich der Marokkaner gedacht, er wäre so wie die anderen geflüchteten in DE willkommen. Er hat  nicht damit gerechnet, dass es bei den geflüchteten eine zwei Klassen Gesellschaft gibt. Güteklasse A Ukrainer und Güteklasse B die restlichen Flüchtlinge.

    Er studiert jetzt in Portugal und hat damit bestimmt eine bessere Wahl getroffen. Mit solch einem Verhalten der Behörden in DE wird dem Fachkräftemangel nicht entgegengewirkt. DE schafft sich ab!

    Pardon, da war ich wohl nicht ausreichend informiert

    deshalb habe ich das mal nachgeholt und musste entsetzt feststellen, dass du recht hast mit der "Zwei-Klassen-Gesellschaft" man kann es genau auf der Veröffentlichung  raus lesen:

    https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/ukrainischestudierende-2044134

    erst wird von:

    „Aus der Ukraine geflüchtete Studierende brauchen unsere Unterstützung"

    gesprochen... und dann weiter im Text von:

    Bettina Stark-Watzinger die hohe Bedeutung der Hilfen für ukrainische Studierende.

    Das Bundesbildungsministerium investiert in diesem Jahr rund neun Millionen Euro, um die ukrainischen Studierenden zu fördern.

    Mit dieser Formulierung kann ausgelegt/verstanden werden, wie man es gerade braucht/möchte. 

    Es kann für alle Studierende aus der Ukraine gelten, gleich welcher Nationalität, oder aber nur für studierende Ukrainer/innen. 

    Heftig. 

     

    Link to comment
    Share on other sites

    • Mitglied
    vor einer Stunde schrieb Choupette:

    Pardon, da war ich wohl nicht ausreichend informiert

    deshalb habe ich das mal nachgeholt und musste entsetzt feststellen, dass du recht hast mit der "Zwei-Klassen-Gesellschaft" man kann es genau auf der Veröffentlichung  raus lesen:

    https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/ukrainischestudierende-2044134

    erst wird von:

    „Aus der Ukraine geflüchtete Studierende brauchen unsere Unterstützung"

    gesprochen... und dann weiter im Text von:

    Bettina Stark-Watzinger die hohe Bedeutung der Hilfen für ukrainische Studierende.

    Das Bundesbildungsministerium investiert in diesem Jahr rund neun Millionen Euro, um die ukrainischen Studierenden zu fördern.

    Mit dieser Formulierung kann ausgelegt/verstanden werden, wie man es gerade braucht/möchte. 

    Es kann für alle Studierende aus der Ukraine gelten, gleich welcher Nationalität, oder aber nur für studierende Ukrainer/innen. 

    Heftig. 

     

    Mit Gummi Formulierungen kennt man sich in DE bestens aus. Das ist wie mit den Gummi Paragrafen die man so ausdehnen und anwendet wie es gerade passt.

    Güteklasse A und Güteklasse B!

    Es gibt Journalisten die behauptet haben, dass ukrainische Kinder mehr wert sind als palästinensische Kinder. Gab es hier und in Österreichischen  Fernsehen bei Debatten zu hören.

    Mich wundert in diesem Land schon lange nichts mehr.

    Link to comment
    Share on other sites



    Join the conversation

    You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

    Guest
    Add a comment...

    ×   Pasted as rich text.   Restore formatting

      Only 75 emoji are allowed.

    ×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

    ×   Your previous content has been restored.   Clear editor

    ×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy