Jump to content

  • Med
    Med

    H1N1 tötet 5 Menschen in Marokko, Gesundheitsministerium rät Marokkaner, nicht in Panik zu geraten

    Ein tödlicher H1N1- Ausbruch hat in Marokko mindestens fünf Menschen getötet, gab das Gesundheitsministerium gestern bekannt. Das erste Opfer der Grippe war eine schwangere Frau, die Anfang dieser Woche in Casablanca starb.

    Bis Donnerstagabend wurden nur zwei Todesfälle gemeldet. In der wöchentlichen Regierungspressekonferenz am Donnerstagnachmittag äußerten sich Journalisten besorgt über den Ausbruch der H1N1-Grippe.

    Regierungssprecher Mustapha El Khalfi sagte der Presse, dass nur zwei Todesfälle gemeldet wurden: Eine 34-jährige schwangere Frau und eine 68-jährige Frau, die andere chronische Krankheiten hatte. Am Donnerstagabend gab das Gesundheitsministerium jedoch bekannt, dass fünf Personen in öffentlichen und privaten Gesundheitseinrichtungen an H1N1 gestorben sind.

    Gesundheitsminister Anas Doukkal versicherte der Öffentlichkeit, dass die Situation nicht außergewöhnlich sei, und forderte die Marokkaner auf, nicht in Panik zu geraten.

    Ist das normal?

    Der Direktor des Pasteur-Instituts in Marokko, Abderrahman Maaroufi, versicherte den marokkanischen Bürgern, dass Grippefälle in Marokko häufig und normal sind und die Situation überhaupt nicht besorgniserregend ist.

    Ali Lotfi, der Vorsitzende des marokkanischen Netzwerks für die Verteidigung der Gesundheitsrechte, argumentierte, dass es nicht normal ist, fünf Todesfälle zu haben.

    Lotfi schrieb auf seinem Facebook: "Wir haben bereits fünf Todesfälle ... ist das völlig normal ?!"

    "Morgen wird uns derselbe Direktor sagen, dass Skorpionstiche im Sommer kein Serum gegen Gift benötigen", sagte er.

    Lotfi erklärte, dass die Krankheit "sehr ansteckend und leicht zu verbreiten" sei. Lotfi fügte hinzu, dass das Gesundheitsministerium Arzneimittel gegen Influenza hätte aktivieren sollen. Er sagte, dass 98 Prozent der Fälle geheilt werden könnten, wenn die Medikamente in den ersten 48 Stunden nach der Diagnose angeboten würden.

    "Das ist nicht passiert", sagte Lotfi über die Todesfälle in Casablanca und Fez .

    Das H1N1-Virus wurde erstmals im April 2009 in Kalifornien entdeckt. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Krankheit im Juni 2009 für eine Pandemie erklärt.

    Nach Angaben der US-amerikanischen Zentren für Krankheitsbekämpfung und Prävention tötete das Virus in diesem Jahr 575.400 Menschen .

    Edited by Med



    User Feedback

    Recommended Comments

    image.thumb.png.73b32488129b82673f56c761c2467caa.png

    Das ist Blödsinn. Die Wirkung eines Medikamentes ist nicht vom Zeitpunkt der Diagnosenstellung abhängig, sondern vom Zeitpunkt der Infektion. 

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites

    Gesundheitsminister Anas Doukkal versicherte der Öffentlichkeit, dass die Situation nicht außergewöhnlich sei, und forderte die Marokkaner auf, nicht in Panik zu geraten.

    dass Grippefälle in Marokko häufig und normal sind und die Situation überhaupt nicht besorgniserregend ist.

    Er sagte, dass 98 Prozent der Fälle geheilt werden könnten, wenn die Medikamente in den ersten 48 Stunden nach der Diagnose angeboten würden.

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    Gerade eben schrieb Copernicus:

    ...

    Er sagte, dass 98 Prozent der Fälle geheilt werden könnten, wenn die Medikamente in den ersten 48 Stunden nach der Diagnose angeboten würden.

    Genau. „Anbieten“ hilft auch nicht. Man muss die Medikamente schon verabreichen. 😉

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    Guest GucciTamarakt

    Posted

    vor 1 Minute schrieb Copernicus:

    Gesundheitsminister Anas Doukkal versicherte der Öffentlichkeit, dass die Situation nicht außergewöhnlich sei, und forderte die Marokkaner auf, nicht in Panik zu geraten.

    dass Grippefälle in Marokko häufig und normal sind und die Situation überhaupt nicht besorgniserregend ist.

    Er sagte, dass 98 Prozent der Fälle geheilt werden könnten, wenn die Medikamente in den ersten 48 Stunden nach der Diagnose angeboten würden.

    Da hat er recht es ist nicht außergewöhnlich da niemand von denen betroffen ist. Ein paar mehr oder weniger. 

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    vor 2 Minuten schrieb MillionMask:

    Da hat er recht es ist nicht außergewöhnlich da niemand von denen betroffen ist. Ein paar mehr oder weniger. 

    solche Alkis dürfen nicht einmal ein Affenzirkus führen ... geschweige denn das Gesundheitsministerium.

    das tiefstehende Video zeigt die Prekäre Lage in den Krankenhäusern der 1000 Jahre alter Dynastie.

     

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    vor 2 Minuten schrieb Copernicus:

    9 sind bis jetzt an H1N1 verstorben ... Tendenz steigend.

    Und dazu kommen noch die, die nicht zum Arzt gegangen sind, von denen die Statistik nichts weiß ... 

    Bevor man aber Panik verbreitet, muss man sich erstmal die Zahlen ansehen, wieviele Menschen in einem „normalen“ Winter an der Grippe versterben. 

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    vor 7 Minuten schrieb Racfield:

    Und dazu kommen noch die, die nicht zum Arzt gegangen sind, von denen die Statistik nichts weiß ... 

    Bevor man aber Panik verbreitet, muss man sich erstmal die Zahlen ansehen, wieviele Menschen in einem „normalen“ Winter an der Grippe versterben. 

    Es ist eine Schande von modernen Medizin zu reden ... wenn man die Krankenhäuser in Marokko durchleuchtet. Ich war mit meinem Freund (Österreicher) im Krankenhaus am WE ... die haben nicht einmal ein Thermometer ... die Krankenschwester hat ihr Handy rausgeholt und die Taschenlampe eingeschaltet ... um seine Zunge anzuschauen ... das hat sie umsonst gemacht, weil mein Freund blond blauaugig war ...

    10 Minuten später kommt ein Juncky rein und fragt nach Morphium :D

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    vor 3 Minuten schrieb Copernicus:

    Es ist eine Schande von modernen Medizin zu reden ... ...

    Da muss ich dir widersprechen. Es sind vermutlich nur wenige Krankenhäuser und sicher nur in den ganz großen Städten, aber es gibt durchaus Medizin und Mediziner in Marokko auf dem Niveau wie z. B. hier in Deutschland. Das ist ja das Traurige. Ärzte und Pflegepersonal in Marokko haben absolut das Potential, auf hohem Niveau mitzuhalten. Leider haben aber nur die Leute mit Geld Zugang zu dieser guten medizinischen Versorgung. Es ist also möglich, man müsste nur mehr davon haben und überall - und vor allem für alle!

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    Guest GucciTamarakt

    Posted

    Moderne Medizinische Versorgung. Ich frage mich wo diese Menschen behandelt werden, kommen die alle nach Rabat in das einzige Krankenhaus mit einigermaßen medizinischen Standard. Ich hoffe die haben eine Quarantäne Station.

    Wer zahlt die Behandlungskosten?

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    vor 8 Minuten schrieb Racfield:

    Da muss ich dir widersprechen. Es sind vermutlich nur wenige Krankenhäuser und sicher nur in den ganz großen Städten, aber es gibt durchaus Medizin und Mediziner in Marokko auf dem Niveau wie z. B. hier in Deutschland. Das ist ja das Traurige. Ärzte und Pflegepersonal in Marokko haben absolut das Potential, auf hohem Niveau mitzuhalten. Leider haben aber nur die Leute mit Geld Zugang zu dieser guten medizinischen Versorgung. Es ist also möglich, man müsste nur mehr davon haben und überall - und vor allem für alle!

    Wir reden im Namen der Armen ... Leute die Geld haben, gehen nicht zu einem öffentlichen Spital 

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    vor 5 Minuten schrieb MillionMask:

    Moderne Medizinische Versorgung. Ich frage mich wo diese Menschen behandelt werden, kommen die alle nach Rabat in das einzige Krankenhaus mit einigermaßen medizinischen Standard. Ich hoffe die haben eine Quarantäne Station.

    Wer zahlt die Behandlungskosten?

    Von einer Klinik in Casa weiß ich mit Sicherheit, dass sie das Niveau einer deutschen Uni-Klinik hat. Aber das ist natürlich nicht billig und für „Otto-Normal-Verbraucher“ völlig unerreichbar. 😞 Aber genau das kritisiere ich ja. Kliniken wie die, die ich im Kopf habe, zeigen, dass es möglich ist. Es liegt also nicht an fehlendem Know-How ... 

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    vor 6 Minuten schrieb MillionMask:

    Moderne Medizinische Versorgung. Ich frage mich wo diese Menschen behandelt werden, kommen die alle nach Rabat in das einzige Krankenhaus mit einigermaßen medizinischen Standard. Ich hoffe die haben eine Quarantäne Station.

    Wer zahlt die Behandlungskosten?

    Es gibt keine Behandlung und kann hiermit keine Kosten anfallen ... wenn Leute sterben ist das normal ... ist Allahs Wille

    Ironie off!

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    Gerade eben schrieb Racfield:

    Von einer Klinik in Casa weiß ich mit Sicherheit, dass sie das Niveau einer deutschen Uni-Klinik hat. Aber das ist natürlich nicht billig und für „Otto-Normal-Verbraucher“ völlig unerreichbar. 😞 Aber genau das kritisiere ich ja. Kliniken wie die, die ich im Kopf habe, zeigen, dass es möglich ist. Es liegt also nicht an fehlendem Know-How ... 

    Dieses Klinik verlangt das allererste nach einem Blanko-Checks ... erst werd nach dem Wohlbefinden des Patients 🍺

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    vor 1 Minute schrieb Copernicus:

    Dieses Klinik verlangt das allererste nach einem Blanko-Checks ... 

    Stimmt nicht. 

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    vor einer Stunde schrieb Racfield:

    Von einer Klinik in Casa weiß ich mit Sicherheit, dass sie das Niveau einer deutschen Uni-Klinik hat. Aber das ist natürlich nicht billig und für „Otto-Normal-Verbraucher“ völlig unerreichbar. 😞 Aber genau das kritisiere ich ja. Kliniken wie die, die ich im Kopf habe, zeigen, dass es möglich ist. Es liegt also nicht an fehlendem Know-How ... 

    Nur das in einer deutschen Uni Klinik Osteurpäisches Personal arbeitet, was von nichts ne Ahnung hat und einen nicht versteht

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    vor 2 Minuten schrieb Montarrouit:

    Nur das in einer deutschen Uni Klinik Osteurpäisches Personal arbeitet, was von nichts ne Ahnung hat und einen nicht versteht

    Vermutlich sind die Verständigungsprobleme größer als dass Fachkenntnisse fehlen. In dem Punkt hast du völlig Recht. Die Verständigung ist oft eine Katastrophe. Ich frage mich, wozu Ärzte eine Fachsprachenprüfung machen müssen, bevor sie ihre Approbation in Deutschland bekommen. 

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites

    5 tote bei dieser "Grippe" ist wirklich keine bedeutende Zahl für ein Land mit 34 Mio Einwohnern...

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    Am 2.2.2019 um 20:27 schrieb Bouffi:

    5 tote bei dieser "Grippe" ist wirklich keine bedeutende Zahl für ein Land mit 34 Mio Einwohnern...

    Es sind jetzt 11 geworden!!!

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    Guest GucciTamarakt

    Posted

    vor 34 Minuten schrieb Copernicus:

    Es sind jetzt 11 geworden!!!

    Was denkst du wie viele überleben werden? Bei der hervorragenden medizinischen Versorgung in Marokko. 

     

     

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    vor 5 Minuten schrieb GucciTamarakt:

    Was denkst du wie viele überleben werden? Bei der hervorragenden medizinischen Versorgung in Marokko. 

    Woher soll ich das wissen? Ich bin kein Epidemiolog!

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    Am 3.2.2019 um 21:25 schrieb Gast GucciTamarakt:

    Was denkst du wie viele überleben werden? Bei der hervorragenden medizinischen Versorgung in Marokko. 

     

     

    InschaAllah nicht so viele....weder in Marokko noch hier in Deutschland als auch hoffentlich nicht weltweit.

    Aktuell in Deutschland 74 Tote in dieser Grippewelle 2019. Sehr beängstigend.

    https://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/neue-grippewelle-im-anflug-influenza-viren-aktivitaet-steigt-eindeutig-an-20190214440851

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites


    Join the conversation

    You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

    Guest
    Add a comment...

    ×   Pasted as rich text.   Restore formatting

      Only 75 emoji are allowed.

    ×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

    ×   Your previous content has been restored.   Clear editor

    ×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Recent Status Updates

  • Who's Online (See full list)

    • Khair
    • Mrs Loyal
    • Dr_Nick_Riviera
    • Wieder-Da
    • MarocMitHerz
    • lachhhh
    • MMK
    • Noah
    • Driss
    • Habibimabella
    • D_S
    • Tament
    • Solaykha85
    • Haze11
    • LOGOUT80
    • NatureHero
    • Ariiifi
    • Lovely_
    • Herzliebende
    • Lima.Sn
    • Maroccaina
    • C'est la vie
    • Mr. Nini
    • Saraalv
    • Fesia
    • Noura86
    • bintbladi
    • Melo
    • Helwa
    • Ime
    • Nimm_Mich
    • samirdj
    • Dunia
    • CosaNostra_
    • Zin0Tarefecht0
    • AKEOM
    • DiePerserin
    • Sasa7
    • Bint89
    • Netter-Mann
    • Soukaina
    • MysteryWomen
    • Zinnarif2019
    • geier
    • Sofia_
    • Smile Muslima
    • Argentum
    • Tetouan
    • winning-team
    • TheNormaleOne
    • Ali.m
    • Inasse
    • Chucks4friesen
    • Hbibkom
    • Der_Maure
    • undercovergold
    • Herrfantastisch
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy